Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 4,43
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Medienartikel in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 12,75
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: RAPIDisc
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

The Man from Earth

4.1 von 5 Sternen 226 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 4,85 EUR 4,43
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: David Lee Smith, Tony Todd, John Billingsley, Ellen Crawford, Annika Peterson
  • Regisseur(e): Richard Schenkman
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Cultmovie Entertainment im Vertrieb der KNM Home Entertainment GmbH
  • Erscheinungstermin: 12. Februar 2009
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 90 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 226 Kundenrezensionen
  • ASIN: B001GEVZ4Y
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 14.025 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Was würde man eine Person fragen, die man seit Jahren kennt und befreundet ist, die behauptet nicht zu altern und seit 14000 Jahren auf der Erde lebt? Die seit Jahrtausenden immer weiter zieht, wenn der Zeitpunkt gekommen ist. Was muss eine solche Person alles wissen? Welche Dinge und Katastrophen hat sie miterlebt? Gibt es mehrere von ihnen? Kann sie sich verlieben...?

VideoMarkt

Professor Oldman wechselt den Wohnsitz, Freunde und Kollegen nahen zum Abschied, um ihm beim Packen zu helfen und ein letztes Gläschen zu trinken. An Oldmans reichem Schatz antiker Artefakte entzündet sich eine Debatte, in deren Verlauf der Professor den Freunden eröffnet, seit 14000 Jahren unsterblich auf Erden zu wandeln und vor allem deshalb jede Dekade umzuziehen, damit keiner merkt, wie er nicht altert. Kritische Geister und Schulweise, die sie nun mal sind, versuchen die Freunde vergeblich, die Behauptung zu erschüttern.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Selten habe ich einen so dialoglastigen Film so gefeiert wie "The Man from Earth".
Der Film ist weder action- noch effektreich, sondern ist eher ein Kammerspiel, welches von von seinen intelligenten und oscarreif geschriebenen Dialogen, sowie den allesamt überzeugenden Darstellern lebt.
So ein "Kammerspiel" kann für ungeduldige Gemüter recht schnell langweilig werden, weil wenig drumherum passiert. Aber nicht so bei The Man from Earth. Denn die Spannungskurve von Anfang bis Ende absolut lobenswert, da der Zuschauer selber über fast die gesamte Lauflänge nicht genau weiß, ob hier nur eine Geschichte erzählt wird - oder aber die Wahrheit.

Leider ist die Bildqualität (ich habe den Film nur mit Prime gesehen) teilweise echt schlecht. Auch die Tonqualität ist mau, so dass z. B. die Dialoge (die in dem Film nunmal das Wichtigste sind) zum Teil dumpf klingen und im Zusammenspiel mit der Hintergrundmusik etwas absaufen.

Da kann aber der Film nichts dafür - denn The Man from Earth ist ein anspruchsvoller, philosophischer und spannender Film mit einer Prise guten Humor. Ich habe noch nie was im Vorfeld über den Film gehört oder gelesen, ich bin aber froh dass ich ihn mir angeschaut habe.
Kommentar 54 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Eher zufällig bin ich über diesen Film heute gestolpert, leider ist die Bildqualität wirklich nicht besonders gut und ich finde darunter hat auch etwas mein Filmerlebnis gelitten, aber nach ein paar Minuten war das weitgehend vergessen, dennoch reicht es für mich deswegen einen Stern abzuziehen, aber nur dafür.

Den Film selbst könnte man als ein großes, fast schon gigantisches, Gedankenspiel bezeichnen. So richtig wird der Film auch nur beim ersten mal ansehen funktionieren bis zur Auflösung, weil alles was dieser Mensch, der angeblich so lange lebt, erzählt, nicht wirklich nachweisbar ist, da so gut wie alles was er erzählt auch in allen möglichen Büchern steht, umgekehrt schafft es aber auch Niemand zu beweisen, dass es nicht stimmt was er sagt.

Das ist der eigentliche Trick hinter diesem Film, der einen als Zuschauer in seinen Bann zieht und mit zweifeln lässt. Das gelingt aber nur, wenn man solchen Filmen offen gegenüber ran gehen kann, denn dieser Film lebt einzig und allein durch seine Dialoge und diesem Erzähltrick. In anderen Bereichen würde der Film sicherlich keine Preise gewinnen, es gibt keine Spezialeffekte, im Grunde nur ein Set und auch sonst merkt man, dass nicht viel Geld in dem Film steckt, aber für das was er sein will ist das alles auch gar nicht nötig, bis auf die Bildqualität, die Schauspieler sind teils arg unscharf und gehen im Griesel unter, hier hat man doch etwas an der falschen Stelle gespart, für 2007 ist das wirklich eine schlechte Qualität.

Ich denke man sollte sich den Film auf jeden Fall nur in geeigneten Situationen ansehen, wenn man sich voll auf ihn einlassen kann, Ablenkungen helfen hier nicht.

Alles in allem hat mich der Film positiv überrascht und er schafft es gut den Zuschauer zum Grübeln zu bringen, wenn man sich auf ihn einlässt.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Hier ist der Beweis dafür dass eine wirklich gute Geschichte mit Substanz weder Stars, noch Budget und schon gar keine "Action" braucht um einen Film der absoluten Spitzenklasse zu generieren. Die schauspielerische Leistung der Darsteller soll von dieser Feststellung jedoch nicht kleingeredet werden, sie ist überwiegend sehr gut. In den Schatten gestellt nur von einer unglaublich inspirierenden Idee mit kolossalen Konsequenzen. Hochprozentige Hirnnahrung mit unendlich vielen Perspektiven...

Wer Verfolgungsjagden, Lasergefechte oder Blutorgien zur Stimulation benötigt wird zutiefst enttäuscht sein.

PS: Es gibt mehrere Querverbindungen zu Star Trek. Autor Bixby und Star Trek Erfinder Roddenberry kannten sich gut. Bixby vollende sein "Man from Earth" Konzept erst kurz vor seinem Tod, eine abgewandelte - vielleicht auch unfertige - Version wurde schon in den 60igern in einer Star Trek Folge (Requiem for Methuselah) verwendet. Zu guter letzt spielt im aktuellen Film auch John Billingsley (Prof. Harry, der Biologe) mit der in "Enterprise" Dr. Phlox verkörpert.

PSPS: Zu manch vernichtender Kritik hier sei gesagt: Stimmt schon, die Arroganz der Intelligenten ist noch schlimmer zu ertragen als die der Reichen. Aber falls es ein Trost ist: die Ignoranz der Bildungsfernen schmerzt auch nicht wenig.
3 Kommentare 119 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Dieser Film zeigt das man allein durch die Anregung des Geistes einen unglaublichen Film auf die Beine stellen kann ohne wirklichen Aufwand zu betreiben. Der Film ist jedoch nur zu genießen wenn man aufgeschlossen ist und seine eigenen Glaubenssätze hinterfragen kann, denn dieser Film überführt oft die eigenen festgefahrenen Glaubenssätze und schafft Freiraum und Phantasie im eigenen denken. Es ist kein gewöhnlicher Film, denn es findet im ein und denselben Haus statt und in Wirklichkeit passiert gar nicht viel, es ist ein Film der nur aus Gesprächen basiert, so gesehen ist es nur für Geschichtlich Interessierte Menschen gedacht, da es weder Aktion gibt noch sonst irgendwas nennenswertes passiert.

Ich finde solche Filme, Dokumentationen, Interviews etc. sehr interessant da es oft dazu kommt das der Geist und Körper auf Informationen reagiert die man zunächst nicht glauben kann und der Geist sich mit allen mitteln dagegen wehrt wie "das kann doch nicht wahr sein" "Das ist doch Spinnerei, totaler Blödsinn" nebenbei so erklärt sich übrigens auch die meisten Negativen Kritiken an diesem Film. Aber genau das ist das Interessante daran, neue Erkenntnisse kann man meist nicht akzeptieren und wenn der Geist sich dagegen wehrt dann hat man seinen Horizont, seine Grenzen, sein eigens zusammengebastelte Sicht des Lebens und der Realität erreicht.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden