Herbst/Winter-Fashion Hier klicken Duplo studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16
 
Mahler: Symphony No. 5

Mahler: Symphony No. 5

20. August 2009
4.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
MP3-Download, 20. August 2009
"Bitte wiederholen"
EUR 5,99
EUR 5,99

Kaufen Sie die CD für EUR 6,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
oder
CD kaufen EUR 6,99 Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Weitere Optionen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
  • Dieses Album probehören
    von von Künstler
    0:00 / 0:00
1
11:27
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
13:22
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
16:25
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
9:40
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
14:45
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 20. August 2009
  • Erscheinungstermin: 20. August 2009
  • Label: Berlin Classics
  • Copyright: Copyright Control
  • Gesamtlänge: 1:05:39
  • Genres:
  • ASIN: B004XZJ3L0
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 196.761 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 
1€ Gutschein bei Amazon Video
Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie bei einem Einkauf im Musik-Downloads-Shop erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen & Teilnahmebedingungen

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich möchte einige Ergänzungen machen, die bisher noch nicht erwähnt worden sind in den beiden Kritiken meiner Vor-Rezensenten.

So wurde aber in den Anmerkungen von einem User die etwas "dünne" Trompete angesprochen, die gleich am Anfang zu hören ist. Hier scheint mir die Aufnahmetechnik der Hauptgrund gewesen zu sein, und nicht der Trompeter selbst. D.h., hier sind meines Hörens nach ZWEI Trompeter am Spielen, was ich so noch nie gehört habe. Man kann das beim Schlusston der Fanfare hören, als die Intonation nicht ganz genau ist am Ende.

Man kann es vielleicht beim ersten Mal nicht gleich hören, doch nachdem ich mit die Fanfare mehrere Male hintereinander angehört hatte, bin ich mir doch recht sicher, dass in der Tat ZWEI Trompeter hier gespielt haben müssen. Ob das für die ganze Fanfare gilt, oder nur für den zweiten Teil, kann ich aber nicht sagen.

Warum ich einen Stern weniger vergeben habe, lässt sich damit erklären, dass mir nicht alles überzeugt ha. Auch höre ich gewisse Intonationsschwächen in den Streichern, doch das ist Meckern auf extrem hohem Niveau. Doch insgesamt bekommt man hier eine exzellente Einspielung der Fünften Mahlers angeboten.

Vaclav Neumann galt zu recht als exzellenter Dirigent für Mahler, Dvorak und Smetana. Diese Einspielung ist ein weiterer Beleg dafür.

Die Aufnahme ist inzwischen in diversen optischen Aufmachungen zu bekommen, man muss also aufpassen, nicht doppelt zu kaufen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Meinem Vorredner kann ich nur ausdrücklich zustimmen!
Diese Aufnahme ist sowohl interpretatorisch, als auch klangtechnisch eine reine Freude. Vaclav Neumann dirigiert virtuos und dennoch mit viel Übersicht und Souveränität. Das Gewandhausorchester überzeugt besonders durch das strahlende Blech und beweist, dass es auch zu DDR-Zeiten zu den besten Spitzenorchestern gehörte. Der ADD-Klang ist erstaunlich klar und dynamisch.
Für diesem Preis ein wirklich erfreuliches Angebot.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Normalerweise ist bezüglich der interpretatorischen Qualität von Einspielungen im Low-Price-Segment eine gesunde Skepsis angebracht. Was Berlin Classics hier allerdings aus seiner Fundgrube hervorgezogen hat, ist schlichtweg sensationell.
Vaclav Neumann, der auch eine nicht restlos überzeugende Gesamtaufnahme der Symphonien Mahlers mit der Tschechischen Philharmonie bei Supraphon einspielte, präsentiert sich hier in außergewöhnlich guter Form. Mahlers Fünfte, die Neumann 1967 mit dem Gewandhausorchester aufnahm, ist seit jeher ein äußerst heikles Werk gewesen. Wie viele Dirigenten haben sich schon unvoreingenommen an dieses Werk gewagt und sich übel die Finger verbrannt - jüngstes Beispiel ist die ziemlich mißratene Aufnahme Gustavo Dudamels (DGG). Hier hingegen stimmt einfach alles: zunächst einmal die traumwandlerische Sicherheit aller Instrumentalisten, speziell der Blechbläser. Die düstere Stimmung, die die Trompeten und Hörner in den ersten zwei Sätzen hervorrufen sollen, ist vortrefflich eingefangen und absolut mitreißend. Sehr erfreulich gerät auch der angenehme Kontrast des Scherzos zum tristen ersten Teil. Eine gesunde, ja burschikose Prise Humor läßt diesen Satz zum absoluten Erlebnis werden. Das berühmte Adagietto nimmt Neumann eher zügig, was dem Satz aber keineswegs schadet - im Gegenteil: die sehr langen Melodiebögen drohen oft auszuufern, während Neumanns flüssiges Tempo dafür sorgt, daß die Themen sinnvoll aneinandergereiht werden und nicht zu Stückwerk verkommen.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden