Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 8,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Der Mann im grauen Flanell: Roman von [Wilson, Sloan]
Anzeige für Kindle-App

Der Mann im grauen Flanell: Roman Kindle Edition

4.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 4,99

Länge: 449 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Unsere Schatzkiste
Entdecken Sie monatlich Top-eBooks für je 1,99 EUR. Exklusive und beliebte eBooks aus verschiedenen Genres stark reduziert.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Mehr als nur Angestelltenliteratur. Mit seinen Genreszenen und Rückblenden versucht Wilson sich an einem Portrait der Nachkriegszeit. Und bietet nicht weniger als Unterhaltung – im guten wie im schlechten Sinne.“ SZ

„Wer die Enge und Strenge der 50-er Jahre schon in der Serie ‚Mad Men‘ faszinierend fand, wird diesen neu übersetzten US-Klassiker lieben. Ein starker Roman.“ LAVINA

„Der Mann im grauen Flanell ist mitreißend, anrührend, aber undämonisch. Eben die gewitzt in Szene gesetzte Normalität und die facettenreiche Figurenzeichnung machen den Reiz des Buchs aus. Kurz: Wilson erzählt nicht effekthascherisch vom schaurigen Glanz des falschen Lebens, sondern von der Schwierigkeit der kleinen Schritte ins Richtige.“ TAGESSPIEGEL

„Sloan Wilson beschreibt eine New Yorker Wohlstandsexistenz, eingeklemmt zwischen Konsum und Verwaltung. Das Romandebüt von 1955 ist jetzt als deutsche Neuübersetzung erschienen und wirft Fragen auf, die noch immer aktuell sind. Ein faszinierender Roman.“ DEUTSCHLANDRADIO KULTUR

„Ein zeitloser Roman, dessen Sprache so trocken ist wie ein Martini. Metaphern mag Sloan Wilson nicht. Es geht ums Existenzielle, da ist kein Platz für ölige Oliven im Cocktailglas.“ DIE WELT KOMPAKT

„Ein packender und hochinteressanter Gesellschaftsroman über das Amerika der Fünfzigerjahre.“ BASLER ZEITUNG

„Ich kannte den Roman nicht, ich kannte den Autor nicht, dann habe ich die erste Seite gelesen und war sofort gefangen.“ ALAIN CLAUDE SULZER, 52 BESTE BÜCHER, SRF

„Wer glaubt, es handelt sich angesichts der Thematik um ein zeitgenössisches Werk, der irrt. 1955 veröffentlicht, wurde der Roman von Sloan Wilson jetzt endlich von Eike Schönfeld zeitgemäß übersetzt. Der Mann im grauen Flanell, das ist Fünfzigerjahre in Reinkultur, Mad Men in Buchform. Es ist ein Roman über die Lost Generation der Kriegsheimkehrer, die versucht, nahtlos anzuknüpfen an den Konsumkult der Zeit.“ B5 AKTUELL, BR

„Der Mann im grauen Flanell erzählt die Geschichte einer amerikanischen Familie. Tom Rath kehrt aus dem Krieg zurück und findet sich scheinbar gut in ein neues Leben ein. Mit dieser Neuübersetzung lässt sich hervorragend in den Geist der Fünfzigerjahre eintauchen.“ NDR KULTUR

„Sloan Wilson hat mit Der Mann im grauen Flanell Geschichte geschrieben. Der Titel des Buches ist zu einem feststehenden Begriff geworden, der Roman ein Klassiker. Sloan Wilson ist vergleichbar mit Richard Yates und Wallace Stegner. Der Kampf ums Überleben wurde damals nicht anders ausgetragen als heute. Erstklassig!“ DENGLERS-BUCHKRITIK.DE

„Der Mann im grauen Flanell ist die Geschichte einer Ehe. Die gesellschaftliche Situation und der politische Hintergrund sind wie durch ein Brennglas geschildert, und zwar so intensiv, dass man die Leute eigentlich gern freisprechen und ihnen sagen würde: Ihr habt doch an all dem keine Schuld, der Krieg ist an allem schuld!“ BERNADETTE CONRAD, 52 BESTE BÜCHER, SRF

„Wer die Enge und Strenge der Fünfzigerjahre schon in Mad Men faszinierend fand, wird diesen neu übersetzten US-Klassiker lieben. Ein starker Roman.“ LAVIVA

„Lassen wir uns einlullen von Der Mann im grauen Flanell. Das gelang Sloan Wilsons Roman, als er 1955 erstmals erschienen ist. Das ist 1956 der Verfilmung mit Gregory Peck noch einmal gelungen. Die Gesichtslosen auch wenn sie heute keinen Flanell mehr tragen sind zeitlos. Die stille Verzweiflung der meisten sowieso. Und die Fünfzigerjahre sind ein Vergnügen im Rückblick, nur im Rückblick.“ KURIER

Kurzbeschreibung

Der amerikanische Klassiker in neuer Übersetzung

Tom und Betsy Rath sind ein junges Paar, sie haben drei gesunde Kinder, ein schönes Zuhause in einem netten Vorort von New York und ein regelmäßiges, wenn auch nicht üppiges Einkommen. Eigentlich haben sie allen Grund, glücklich zu sein. Doch irgendwie sind sie es nicht. Tom pendelt Tag für Tag in die Stadt, wo er einem unspektakulären Bürojob nachgeht – seit er aus dem Krieg zurückgekehrt ist, hat er sich ohnehin verändert, ist verschlossen und launisch. Betsy fühlt sich unverstanden.
Nach einem Karriereschritt hat Tom bald keine Zeit mehr für sein Privatleben. Ist es das, was Tom wirklich will? Als er auf einen alten Kameraden aus dem Krieg trifft, gerät sein Alltag vollends aus den Fugen, Tom muss sich seiner Vergangenheit stellen und eine Entscheidung treffen, die sein Leben grundsätzlich verändern wird.
›Der Mann im grauen Flanell‹, im Original 1955 veröffentlicht und sofort ein Bestseller, vermittelt wie wenige andere Romane den Geist der fünfziger Jahre. Zu Recht gilt er als moderner Klassiker und verdient es, zusammen mit den Werken von Richard Yates, John Cheever und Raymond Carver genannt zu werden. Der Buchtitel war so treffend, dass er im Englischen zu einem feststehenden Begriff wurde. Nun liegt der Roman in einer zeitgemäßen deutschen Übersetzung vor.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2986 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 449 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00BFZO3XO
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Screenreader: Unterstützt
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #296.003 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
"Der Mann im grauen Flanell" ist Tom Rath: Büroangestellter, verheiratet, drei kleine Kinder. Seine Frau Betsy liebt ihn, und er liebt sie. Zufrieden sind sie dennoch nicht, vor allem Betsy nicht: Sie wohnen in einem langweiligen Haus in einer langweiligen Straße, es ist tagein, tagaus dasselbe Einerlei, vom sozialen Aufstieg sind sie meilenweit entfernt.

Als Toms gutbetuchte Großmutter stirbt und ihm - so glauben die beiden Raths - ihr Anwesen vermacht hat und als Tom einen besser bezahlten Job antreten kann, scheint sich das Blatt zu wenden: Betsy verkauft kurz entschlossen das ungeliebte Haus und organisiert den Umzug in das noble, aber heruntergekommene Anwesen.

Währenddessen versucht Tom, in seinem neuen Job klarzukommen: Aber das einzige, was er wochenlang zu tun hat, ist für seinen Boss eine Rede zu schreiben, die dieser immer wieder auf charmante Art und Weise zerreißt - und schließlich selbst schreibt. Außerdem gibt es noch ein Problem: Im Fahrstuhl des Bürogebäudes, in dem Tom nun arbeitet, trifft er Caesar, mit dem zusammen er im Krieg Fallschirmspringer war, und der ihn an eine längst vergessen geglaubte Affäre erinnert ...

Da kommt ziemlich viel zusammen für den "Mann im grauen Flanell", zwar suggerieren Titel und Titelbild, er sei nur einer von vielen, aber ein "typischer" Amerikaner ist dennoch nicht. Und Betsy ist auch nicht die typische Amerikanerin der 50er Jahre. Auch wenn Tom zu ihr sagt: "Du redest wie die typische Amerikanerin." (S. 297) Sie ist die "Macherin" hinter ihrem Ehemann. Um es mal in Klischees auszudrücken.

Tom hat eine besondere Charaktereigenschaft: Er ist ehrlich und anständig.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich las diesen Roman vor mehr als 30 Jahren und beendete gerade gestern die Fortsetzung "The Man in the gray flannel Suit 2" (1984), die die Geschichte von Tom Rath von 1963 bis 1983 weitererzaehlt. Sehr zu empfehlen und gut lesbar. Auch heute noch aktuell (Angst um den Arbeitsplatz und ums ewig zu niedrige Einkommen).

Noch besser gefiel mir "Die Sommerinsel", der Roman wurde mit Sandra Dee und Troy Donahue verfilmt und lief leider erst in den neunziger Jahren im dt. Fernsehen.

Die Autobiographie von Sloan Wilson (ebenfalls leicht lesbar auf Englisch) heisst "What shall we wear to this Party - The Man in the gray flannel Suit 20 years before and after".
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Buch habe ich gekauft, um es irgendwann (im Urlaub) zu lesen.
Mich hat die Buchbesprechung im Radio (dlf) zum kauf bewegt.
Jetzt bekomme ich dauernd e-mails, wo ich um Bewertung gebeten werde.
Ja, es ging schnell und einfach. Ja, ich war zu faul zum Buchhandel zu gehen.
Ja, dieser Bewertungszwang bringt mich wieder zum Buchhandel.
1 Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
click to open popover