Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Filmexpress. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
EUR 25,72 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Der Mann von La Mancha

4.3 von 5 Sternen 16 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 25,72
EUR 25,72 EUR 19,89
Verkauf und Versand durch Filmexpress. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Der Mann von La Mancha
  • +
  • Don Quijote von der Mancha (2 DVDs) - Die legendären TV-Vierteiler
Gesamtpreis: EUR 33,71
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Peter O'Toole, Sophia Loren, James Coco, Harry Andrews, John Castle
  • Komponist: Mitch Leigh
  • Künstler: Giuseppe Rotunno, Arthur Hiller, Dale Wasserman
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch, Englisch, Spanisch, Italienisch, Polnisch
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Niederländisch, Portugiesisch, Schwedisch, Ungarisch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Sony Pictures
  • Erscheinungstermin: 20. September 2005
  • Produktionsjahr: 1972
  • Spieldauer: 124 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 16 Kundenrezensionen
  • ASIN: B000WL8WLQ
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 153.937 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Miguel de Cervantes, als Schriftsteller und Steuereinnehmer bisher weniger erfolgreich, wartet im Kerker von Sevilla auf ein Inquisitionsverfahren wegen Ketzerei.
Doch schon im Gefängnis halten seine Mitgefangenen - Diebe, Halsabschneider und Landstreicher - über ihn Gericht und wollen ihm sein kümmerliches Eigentum abnehmen. Darunter befindet sich ein unvollendetes Manuskript mit dem Titel "Don Quichote". Um es zu retten, schlägt Cervantes vor, sich um seine Geisteserhaltung im Rahmen einer Theatervorführung zu verteidigen und mit seinem Diener die Geschichte von Don Quichote und dessen Schildknapppen Sancho Panza zu spielen. Die Gefangenen werden als Darsteller lmit in die Handlung einbezogen.
Don Quichotes Bekenntnis, die Ritterlichkeit wiederherzustellen und für das Recht zu kämpfen, folgt der berühmte Kopf gegen die Windmühlenflügel.
Danach erreichen er und Sancho ein Landgasthaus, das Don Quichote für eine Burg hält. In Aldonza, der von Eseltreibern belästigten Schenkenmagd, erblickt er in seiner Verblendung sein weibliches Ideal "Dulzinea", dem er dienen will. Während Quichotes Nichte Antonia und seine Wirtschafterin mit einem Pater zu Hause übereinkommen, dass der Pater und Antonias Verlobter Dr. Sanson Carrasco Don Quichote nach Hause zurückholen sollen, lässt dieser der erstaunten Aldonza durch Sancho Panza seine ewige Treue und Ergebenheit versichern. Dann wird Don Quichotte im Hof der Schenke unter Mithilfe eines Barbiers, dessen Rasierbecken er für den berühmten Goldhelm des Ritters Mambrino hält, "gekrönt". Nachdem der närrische Don Quichote Aldonzas Ehre im erbitterten Kampf gegen die Eseltreiber verteidigt hat, wird er vom Schenkenwirt in aller Form "zum Ritter geschlagen". Kurz darauf erscheint der fantastisch kostümierte Spiegelreiter, der Quichote vor Aldonzas Augen eine böse Niederlage beibringt, nachdem er ihm im Spiegel der Wirklichkeit als Narren und Tor entlarvte.
Dieser Ritter ist niemand anderes als der verkleidete Dr. Carrasco. Der Mann, der sich einst Don Quichote nannte, liegt einige Zeit nach der Rückkehr in seinem Heimatort auf dem Sterbebett. Aldonza, die ihm hierher folgte, erzwingt sich den Zugang zu seinem Krankenzimmer und versucht, ihn mit Erinnerungen wieder zu beleben.

Synopsis

Miguel de Cervantes, als Schriftsteller und Steuereinnehmer bisher weniger erfolgreich, wartet im Kerker von Sevilla auf ein Inquisitionsverfahren wegen Ketzerei.
Doch schon im Gefängnis halten seine Mitgefangenen - Diebe, Halsabschneider und Landstreicher - über ihn Gericht und wollen ihm sein kümmerliches Eigentum abnehmen. Darunter befindet sich ein unvollendetes Manuskript mit dem Titel "Don Quichote". Um es zu retten, schlägt Cervantes vor, sich um seine Geisteserhaltung im Rahmen einer Theatervorführung zu verteidigen und mit seinem Diener die Geschichte von Don Quichote und dessen Schildknapppen Sancho Panza zu spielen. Die Gefangenen werden als Darsteller lmit in die Handlung einbezogen.
Don Quichotes Bekenntnis, die Ritterlichkeit wiederherzustellen und für das Recht zu kämpfen, folgt der berühmte Kampf gegen die Windmühlenflügel.
Danach erreichen er und Sancho ein Landgasthaus, das Don Quichote für eine Burg hält. In Aldonza, der von Eseltreibern belästigten Schenkenmagd, erblickt er in seiner Verblendung sein weibliches Ideal "Dulzinea", dem er dienen will. Während Quichotes Nichte Antonia und seine Wirtschafterin mit einem Pater zu Hause übereinkommen, dass der Pater und Antonias Verlobter Dr. Sanson Carrasco Don Quichote nach Hause zurückholen sollen, lässt dieser der erstaunten Aldonza durch Sancho Panza seine ewige Treue und Ergebenheit versichern. Dann wird Don Quichotte im Hof der Schenke unter Mithilfe eines Barbiers, dessen Rasierbecken er für den berühmten Goldhelm des Ritters Mambrino hält, "gekrönt". Nachdem der närrische Don Quichote Aldonzas Ehre im erbitterten Kampf gegen die Eseltreiber verteidigt hat, wird er vom Schenkenwirt in aller Form "zum Ritter geschlagen". Kurz darauf erscheint der fantastisch kostümierte Spiegelreiter, der Quichote vor Aldonzas Augen eine böse Niederlage beibringt, nachdem er ihm im Spiegel der Wirklichkeit als Narren und Tor entlarvte.

Dieser Ritter ist niemand anderes als der verkleidete Dr. Carrasco. Der Mann, der sich einst Don Quichote nannte, liegt einige Zeit nach der Rückkehr in seinem Heimatort auf dem Sterbebett. Aldonza, die ihm hierher folgte, erzwingt sich den Zugang zu seinem Krankenzimmer und versucht, ihn mit Erinnerungen wieder zu beleben. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Die Verfilmung lebt von den tollen Hauptdarstellern und den wunderbaren Bildern. Persönlich finde ich die Musik auch wunderbar. Leider wird die Geschichte für die heutigen Sehgewohnheiten etwas zu lansgam erzählt, was der Stimmung jedoch keinen Abbruch tut.

Ich möchte jedoch hier auf die DVD Umsetzung zu sprechen kommen. Mit Vorfreude auf einen Klassiker legt man die DVD in den Player ein.
Sofort, mit einem ohrenbetäubenden Lärm, schlägt einem ein Technogetrümmer ums Ohr, das eine das Raubkopieren von der gerade gekauften DVD verbietet. Aufgrund der Länge, der Lautstärke und der nervenden Bilder eine Schweinerei!

Leider zeigt sich dieser wirklich nervende Spot, der auch vor viele Sammelboxen geschaltet ist, als einiges auf der DVD mit gutem Ton aus.
Der Film selbst hört sich an, als käme der Ton aus einer alten 70'ger Jahre Schwarz-Weiss Kiste mit Papp-Lautsprecher. Da kann man noch so lange an der Sourroundanlage rumschrauben, der Ton pleibt hohl wie aus einer Flüstertüte.

Man sollte einem Film wie diesen keinen DTS-Klang erwarten, will man auch nicht. Aber hier ist die Nachbearbeitung eine Schande.

Fazit: Toller Film, Ton, wie mit einer Super8 Kamera im Kino aufgenommen. Und dann den "Kopieren Sie nicht den gekauften Film" Trailer in Techno zu Beginn. Schade!
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von DHF87 am 7. Mai 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
Die Grundgeschichte ist ja wohl bekannt und muss hier nicht noch extra beschrieben werden. Habe jedenfalls den Film mal als Kind, also vor locker über 30 Jahren, im TV (damals schwarz/weiß) gesehen. In einem anderen Zusammenhang fiel er mir kürzlich wieder ein. Habe ihn daraufhin bestellt, angesehen und war sofort begeistert (eigenartigerweise, ist sonst nicht so mein Ding). Da möchte man glatt wie meine Oma früher sagen, solche Filme macht man heutzutage gar nicht mehr. Ich bin wirklich kein Musical-Fan, aber dieser Film hat was. Auf jeden Fall eine recht melancholische, stellenweise direkt ergreifende und ein bischen traurig machende Geschichte. Dazu noch die größtenteils packende Musik, gepaart mit den mitreißend agierenden Darstellern, hin und wieder auch noch ein paar Denkanstöße und Appelle an die Menschlickeit, fertig ist ein rundum toller Film. Ist aber wohl heutzutage leider schon, unverdienterweise, weitgehend in Vergessenheit geraten. Schade drum. Muss doch nicht immer nur (mal ist ja ganz schön) Metzelei mit Krach-Bumm und Super-Spezial-Effekts sein. Bonusmaterial gibt es auf der hier rezensierten DVD leider nicht. Auch sehr schade.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Leider ist dieser Film schon seit längerem im regulären Handel nicht mehr erhältlich. Dennoch ist es eine geniale Verfilmung des Musicals rund um den unglücklichen Miguel de Cervantes, der im Gefängnis der spanischen Inquisition zusammen mit seinen Mitgefangenen die Geschichte des Alonzo Quijano und seines Alter Egos Don Quichotte de la Mancha erzählt.
Eingängige Musik, geniales Schauspiel, tiefe Weisheit. Ein Film, den man sich nicht entgehen lassen sollte!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich kannte den Film bisher nicht. Als Wiener habe ich den Mann von La Mancha mit Josef Meinrad, Blanche Aubry und Fritz Muliar vor etwa 35 Jahren im Theater an der Wien gesehen und dachte seither, daß diese Besetzung nicht zu toppen wäre. Der Film hat mich eines Besseren belehrt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von G. A. am 21. August 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ein opulenter Film mit Starbesetzung.Einfach sehenswert! Die Musik, die ins Ohr geht und Botschaften, die berühren.
Einer meiner Lieblingsfilme. Empfehlenswert, das Buch wurde sehr gut auf der Leinwand umgesetzt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich kann es jedem ehrlich nur empfehlen, sich auch diese Fassung zu Gemüte zu führen - sie ist es wert. Die Handlung ist hier mit großem Zusammenhalt wiedergegeben, während ich vor einiger Zeit eine Filmfassung bewundern durfte, die mich an meinem oder des Produzenten Verstand zweifeln ließ.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Arthur Hiller (Love Story)schafft mit einem Traumpaar ein glorioses Oeuvre:

Ein tristes Gefängnis wird zur Bühne für das phantastische Meisterwerk des Cervantes, Peter O'Toole entflieht für einen Filmaugenblick mit Versen der Spanischen Inquisition.
Sophia Loren ist nicht eine einfache Magd mehr, sondern Lady Dulcinea, die ihr Talent zum Singen hier Gott sei Dank auf Celluloid bannt, bevor sie sich gegen den Gesang nur fürs Schauspielern entscheidet. Man ist bereit, Ritter zu werden, der Gerechtigkeit und dem wahrem Sein wegen. Ist es besser in einer Illusion zu leben und Ideale zu haben, oder in der schmutzigen, traurigen Wirklichkeit? Courage haben, für eine Sache einstehen, nicht modern sondern ewig sein!!

Die Szene, in der sich Peter O'Toole als Ritter verkleidet, ist eine meiner absoluten Lieblingsszenen in der (meiner) Filmgeschichte. Auch wenn O'Toole (seiner Bescheidenheit wegen) nicht selber singt, die Musik ist einfach großartig, die Lyrik der Lieder feine Poesie; DER Film zum Lachen, Weinen, Mitsingen und... hört hört: Denken!
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ein melancholisches und nachdenkliches Musical, wenn auch mit vielen heiteren Seiten.
Es spielt in jener dunklen Zeit der Inquisition, auch wenn die Grausamkeiten jener Epoche zum Glück nur angedeutet werden.
Die eigentliche Botschaft dieses Films sehe ich aber in der Auffassung, dass man einen Menschen seine Träume, seine Phantasie und auch seine Spleenigkeit nicht einfach um der Vernunft und Angepaßtheit willen nehmen sollte.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden