Facebook Twitter Pinterest
March of Progress (Ltd. D... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,69

March of Progress (Ltd. Digipak) Limited Edition

4.9 von 5 Sternen 34 Kundenrezensionen

Statt: EUR 23,10
Jetzt: EUR 20,74 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 2,36 (10%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
March Of Progress
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Limited Edition, 11. September 2012
EUR 20,74
EUR 20,74 EUR 7,49
Vinyl, 11. September 2012
"Bitte wiederholen"
EUR 70,73
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
8 neu ab EUR 20,74 9 gebraucht ab EUR 7,49

Hinweise und Aktionen


Threshold-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • March of Progress (Ltd. Digipak)
  • +
  • For the Journey
Gesamtpreis: EUR 37,73
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (11. September 2012)
  • Limited Edition Edition
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Limited Edition
  • Label: Nuclear Blast (Warner)
  • ASIN: B008E585F0
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen 34 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 76.443 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Ashes
  2. Return Of The Thought Police
  3. Staring At The Sun
  4. Liberty Complacency Dependency
  5. Colophon
  6. The Hours
  7. That's Why We Came
  8. Don't Look Down
  9. Coda
  10. Rubicon
  11. Divinity (Bonus Track)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
29
4 Sterne
5
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 34 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Über fünf Jahre sind seit dem Comeback von THRESHOLD Fronter und Gesangswunder Damian Wilson (STAR ONE, AYREON, HEADSPACE) schon wieder vergangen. Bereits 2007 sprang er auf der Tournee für Andrew McDermott ein und sprang noch mit einem Textzettel auf der Bühne herum. Jetzt erst bringen die Progressive Metal Meister den langersehnten Nachfolger zu „Dead Reckoning“ auf den Markt. Die Erwartungen sind natürlich enorm. Haben doch „Dead Reckoning“ und zuvor schon „Subsurface“ die Latte sehr hoch gelegt und den einzigartigen Sound von THRESHOLD berühmt gemacht.

Fast genau ein Jahr nach dem Ableben vom zuvor ausgestiegenen Sänger Andrew McDermott dreht sich das neue Album nun in unseren CD-Schächten und enttäuscht keine Sekunde. Bereits der Opener „Ashes“ zeigt, dass die Briten nichts verlernt haben. Ausgeklügeltes Songwriting, einzigartige Melodien und ein Damian Wilson auf höchstem Niveau schallen uns mit für die Band recht hoher Geschwindigkeit entgegen. Die Songs von THRESHOLD benötigen natürlich ihre Zeit um sich vollends zu entwickeln, aber bereits beim ersten Durchgang entsteht hier eine ganz eigene Atmosphäre für die diese Band bekannt ist. Man kann in „March Of Progress“ förmlich eintauchen und für eine gute Stunde komplett abschalten um sich der Musik hinzugeben. Highlights sind dabei neben dem erwähnten Opener auf jeden Fall der tiefgründige und tiefgründige Track „Retunr To The Thought Police“, der bald nicht mehr aus dem Kopf will, das dramatische „Colophon“ und der Ohrwurm „The Hours“, welcher eine schön positive Aura ausstrahlt. Irgendwie klingt der Song nach Hoffnung und macht einfach Spaß.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von RJ + YDJ TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 24. August 2012
Format: Audio CD
In der letzten Zeit habe ich mich öfters gefragt, ob es nochmal passieren wird, das ein Progressive Metal / Rock Album veröffentlicht wird, welches als perfekt bezeichnet werden könnte. Bei all den wirklich guten letzten Alben von Dream Theater, Redemption, Rush oder Arena habe ich immer eine Kleinigkeit zum Kritisieren gefunden. Und dann kommt ausgerechnet ein Band daher, welche fünf Jahre benötigt hat um ein neues Album aufzunehmen und dabei noch einen neuen Sänger integrieren musste.

OK, so neu ist Damian Wilson dann doch nicht bei Threshold, hat er doch schon 2 Alben mit der Band aufgenommen. Damian Wilson ersetzt Andrew McDermott, welcher die Band verlassen hatte und leider inzwischen an einem Nierenleiden verstorben ist. Da ich die Alben welche Threshold mit McDermott denen mit dem Gesang von Damian Wilson vorziehe war ich sehr gespannt auf March Of Progress.

Das lange Warten hat sich definitiv gelohnt. March Of Progress klingt wie aus einem Guss. Es scheint mir als gibt die Band Damian Wilson mehr Freiheiten als das auf den Alben Wounded Land und Extinct Instinct gewesen ist.
March Of Progress zündet nicht beim ersten Durchlauf, dafür beim zweiten Anhören umso heftiger.

Der Opener “Ashes“ ist mit einem Refrain ausgestattet welcher den gemeinen Progressive Metal Fan niederknien lässt. Der komplette Song ist mit einer Hingabe gespielt, welche ich lange nicht mehr auf einem Metal Album gehört habe. “Return Of The Thought Police“ nimmt den Faden auf, der Song ist etwas langsamer und mit sehr feinfühligen Strophen versehen.

Es ist aufregend zu hören wie die Instrumente miteinander harmonieren. Jedem Musiker werden genügend Freiheiten eingeräumt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Leider haben wir fünf Jahre auf das neue Threshold Album March of Progress" warten müssen, doch es hat sich gelohnt. Karl Groom verwöhnt uns mit 69 Minuten Musik ohne nur einen Ausfall. Andrew Mac" McDermott verließ 2007 plötzlich die Band und verstarb 2011 an Nierenversagen (R.I.P!).
Andrew zählte zu den überragenden Sängern und verleite Threshold eine einzigartige Stimme.
Damian Wilson, der einst Wounded Land" und Extinct Instinct" einsang wurde wieder an Bord genommen. Nur dieser konnte meiner Meinung den herben Verlust von Andrew wett machen.
Die Platte lohnt sich von Anfang an! Los geht es mit dem knackigen Ashes", der Song geht gerade aus ohne Umwege.
Düsterer und zäher geht es mit Return of the thought Police" weiter das sich nach mehrmaligem hören zum ersten Highlight entpuppt.
Dann das treibende Stück Liberty Complacency Dependency", ein weiteres Highlight. Fette Gitarren und klopfende Drums, einfach stark.
Colophon" ist kein Lückenfüller sondern auch ein knackiger aber melodischer Song. Leicht und locker geht es mit The Hours" gekonnt weiter. Und das melancholische Werk .That`s why we came, traumhaft schön.
Dann wieder zum Aufwachen, Don`t Look Down", wieder ein rasanteres Stück. The Rubicon" ein melodischer Stampfer, auch geil.

Ein wunderbare Platte mit keinem schwachen Song, auch nach mehreren Durchläufen
1 Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Mr & Mrs. Smith TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 31. August 2012
Format: Audio CD
Mit einem wunderschönen, poetischen Cover und dem zum Musikgenre passenden Titel “March Of Progress” melden sich die britischen, melancholischen Progger Threshold wieder zurück bei ihren zahlreichen Fans. Schon seit einiger Zeit wieder fest im Sattel ist der langjährige Frontmann Damien Wilson (Star One) dessen helle, sphärische Stimme die oft mit Überlänge ausstaffierten, keyboardlastigen Lieder dominiert. Karl Groom (Gitarre) und Richard West (Keyboard) hatten die Produktion in ihren Händen und genügend Erfahrung dass es gut klingt. Fast 70 Minuten lang begeistern Threshold mit der Mischung aus anspruchsvoll und eingängig, ohne das irgendein Attribut überwiegt. Auch gibt es keine Überhits, sondern ein gleichbleibendes Niveau, so dass man die Scheibe als Ganzes sehen muss. Threshold haben einen eigenen Sound, was 2012 mehr zählt denn je.
Fans der Briten werden auch mit diesem Album nicht enttäuscht und die opulente Spielzeit entschädigt etwas für die Wartezeit von fünf Jahren!
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle Diskussionen

Ähnliche Artikel finden