Facebook Twitter Pinterest
EUR 20,00
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Manifest Destiny 1: Flora... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Manifest Destiny 1: Flora und Fauna Gebundene Ausgabe – 11. Januar 2016

4.8 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 20,00
EUR 20,00 EUR 16,00
64 neu ab EUR 20,00 4 gebraucht ab EUR 16,00

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Manifest Destiny 1: Flora und Fauna
  • +
  • Manifest Destiny 2: Insecta und Amphibia: Insecta & Amphibia
  • +
  • Manifest Destiny 3: Chiroptera & Carniformaves
Gesamtpreis: EUR 60,00
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 8 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Baddel.Does TOP 1000 REZENSENT am 22. März 2016
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Chris Dingess, ehemaliger Autor diverser Fernsehserien wie Being Human und Reaper, wählt für seine erste Comic-Reihe - Manifest Destiny - eine eher ungewöhnliche Herangehensweise an das Horror-Genre. Die Geschichte entwickelt sich um die historisch verbürgte Expedition von Kapitän Meriwether Lewis und Leutnant William Clark. Bereits der Name Manifest Destiny ("offensichtliche Bestimmung") nimmt Bezug auf die amerikanische Doktrin des göttlichen Auftrags zur Expansion, insbesondere nach Westen in Richtung Pazifik.
Als die beiden Männer eine Besatzung von Soldaten und Sträflinge über die historische amerikanische Grenze führen, beginnt das Abenteuer. Sie entdecken eine völlig neue Umgebung gefüllt mit tödlichen Kreaturen.

Manifest Destiny ist bunter als The Walking Dead, widmet sich aber vergleichbar existenziellen Fragen. Bis hierhin könnte es sich auch um einen guten Roman handeln, zur Comic-Kunst wird die Geschichte durch den Zeichner Matthew Roberts und den Koloristen Owen Gieni, denen gleichermaßen eine Homage an die zu entdeckende Natur als auch die Betonung der Feinheiten der Geschichte gelingt.
Insbesondere mit den vielfältigen "Monstern" der Natur bereichert Dingess seine Horrorgeschichte gegenüber dem bereits erwähnten TWD, wobei die für TWD typischen menschlichen Monster hier durchaus auch eine Rolle spielen.
Neben dem Horror bleibt Manifest Destiny auch eine wunderschöne Abenteuergeschichte, die ihren besonderen Charme aus dem erzählten Bemühen von Lewis und Clark zieht, ihr Ziel auch in schwierigen Situationen und mit minimalen Ressourcen zu erreichen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Was wie eine klassische Entdeckergeschichte beginnt, entwickelt sich schnell in eine andere Richtung. In welche genau? - Das ist noch nicht abzusehen. Die Entdecker Captain Meriwether Lewis und Second Lieutenant William Clark machen sich mit einer bunt gemischten Crew auf den Weg, um die Westküste des amerikanischen Kontinents zu erforschen, und diese für die Ausbreitung der Vereinigten Staaten wegbar zu machen. Dabei passiert allerhand, was zwischen den Genres Abenteuer, Mystery und Horror anzusiedeln ist, ohne jemals den Charme der Zeit und das Entdeckertum zu vernachlässigen. Die Geschichte wirft viele Fragen auf und ich freue mich schon, alle Geheimnisse zu lüften. Dabei geht es nicht nur um die Expedition selbst, auch die Charaktere sind stark gezeichnet und zwischenmenschliche Konflikte sind vorprogrammiert.

Die Zeichnungen sind detailliert und voller Charme. Sie spiegeln die Liebe zum Detail wieder und machen Lust, noch einmal zurück zu blättern und winzige Feinheiten zu entdecken. Die Farben sind passen und ansprechend, wirken nie zu bunt oder zu blass.

Fazit: Ein gelungener Genremix mit ansprechender Gestaltung, bei dem ich schon gespannt bin, wie sich die Geschichte weiter entwickelt. Absolute Kaufempfehlung!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Hallo,

hier liegt ein Comic vor, auf denn ich sehnsüchtig gewartet habe.

Story/Geschichte? Tja, das wird spannend. Denn hier haben wir einen wilden Mix aus Historie, Western, Grusel, Horror und Splatter. Eine genaue Richtung wo uns die Serie hinführt ist zumindest für mich noch nicht zu erkennen. Es geht um eine Erkundungstruppe bestehende aus Militär, Freiwilligen (Söldnern) und Kriminellen welche alle gemeinsam haben, dass Sie bei einem Scheitern der Mission von Niemanden vermisst werden. Sie sollen jedenfalls für den Präsidenten Thomas Jefferson die Wildnis bzw. die damalige Grenze nach Westen erkunden und erweitern.
Dazu sollen Sie im westlichsten Fort eine Indianerin treffen und diese als Unterstützung mitnehmen. Doch als Sie an dem Fort ankommen werden Sie von Monstern angegriffen und dazu wurde/wird das Fort von einer entsetzlichen Seuche heimgesucht.

Somit beginnt gleich der unbarmherzige Kampf um das eigene Überleben. Auch trifft man dann doch noch auf die Indianerin. Aber ist diese dann wirklich das was Sie zu sein scheint oder hat auch Sie Geheimnisse und verfolgt eigenen Pläne?

Die Geschichte wird spannend erzählt und es wird noch nicht viel aufgedeckt. Daher bin ich schon sehr gespannt darauf wie es weiter geht.

Wer sich die Zeit überbrücken will, kann dies mit der sechsten Waffe aus dem All Verlag tun. Dort wird ein ähnliche unterhaltsamer Genre Mix durchgezogen.

Der Band kommt in einem schönen Hardcover mit super Druck und erstklassigem Papier.

Fazit: Spannend, gut gezeichnet und mit noch vielen Fragezeichen für die Zukunft. Sehr zu empfehlen wenn man auf diese Art von Unterhaltung steht. Ich finde es jedenfalls Super.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Wer dachte die Zeiten der klassischen Frontier / Entdecker Bücher, mit einem Hauch von Wildwestromantik, wären vorbei, der irrt. So altbacken und trocken das Thema auf den ersten Blick scheint, wird man mit dem Buch Manifest Destiny eines besseren belehrt. Die neue Serie aus der Feder von Chris Dingess schafft es die Abenteuerlust der frühen 1800 Jahre einzufangen und gleichzeitig vom biederen, in die Jahre gekommen Charme zu befreien. Es geht um die Forscher Meriwether Lewis und William Clark, zwei Entdecker, die auf einer Expeditionsreise in die unerforschten Gebiete von Amerika sind. Das Unternehmen hat jedoch ein geheime Komponente, sie haben die Missionsorder von Präsident Jefferson erhalten, alle, auf der Route vorkommenden, seltsamen und unbekannte Phänomene zu erforschen. Wer das Cover aufmerksam anschaut wird schnell bemerken, dass dieses Buch jedoch kein gewöhnlicher Entdeckercomic ist, sondern, dass das Unbekannte auf dieser Reise, ein dunkle und bedrohliche Komponente hat. Was jedoch aber ganz klar den Reiz dieser Serie ausmacht. An manchen Stellen wirkt es fast wie ein farbiges 'The Walking Dead' und doch würde diese dem Buch nicht gerecht werden und wäre zu kurz gegriffen. Ist es doch die geschickte Verknüpfung von historischem Material, wenn auch sehr frei interpretiert, mythologischen Motiven und eben einer Prise Horror, die sich griechischer Sagenmotive, indianische Tradition und einzelner Elemente von The Walking Dead bis Swamp Thing bedient. Gerade diese Vielfalt ist es , die keine Langeweile aufkommen lässt. Man steht als Leser zwar sprichwörtlich immer etwas auf den Zehnspitzen, ahnt die lauernde Bedrohung und wird dann doch angenehm überrascht.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden