Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 11,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
Mann kocht!: Irrtümer, Vorurteile und Halbwahrheiten über Kerle am Herd von [Fischer, Ludger]
Anzeige für Kindle-App

Mann kocht!: Irrtümer, Vorurteile und Halbwahrheiten über Kerle am Herd Kindle Edition

3.5 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 11,99

Länge: 193 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Von 15. Juni bis 15. September Buch hochladen und tollen Preis gewinnen Jetzt entdecken

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Feuer ist Männersache, und am liebsten lassen die Kerle das Fleisch auf dem Grill verbrennen. Denn sie lieben das Rauch-Aroma. Auch bei Küchengeräten sind Männer maßlos und geben sehr viel Geld aus. Ist die Schlacht am Herd geschlagen, räumen sie das Feld ? gerne vor dem Saubermachen. Frauen finden kochende Männer sexy, sagt man. Aber wäre ein spülender Mann nicht noch anziehender? Ludger Fischer, Lebensmittelexperte und Alltagskoch, geht sämtlichen Klischees, halbgaren Wahrheiten und Vorurteilen über kochende Männer auf den Grund. Eine witzige und selbstironische Auseinandersetzung mit all den Unterschieden, die Männer und Frauen beim Kochen und Essen an den Tag legen.

Über den Autor

Dr. Ludger Fischer, geb. 1957, Politikwissenschaftler und Kunsthistoriker, Politikberater in Brüssel, zuständig für die Hersteller von Lebensmitteln in Kleinbetrieben, in Bäckereien, Metzgereien, Eisdielen etc., Mitglied der "Beratenden Gruppe für die Lebensmittelkette" der Europäischen Kommission, des Beratungsgremiums der Interessenvertreter bei der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit EFSA und anderer EU-Gremien zu Fragen der Lebensmittelsicherheit.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 7093 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 193 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3847905104
  • Verlag: Bastei Entertainment; Auflage: Aufl. 2012 (17. August 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B008NV6340
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #954.956 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Herr Fischer hat bei einigen Leuten, die dem Kochen zugetan sind, die Hypothek am Bein, für seine Auslassungen zu Küchenirrtümern mächtig auf die Ohren bekommen zu haben. Das ficht ihn aber nicht an. Wer ihn mal gehört hat, er ist sowas wie die Fleisch gewordene Selbstüberzeugung, um ihn mal zurückhaltend zu charakterisieren. Mit seinem neuesten Buch gibt er wieder den seelenlosen Sarkast, der uns, die wir aus was für Motiven auch immer kochende Kerle sind, sämtliche Illusionen gerinnen lassen will. Was ist bei dem Mann bloß schief gelaufen? Gibt den Ober-Rationalen und ignoriert die Wichtigkeit der Softskills für den im harten Alltag ach so gebeutelten Kerl, die der vielleicht am Schneidbrett und am Herd pflegen und ausleben möchte. Der Klappentext weist den Autor als Alltagskoch aus. Nun, bei denen zählt ja die Passion für das Kochen eher selten zu ihren Kernkompetenzen, was aber wohl auch nur ein Vorurteil ist.
Vier Sterne aber dennoch, weil wir "Kerle am Herd" ebenfalls Selbstbewusstsein haben, insbesondere wenn Meinungen zu unserem Tun ähnlich subjektiv daher kommen wie unsere eigenen. Herr Fischer fußnotet sich zwar wieder einen Wolf, wie es so seine Art ist, ihn kümmert aber kaum, ob die zitierte Quelle beweisführend ist.
Er liefert auch Kurzrezensionen zu über 100 aus den wohl über 10 000 deutschsprachigen Büchern, die es um das Kochen herum geben soll. Circa eine Handvoll lässt er gelten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Zwerg Zwetschge VINE-PRODUKTTESTER am 3. April 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Kochende Männer sind was besonderes und brauchen ein eigenes Buch!
So sieht das Ludger Fischer und die Fakten geben ihm recht.
Bis heute ist es so, dass Männer weniger Alltagsköche, lieber aber Aufschneider am Herd sind, die sich mit allerhand Boystoys und auf hoher Brutzelstufe im Olymp von Macho-Chefköchen a la Bourdain wähnen.
Längst vorbei die Zeit in der man Männern noch erklären musste wie man sich ein Ei in die Pfanne haut..Ludger Fischer ist natürlich nicht so ein Angeber, wohl macht er sich aber mit spitzer Feder gern über solche Typen lustig. Das ist meist ganz unterhaltsam zu lesen. Überhaupt ist das Buch im Bereich unterhaltsames/gebildetes Geschwätz gut aufgehoben. Viel neues gibts nicht zu erfahren, aber wer sich herzhaft darüber beeumeln kann, was namhafte Philosophen vergangener Jahrhunderte wie Hegel und Co Dünnsinniges zum Thema Frauen verzapfen mussten, der ist hier gut aufgehoben. Sonst ist mir das Buch oft zuviel Auflistung von so gesehen durchaus interessanten Dingen, wie der verschiedenen Arten von Verletzungen, die man sich in der Küche holen kann oder Schlagertiteln, die den "Mann am Herd" besingen. Für Forschende sei als hilfreich noch gepriesen, dass sich im Buch lange Listen mit Kurzrezis von Titeln aus Koch- und Kulturwissenschaft befinden. Naja, der Normalinteressierte wird hier nach ein paar Stichproben weiterbättern.
Was mir gut gefällt, ist dass hier "wissenschaftliche" Erkenntnisse a la "der Fleischkonsum der Männer stammt aus der Steinzeit" + abstruser Theorie, mit einfachem "Küchen"-Verstand dekonstruiert werden.
-Ganz unterhaltsame Lektüre, mit wohl eher geringer Halbwertszeit. -Iss bevor es kalt wird!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Teilweise ganz witzig, enthält aber eine ganze Menge Seiten mit Tips zu zusätzlicher Literatur. War schnell durch mit dem Büchlein
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
alles perfekt, Erwartungen voll erfüllt. Kann ich 100% weiter empfehlen. Mir geht es nur auf den "Senkel" dass ich mindestens 15 Worte als Bewertung schreiben muß
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
click to open popover