Hier klicken April Flip Hier klicken Jetzt informieren Blind-Date mit Audible Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle DepecheMode longss17

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. April 2011
Bin absolut begeistert und sehr zufrieden mit diesem Gerät.
Schrauben und Bohren sind kein Problem - Bohrmaschine überflüssig.
Ich kann diesen Akkuschrauber wirklich nur empfehlen.
Das einzigste was nicht so toll ist und nicht zu der Qualität vom Rest passt, sind die Bohrer - diese laufen teilweise unrund.
-
Nachtrag:
Habe den Akkuschrauber nun knapp 10 Wochen und bin immer noch hoch zufrieden damit.
Als ich vor der Kaufentscheidung stand, wollte ich erst einen guten Akkuschrauber und eine billige Bohrmaschine kaufen.
Da ich aber eine starke Abneigung gegen billiges Werkzeug habe, investierte ich das Geld lieber in einen Akkuschrauber mit Schlagbohrfunktion.
Hier wurde ich nicht enttäuscht. Ich habe nun schon einige Löcher in unsere Wände damit gebohrt und (wenn der Akku aufgeladen ist) klappt dies einwandfrei.
Allerdings haben wir keine Betonwände, sondern Altbau Mauerwerk.
Das reine Schrauben macht natürlich immer noch am meisten Spaß. Die Drehzahl lässt sich super am Druckknopf regulieren und das Spannfutter ( von Röhm ) hat eine Einhand-Spannfunktion die wie eine Ratsche oder Kabelbinder den Bohrer spannt.
Auch die Akkus und das Ladegerät sind Top.
Das Zubehör finde ich auch sehr gut. Es ist ein gutes Teppichmesser mit Ersatzklingen, eine Ratsche in Form eines Schraubendrehers mit Bit-Aufsatz ein Knauf mit Bit-Aufsatz, ein 2m Maßband, 2 Bitsätze und eine schöne praktische und gefüllte Bohrerkasette mit leider zum Teil unrund laufenden Bohren.
Es macht einfach Spaß mit dem Set zu arbeiten.
Ich habe mir einen besseren Bit-Halter noch dazu gekauft, da nur diese Standard Halter dabei waren und ich diese etwas nervig finde.Hier kann ich das Set von Metabo empfehlen.
Also mit dem Makita wird man nicht enttäuscht und hat jede Menge Freude.

Nochmal ein Nachtrag:
Nach knapp 1,5 Jahren bin ich immer noch wie am ersten Tag mit dem Gerät zufrieden und kann ihn immer noch uneingeschränkt weiterempfehlen.
Die lithium-ionen Akkus sind immer noch heile und haben Super Leistung - nicht wie manche Nimh-Akkus die vergleichsweise schnell den Geist aufgeben. Wobei diese Aussage natürlich subjektiv ist und auch von Benutzung und Belastung abhängt.
Was man auch erwähnen sollte, durch Registrierung bei Makita bekommt man als Privatperson die (eingeschränkte) Herstellergarantie um ein Jahr verlängert.
Viel Spaß allen Schraubern ;)

Mal wieder ein Nachtag : (Juli/2013)

Anfang des Jahres habe ich mit der Renovierung des Hauses, (in dem wir jetzt wohnen) begonnen.
Die Akkus und das Gerät funktionieren nach wie vor einwandfrei.
Ich habe den Akkuschrauber eingesetzt wo es nur geht, Farbe oder Fliesenkleber anrühren, bohren und schrauben.
Das Teil lässt einen einfach nie im Stich!
Und wenn einer der Akkus leer ist, ist er blitzschnell wieder aufgeladen, sodas man nie mit leerem Akku da steht.
Natürlich benutze ich den Schrauber nicht so häufig wie es ein Handwerker im Beruf machen würde, aber in dieser Zeit / Benutzung hätte manch anderer schon den Geist aufgegeben.
Ich empfehle aber auf jedenfall einen gescheiten Bithalter, Bits und Bohrer.
Das Zeug taugt nämlich nichts aus dem Set.
Die Bohrer sind sofort stumpf oder brechen ab. Ich wollte am Auto einen neuen Auspuff befestigen. Da am Flansch ein Stehbolzen abgerissen war, musste ich ein Loch bohren um eine Schlüsselmutter durchzustecken.
Es bringt einem der beste Akkuschrauber nichts, wenn man keine gescheiten Bohrer hat.
Der 8er Bohrer war sofort Stumpf. Genervt hab ich versucht ihn trotzdem durchzuquälen, bis er abgebrochen ist.
Mit einem anderen ging es dann problemlos.
Also alles wie gehabt, klare Kaufempfehlung !
88 Kommentare| 203 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2012
Ich gebe eigentlich am liebsten immer 5 Sterne.
Schließlich kaufe ich ja nichts, von dem ich vorher schon weiß, dass es 'nur' 4 oder weniger Sterne wert ist. Dennoch gibt es hier und heute nur 4 Sterne. (jetzt nur noch 3 Sterne, siehe Update vom 25.06.2012)
Die Gründe:
Der Akkuschrauber ist sicher über -fast- jeden Zweifel erhaben. Makita eben.
Diesen Anspruch erfüllt er aus meiner Sicht durchaus.
Wertige Verarbeitung bis ins Detail, der Akku lässt sich, im Gegensatz zu meinem alten Bosch, wirklich leicht wechseln, der Schrauber liegt gut in der Hand und ist gut ausbalanciert.
Einziger kleiner Kritikpunkt:
Mein 'Baumarkt-Bosch' hatte eine LED, welche einem in dunklen Ecken schon mal gute Dienste leistete indem sie die zu schraubende Schraube beleuchtete. Dies könnte Makita sicher auch.

Zum Koffer und dem Zubehör:
Der Koffer ist ok. Die Aufteilung macht Sinn.
Das Zubehör (Cuttermesser, Maßband, Ratsche) sind zwar mit 'Makita' beschriftet, haben aber eher die Anmutung von Werbegeschenken oder billigster Baumarktware.
Schade, denn ein gutes Cuttermesser kostet nicht die Welt, gleiches gilt für die anderen Sachen. Und ob ich nun 232,- oder 249,- EUR für einen solchen Koffer ausgebe ist mir egal. Wenn ich dafür aber Qualität erhalte, die den Namen Makita verdient hat, dann ist mir zweiteres auf jeden Fall lieber.
Die beigelegten Bohrer machen Sinn (jeweils 1x Holz, 1x Metall und 1x Stein in allen gängigen Größen). Ob sie so gut bohren wie sie aussehen, wird sich im Laufe der Zeit zeigen.
Was ich nicht verstehe: Warum 2x das selbe Bitset beigelegt wird. EIN gutes Bitset reicht. Und wenn schon zwei Bitsets, warum dann nicht mit unterschiedlichen Bits?
Ich ahne aber warum es zwei sind'
Sicher werde ich froh sein die 'abgenudelten' Bits noch einmal komplett als Ersatz da zu haben.

Aber wie gesagt: EIN gutes Bitset würde mir sinnvoller erscheinen.

Fazit:
Ein eigentlich guter Schrauber mit eigentlich sinnvollem Zubehör in einem eigentlich gut bestückten Koffer.
Und für die 3x 'eigentlich' gibt es einen Punkt Abzug.
Dennoch würde ich mir das Set wieder so kaufen.
Die nicht so optimalen Sachen aus dem Koffer werde ich einfach nach und nach gegen bessere austauschen. Und am Ende habe ich dann das, was ich eigentlich wollte: ein schönes, komplettes Werkzeugset.

Update vom 25.06.2012:
Ich weiß jetzt -leider- weshalb Makita 2 identische Bit-Sets beilegt:
Die Bits sind von derart schlechter Qualität, dass selbst 2 Bitsets zu wenig sind!
Ich habe mit dem TX20 genau 3 (DREI) Schrauben "geschafft", dann war es rund.
DAS ist wirklich peinlich und unnötig!
Das Cuttermesser hat mittlerweile ebenfalls seinen Geist aufgegeben: Die ohnehin sehr wackelige
Arretierung des Messers funktioniert nicht mehr.
Nun ja.
Wenn der Akkuschrauber nicht so gut wäre, dann würde ich das Set zurückschicken.
Daher ziehe ich auch noch einen weiteren Stern ab, sodass wir nun bei 3 liegen.
5 für den Schrauber, null für das Zubehör, 3 für den Koffer....ergibt halt 3.
1414 Kommentare| 142 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2011
Ich kann nur schwärmen von diesem Akku-Schrauber.
Liegt gut in der Hand! Hat immer die nötige Power und macht nicht gleich schlapp!
Hatte sogar mehrfach die Schlagbohrer-Option genutzt - muss fairerweise sagen bei Poroton und Kalksandstein - und es geht super.
Bei Beton nutze ich lieber den Bosch Schlaghammer.

Die Feinfühligkeit und die Laufruhe sind sehr gut, so daß Schrauben in Kunststoff gebohrt werden können, ohne das Material dabei zu beschädigen.

Akkuaufladung ist schneller als das Gerät leer ist. Somit könnte man pausenlos schrauben oder bohren.

Die Verarbeitung ist wie eben halt Makita ist - 1a-Top.

Die zusätzlichen Bits und Bohrer sind von guter Qualität - allerdings sollte gesagt werden, dass von den Bits jeweils zweit Sets vorhanden sind, d.h. es sind nicht 96 verschiedene Teile, sondern ... müßte ich nachzählen ... ca. 60 verschiedene Teile!!! Nichsdestotrotz sind keine Bits überflüssig und somit wohlüberlegt verschleißträchtige Teile doppelt hinzuzufügen.

Up Date!
Hatte mal an einem Tag ca. 1.000 Schrauben verdonnert - Dachlatten und Platten auf dem Boden. Echt eine Power! Musste gar die Drehzahl begrenzen, sonst hätte der Bohrer durch das Holz gebohrt. Auch der Wechsel ist gigantisch... innerhalb von nur 20 min hat sich der andere Akku aufgeladen und es kann sofort gewechselt werden und weitergearbeitet werden, ohne Leistungsverlust.
22 Kommentare| 77 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2011
Ich hatte in der Vergangenheit im professionellen Bereich schon des öfteren Akkuschrauber von Makita in der Hand und somit war für mich klar: wenn ich für meine Arbeit im Haushalt einen Akkuschrauber brauche, soll es auch ein Makita sein. Klar braucht man für die Heimwerkertätigkeit kein absolutes Profigerät, trotzdem sollte es sich an dem von dort bekannten Standart orientieren und damit von den bekannten Baumarktmarken unterscheiden. Ein bißchen Zubehör wäre auch nicht schlecht und insofern - die Preise für gutes Zubehör kennend - scheint der Preis für das Bundle ganz ok zu sein.

Die Praxis sieht dann aber anders aus. Das Baby kam und ja: nun wird die Bewertung zwiespältig: der BHP453 ist wirklich nicht schlecht. Er ist handlich, hat sogar noch ein Röhm-Futter dabei (damit unterscheidet er sich von manchem aktuellen Spitzenmodell der Marke) und ist in der eigentlich intendierten Preisklasse im Grunde durchaus konkurenzfähig.

Über die offensichtlichen guten Seiten wie Handlichkeit, für die Preisklasse immer noch soliden Leistungen und recht gut Haptik muß ich nicht zuviel schreiben, das haben die bisherigen Rezensenten bereits - zu recht - getan. Vielmehr möchte ich auf die bisher untergegangenen und trotzdem - je nach Anwendungszweck entscheidenden - Mängel hinweisen.

Der gravierendste Mangel des Schraubers selbst - für mich, sowas ist ja immer subjektiv - ist der fehlende und auch nicht für Geld und gute Worte nachrüstbare Tiefenanschlag. Klar, der gehört bei Makita zum Seitengriff und der ist in der Drehmomentklasse nicht zwingend. Aber: Schlagbohrfunktion ohne Tiefenanschlag? Was soll das? Entweder geht der Dübel nicht tief genug rein oder er versinkt im zu tiefen Loch. Klar kann man sagen, daß so ein Gerät keine Schlagbohrmaschine ist. Aber dann kauf ich ein Gerät ohne Schlagbohrfunktion, das ist dann auch leichter. Also: Infolge des Mangels ist die Schlagbohrfunktion eingeschränkt. Für die meisten Nutzer weniger bedeutend, für mich aber ärgerlich, war die Feststellung, daß die - für den Heimgebrauch völlig ausreichenden - 1,3-Ah-Akkus so flach bauen (im Sinne der Handlichkeit eher ein Plus), daß ein Anbau des aus gutem Grund nicht serienmäßigen Gürtelclips dazu führt, daß das Gerät nicht mehr auf den Akku gestellt werden kann. Der Gürtelclip ist aber zumindest für mich nicht unbedeutend, da ich i.d.R. erst jede Menge Schrauben löse oder festschraube, dann das Gerät "loswerden" muß, etwas herumtrage und dann weiterschrauben will. Und wo ist nun das Gerät? Idealerweise am Gürtel und nicht 10m entfernt am Fußboden. Ok, das mag ein Luxusproblem sein, geboren aus den positiven Erfahrungen mit den alten Profi-Makitas. Mich stört es trotzdem.

Dennoch hätte der Schrauber als solcher - da er ja nun mal kein Profigerät ist - noch 3-4 Sterne bekommen. Aber wozu habe ich den Mehrpreis für das 96-Teilige Set bezahlt? Die Bits sind definitiv nicht besser, als der restliche sattsam bekannte China-Müll. Schon der "reine" Magnethalter ohne mechanische Arretierung ist eines "besseren" Gerätes unwürdig. Selbst der Öffnungsmechanismus des Koffers hakelt... Es ist ein Graus...Was unterscheidet solchen Schrott von der gern verlachten Baumarktware? NICHTS!!! Da könnte man sich wirklich ärgern...oder das Set eben zurückschicken, so wie ich es getan habe. Für für den Differenz betrag zischen dem Preis für den reinen schrauber und dem Kit bekommt man zwar nicht soviel Zubehör, aber i.d.R. die für den persönlichen Bedarf erforderlichen hochwertigen Bits und Halter. Habe mir für ziemlich genau den Preis die von mir regelmäßig benötigeten Bits in Platin-Nitrit und die gängigen Bohrer einzeln gekauft. Ok, ist hinsichtlich der Menge nicht so viel, aber eben Qualität.

Fazit: wer mit dem nicht sooo schlechten Schrauber und dessen Einschränkungen leben kann, der kaufe ihn pur - ohne überflüssiges und billiges Set - für meßbar weniger Geld und kaufe das hochwertige Zubehör nach Bedarf einzeln. Ich würde allerdings auch das nicht tun: entweder soll das Gerät günstig sein - und das ist es m.E. nicht - dann bekommt man schon im Baumarkt Geräte mit ansprechendem Preis-Leistungsverhältnis - oder Spitzenklasse. Im letzteren Fall gebe man mehr Geld aus. Wer sich für Letzeres entscheidet, möge aber auch vorsichtig sein. Teuer ist leider bei Makita nicht mehr in jedem Falle gut, wie der BHP454 deutlich vor Augen führt. Bei mir ist es dann der Makita BHP451 geworden, der alle Erwartungen erfüllt (siehe meine Rezension da) und mit dem bin ich auch nach fast einem Jahr noch absolut zufrieden.

Hoffe, geholfen zu haben.
99 Kommentare| 190 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juli 2013
Nachdem ich bereits Erfahrungen mit billigem und Qualitätswerkzeug sammeln konnte habe ich mir geschworen zukünftig defekte oder untaugliche Geräte nur noch durch Markengeräte der Qualität von Makita, Metabo, Black & Decker o.ä. zu ersetzen.

Nachdem nun die Akkus meines günstigen (aber wirklich gar nicht mal schlechten) Power Plus Akku-Schraubers mit Schlagbohrfunktion nach fünf Jahren den Geist aufgaben stand ich vor der Wahl. Neue Akkus besorgen die nur schwer zu finden sind oder gleich was neues? Mein alter Akkuschrauber hatte drei gravierende Schwachstellen: Er war schwer und recht unhandlich und das Bohrfutter war recht zickig, da der Ring zum Lösen wenig griffig war (Metall mit leichter Wabenstruktur) und sich meist nur mit zwei Händen bedienen lies. Beim Schrauben in Deckenhöhe verlor man aufgrund des hohen Gewichtes schnell den Spaß.

Nachdem bereits ein Akkusauger von Makita hier im Haus seit drei Jahren vor allem durch seine Akkuleistung überzeugt, lag zudem der Gedanke nahe einen Akkuschrauber zu wählen der notfalls auch den 3 Ah Akku des Saugers verwenden kann. Zudem war ein Ladegerät für Makita-Akkus bereits vorhanden. Somit tendierte ich erst zum Standalone Makita-Schrauber + einen zusätzlichen Akku.

Letztendlich hat dann die Werbung das Kind im Manne geweckt und die Vernunft zum Schweigen gebracht: Ich griff – völlig irrational – zum Komplettset mit Akkus, Bits, Bohrern und noch einem Ladegerät (eines war ja bereits im Haushalt vorhanden) verpackt in einer schönen Alukiste. Mir gefiel besonders die Alukiste. Im Vergleich zu den Systainern von Makita schien mir das Konzept auch Bohrer und Bits in einer Kiste zu haben verlockend und praktisch. Also griff ich zu – nachdem ich mir diesen Gedanken zwei Monate lang schöngeredet habe. :D

Zum Set: Der Schrauber tut was er soll. Er ist kräftig und dank seiner zwei Gänge ist es kein Problem Schrauben sauber anzuziehen ohne Schraube und Bits rundzunudeln. Selbst die Schlagbohrfunktion überzeugt und ist besser als bei meinem alten Billigschrauber. Ich konnte damit problemlos einige Haken im Sandsteinmauerwerk unserer Garage befestigen. Er liegt sehr gut in der Hand und wiegt im Vergleich zu meinem alten Schrauber noch angenehm wenig. Besonders gefällt mir das Bohrfutter welches man wirklich mal mit einer Hand öffnen und festziehen kann.

Zu den hier oft kritisierten Bits kann ich nur sagen, daß sie auf mich keinen schlechten Eindruck machen. Sie greifen gut und ich kann mir bisher nicht vorstellen, daß sie vorschnell abnutzen. Und falls doch ist ja noch ein zweiter Komplettsatz dabei. Die Bohrer die ich bisher verwendet habe waren auch gerade und neigten nicht zum eiern. Vielleicht habe ich hier Glück gehabt. Teppichmesser, Ratschenschrauber und "Knubbel" wirken ebenfalls wertig und haben sich bei mir schon als sinnvoll erwiesen, der Knubbel ist z.B. perfekt, um ein paar besonders hartnäckige Schrauben den letzten Millimeter in die Versenkung zu befördern.

Der Transportkoffer ist von der Verarbeitung in Ordnung bietet aber auch die in meinen Augen einzige "Schwachstelle" im Set. Als das Paket geliefert wurde hatte ich Probleme die Schublade aufzubekommen. Alle Teile darin hatten sich auf dem Postweg aus ihren Fächern verabschiedet und in der Schublade verkeilt. Ich brauchte somit eine Halbe Stunde, um alles vorsichtig aus der Schublade herauszufriemeln oder in ihre Fächer zu drücken, um die Schublade überhaupt öffnen zu können. Man sollte den Koffer also niemals umherwerfen oder umkippen. ;) Hier wäre ein festerer Sitz der Werkzeuge in den Fächern wünschenswert. Mann könnte alternativ auch auf die Einlage mit den Fächern verzichten (ist herausnehmbar), um ein erneutes Verkeilen des Inhaltes zu verhindern. Somit könnte man auch statt des zweiten Bit-Sets noch anderes Zubehör in der Lade verstauen.

Fazit: Ich bereue den Kauf nicht und die "Unvernunft" hat sich als gute Entscheidung entpuppt. Ich bin sogar froh ein zweites Ladegerät immer im Koffer zu haben und nicht immer das alte Ladegerät abkabeln zu müssen wenn es mal auf einen Ausseneinsatz geht. Der Gürtelhalter von Makita hätte das Set noch abgerundet, da ich aber meist den Schrauber eh auf dem Akku abstelle halte ich das für verzichtbar.

Nach Stichsäge und Akkusauger von Makita wird der Schrauber sicher nicht mein letztes Gerät aus diesem Hause gewesen sein.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2011
Alles in allem bin ich beeindruckt.

Ich zögerte erst mir diesen Akkuschrauber-Koffer zu leisten, aber ich habe es nicht bereut.

Trotz der insgesamt guten Durschnittswertung war ich erst am zögern das Geld zu investieren, da man ja nie weiss, ob keine Überbewertung stattfindet und man am ende den Kauf bereut.

Nicht bei diesem Prachtstück.

Es ist bis jetzt der beste Akkuschraube, den ich benutzen durfte.

Koffer:
Ein sehr gut verarbeiteter Aluminium-Koffer, der einen wertigen und Optisch schönen Eindruck vermittelt (was meiner Meinung auch nicht zu kurz kommen sollte).
Alles hat seinen Platz und es macht Spaß die guten Sachen wieder einzusortieren.

Akkuschrauber:
Der Akkuschrauber wiegt nicht zu wenig und auch nicht zu viel - genau richtig, wie ich finde.

Die Verarbeitung ist auch hier sehr gut gelungen. Die Ergonomie, sowie die Optik beeindrucken.

Akku und Ladegerät:

Der Akku hat Echt Leistung und hält lange. Ich konnte mit geladenem Akku bei Vollleistung alte Metallkellerfenster mit einem Dratbürstenaufsatz ohne Probleme abschleifen und der Akku hielt bis zu letzt, bis er schließlich den Geist aufgab.

Dann kam das Ladegerät zum einsatz, was durch LED's den ladezustand genau anzeigt und durch den vermutlich eingebauten Kühler nicht heißlaufen kann.
Der voll geladene Akku wird durch einen Signalton als voll angezeigt, was ich als hilfreich einstufen kann.

Das Zubehör:

Auch hier habe ich so ziemlich alles benutzt.
Die Bits:
Es sind gleich 2 Bit-Boxen mit allen standartmäßigen Bits und dazugehöriger Bithalterung enthalten.
Die Bits machen einen wertigen Eindruck und auch im Einsatzt wurde bisher noch keiner "rund" - also auch Top

Die Bohrer:
Hier habe ich von allen Metallbohrern mindestens 2 im Einsatz gehabt und auch hier sind alle noch heile, nach mehmaligem Bohren, selbst in eine Bruchsteinwand mittels der Steinborer.
Die Holzbohrer "funzen" auch noch.
Die Metallbohrer (wovon ich 2 benutzt habe- den 5er und den 6er meine ich zu glauben) ^^.

Sonstiges:
Es sind noch ein Maßband ( was ich nicht getestet habe) und ein Cuttermesser mit Abbrechklingen enthalten.
Der Cutter funktioniert auch super und erfüllt seinen Zweck.

Gesamtfazit:

Auch für diesen vergleichweise hohen Preis kann ich den Koffer bis jetzt von meiner Seite jedem Heimwerker und auch Handwerker ans herz legen.

Ein Gesamtpaket das durch seine Wertigkeit und Vielfalt glänzt.
Alleine der Akkuschrauber mit dem Zweitakku und dem Ladegerät wäre das Geld meiner Meinung nach wert.

Vielen Dank für's durchlesen meines Bescheidenen Ersteindruckes.
0Kommentar| 45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2013
Bin ein einfacher Heimwerker doch leider musste ich den zurück schicken. Der Schnellspanner löst sich ständig selbst bei einfachen arbeiten. Dadurch bleibt der Bohrer immer wieder stehen oder sogar stecken. Immer wieder geprüft ob er richtig steckt dennoch löst sich das Futter dann beim Bohren. Möglicherweise ein Defektgerät.
Was aber auf jeden Fall sein Geld NICHT wert ist, ist das ganze Zubehör in diesem Set. Alles billiger Schrott, daher wohl auch doppeltes Bitset.
Fazit: Wenn es der hier sein soll kauft auf jeden Fall nur den Bohrer eventuell mit einem zweiten Akku aber sonst nichts. Das Set Zubehör taugt nichts. Gebe 2 Sterne weil der Makita ohne die genannte Schwäche ein gutes Gerät wäre. Ich denke es war ein Mängelgerät.
Teste nun den BHP456 hoffe der taugt mehr. Bisher scheint der in Ordnung zu sein.

Update: Wer ebenfalls von dem Bohrfutter enttäuscht ist dem kann ich die Empfehlung geben mal bei den METABO Geräten zu schauen. Habe den METABO SB 18 LT in der COMPACT Version gekauft und das Gerät ist endlich wirklich ein Qualitätsprodukt. Hat auch ein RÖHM Futter aber das ist aus einer anderen Liga als bei den Makitas und den Bosch sowieso um Lichtjahre voraus. Der Drehmoment ist brachial und die ganze Verarbeitung Delux. Ist zugegebener Massen sehr laut aber man arbeitet ja auch damit und ist nicht in der Oper. Wem 60Nm nicht reicht der kann die LTX nehmen. Auf jeden Fall ist hier endlich nach 3 Makitas BHP 453 RHEX5, BHP 456, BDF 459 RFJ und 2 Bosch PSB 18 Li-2 (mit Abstand miesestes Gerät), GSR 10,8V-2-Li ENDLICH ein wirklich gutes Gerät hier angekommen. Tolle Verarbeitung und gute Power. Der Preis liegt bei 220EUR ist somit preislich bei Makita.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2013
Das ist endlich mal ein Schlagbohrschrauber von hervorragender Qualität!
Das Gerät musste eine Menge wegstecken an meinem alten Haus. Ob Löcher bohren mit Schlag, Möbel zusammenbauen, Hühnerstall bauen, Hundehütte bauen, etc. Nichts kanndiese Maschine stoppen ausser einem leeren Akku! Die Akkus sind übrigens immer noch die ERSTEN! SIe haben immer noch gute Leistung, finden aber nicht nur in dieser Maschine verwendung, sondern auch im Baustellenradio von Makita. Die Teile liegen also nie einfach herum. Gerade das Set im Koffer ist die Anschaffung Wert finde ich. Bit - und Schraubereinsätze sind von sehr guter Qualität. Fast alle sind noch im Einsatz. Auch das Bohrerset ist immer noch sehr gut. Kein Vergleich mit Discounterqualität. Wer viel zu erledigen hat und 10 verschiedene Schrauber herumliegen hat, bei denen entweder das Getriebe, oder Akku nach einem Jahr kaputt gegangen ist, dem kann ich wärmstens dieses tolle Set im Transportkoffer empfehlen. Volle Punktzahl nach 4 Jahren Einsatz von mir daher! :-)

P.S.: Cuttermesser und Rollmass sind nett vom Set her, aber das hat eigentlich jeder Handwerker eh am Start.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2012
der normale Heimanwender erhält mit diesem Angebot ein völlig ausreichendes Komplettset was wenig Wünsche offen lässt. zu den positiven Dingen muss nicht mehr viel gesagt werden, sehr guter kräftiger Akkuschrauber, gute Ladestation und eine Menge von Standardwerkzeugen und das alles kompakt, sortiert, geordnet und transportabel in einem Koffer verstaut.
negativ gilt anzumerken:
der Koffer:
die Schublade klemmte auch bei der 2.Bestellung, scheint also ein Serienfehler zu sein. lässt sich aber beheben. wer den Koffer dann mal etwas auseinander nimmt der weiss auch woher der gute Preis zustande kommt.
die Werkzeuge:
die Qualität hier ist einfach kritisch zu betrachten. Makita tut sich meiner Meinung nach keinen Gefallen daran, den sehr guten Akkuschrauber mit solchen minderwertigen Bits zusammen zu verkaufen.
deswegen auch von mir nur die 3 Sterne.

aber alles in allem natürlich ein positives Fazit. für diesen Preis ist das Angebot gerade auch für die Grund und Erstausrüstung auf jeden Fall zu empfehlen. wer intensiver damit arbeiten will, wird früher oder später aber bei den Werkzeugen aufrüsten müssen.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2014
eigentlich war mir das Set preislich auf ewas zu hohem Niveau für mich als Hobbybastler aber nach zweimaliem auf die Nase fallen mit den billigen Discounter bzw Baumarkt Schnäppchen hatte ich die Nase voll. Der Maktia tut unentwegt seine Arbeit, exrem lange Akkulaufzeiten und im Set im Prinzip fast alle nötigen Aufsätze die man so im alltagsbereich benötigt, für mich lässt das Teil keine Wünsche offen ist auch schon ein paar mal heruntergefallen, macht dem Bohrer gar nichts aus, würde ich wieder kaufen aber hoffe mal das er noich ein paar Jahre hält, bin aber zuversichtlich!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 20 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)