Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Mandela - Der lange Weg zur Freiheit 2013 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Filme und Serien auf DVD und
Blu-ray im Verleih per Post.

Jetzt 30 Tage testen

Der LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Erhalten Sie 4 Discs im Monat für 9,99¤ (Prime-Kunden zahlen nur 8,99¤).

Mandela - Der lange Weg zur Freiheit [dt./OV] sofort ab EUR 2,99 im Einzelabruf bei Amazon Video ansehen.

LOVEFiLM DVD Verleih
Trailer ansehen

1993 wurde er mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet, von 1994 bis 1999 war er der erste schwarze Präsident Südafrikas: Nelson Mandela. Nach einer Kindheit im ruralen Hinterland, macht er sich in den 1940er Jahren in Johannesburg als Frauenheld und Rechtsanwalt einen Namen. Seine erste Frau Evelyn verlässt ihn bald, in seiner zweiten, Winnie, findet er eine Weg- und Kampfgefährtin. Nach längerem Zögern schließt sich dem zunächst gewaltlosen African National Congress (ANC) an, bald darauf geht er in den Untergrund und landet schließlich für 27 Jahre hinter Gittern.

Darsteller:
Riaad Moosa, Idris Elba
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 2 Stunden 21 Minuten
Darsteller Riaad Moosa, Idris Elba, Fana Mokoena, Tony Kgoroge, Naomie Harris
Regisseur Justin Chadwick
Genres Drama
Studio Senator
Veröffentlichungsdatum 13. August 2014
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch
Originaltitel Mandela: Long Walk To Freedom
Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 2 Stunden 21 Minuten
Darsteller Riaad Moosa, Idris Elba, Fana Mokoena, Tony Kgoroge, Naomie Harris
Regisseur Justin Chadwick
Genres Drama
Studio Senator
Veröffentlichungsdatum 13. August 2014
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch
Originaltitel Mandela: Long Walk To Freedom

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Mandela – Der lange Weg zur Freiheit hat mich schon nach dem ersten Trailer für sich gewinnen können. Ich war dann auch sehr überrascht, dass der Film total unterging, obwohl er wirklich gut ist.

Eine Zusammenfassung der Handlung ist bei diesem Film wohl nicht nötig, weil jeder die Grundgeschichte um den Freiheitskämpfer Südafrikas kennt.
Regisseur Justin Chadwick (die Schwester der Königin) beleuchtet hier das Leben Mandelas von seinen Tagen als Anwalt bis hin zu seiner Freilassung Anfang der 1990er Jahre. Ich habe die Biografie, auf der dieser Film beruht, nicht gelesen und kann deshalb nicht beurteilen, wie akkurat das Leben dieses großen Mannes hier dargestellt wird.
Der Film hat mich schnell an Gandhi erinnert, weil auch hier der Fokus eindeutig auf dem Hauptcharakter liegt und er alle anderen überschattet. Dies könnte man als negativ ansehen, aber ich empfinde es als gar nicht so schlimm. Wenn ein Mann so eine Präsenz hat, dass er nur durch seine Anwesenheit die Blicke auf sich zieht, dann ist das eben so. Und Idris Elba (Luther) verkörpert diesen Mann wirklich glaubwürdig und macht genau das. Er nimmt den Film komplett für sich ein, obwohl er hier nicht die makellose Leistung eines Ben Kingsley als Gandhi oder Daniel Day-Lewis als Lincoln erreicht. Dennoch zeigt er hier wieder sein Charisma und unbestreitbares Können. Mir fiel es sehr leicht, zu verstehen, warum eine ganze Nation hinter diesem Mann stand. Die restlichen Darsteller sind allesamt solide und niemand fällt aus der Rolle, sie ergänzen den Film gut.
Trotz der tollen Leistung Elbas war es aber die Inszenierung, die mich wirklich fasziniert hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
... Dein Volk ist stark!" An diese Worte wird sich Nelson Mandela(Idris Elba) sein Leben lang erinnern. Der Junge schafft es aus den Hütten seiner Väter in eine Anwaltskanzlei in Johannesburg. Dort kommt er 1942 das erste Mal mit dem ANC in Berührung. Er tritt der Freiheitsbewegung der Südafrikaner allerdings noch nicht bei. Nelson ist verheiratet und hat Kinder. Allerdings geht die Ehe mit der ersten Frau in die Brüche, weil Mandela alles andere als ein treuer Ehemann ist.
Mandela landet doch in führender Position beim ANC und ist am Bus Boykott beteiligt. Er wird zur Zielscheibe der Regierenden und landet kurzfristig das erst Mal im Gefängnis. Als Mandela seine spätere Frau Winnie(Naomie Harris) kennen lernt, vertiefen sich beide in den Widerstand. Der ANC verliert seine Gewaltlosigkeit und Mandela muss in den Untergrund abtauchen. 1963 wird er festgenommen und 1964 auf die Gefangeneninsel Robben Island verbracht. Dort wird Mandela die nächsten Jahre verbringen. Doc sein Widerstand ist nicht gebrochen...

Eine Geschichtsstunde der Sonderklasse hat Justin Chadwick mit -Mandela- geschaffen. Dabei lebt der Film vor allem von dieser unglaublichen wahren Geschichte. Mandela wird nicht verklärt und abgehoben, sondern mit all seinen Schwächen und Widersprüchen gezeigt. Auch die Zerrissenheit des ANC und das schwierige Verhältnis zwischen Winnie und Nelson Mandela werden authentisch dargestellt. Es gibt wenig, aber extrem gute Filmmusik, die hier und da an -Jenseits von Afrika- erinnert.

-Mandela- ist ein Lehrstück an die Beharrlichkeit sein Recht auf Freiheit zu verfolgen. Der Film zeigt, dass die Südafrikaner dafür jeden Preis bezahlt hätten, selbst ihr eigenes Leben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
Viele Menschen kennen Nelson Mandela lediglich als Präsident von Südafrika, als Friedensnobelpreisträger und wissen von ihm, dass er mal im Gefängnis saß. Nur wenige, wie etwa Leser seiner Biografie, wissen mehr über sein Leben. Regisseur Justin Chadwick ("Der älteste Schüler der Welt", "Die Schwester der Königin" hat in "Mandela - Der lange Weg zur Freiheit" ein sehr emotionales, spannendes (trotz hoher Spielzeit) sowie unterhaltsames Biopic abgeliefert, dass das Leben des Südafrikaners sehr gut illustriert. Dabei wird nicht nur sein Werdegang als Mensch deutlich, sondern auch die Entwicklung zum Apartheid Gegner, zum Friedensschlichter sowie Politiker. Klar, dass der Fokus zu 99% auf dem Leben Mandelas liegt.
Da mag es vielleicht etwas verwirrend erscheinen, dass der große Idris Elba („Prometheus – Dunkle Zeichen“, „Pacific Rim“) den eher kleinen Nelson Mandela verkörpert, doch das soll an dieser Stelle nicht weiter stören. Denn schließlich ist es der Inhalt der Film sowie die Darstellung die für gute Unterhaltung sorgen. Da ist es schon fast beschämend, wie die schwarze Bevölkerung damals für eine viel zu lange Zeit ungerecht behandelt worden sind, schikaniert und tyrannisiert wurden. Auf beiden Seiten des Konflikt hat sich dabei die Gewalt immer weiter hochgeschaukelt, was anschaulich, aber doch hin und wieder bedrückend dargestellt wurde. Dabei ist auffallend, dass trotz knapp 2,5 Stunden Spielzeit eigentlich nicht wirklich Langeweile aufkommt. Im Gegenteil, denn der Film fesselt von der ersten bis zur letzten Sekunde und nimmt dabei den Zuschauer auf eine Achterbahnfahrt der Emotionen mit.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen