Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Fire Herbstputz mit Vileda Shop Kindle Sparpaket Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Oktober 2013
Wer eine Mappe vorbereiten muss, der macht sich im Voraus viele Gedanken und wird manchmal auch von Selbstzweifeln geplagt. Bei mir war das ähnlich. Zur Begabtenprüfung meiner Hochschule musste ich eine Mappe vorbereiten, das Thema war mir dabei selbst überlassen. Der kreative Freiraum in allen Ehren - aber was sollte ich nun in meine Mappe rein packen? Wie muss eine Mappe aussehen? Welcher Inhalt ist wichtig und spiegelt mein Können wieder?

Ich habe mich zunächst bewusst GEGEN einen Mappenvorbereitungskurs entschieden. Denn was bringt es mir? Entweder mein eigener Stil wird dadurch verfälscht (und das checken die Dozenten sofort) oder ich bekomme mittelschwere Komplexe, weil mein Können nicht ganz so gut ist, wie das der anderen Kursteilnehmer... Also hab ich mich für den Kauf vom MappenGuide entschieden, um wenigstens nicht ganz unvorbereitet zu sein.

Für solche Zwecke finde ich diesen MappenGuide perfekt. Es berichtet jemand, der schon zahlreiche Bewerbungsverfahren durchgemacht hat und uns an seinen Erfahrungen teilhaben lässt. Man spürt deutlich, wie sich der Autor im Laufe der Zeit weiterentwickelt hat und kann dadurch auch etwas Mut für seine eigene Mappe sammeln. Die gröbsten Fehler, die man bei seiner Mappenerstellung machen kann, führt er deutlich auf, so dass man selbst diese vermeiden kann. Mir persönlich hat der MappenGuide sehr dabei geholfen, mich auf das Wesentliche zu konzentrieren: Meinen eigenen Stil. Den muss man natürlich haben, sonst bringt der ganze MappenGuide nichts.

Außerdem sollte man sich vor Augen halten, dass der MappenGuide keine Garantie für die Aufnahme an einer Hochschule ist! Und er liefert keine Ideen, die man für seine Mappe verwenden kann! Die Inspiration für Ideen muss man an anderer Stelle sammeln. Der MappenGuide gibt nur Tipps, auf was bei der Umsetzung und Darstellung geachtet werden muss. Die Erzählweise ist sehr persönlich und natürlich. Der Autor nimmt kein Blatt vor den Mund. Allerdings sei gesagt, dass Leute mit Schwerpunkt Fotografie vielleicht etwas mehr dem MappenGuide entnehmen können, als welche, die sich aufs Zeichnen fokussieren. Daher gibt es einen Stern Abzug. Bei meiner Vorbereitung war der MappenGuide dennoch eine große Hilfe. Er hat mir persönlich dabei geholfen, mit Lockerheit, Mut und geschärftem Blick für Details eine erfolgreiche Mappe zu erstellen. Das Resultat: Die Begabtenprüfung ist bestanden und nun bin ich Student im Studiengang Grafik-Design ;-)
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2015
Ich kann dieses Buch wirklich sehr weiterempfehlen! Ich hatte es mir 1 Monat vor der Eignungsprüfung gekauft und es hat mir wirklich geholfen! Es handelt sich hierbei nicht um ein "Wunder-Buch" welches jeden bestehen lässt. Es ist mehr ein Guide eben.. Es wird darin sehr gut erklärt was Kommunikationsdesign eigentlich ist (was ich auch nicht wusste) und der Autor nennt eben seine Fehler, die er bei seinen Aufnahmeprüfung(en) gemacht hatte. Ich würde mich trauen zu sagen, dass das Buch ist ein sehr guter Begleiter und Wegweiser für alle, die Kreativ sind und Kommunikationsdesign studieren wollen. Jetzt habe ich genug geschwärmt. Wünsche euch viel Erfolg bei euren Aufnahmeprüfungen ;)
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2014
Anfangs war ich sehr skeptisch, ob ich mir dieses Buch wirklich kaufen soll. Ich habe mir zuvor schon eine Menge über mein Wunschstudium und die für eine Bewerbung erforderliche Mappe durchgelesen. Doch nichts half,mir meine Fragen zu beantworten. "Mappenguide" hätte auch ein Flop und reine Geldverschwendung sein können. Doch ich bin froh, dass ich das Buch gekauft habe. Toll an diesem Buch ist, dass es im Gegensatz zu anderen durch persönliche Erfahrungen viel greifbarer ist. Mit diesem Buch kann man aus Fehlern lernen.
Anfangs war meine Motivation im Keller, überhaupt mit meiner Mappe anzufangen. Doch nachdem ich das Buch gelesen habe, habe ich so viele Ideen, die nur darauf warten, umgesetzt zu werden.
Schade ist allerdings, dass in diesem Buch der Fokus eher auf Fotografie liegt. Dennoch ist "Mappenguide" empfehlenswert und hilft mir hoffentlich Kommunikationsdesign studieren zu können :)
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2015
Ich habe mich dieses Jahr bereits zum zweiten Mal für eine Ausbildung im Bereich Design beworben - entsprechend hoch war daher auch meine Motivation. Den MappenGuide habe ich leider erst gefunden, als ich schon zum Eignungstest zugelassen worden war - trotzdem habe ich ihn mir gekauft, um a) meine bisherigen Fehler nachvollziehen zu können b) ein bisschen mehr Rückenstärkung für den Test zu haben und c) um gleich einen Fahrplan zu besitzen, wenn es nicht klappen sollte - denn Aufgeben wollte ich so schnell nicht.

Das komplette Manuskript hatte ich binnen 3 Stunden durchgelesen und ich muss sagen, ich wäre froh gewesen, wenn ich es eher gefunden hätte. Natürlich gibt es kein Patentrezept und jede Schule ist verschieden, aber Dinge, die immer groß geschrieben werden sind 'Konzeption'.
Ich habe vor meiner Bewerbung ein Jahrespraktikum gemacht und es ist finde ich immer einfacher, an Kundenaufträgen zu arbeiten - viel schwieriger wird es aber, wenn man seine eigenen Interessen darstellen soll.
Hier wird man vom Autor gleich an die Hand genommen - zuerst zeigt er an seinen eigenen Werken, wie man es (nicht) machen soll und dann wird spezifisch auf den Bewerber eingegangen. Man darf es nicht so verstehen, dass man ein fertiges Thema bekommt, das man abarbeitet - viel mehr werden immer mehr Hinweise gegeben, WIE man arbeiten kann und WIE Designer denken. Denn Design unterscheidet sich nun mal von Kunst und das ist auch ganz gut so. So entwickelt man eine ganz andere Denkweise seiner Arbeit gegenüber.
Die verschiedenen Kapitel werden oft durch ein Zitat ergänzt, was ich sehr schön finde - diese bleiben hängen und fassen prägnant zusammen, sodass man sich die Materie immer irgendwie herholen kann.
Gewünscht hätte ich mir noch ein wenig mehr Zeilen über die berüchtigten Eignungsprüfungen (vermutlich weil da eher meine eigene Intention dahiner stand) aber das fällt bei dem restlichen Input nicht so sehr in's Gewicht.

Weil manchmal das Design angesprochen wurde: ich finde es gut, wie es ist. Bei all den wirren Gedanken um die eigene Mappe hätte ein fancy Design zu sehr abgelenkt. So ist es schlicht gehalten, damit man sich auf den Inhalt konzentrieren kann. Daumen hoch.

Ich persönlich konnte zwar nicht das volle Potential des MappenGuide ausschöpfen, kann es aber trotzdem jedem angehenden Design Studenten ans Herz legen. Meine Zulassung kam letzte Woche und so werd ich mir wohl das ein oder andere Kapitel für Semesterarbeiten nochmal durchlesen :-)
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2013
Habe mir das Buch gekauft, obwohl ich aus einer anderen künstlerischen Richtung komme. Es enthält so viele Insider-Tipps und Erfahrungen, die nur jemand berichten kann, der diesen Weg durchlaufen hat. Es ist sehr authentisch, motivierend und inspirierend. Das Buch öffnet Türen, die man vorher nicht entdeckt hätte. Es erweitert den Horizont und öffnet die Augen für die wahre Welt von Design. Es kann jedem gelingen, eine Mappe zu erstellen, durch die man zum Studium zugelassen wird. Der MappenGuide ist ein toller Leitfaden mit praktischen und theoretischen Tipps, der dir zeigt, wie sich dein Traum erfüllen kann. Einfach super!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2014
Ich habe mir wirklich den Kopf zerbrochen, ob ich mir dieses ebook zulege oder nicht. 30,- € ist nicht wenig. Schlussendlich hat mich meine immer stärker wachsende Verwirrung und die stetig wachsenden Selbstzweifel dazu gebracht und ich habe mir den mappenguide heruntergeladen.
Und es hat sich definitiv gelohnt.
Sehr anschaulich und ausfürlich beschreibt Andy, wie und was er falsch und richtig gemacht hat bei einzelnen Arbeiten. Ich kann jetzt einen anderen Blick auf meine Arbeiten und meine bisherigen Überlegungen zu meiner Mappe werfen. Der Guide hat mir die Augen geöffnet, worauf es ankommt und durch das Lesen habe ich festgestellt, wie weit von mir entfernt ich bei meinen bisherigen Themenideen war.

Der Mappenguide hat mir den Mut und die Überzeugung gegeben, dass ich ganz ich selbst sein kann und dass das vermutlich am besten ankommt.

Nach dem Lesen des Buches hat man keine fertige Mappe und mit Sicherheit auch keine Garantie für einen Studienplatz. Aber zumindest im Innersten ist einem ein wenig wohler.

Alle Leute, die erwarten, dass sie hier eine step-by-step-Anleitung zur Anfertigung einer Mappe vorgelegt bekommen, sollten die Finger von lassen. Das Buch gibt Hinweise, Ratschläge und schubst einen hin und wieder, so dass man über seine eigenen Gedanken stolpert und gezwungen ist, sie noch einmal zu überdenken. Aber es ersetzt nicht die eigenen Überlegungen, Erfahrungen und Ideen

Liebe Grüße und ein Hut-ab an Andy, der diese Erfahrungen teilt und sich nicht scheut, eigene Fehler einzugestehen
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2015
Ich habe das Buch für meine Tochter gekauft und auch selbst gelesen, um ihr unterstützend in Bezug auf die Themenfindung und Umsetzung zur Seite zu stehen.
Schon vor dem Kauf des Buches sind relevante Themengebiete und Fragen zur Mappenerstellung aufgekommen. Zum größten Teil sind diese Themen im Buch behandelt und Fragen beantwortet worden.

Nachdem der Author sehr authentisch schreibt, kann ich mir vorstellen, dass viele Studeanwärter sich dort sehr gut wiederfinden.

Zum einen wird der Mythos, dass zur Mappenerstellung die Beherrschung der Zeichenkunst notwendig ist, plausibel aufgeklärt, und zum anderen wird das Bewußtsein zur eigenen Mappe durch die ehrlichen Bekenntnisse des Autors zu seinen eigenen Arbeiten, gestärkt. Der Author verdeutlicht die brissante Thematik zur Mappenvorbereitung anhand von Erklärungen zu den Begrifflichkeiten, zeigt hilfreiche Methoden zur Themenfindung auf und gibt Hilfestellung zur Motivation. Wobei meiner Meinung nach die Motivationshilfe nicht unbedingt Gegenstand eines Mappenguids sein sollte, da Motivation eine absolute Voraussetzung für diesen Berufswunsch sein muss.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2015
Ich habe mir das E-Book zur Vorbereitung für das Erstellen meiner Designmappe gekauft
und kann es nur wärmstens weiter empfehlen (an alle, die ebenfalls eine Mappe für Kommunikationsdesign erstellen, aber auch an diejenigen, die schon immer mal wissen wollten, was Kommunikationsdesign eigentlich wirklich bedeutet und wie man kreativ richtig arbeiten kann, Ideen bekommt.... .)
Das Buch hat mir eine völlig neue Sichtweise gegeben. Dank dieses Buches ist mir klar
geworden, was gutes Design wirklich bedeutet.
Es beinhaltet sehr viele hilfreiche Tipps zum erfolgreichen Erstellen einer Mappe für
Kommunikationsdesign.

Vielen Dank Andy, dass du so viel Arbeit in dieses Buch gesteckt hast und dass du auf diesem Weg uns an
deinen Erfahrungen teilhaben lässt.

Viele Liebe Grüße :)
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2014
Gute Hilfe um einen Anfang bei der Erstellung einer Bewerbungsmappe für eine künstlerische Ausbildung zu finden.
Kann ich nur weiterempfehlen!
Gut und anschaulich zu lesen, erfahrungsnah und meiner Meinung nach auch umsetzbar, was darin enthalten ist.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2015
Anfangs habe ich lange überlegt, ob ich mir dieses Buch zulegen solle oder nicht, da man sich auch auf anderen diversen Seiten kostenlos Informationen rund um die Mappe besorgen kann. Dennoch war die Neugier zu groß, so dass ich mir dieses E-Book zulegte. Den Kauf bereue ich nicht - im Gegenteil. Nirgends zuvor konnte ich solch ausführliche und detailreiche Tipps lesen. Besonders gut finde ich, dass er seine gescheiterten Bewerbungen offen legt und auch erklärt, warum es damit nicht klappte. Man kann den Denkprozess bis hin zur erfolgreichen Bewerbung sehr gut nachvollziehen und somit auch einiges für die eigene Mappe mitnehmen. Des Weiteren hat mir das Buch auch nochmal einen ordentlichen Motivationsschub gegeben.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)