Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Maigret als möblierter Herr: Sämtliche Maigret-Romane (detebe) Taschenbuch – 15. Dezember 2008

4.4 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Alle 7 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
EUR 1,23
Taschenbuch, 15. Dezember 2008
EUR 22,99
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe
3 gebraucht ab EUR 22,99 1 Sammlerstück ab EUR 57,00

Nichts für schwache Nerven
Den neuen Thriller "Auf zerbrochenem Glas" von Bestsellerautor Alexander Hartung hier entdecken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Ausgewählte Leseempfehlungen des Monats
    Entdecken Sie monatlich wechselnde außergewöhnliche Leseempfehlungen aus den Genres Thriller, Krimis, Frauenromane, Liebesromane, historische Romane und Humor.
  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Nichts für schwache Nerven
Den neuen Thriller "Auf zerbrochenem Glas" von Bestsellerautor Alexander Hartung hier entdecken.

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Auf einer virtuellen Maigret-Leseliste müsste diese Buch eigentlich ganz hinten stehen. Allerdings kann der Verlag sich bei seiner Veröffentlichungspolitik wohl kaum nach einer idealen Lesereihenfolge richten, auch wenn eine Neuausgabe entsprechend der Entstehungschronologie eine tolle Sache wäre -- sozusagen als Simulation des zeitgenössischen Erstlesers. Wenn diese Ausgabe der Werke von Georges Simenon vollständig vorliegt (vorausgesetzt der Verlag kann es sich leisten, eine solche Anzahl Titel lieferbar zu halten), können sich die Leser ihre Reihenfolge selbst aussuchen. Aber noch ist es nicht so weit...

Maigret als möblierter Herr ist, wie oben bereits angedeutet, eher dazu geeignet, bei Maigret-"Altlesern" nostalgische Gefühle zu erwecken. Ausgerechnet Maigrets Lieblingsassistent, Inspektor Janvier, wird während einer harmlosen Untersuchung lebensgefährlich angeschossen. Irritiert übernimmt der Kommissar höchstpersönlich diesen nebensächlichen Fall. Da Madame Maigret sich ohnehin bei ihrer Schwester im Elsass aufhält, beschließt der Strohwitwer, sich gleich in der Pension von Mademoiselle Clément einzumieten um den Ort des Geschehens nicht aus den Augen zu verlieren. Diese Pension und ihre Bewohner bilden dann auch den Dreh- und Angelpunkt des Geschehens. Detailgenau beschreibt Simenon das Schicksal der einzelnen Mieter; mit ironischen Seitenblicken auf Maigret, der mit der ungewohnten Situation seine Probleme hat, plus ein durchgängig schlechtes Gewissen, weil er nicht brav zu Hause sitzt und seine Frau vermisst.

Maigret-Freunde werden die etwas andere Situation des Kommissars zu schätzen wissen, die ihn in seiner eigenen Hilflosigkeit noch empfänglicher für das Los seiner neuen Bekannten werden lässt. "Neueinsteiger" erleben einen ungewöhnlich liebevollen Simenon, der ebenso wie seine Figur von den Umständen aus dem Konzept gebracht scheint und weniger gradlinig, mehr verspielt erzählt -- vielleicht also doch eine gute Wahl für einen frühen Veröffentlichungszeitpunkt. --Hannes Riffel -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Georges Simenon, geboren 1903 in Liège/Belgien, begann nach abgebrochener Buchhändlerlehre als Lokalreporter. Nach einer Zeit in Paris als Privatsekretär eines Marquis wohnte er auf seinem Boot, mit dem er bis nach Lappland fuhr, Reiseberichte und erste ›Maigret‹-Romane verfassend. Schaffenswut und viele Ortswechsel bestimmten 30 Jahre lang sein Leben, bis er sich am Genfersee niederließ, wo er nach 75 ›Maigret‹-und über 120 ›Non-Maigret‹-Romanen, statt Romane zu schreiben, ausgreifende autobiographische Arbeiten diktierte. Er starb am 4. September 1989 in Lausanne.


Kundenrezensionen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen

Top-Kundenrezensionen

am 15. Februar 2010
Format: Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Juli 2006
Format: Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. November 2010
Format: Audio CD|Verifizierter Kauf
Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Dezember 2016
Format: Taschenbuch
Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?