Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo festival 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
1
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:50,92 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Oktober 2004
Gutes Buch, auch wenn es wieder mal von den altbekannten manichäischen zwei Prinzipien spricht, die sich vermischen - ich möchte echt einmal einem dieser modernen Gelehrten die Frage stellen, wie sich Prinzipien denn vermischen können? Aber diese zwei Prinzipien vermischen sich nun, und daraus entsteht die Welt, deren Materie boese ist - oder so. Eh klar, dass aus der Vermischung zweier Prinzipien Materie entsteht, wie könnte es anders sein. Aber dieses Buch ist eine Textesammlung, also ist noch nicht alles verloren; und diese Texte beschäftigen sich unter anderem mit dem Leben von Mani, dem Leben vom Manichäismus im römischen Imperium, und auch dem Leben von Manichäern.
Zu dem manichäischen Leben gehören vor allem Briefe - da es davon kaum Berichte gibt - und einer davon ist von einem Sohn an seine Mutter: "The one whose memory and worthy motherhood are sealed in my heart every hour; the one whose kindnesses and goodness that she performs for me at all times are sealed in my inmost thought."
Und das alles obwohl moderne Forscher herausgefunden haben wollen, dass für die Manichäer Forpflanzung etwas unerwünscht Schlechtes war...
Nett ist auch ein Brief vom heiligen Augustinus von Hippo, indem er von dem Fall eines Manichäers berichtet, der sich als katholischer Christ ausgegeben hat: nach Augustinus empfiehlt es sich, dem Mann seine Reue zu glauben, wenn er alle Manichäer bekannt macht die er kennt, in der ganzen Provinz.
Aus völlig unerfindlichen Gründen ist mir dazu das "House Committee on Un-American Activities (HUAC)" eingefallen, das in den Fünfziger Jahren der USA von diversen Leuten wollte, dass sie bekanntgeben ob sie Kommunisten sind, und ob sie auch andere kennen, die mal Kommunisten waren oder sind. Aber wahrscheinlich sind Ähnlichkeiten in dieser Vorgehensweise nichts als reiner Zufall...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Benötigen sie kundenservice? Hier klicken