Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Manhattan Murder Mystery 1993 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Filme und Serien auf DVD und
Blu-ray im Verleih per Post.

Jetzt 30 Tage testen

Der LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Erhalten Sie 4 Discs im Monat für 9,99€ (Prime-Kunden zahlen nur 8,99€).

LOVEFiLM DVD Verleih

Carol (Diane Keaton), die Gattin des Verlegers Larry (Woody Allen), ist nicht sonderlich ausgelastet. Da kommt ihr der mysteriöse Tod ihrer Nachbarin gerade recht. Denn der Witwer scheint alles andere als traurig zu sein. Detektivisch will Carol dem "perfekten Mord" auf den Grund gehen. Gemeinsam mit Hausfreund Ted (Alan Alda) sammelt sie Spuren und Indizien. Ehemann Larry belustigen die Aktivitäten seiner Frau. Bis Carols Mordverdacht gegen ihren Nachbarn zur schrecklichen Gewissheit wird ...

Darsteller:
Diane Keaton, Joy Behar
Verfügbar als:
DVD

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 1 Stunde 43 Minuten
Darsteller Diane Keaton, Joy Behar, Alan Alda, Melanie Norris, Anjelica Huston, Jerry Adler, Woody Allen
Regisseur Woody Allen
Genres International, Thriller
Studio SONY Pictures Home Entertainment
Veröffentlichungsdatum 8. April 2003
Sprache Italienisch, Spanisch, Deutsch, Französisch, Englisch
Untertitel Arabisch, Finnisch, Spanisch, Italienisch, Griechisch, Schwedisch, Deutsch, Tschechisch, Französisch, Ungarisch, Türkisch, Portugiesisch, Norwegisch, Dänisch, Niederländisch, Englisch, Hindi, Polnisch

Andere Formate

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
"Manhattan Murder Mystery" ist der Remy Martin unter den Krimikomödien und Woody Allen's Tribut an Hitchcock's "Rear Window" ("Fenster zum Hof") oder auch Orson Welles' "Double Indemnity". Vor allem ist es ein geglückter Versuch des Regisseurs, eine klassische Krimihandlung mit den für seine Filme typischen Elementen anzureichern.

Diane Keaton und Woody Allen mimen ein Ehepaar in den besten Jahren, welches aber auch schon leidenschaftlichere Zeiten gesehen hat. Da kommt es gerade recht, dass die Nachbarin plötzlich das Zeitliche segnet, der Witwer aber so gar nicht zu trauern scheint, denn Diane Keaton stellt daraufhin voller Enthusiasmus mit ihrem Hausfreund Ted (Alan Alda hier wieder einmal grossartig als Allen-Feindbild) eigene Nachforschungen an - bei denen sich ihr Mann nur sehr widerwillig und zögerlich anschliest.

Wenngleich der Krimiplot nicht immer 100%ig glaubwürdig ist, ist es doch sehr erfrischend, einen typischen Woody-Allen-Film (inklusive Dinnerszenen, Beziehungskisten und One-Liner-Gags) mal auf etwas andere, ja fast spannende Art und Weise präsentiert zu bekommen. Das Beste an dem Film ist jedoch die Chemie der 4 Hauptdarsteller: Diane Keaton und Woody Allen harmonieren wie gewohnt, obwohl es ihre erste Zusammenarbeit nach vielen Jahren ist. Alan Alda und Anjelica Huston bringen mit ihren amüsanten Nebenrollen ebenfalls viel Witz ein, und dem ganzen Ensemble ist der Spass an der Zusammenarbeit förmlich anzumerken.

Der Film hat einige sehr witzige Szenen, etwa als sich die 4 zu später Stunde in New York noch zum Essen treffen und dann ihren grossartigen Plan mit dem fingierten Telefonanruf aushecken.
6 Kommentare 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Woody Allens Gespür für Unkonventionelles dürfte berüchtigt sein. M. M. M. ist einer seiner wuseligsten Stücke, ein dialoglastiger Stoff mit gezogener Handlung und beständig gemütlichem Tempo. Typisch Allen, die Szenen mit sukzessiven Handlungsaufbau, die zum Teil in ihren Längen konsequent zu Standbildern ausgearbeitet werden. Dass der Zuschauer dabei nicht die Lust am mitfiebern verliert, liegt an der ambitionierten, gut aufgelegten Schauspielleistung Diane Keatons, die stets produktive Ergüsse in der Zusammenarbeit mit Allen garantiert. Insgesamt offeriert M. M. M. aber weniger witzige Dialoge und weniger geistreiche Komik als zum Beispiel: 'Hannah und ihre Schwestern`. Die Geschichte ist fantasievoller und nicht sonderlich realistisch. Es existieren vielschichtigere Woody Allen - Werke. Auch steht hier das Grundkonstrukt der Handlung selbst im Vordergrund und muss sich 103 Minuten beweisen. Der Film ist gut, kein Zweifel, aber man braucht eine Portion Geduld und Leute, die Allens Dialoge und seine wuselige Art nicht ertragen können, sollten einen Bogen um dieses Werk machen.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Einer der besten Woody Allen Filme endlich wieder erhältlich.
Wer nur die neuen Werke des Meiters kennt, wird hier vielleicht nicht so leicht Zugang finden. Wer sich aber auf den Film einlässt, wird ein Meisterwerk entdecken.
Keiner schreibt bessere dialoge, keiner kann Dramen so humorvoll rüberbringen, keiner ist wie Woody.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Woody Allen in Bestform. Obwohl der Film schon älter ist, man kann ihn sich immer wieder ansehen. Klassische, urkomische Woody Allen Dialoge, Diane Keation ist zum Niederknien komisch und ist auch noch nicht so schrecklich dünn wie in ihren neueren Filmen. Der Film hat ein irres Tempo, wird immer wahnwitziger und steigert sich bis zum Schluß, klasse Drehbuch. Komisch bis zur allerletzten Satz. Der ideale Film für einen kuscheligen Nachmittag auf der Couch. eine Lieblingsszene: Wenn Allen Keaton im Fahrstuhl darauf hinweist, dass sie doch weniger reichhaltige Desserts essen sollte, (er muss sie nämlich hochheben...)
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Manhattan Murder Mystery ist eine tolle Persiflage auf Kriminalfilme. Ein Gag jagt den nächsten, bin gespannt, wie er auf englisch klingt. Wer einen DVD Player hat und auf guten alten Woody Allan Humor steht, kommt nicht umhin diesen Film zu kaufen!!
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Oft als "Nebenwerk" oder "Fingerübung" unterschätzt, bietet die Krimikomödie, die inzwischen auch schon zwanzig Jahre auf dem Buckel hat, alles, was man an Woody Allen entweder liebt oder hasst: als Hauptdarstellerin die City New York; pfiffige Oneliner und Dialoge, die auch gern mal arg durcheinander gehen; Szenen echt witziger - weil niveauvoller - Situationskomik und ein tolles Darstellerensemble. Echte Spannung kommt zwar nicht auf, unterhalten wird man dennoch bestens!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Vor dem Hintergrund einer grausamen Mordserie aus Habgier inszeniert Allen ein Verwirrspiel der Beziehungen mit Eifersucht, Bevormundung, Streit und der Versuchung, Seitensprünge zu begehen. Der Mörder geht bis zum Äußersten, die Paare nicht. Allen spielt den kopflosen Paniker, Angsthasen und Klaustrophoben, der dennoch durch alle Gefahren einer tödlichen Bedrohung gehen muss. Marcia (Huston) löst mit ihrem kalten, berechnenden Intellekt den Fall. Die Norris ist einfach nur hübsch und attraktiv, bleibt am Ende aber übrig. Die Keaton passt zu Allen wie die Faust aufs Auge und steht ihm in keiner Weise nach. Ein gekonntes, etwas bizarres Spiel mit dem Thriller-Genre, das in typisch Allen'scher Manier ins Absurde überzogen wird. Der Soundtrack mit klassischem Jazz ist gewohnt gut ausgesucht und Spitzenklasse.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen