Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Maos letzter Tänzer (Blu-... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von blomkvist1
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand in der Regel innerhalb von zwei Werktagen im Luftpolsterumschlag mit Rechnung
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Maos letzter Tänzer (Blu-ray)

4.7 von 5 Sternen 41 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf Blu-ray
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
Standard Blu-ray
EUR 8,99
EUR 2,11 EUR 1,60
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Bitte beachten Sie, dass bei einigen Blu-ray-Playern ein Firmware-Update zum Abspielen dieser Blu-ray notwendig sein kann. Weitere Informationen.



Wird oft zusammen gekauft

  • Maos letzter Tänzer (Blu-ray)
  • +
  • Victoria, die junge Königin [Blu-ray]
Gesamtpreis: EUR 16,48
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Chi Cao, Chengwu Guo, Bruce Greenwood, Amanda Schull, Joan Chen
  • Regisseur(e): Bruce Beresford
  • Format: PAL
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Capelight Pictures (AL!VE
  • Erscheinungstermin: 11. März 2011
  • Produktionsjahr: 2009
  • Spieldauer: 121 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 41 Kundenrezensionen
  • ASIN: B004K06QKO
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 49.279 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Die mitreißende Geschichte des herausragenden Balletttänzers Li Cunxin hat international Millionen von Menschen berührt. Die Verfilmung seiner Autobiographie zeigt in bewegenden Bildern den Weg eines unscheinbaren aber außergewöhnlich talentierten Jungen in die Weltliga der hohen Kunst des Balletts. Entstanden ist ein emotionales Meisterwerk über einmalige Chancen im Leben, Freiheit, die erste Liebe und die Kraft des Tanzes: Anfang der 70er Jahre wird der elfjährige Li Cunxin in der chinesischen Provinz von Talentsuchern entdeckt und nach Peking auf die Ballett-Akademie geschickt. Die Umgebung ist fremd, das Training hart. Im Laufe seiner siebenjährigen Ausbildung entwickelt er eine tiefe Leidenschaft für das Ballett, und sich selbst schließlich zu einem herausragenden Tänzer. Als er die einmalige Chance erhält, als einer der ersten seines Landes an einem Kulturaustausch mit den USA teilzunehmen, erlebt er am Ballett von Houston, Texas, die persönliche und künstlerische Freiheit, von der er in seiner Heimat nicht einmal zu träumen wagte. Li avanciert zum umjubelten Star, lernt seine erste große Liebe kennen und genießt glücklich jede Sekunde seines neuen Lebens. Ein Leben fernab der neu gewonnenen Freiheit wird für ihn unvorstellbar. Doch plötzlich tauchen seine Landsleute auf und setzen ihn im Konsulat unter Druck: Li muss entscheiden, ob er bereit ist, für sein neues Leben den höchsten Preis zu zahlen...

Bonusnaterial:
- Making of
- Interviews
- Trailer

VideoMarkt

Anfang der Siebzigerjahre wird der elfjährige Li Cunxin von Talentsuchern entdeckt und an der Pekinger Ballettakademie aufgenommen. Dort entwickelt er sich zu einem herausragenden Tänzer und erhält schon bald die Chance, an einem Kulturaustausch mit den USA teilzunehmen. In Houston, Texas, genießt er nicht nur künstlerische Freiheiten, sondern findet auch seine große Liebe, die er heiratet, um nicht mehr in seine Heimat zurückkehren zu müssen. Eines Tages wird Li von chinesischen Landsleuten aufgesucht, die ihn zur Rückreise zwingen wollen. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Ich hatte mir unter dem Film so etwas ähnliches vorgestellt wie "Die Geisha", nur dass hier anstelle von Fächertanz Ballet im Mittelpunkt stehen und die Person, um die es sich dreht, männlich anstatt weiblich sein würde.
So einige Parallelen konnte man dann tatsächlich finden: es geht um die Entdeckung eines zunächst verhinderten Talentes und die Opfer, die man für den Erfolg bringen muss. Doch damit enden die Ähnlichkeiten auch schon. "Maos letzter Tänzer" (ich habe mir den Film übrigens im englischen Original angesehen, wie ich es immer tue, weil ich keine Synchronationen mag) ist kein auf dramaturgische Optik aufgebauter Bilderreigen, wie es einer Autobiografie wohl auch kaum angemessen gewesen wäre.
Stattdessen bekommt man eine äußerst einfühlsame Lebensgeschichte präsentiert, die auch jenen gefallen dürfte, die sich - wie ich - nicht für Ballet interessieren. Regisseur Bruce Beresford hat offensichtlich ein Händchen dafür, gefühlvolle Aussagen mit Tiefsinn auf die Leinwand zu bannen. Romantiker kommen dabei ebenso auf ihre Kosten wie Realisten.

Zugleich erschütternd und faszinierend ist es mitzuerleben, wie ein kleiner Junge aus einem einsamen Bergdorf ins große Beijing gebracht wird, um Tänzer zu werden. Freiwillig hat er sich diesen Weg nicht ausgesucht, so etwas gab es nicht im kommunistischen China, und dem ersten Stolz darüber, ausgewählt worden zu sein, folgen Jahre des Kummers: das Leben an der Tanzakademie ist hart, freudlos und einsam. Lis Leben nimmt erst eine entscheidende Wende, als er als junger Mann auserwählt wird, für drei Monate in die USA zu gehen, um dort seine Fähigkeiten auszuformen.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
.....höre ich auf, dich zu beleidigen."
Ganz ehrlich- es gibt nicht viele chinesische oder auch klassische,
japanische Filme, die meine DVD- Regale bevölkern u. bereichern.
Ausnahmen sind da die Klassiker vom besten Kämpfer aller Zeiten,
der jemals auf unserem Planeten lebte.
Und natürlich die berühmteste und liebenswerteste Echse, die
überhaupt jemals über die Leinwände u. Wohnstuben stampfte.
Daß mich dieser Ballettfilm hier soo in den Bann ziehen würde,
hätte ich niemals für möglich gehalten.

Diese wundervolle Biografie über den harten und beschwerlichen
Weg des Ballett- Tänzers Li Cunxin ist ein Frauenfilm?? Schwachsinn!
Der Film ist gerade auch gut für die Art Männer, die nicht viel mit
Ballett anfangen können- ähnlich wie der Protagonist zu Beginn des Films.
Und diese mitreißende Geschichte hat bis heute Millionen von Herzen
begeistert. Und nun auch meins.

***********************************************************

Story:

Anfang der 70er Jahre wird der elfjährige Li Cunxin aus der
chinesischen Provinz von Talentsuchern entdeckt und nach Peking
auf die Ballett- Akademie geschickt.
Trotz der ihm fremden Umgebung und einem zähen Training lernt Li
schnell, seine Gefühle in einem ausdrucksstarken Tanz umzusetzen
und entdeckt innerhalb der siebenjährigen Ausbildung eine tiefe
Leidenschaft für das Ballett.
Er entwickelt sich zu einem herausragenden Tänzer und bekommt
schließlich die Chance, als einer der ersten aus seiner Heimat China,
an einem Kulturaustausch mit den USA teilzunehmen......
Lesen Sie weiter... ›
11 Kommentare 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Der Film ist toll weil es ausschließlich tolle Rollen sind die den Film auf die Beine stellen. Es gibt in diesem Film keinen Bösewicht, der den Tanz schlecht macht. Da sind nur gute Leute die alles tun damit es ein gutes Ende nimmt. Wenn denn mal ein Greul der Kulturrevolution durchblitzt, hat das nichts mit dem Film zu tun. Hier und da scheint eine gute Seele zu verschwinden, doch alles wird halb so schlimm dargestellt. Darüber freut sich ein Zuschauer, dass niemand bis zum Schluß traurig sein muss. Was das mit Freiheit zu tun hat, wie manche Rezensenten meinen, bleibt eine unscharfe Vorstellung. Der Tänzer Li Cunxin, alias Sohn Nummer 6, hatte als Kind gar kein Interesse am Tanz auf der Eliteschule, im Gegenteil, er hatte Heimweh. Mit Freiheit, kann man auch nicht Anerkennung statt Beleidigung meinen die er durch den Tanzunterricht erfahren hat. Die Reise in die USA war kein Freiheitsdrang, sondern Folge einer Einladung zum Tanz. Dort hatte er keine freie Wahl, er musste tanzen um zu überleben oder zum ungeliebten Systemtanz zurückkehren. Denn Geld für ein anderes Leben hatte er keins. Tanzen dafür war harte Arbeit, die, kannte er aus dem Dorf seiner Eltern. Zwischen den Anforderungen der maoistischen Partei und seinen amerikanischen Gastgebern war er geplagt vom Wunsch seine Familie wiederzusehen, der kommunistischen Sache zu dienen aber nicht, nach China zurückkehren zu müssen, wo Tanzen ästhetisch militarisiert war. Im Film hatte er das Glück von ausschließlich netten Leuten umgeben das Beste aus seiner Zwangslage zu machen. Freiheit würde ich das nicht nennen. Ein Kampf gegen viele bedrückende Umstände, im Schutz der Künste, ist nicht automatisch Verwirklichung einer Utopie.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden