Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 11,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von zardozsale
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: cd hat ein paar ganz feine kratzer - läuft perfekt - inkl. OBI
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,99

Making Contact +1 [Remastered] JP-Import

4.0 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, JP-Import, 27. September 2002
EUR 11,90
Erhältlich bei diesen Anbietern.
4 gebraucht ab EUR 11,90 1 Sammlerstück(e) ab EUR 88,88

Hinweise und Aktionen


UFO-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (27. September 2002)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: JP-Import
  • Label: Toshiba
  • ASIN: B00004SAJX
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.909.788 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Blinded By A Lie
  2. Diesel In The Dust
  3. A Fool For Love
  4. You And Me
  5. When It's Time To Rock
  6. The Way The Wild Wind Blows
  7. Call My Name
  8. All Over You
  9. No Getaway
  10. Push It's Love
  11. Everybody Knows


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Nachdem schwachbrüstigen MECHANIX (1982) und dem Ausstieg von Gründungsmitglied Pete Way (Bass) schien der Absturz UFO`s vorprogrammiert. Jedoch überraschte das nun zum Quartett geschrumpfte (Keyboarder Neil Carter und Gitarrist Paul Chapman teilten sich im Studio die Bassparts) britische Hardrock Flaggschiff mit einem erstaunlich frischen Melodicrock Album.
Dynamisch und blitzsauber produziert spielen sich die vier Musiker durch Melodicrockperlen wie BLINDED BY A LIE, DIESEL IN THE DUST oder THE WILD WIND BLOWS. Auch die schon beinahe poppigen CALL MY NAME und A FOOL FOR LOVE wissen durch ihre packenden Hooklines zu gefallen. Highlight aber ist der Track WHEN IT`S TIME TO ROCK, ein hymnischer Heavyrocker dessen Riff entfernt an den UFO Klassiker ROCK BOTTOM von 1974 erinnert.
Den Gesamteindruck des Albums schmälern allerdings die schlappe Ballade YOU AND ME sowie die beiden kraftlosen Schlusstracks NO GETAWAY und ALL OVER YOU. Das kostet leider einen Punkt.
Als Extra findet man auf dieser CD den Song EVERYBODY KNOWS der zwar ursprünglich für dieses Album aufgenommen wurde es jedoch nur auf die B Seite der Singelauskopplung brachte. Jedoch nicht sonderlich erwähnenswert dieses Stück.
Trotzdem, MAKING CONTACT macht Spass!
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Nach einigen Umbesetzungen nach den erfogreichen Endsiebzigern bestand UFO Ende 1982 aus Phil Mogg (Vocals), Paul Chapman (Lead Guitar), Neil Carter (Keyboards, Rhythm Guitar, Background Vocals) und Andy Parker (Drums). Den Bass teilten sich nach dem Ausstieg von Pete Way die beiden Gitarreros Chapman und Carter. Unter der Regie von Mick Glossop entstand ein stark vom Songwriting von Neil Carter geprägtes Album. Stilistisch ging es zwar mehr in die amerikanische Richtung aber das mit Hooklines, die schnell in den Gehörgängen hängen bleiben. Sowohl das Songwriting als auch die musikalische Umsetzung hat Qualität. In Blinded by a lie, Diesel in the Dust, When It's Time To Rock und Push It's Love gibt's treibende Rocker, die es mit den Klassikern der Kult-Live-Scheibe Strangers In The Night aufnehmen können. Die anschließende Tour scheint laut Aussagen der beteilgten Musiker ziemlich chaotisch abgelaufen zu sein, so war die anschließende Auflösung dieser Besetzung von UFO nur folgerichtig. Neil Carter wechselte anschließend zu Gary Moore und nahm mit ihm einige Bestseller des Hardrocks auf. Obwohl von den die-hard UFO-Fans nie besonders geliebt, sollten Liebhaber von melodiösem Hardrock hier einen Kontakt zu "Making Contact" wagen.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Child in time TOP 1000 REZENSENT am 18. November 2007
Format: Audio CD
1983 ging es bei Ufo auch ohne den ausgestiegenen Pete Way weiter. Phil Moog (Vocals), Andy Parker (Drums), Paul Chapman (Guitars) und Neil Carter (Keyboards, Guitars) legen ein mehr als ordentliches Hard Rock-Album vor. Die Bass-Parts wurden von Paul Chapman und Neil Carter übernommen.

Das Album hat vier highlights mit `Blinded by a lie`, `Diesel in the dust`, `The way, the wild wind blows` und besonders `When it`s time to rock`. Der letzte Song zeigt uns die Gruppe in großer Form. Besonders Paul Chapman weiß hier zu gefallen. Die meisten Songs wurden von Phil Moog und Neil Carter geschrieben. Einige fanden sich auch schnell in der Live-Setliste wieder. Die weiteren Songs sind teils gut, teils durchschnittlich. Aber insgesamt zeigt sich die Gruppe im Vergleich zum Vorgänger "Mechanix" leicht erholt. Auch der Sound der Platte ist für 1983 tadellos.

Auch ohne Pete Way zeigt uns das Raumschiff seine Stärken. Leider löste Phil Moog nach der anschließenden Tour das Ufo auf, um es 1985 mit vollkommen anderer Besetzung wiederzubeleben. Die weiteren Alben der 80er erreichten aber nicht mehr "Making Contact"-Niveau.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich bin nur im Besitz (seit Anfang der 80er) der Vinyl-Platte und einer selbst digitalisierten CD.
Meiner Meinung nach die beste Platte von UFO.
Hab ich immer gerne gehört und gerade wieder aus dem digitalisierten Haufen herausgezogen.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren