Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Der Mandant ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von ankaufalarm
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 6,95
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: bari_medienvertrieb Preise inkl. MwSt.
In den Einkaufswagen
EUR 11,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: RAPIDisc
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Der Mandant

4.3 von 5 Sternen 108 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 4,97
EUR 3,20 EUR 0,88
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

7 Tage Film-Angebote
7 Tage Film-Angebote
Sichern Sie sich hier nur bis zum 28. August 2016 Filme, Serien, Box-Sets und mehr auf DVD & Blu-ray. Außerdem finden Sie die Aktion: 3 Blu-rays für 18 EUR.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Der Mandant
  • +
  • Die Kammer
  • +
  • Das Urteil - Jeder ist käuflich
Gesamtpreis: EUR 23,03
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Matthew McConaughey, Marisa Tomei, William H. Macy, Ryan Phillippe
  • Regisseur(e): Brad Furman
  • Format: Dolby, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 2. Dezember 2011
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 113 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 108 Kundenrezensionen
  • ASIN: B0051D3D14
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 6.900 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Mickey Haller ist Anwalt in Los Angeles, der seine Geschäfte vom Rücksitz seines Lincolns organisiert. Den Großteil seiner Karriere hat Haller damit verbracht, Kleinkriminelle zu verteidigen, bis er eines Tages auf den Fall seines Lebens stößt: Die Verteidigung von Louis Roulet, einem wohlhabenden Playboy aus Beverly Hills, der beschuldigt wird, eine Frau ermordet zu haben. Doch der Fall wird für Haller zu einem tödlichen Spiel um Leben und Tod, der ihn in ein ungeahntes Netz aus Lügen und Verschwörungen verstrickt.

Movieman.de

Endlich ist es wieder soweit und wir dürfen Matthew McConaughey mal nicht als "Der Womanizer" oder "Surfer, Dude" erleben. Nicht dass ihm diese lässigen Rollen nicht gestanden hätten, aber der intelligente Schauspieler hat definitiv mehr drauf als Muskeln blitzen und Frauen dahinschmelzen zu lassen. In "Der Mandant" spielt er einen mehr als nur souveränen Anwalt, der ganz unerwartet an die Grenzen seines Könnens stößt. Ein packendes Drehbuch und die gekonnte Performance von McConaughey machen aus dem Gerichtsfilm einen äußerst stimmigen Thriller, der lediglich gegen Ende hin etwas abbaut. Anwalt Mick Haller ist ein seltsamer Typ, eine Art gelackter Robin Hood der Großstadt. Er verteidigt Prostituierte, Kleinkriminelle und Drogendealer und wirkt auf den ersten Blick wie ein edelmütiger Ritter. Seinen imposanten Lincoln hat er bis vor kurzem noch selbst gefahren, doch wenn man die Drinks zusammen zählt, die er im Verlauf des Films herunter kippt, verwundert kaum, dass er keinen Führerschein mehr hat. Und genau das macht Haller so sympathisch. Er erlaubt sich beruflich keinerlei Fehler, ist privat aber voller Schwächen. Als fiesen Gegenspieler zu Conaughey hat man den jüngeren, sonst meist adrette Kriegshelden spielenden Ryan Phillippe ("Flags of Our Fathers", "Stop-Loss") inszeniert. Ein geschickter Schachzug, denn der Sunnyboy darf hier mal das unerwartet ziemlich schwarze Schaf geben. Auch der Rest des Casts erweist sich als superb. Als Privatdetektiv steht McConaughey ein kauziger wie gerissener William H. Macy ("The Cooler - Alles auf Liebe") zur Seite und als schöne Ex macht sich Marisa Tomei ("War Inc. - Sie bestellen Krieg: Wir liefern!") wirklich sehr perfekt.  "Der Mandant" ist ein Film, der mit anspruchsvollen Dialogen erstklassig unterhält, weniger solide als ausgegoren wirkt und tatsächlich Lust auf mehr macht. Und wer weiß,... über den Anwalt Mick Haller hat Krimiautor Michael Connelly tatsächlich noch mehr Romane geschrieben... Fazit: Erstklassig besetzter Justiz-Thriller, der intelligent zu unterhalten weiß.

Moviemans Kommentar zur DVD: Alle Bildwerte sind knapp im Gut-Bereich. Selbst der Kontrast ist nicht mehr phänomenal, aber noch erfreulich. Die Schärfe bleibt recht Detailtief auch in Totalen (00.08.40, Sportplatz). Artefakte treten nur in der milden Form des Mattscheibeneffektes auf (00.49.11, Himmel). Das Rauschen ist zurückhaltend und die Farben sind recht gesund. Beide Sprachfassungen arbeiten mit sehr ordentlichem 5.1-Sound, der eine stimmige Kulisse bewirkt. Besonders der Hintergrund ist teilweise sehr gut belebt. Auch kleine Effekte sind eindringlich angelegt und arbeiten mit einer saubere Direktionalität (00.54.43). Die Stimmen sind sauber in die Ambienz integriert und gesund voluminiert. Als Leckerli gibt es ein 13-minütiges Making-of, das allerdings recht oberflächlich ist und sich nicht skippen lässt. Besser sieht man sich die knapp 5 Minuten Extraszenen an.   --movieman.de

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
...im Sinne der Anklage! Wer das am Ende von -Der Mandant- sein wird, bleibt lange offen. Regisseur Brad Furman ist es in jedem Fall; jedenfalls wenn es darum geht, einen richtig guten Film abgedreht zu haben. Nach der Romanvorlage von Michael Conelly hat Furman seine Stars brilliant in Szene gesetzt und rund um ein clever gestricktes Storybook einen intelligenten Thriller produziert.

Der Anwalt Mick Haller(Matthew McConaughy) ist alles andere als zimperlich oder Everybodys Darling. Er ist hart, gewitzt, aber auch fair. Seine Ex Maggie(Marisa Tomei) arbeitet für die Staatsanwaltschaft und versorgt das gemeinsame Kind. Micks Ermittler Frank Levin(William H.Macy) und Val Valenzuela(John Leguizamo) sind Könner ihres Fachs. Als Val eines Tages den Mandanten Louis Roulet(Ryan Phillippe) bei Mick ankündigt, wittert das Team das große Geld. Louis soll eine Prostituierte brutal zusammengeschlagen haben. Doch die Beweise sind dürftig und Louis beteuert seine Unschuld. Er hat gute Chancen, denn er ist der Sproß einer superreichen Familie. Wieso er sich jedoch Mick als Anwalt ausgesucht hat, das ist selbst dem findigen Anwalt ein Rätsel. Doch das wird sich bald klären, denn Mick macht gute Arbeit. Staatsanwalt Ted Minton(Josh Lucas) hat keine Chance gegen den Verteidiger. Und doch merkt Mick, dass hier irgendetwas nicht stimmt. Als er eine Parallele zu einem Mord entdeckt, bei dem sein damaliger Mandant lebenslänglich verurteilt wurde, beginnt er zu zweifeln. Dann überschlagen sich die Ereignisse und Mick Haller muss sehen, wie er seine Verteidigung lebend übersteht...

-Der Mandant- ist ein souverän, handwerklich gut gemachter Thriller.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von movie victim TOP 1000 REZENSENT am 16. März 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Matt ist ein Paradebeispiel für jemanden, der sich mit harter Arbeit ( und ein bisschen Glück ) selbst an die Spitze bringt.
Nun darf er sich sogar Oscar- Preisträger nennen, wofür er kurzfristig sogar seine viel gerühmte Schönheit opferte
( aber das hat Charlize Theron für "Monster" ja auch getan, mit dem gleichen Ergebnis ).

Im Zuge dieses Coups mit "Dallas Buyers Club" habe ich mir zwei Filme von Sunnyboy Matt bei Amazon geordert.
Nummer 1: "Die Jury"
Nummer 2: "Der Mandant" von 2011

Beide sind stimmig und unterhaltsam, in beiden spielt er einen Verteidiger. Kommt anfangs etwas oberflächlich daher, aber dann dreht er auf, wird ernsthaft, übernimmt Verantwortung, kriegt ein Gewissen. Das alles spielt unser Matt sehr glaubhaft.

In Nebenrollen glänzen: William H. Macy ( wer mag diesen Kerl eigentlich nicht ? ) als Privatdetektiv, Frances Fisher als Mutter des Verdächtigen Ryan Phillippe ( sie war auch Rose's Mutter in "Titanic" ! ).

Weiter Oscar- Preisträgerin Marisa Tomei als die geschiedene Frau des Anwalts, den Matt spielt. Beide haben eine kleine süße Tochter, um die er sich rührend kümmert, wenn er kann.. Pluspunkt für ihn.

Der Film besticht durch einen coolen Look, ist spannend, relativ unblutig, hat ein wenig Humor, besonders im verbalen Schlagabtausch zwischen dem Anwalt und seiner Frau oder seinem schwarzen Chauffeur, den ich echt mochte.
Die Darsteller sind 1A. Das Babyface R. Phillippe ist von Anfang an unglaubwürdig. Aber er hat Ausstrahlung, man will wissen, ob er schuldig oder unschuldig ist.
Matt, das alte Schlitzohr, hat den Zuschauer von Anbeginn auf seiner Seite.
William H.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
In meinen Augen ist DER MANDANT (engl.: "THE LINCOLN LAWYER") ein Film, der viele gute Zutaten in sich vereint - dem allerdings zum wirklichen Hammer eine wirklich packende Auflösung fehlt.

Die Schauspieler, allen voran Matthew McConaughey, Marisa Tomei und William H. Macy (grandios!) machen ihre Sache ganz ausgezeichnet. Ebenso gefiel mir die Kameraarbeit, welche die Stimung von LA toll einfing, und die gesamte Inszenierung, welche keine Längen hat und den Film stets in Bewegung hält. Die Story entwickelt sich stetig, und man fiebert vor dem Fernseher durchaus mit.

Soweit, so gut... das Problem ist in meinen Augen allerdings, dass die gesamte Auflösung von DER MANDANT reichlich konstruiert ist und auch irgendwie ziemlich unspektakulär daher kommt. Ohne nun etwas von der Auflösung verraten zu wollen verhalten sich einige Personen völlig plakativ und schreien sehr gerne heraus, was sie einfach für sich behalten könnten - und manchmal sind es einige sehr weit hergeholte Zufälle, welche zur Lösung beitragen. So richtig logisch fand ich das Finale nun wirklich nicht.

Unter diesem Problem litt DER MANDANT bei mir dann doch - als der Film fertig war ließ er mich etwas verwundert zurück, einfach, weil man angesichts der spannenden Ausgangslage, der durchgehend starken Leistung des Ensembles und der guten Inszenierung ein ebenso gutes, überzeugendes Finale erwartet hätte. In meinen Augen schwächelt DER MANDANT allerdings an dieser Stelle deutlich.

Insgesamt immer noch ein Film, welcher durchaus Spaß macht - der aber dann doch auf der Zielgeraden Potential verschenkt.

Von mir gibts knappe 4 Sterne.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden