Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

► Verpackung und Lieferumfang:
Das DSLM Travel Reisestativ wird in einer bedruckten Kartonverpackung geliefert. Auf dieser sind das Produkt und seine wichtigsten Anwendungsmöglichkeiten abgebildet. Das Stativ wird in einer sehr schlichten, schwarzen Transporttasche geliefert, die allerdings nicht sonderlich hochwertig ist. Angesichts des relativ günstigen Preises ist dies allerdings verzeihlich. Eine ausführliche und bebilderte Bedienungsanleitung in Deutsch liegt ebenfalls bei.

► Ersteindruck, Design und Verarbeitungsqualität:
Das Travelstativ wirkt erstaunlich leicht und regelrecht winzig. Es wirkt ein wenig wie der ganz kleine Bruder des Laurum 501 (siehe Vergleichsbild). Dennoch macht es einen relativ wertigen Eindruck und gibt verarbeitungsseitig keinen Grund zur Klage.

► Funktionalität und Praxiserfahrungen:
Die Schraubklemmen sind trotz der kompakten Maße recht griffig und bereiten bedienungsseitig keinerlei Probleme. Die Beinauszüge fahren mehr oder weniger selbsttätig heraus und können mühelos und sicher geklemmt werden. Die Beinwinkelverstellung erfolgt über herausziehbare Clips. Die maximale Höhe beträgt 143 cm, die minimale Höhe 48 cm. Das Packmaß liegt bei 35 x 10 cm. Das Nettogewicht inkl. Kugelkopf unterschreitet die offizielle Herstellerangabe sogar um 300 g und liegt bei exakt 1,3 kg.

Die Standfestigkeit ist für so ein leichtes Stativ ausreichend gut und kann durch ein Gewicht am Haken der Mittelsäule verbessert werden. Die Mittelsäule kann auch umgekehrt eingesetzt werden, sodass die Kamera „hängend“ zwischen den Stativbeinen genutzt werden kann. Das Bein mit Kälteschutz ist abnehmbar und kann auch als Einbeinstativ genutzt werden.

Der serienmäßig mitgelieferte Kugelkopf ist verhältnismäßig massiv und würde auch einem etwas größeren Stativ gut zu Gesicht stehen. Die Schraubklemmen und die gesamte Konstruktion des Kugelkopfes machen einen durchweg Vertrauen erweckenden Eindruck. Die korrekte Ausrichtung der Kamera wird durch zwei Wasserwaagen erleichtert. Die Schnellwechselplatte ist durch zwei Schraubenköpfe vor versehentlichem Lösen bei geöffneter Feststellschraube gesichert. Die Gewindeschraube zur Befestigung der Kamera auf der Schnellwechselplatte verfügt über einen Klappbügel und kann ohne zusätzliches Werkzeug genutzt werden.

Soweit kann das Stativ also überzeugen. Etwas kritisch sehe ich die Herstellerangabe hinsichtlich der maximalen Belastung mit 5 kg. Das scheint mir eher ein Wert aus einem Labor zu sein, denn für eine wirklich schwere Kamera-Objektiv-Kombi erscheint mir das Stativ grundsätzlich zu leicht gebaut. Für Kompakt- Bridge- oder leichtere Systemkameras ist das Stativ aber absolut ausreichend stabil.

► Fazit:
Das Mantona DSLM Travel Reisestativ kann als leichter und kompakter Reisebegleiter durchweg überzeugen. Die Verarbeitung, Funktionalität und Flexibilität gefallen mir wirklich sehr gut. Zudem ist es recht preisgünstig. Nutzer einer schweren Kamera-Objektiv-Kombination sollten sich aber lieber nach einer stabileren Alternative umsehen.
review image review image review image review image review image review image review image review image
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2017
Ich habe das Stativ vor rund einem Jahr erworben. Inzwischen ist es kaum noch zu gebrauchen da sich diverse Schrauben gelockert haben und daraufhin unterwegs abgefallen sind. Zudem ist das Schraubgewinde an der Mittelsäule gebrochen. Die Mittelsäule lässt sich jetzt nur noch an einer bestimmten Stelle einklemmen, damit die Stabilität gewährleistet ist und die Kamera nicht zum wackeln anfängt.
Bei diesem Preis hätte ich mir eine bessere Qualität versprochen und hätte auf eine längere Lebensdauer gehofft, vor allem da ich recht sorgsam mit dem Stativ umgegangen bin. Das einzig positive am Stativ ist der Kugelkopf der meine mittelschwere Systemkamera sicher und fest hält.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2017
Ich habe das Stativ gebraucht gekauft, kann jedoch keine Beschädigung feststellen.
Es kam wohl direkt vom Hersteller.
Das Stativ bietet einen sicheren Stand und zahlreiche verstellmöglichkeiten.
Die Nutzung als Einbeinstativ werde ich bald noch ausprobieren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2017
Obwohl das Stativ nicht oft benutzt und schon gar nicht beansprucht wurde, fallen die Beine raus, sobald man die Feststellmutter löst. Das kann nicht sein, vor allem nicht, wenn man den Preis beachtet.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2015
Dieses Stativ hat mich im positiven Sinn, sehr überrascht.
Es ist wesentlich stabiler als gedacht, denn ich hatte mir schon einige Reisestative angeschaut.
Zusammengefaltet ist es sehr kompakt, das kleinste das iich kenne.
Der Kugelkopf dürfte von einem namenhaften chin. Hersteller stammen.
Er hält die Kamera sehr stabil, ebenso wie das Stativ.
Selbst die vierten Glieder, welche oft als Spinnenbeinchen bezeichnet werden, sind stabil.
Die Mittelsäule läßt sich 2 Fach ausfahren, diese Funktion nutze ich aus Gründen der Stabiltät nicht, denn meine Spiegelreflex wiegt in Kombintaion mit dem Objektiv recht viel.
Natürlich komme ich so nicht auf die Höhe eines konventionellen Stativs, dafür habe ich es bei der Reise fast immer dabei.
Mit ca.1400gr ist es leichter als mein Carbonstativ mit normaler Baugröße , also ein rundum gelunges Produkt.
Von mir bekommt das Stativ eine unbedingte Kaufempfehlung.
Ich würde es jederzeit wiederkaufen.
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2016
Stativ defekt geliefert, nicht original verpackt, Aufkleber: "Ein Bein eingeklemmt"
Ein segment lässt sich nicht herausziehen, ein weiteres lässt sich nicht arretieren,
Schaumsroffummantelung eingeschnitten, offensichtlich defekte Rücksendung verschickt,
review image review image review image review image
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 24. April 2016
Farbe: blau|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Fummelig und qualitativ fragwürdig
_______________________________

Das Stativ mit der Bezeichnung:

"Mantona 21086 DSLM Reisestativ für System/DSLR/Kompaktkamera (143 cm (56,3 Zoll), Kugelkopf, Belastbarkeit: 5kg, drehbare Mittelsäule, kompaktes Packmaß) blau"

'sieht auf den ersten Blick solide aus. Auf den zweiten Blick entpuppt sich dieses Reisestativ leider als äußerst problematisch.

Die Gewinde zur Arretierung der Stativbeine rauben einem den letzten Nerv. Man stelle sich vor, man steht draußen in der Natur, das Bein des Stativs rutscht raus und die beiden inneren Plastikklemmen, die das Bein halten sollen, gehen verloren. Wenn man diese nicht mehr finden sollte, kann man das Stativ gleich ganz entsorgen. Denn ohne diese geht gar nichts! Und wenn man das Glück haben sollte, sie zu finden, muß sie wieder richtig anbringen, sonst rutscht das Bein nicht durch und klemmt fest. Ich hatte noch kein Stativ, dessen Gewinde derart fummelig waren.

Die Tasche, in der das Stativ verstaut wird, ist auch nicht der Knaller und bei einem Preis von über 100€ wäre durchaus eine qualitativ hochwertige drin gewesen. Die Mittelsäule ist wackelig und das Gewinde für den Stativkopf ist auch nicht wirklich verwindungssteif, sodaß durchaus verwackelte Aufnahmen vorkommen können.

Die Hebel für die Beinverstellung könnten leichtgängiger sein. Andere Hersteller verbauen hier eine Vorrichtung mit Klickverschluß. Insgesamt bin ich mit diesem Reisestativ ganz und gar nicht zufrieden und kann nur einen Stern vergeben.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Farbe: blau|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Ich suchte ein Stativ für Unterwegs, das also leicht zu transportieren ist und ohne viel Aufwand auf- und abbaubar ist. Das Reisestativ 21086 von Mantona versprach und hielt das.

Das Stativ wird in einem schmalen Karton geliefert, von dem ich mir etwas mehr Schutz gewünscht hätte. Es kam heil an, aber war nicht sicher fixiert im Karton. Das hätte auch schief gehen können. Im Lieferumfang sind eine dünne Transporttasche und eine Anleitung, die aber so kryptisch ist, dass man auf sie auch hätte verzichten können.

Zum Glück erklärt sich das Stativ weitgehend selbst. Nach zwei bis drei Minuten hat man alles durchschaut. Es ist sehr leicht und das Auf- und Abbauen wie auch das Verstellen aller Teile ist sehr einfach. Das Stativ ermöglicht Höhenverstellung, Drehen, Neigen, halt alles was man braucht, um jede gewünschte Perspektive einzunehmen.

Durch sein geringes Gewicht und die Transporttasche, lässt es sich bequem über die Schulter gehängt tragen und nimmt wenig Platz in der Reisetasche ein. Ich finde es fast schon zu leicht, da ich manchmal an seinem stabilen Stand zweifel, wenn ich es aufbaue. Aber bisher ist nie was verrutscht oder umgekippt.

Insgesamt bin ich sehr zufrieden als Hobbyfotograf ohne großen Anspruch. Nur das Zubehör könnte besser sein. Die Tasche könnte etwas hochwertiger sein, ich glaube die wird nicht lange halten, und die Anleitung ist auch verbesserungsfähig. Unterm Strich vier Sterne.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 25. April 2016
Farbe: blau|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Ich muss gestehen, dass ich keine Experte für Kamerastative ist. Meine Schwägerin ist semiprofessionelle Fotografin und ich denke, daß sie sich über dieses Stativ freuen wird.

Dadurch, daß es sich so zusammenklappen lässt, daß es in die im Lieferumfang enthaltene Tasche und/oder Rucksack passt und nicht allzuschwer ist, ist das Mantona 21086 DSLM Reisestativ perfekt für unterwegs, um z.B. in der Natur Landschaftsaufnahmen zu machen.

Auch ohne Erfahrungen konnte ich es in kürzester Zeit aufbauen, dank der Teleskopsbeine kann man es schnell auf die gewünschte Höhe einstellen. Als maximale Höhe habe ich knapp 1,50m gemessen, die ausfahrbare Mittelachse auf voller Höhe.

Dank zweier Wasserwagen lässt sich die Kamera leicht in die perfekte Horizontale bringen, mit Hilfe des Kugelkopfes sind auch Stellungen in verschiedenen Winkeln möglich.

Der Kugelkopf ist auch um die eigene Achse drehbar.

Das Stativ steht sehr sicher, die Beine lassen sich mit einem mitgelieferten Imbussschlüssel in der gewünschten Stellung festziehen.

Die gesamte Verarbeitung ist tadellos und das Stativ macht auch mich einen sehr wertigen Eindruck.

Ich weiß nicht, welche Ansprüche professionelle Fotografen an ihre Stative haben, das Mantona 21086 DSLM Reisestativ sollte zumindest ambitionierten Hobbyfotografen mehr als ausreichen.

Einen Makel oder ein Ärgerniss konnte ich nicht feststellen, das Stativ hat mich voll überzeugen können.
review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2015
Ich habe das Stativ hier auf Amazon im Set mit der Triangel Tasche gekauft:

Mantona Triangel Kameratasche inkl. Mantona DSLM Travel Reisestativ grau

Meine Erwartungen waren nicht die allergrößten. Das komplette Set aus Stativ, Kugelkopf, Wechselplatte und Slingbag kostet deutlich unter 150 Euro - was soll da das Stativ taugen?!

Nun das Stativ ist kein Gitzo oder Berlebach, das Equipment bis zu 10 Kilo tragen kann. Aber dennoch ist das Stativ genau das was es sein soll - ein sehr kleines Reisestativ für eine DSLM (also eine spiegellose Systemkamera). Das Stativ selbst wiegt inkl. dem abnehmbaren Kugelkopf etwa 1.6 Kilogramm. Die gesamte Höhe wenn man alles auszieht, was auszuziehen ist, beträgt dann 143 cm, was eine beachte liche Höhe ist für ein Stativ das mit seinem Packmaß von 35 cm in einem kleine Tasche passt! Das ist beachtlich. Ich habe mit meiner Systemkamera Tests gemacht und kann bestätigen, das geht und das hält gut. Für Langzeitbelichtungen würde ich die Mittelsäule nicht ausfahren, schon gar nicht zweifach, und würde die Langzeitbelichtungen dann eher auf etwa 100 cm Höhe ohne die Mittelsäule machen. Dann sind auch Verschlusszeiten von 30 Sekunden bei diesem kleinen Stativ kein Problem. Das das Stativ am unteren Ende der Mittelsäule über einen Stativhaken/Taschenhaken verfügt, kann man das ganze Set noch gut gegen Vibrationen und Windeinflüsse absichern.

Der Kugelkopf ist kein Gigant, aber mit seinem Arca-Kompatiblen Wechselsystem sehr tauglich und macht genau was er soll - die Kamera stabil tragen und verstellen. Der Kopf verfügt über Libellen/Wasserwaagen so das man seine Kamera sehr gut ausrichten kann, auch wenn das Stativ mal nicht 100% eben ausgerichtet ist.

Die mitgelieferte Wechselplatte ist mit einer Sicherung ausgestattet, so das auch wenn sich die Schnellwechselbasis mal lösen sollte, die Platte dennoch nicht gleich rausrutschen kann. Zum Entfernen der Wechselplatte muss die Basis absichtlich ganz geöffnet werden, was nicht ausversehen passiert. Selbst an solche Kleinigkeiten hat man bei diesem "billig-Stativ" gedacht. Die Wechselplatte ist zudem Werkzeugfrei an der Kamera zu montieren und man braucht nicht wie bei sehr vielen - auch bei den ganz teuren System - einen Inbus Schlüssel in der Hosentasche um die Kamera zu montieren oder die Wechselplatte wieder von der Kamera zu entfernen.

Das Stativ wird mit einem sehr leichten und dünnen Schutz-Sack geliefert welcher auch noch mal einen Gurt hat so das man das Stativ auch seperat umhängen kann oder im Kofferraum in der Schutzhülle gut transportieren kann.

Die Stativbeine sind mit Gummifüßen ausgestattet, die man abziehen kann, so das man mit den dann zuvorkommenden Spikes das Stativ in der Natur oder im Eis und Schnee dann gut aufstellen kann. Für Parkett-Fotografen sicher nicht wichtig aber für die, die gerne draußen Aufnahmen machen, eine nicht unerheblich wichtige Einrichtung diese Spikes.

Eins der drei Stativbeine kann abgeschraubt werden und kann mit der entnommenen Mittelsäule (die zweifach ausziehbar ist) kombiniert werden, so das man ein recht hohes und mittelmäßig stabiles Einbeinstativ erhält. Um die beiden Teile (entnommenes Bein und entnommene Mittelsäule) zu kombinieren muss man einen Gewindestift der dem Stativset beiliegt in beide Enden schrauben und somit die beiden Teile zusammenschrauben. Der Gewindestift liegt in der Stativhülle. Das ganze ist nutzbar aber wahrscheinlich in der Praxis eher zu fummelig. Es funktioniert aber tadellos und soll deswegen meiner sehr positiven Bewertung keinen Abbruch tun.

Natürlich ersetzt dieses kleine und sehr günstige Reisestativ nicht ein großes und teures Dreibein Stativ mit hochwertigem Kopf aber genau für den obigen Zweck ist das Set meines Erachtens nahezu konkurrenzlos und wirklich durchdacht. Von mir volle fünf von fünf Punkten!

Schöne Grüße - Euer Stativfreak, Taschenfreak und Fotofuzzy - Jörg Langer
review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 16 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)