Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
 
Mahler: Symphony No.10

Mahler: Symphony No.10

1. Januar 2008
4.5 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
MP3-Download, 30. Mai 2008
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99
Weitere Optionen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
  • Dieses Album probehören
    von von Künstler
    0:00 / 0:00
1
25:50
Nur Album
2
11:07
Nur Album
3
4:00
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
11:59
Nur Album
5
24:47
Nur Album

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 2008
  • Erscheinungstermin: 30. Mai 2008
  • Label: Deutsche Grammophon (DG)
  • Copyright: (C) 2008 Deutsche Grammophon GmbH, Hamburg
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:17:43
  • Genres:
  • ASIN: B001SMX2MC
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 171.903 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 
1€ Gutschein bei Amazon Video
Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie bei einem Einkauf im Musik-Downloads-Shop erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen & Teilnahmebedingungen

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von - Joachim Wagner - TOP 500 REZENSENT am 20. Januar 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Drei oder vier Sterne?

Letztlich VIER STERNE, weil die "Multigeburt Zehnte' von 'Mahler-Goldschmidt-Cooke" mit speziell dieser Aufnahme noch ein Stück selbstverständlicher in der Welt angekommen und ganz und gar nicht mehr aus den Spielplänen und dem musikalischen Bewusstsein wegzudenken ist. Das ist gut so, denn das fünfsätzige Werk ist starke, ganz eigenständige Musik. Provokant formuliert: Die Autorenschaft ist angesichts der Tiefe der Freude und des Schmerzes, welche das Hören desselben bereitet, völlig unerheblich.

Mit dieser Aussage möchte ich Mahler (der seine Zehnte in Idee, Verlauf und Themen völlig fertiggestellt hat) nichts absprechen, sondern Cooke und Goldschmidt ehren, die Mahlers Zehnte 'eingekleidet' und mit etwas Fleisch und Sehnen versehen - und somit für den Musikliebhaber ohne 'Partiturhörfähigkeit' hörbar gemacht haben. Zudem gilt dieses 'unerheblich' all denjenigen Musikwissenschaftlern, Beckmessern und selbsternannten Priestern der musikalischen Wahrheit, welche so gerne RICHTIG und FALSCH voneinander trennen wollen und auch den Menschen, die Personenkult betreiben. Aber vielleicht wollen die Stücke selbst ja einfach geschrieben 'werden' ' egal von wem'

Nicht gemeint sind natürlich diejenigen, welche in tiefer lauterer Empfindung öder höchstem Bewusstsein hier zu viel Unstimmiges oder Zweitklassiges erkennen. Ich könnte mir aber vorstellen, das Letztere immer weniger werden. Dazu ist das Verständnis, was Musik ist (und sein kann) die letzten Jahrzehnte doch zu stark erweitert worden.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von opernfan TOP 500 REZENSENT am 7. August 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wie bekannt, hat Mahler seine 10. Symphonie nicht beenden können, sein Herzleiden beendete viel zu früh sein Leben, so dass er hier nur noch das Adagio vollenden konnte, während er die übrigen 4 Sätze nur noch mehr oder weniger vorgezeichnet bzw. instrumentiert der Nachwelt überlassen konnte. D. Cooke hat sich der (undankbaren?) Aufgabe gewidmet, das vorhandene Material so "aufzubereiten", dass eine spielbare Version daraus wurde. Diese ist natürlich nicht das Werk, das Mahler sich gedacht haben wird, sondern eher so etwas wie eine Momentaufnahme, die als solche überraschend stimmig, und ja, auch mahlerisch klingt. Und somit als Werk überzeugt.
Harding und die wunderbaren Wiener Philharmoniker spielen hier eine sehr achtbare Interpretation, eher straff und weniger sentimental, ohne den dem Werk immanenten Schmerz und Traurigkeit zu kurz kommen zu lassen. Aber gerade im Adagio hört man mitunter, dass Harding mit der rhythmischen Vertracktheit des Werkes etwas "ringt", und auch im 4. Satz stellen sich einige Längen ein (die allerdings auch werkimmanent sein könnten). Umso bestürzender und berührender der letzte Satz, der zu einem großen Abschied wird.
Mit kleinen Abstrichen also eine sehr überzeugende Aufnahme eines spannenden Experimentes. Wie viel Mahler man darin hören kann/will, bleibt letztlich jedem selbst überlassen.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich bin von dieser Aufnahme absolut begeistert und berührt. Mahlers 10. vollendet gespielt. Hier stimmt für mich wirklich alles. Daniel Harding dirigiert mit sehr viel Aufmersamkeit und Präsenz aber auch mit enormem Feingefühl für Mahlers brüchige Welt und mit durchgehender Spannung und Energie. Er schafft es, alle Sätze zu einer großen Einheit zu verschmelzen.
Mahlers 10 in der Aufführungsversion von Cooke habe ich hier zum ersten mal ganz durchhören können und bin begeistert. Das klingt alles sehr stimmig und faszinierend und nach Mahler.
Die Wiener spielen so gut wie selten zuvor. Auch der exzellente Klang der Aufnahme läßt keine Wünsche offen.
Uneingeschränkt empfehlenswert. Hat mein Interesse an anderen Aufnahmen dieses vielversprechenden Dirigenten geweckt. Ein junger bemerkenswerter Dirigent, der aus der Masse herausragt.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Es ist eine der besten Aufführungen die ich hinsichtlich Mahlers Sinfonie 10 gehört habe. Die Tonqualität ist hervorragend wie es bei der Deutschen Grammophon bei den von mir gekauften CD's immer der Fall war. Für Mahler Liebhaber uneingeschränkt zu empfehlen.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden