Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Magonia: Roman ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von Schnellversandmodanti
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Neuwertig und ungelesen, Versand innerhalb 24 Stunden mit Rechnung Neuwertig und ungelesen, evtl. eingeschweisst.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Magonia: Roman Gebundene Ausgabe – 3. April 2017

3.6 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 16,99
EUR 16,99 EUR 11,58
49 neu ab EUR 16,99 6 gebraucht ab EUR 11,58

Frühlingslektüre
Entdecken Sie tolle Neuerscheinungen oder stöbern Sie in den Themenbereichen Freizeit und Garten, Fitness, Kochen und vieles mehr. Jetzt den Buch-Frühlingsshop entdecken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Magonia: Roman
  • +
  • Caraval: Roman
Gesamtpreis: EUR 31,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Maria Dahvana Headley wuchs in Idaho auf einer Ranch auf. Das Schreiben ist ihr Beruf; sie hat sich bereits als Drehbuchautorin und Journalistin einen Namen gemacht, ihre wahre Leidenschaft aber gehört den fantastischen Geschichten. Und dem Sammeln von historischen Sternatlanten aus dem 18. Jahrhundert. Die Autorin lebt in Brooklyn.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Verwandte Medien

Kundenrezensionen

3.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Der Klappentext war ja schon einmal sehr interessant und da ich Fantasygeschichten sowieso liebe, musste ich das Buch „Magonia“ unbedingt lesen. Ich muss sagen, dass ich nun nach dem Lesen etwas zwiegespalten bin. Auf der einen Seite handelt es sich um eine wirklich gute Story mit reichlich Potenzial, aber auf der anderen Seite hat sie mich dann doch etwas verwirrt an einigen Stellen.

Die Story dreht sich um Aza, die an einer sehr seltsamen Lungenkrankheit leidet. Keiner kann sich erklären, was mit ihr los ist – bis sie eines Tages ein Schiff in den Wolken erspäht und jemand mysteriösen ihren Namen rufen hört. Niemand glaubt ihr – außer ihr bester Freund Jason. Doch nach einem weiteren Erstickungsanfall findet sich Aza plötzlich in Magonia wieder – und dort geht es ihr viel besser, als auf der Erde. Sie ist nun stark und hat magische Fähigkeiten. Doch es droht ein Kampf zwischen der Erde und Magonia – und nur Aza scheint diesen Krieg beenden zu können..

Anfangs hatte ich ein paar Probleme wirklich in die Story hineinzufinden, denn der Schreibstil war mir einfach zu abgehakt und sprunghaft. Daran habe ich mich zwar gewöhnt, doch richtig warm damit wurde ich leider nicht. Die Grundstimmung war am Anfang auch sehr düster. Die Autorin geht sehr auf die unheilbare Krankheit von Aza ein und dem Tod. Auch wenn Aza eine Kämpferin ist und manche Dinge sehr makaber sieht, war die Stimmung trotzdem etwas getrübt. Auch wenn es Aza in Magonia besserging, konnte ich mich dort mit ihrem Denken nicht immer anfreunden. Deshalb fand ich es teilweise etwas schwer mit ihr zu identifizieren.

Magonia ist zwar eine sehr interessante Welt, aber auch sehr abgedreht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
Cover:
Das Cover hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Die bunte Feder von der Vögel aufsteigen, als würde der Wind sie davontragen, wirkt einfach schön gemacht. Der Himmel und die in schwarz gehaltene Landschaft, runden es perfekt ab.

Zum Buch:
Der Prolog ist relativ kurz gehalten, macht aber sofort neugierig auf den Rest. Die Kapitelillustration ist schön gemacht. Meisten liest man aus der Sicht von Ava, doch hin und wieder mischen sich Kapitel aus Jasons Sicht dazwischen. Es liest sich etwas wie eine Art Bericht oder Taschenbuch. Nach kurzem reinfinden, lies es sich flüssig lesen.

Protagonisten:
Aza kotzt das Leben das sie führt einfach nur an. Das merkt man dank ihrer zynischen Art schnell. Sie wird als Freak mit mysteriöser Lungenerkrankung gesehen und das lässt sich einfach nicht ändern. Denn das ist nunmal sie. Anders. Bis auf Jason behandelt sie fast niemand normal. Jason ist zwar auch etwas merkwürdig, aber voller Tatendrang und positiver Gedanken, was Aza betrifft. Sein eiserner Wille zeigt sich sehr oft auf beeindruckende Weise.

Meine Meinung:
Anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, bis man sich reingefunden hat. Der Schreibstil wirkte zuerst abgehackt, aber dann hat sich das immer mehr gelegt. Ich fand die Geschichte ganz süss und auch die Details der Umgebung waren detailliert und gut verständlich beschrieben. Irgendwie hat mir etwas gefehlt, das mich von Magonia träumen ließ. Etwas das mich nicht mehr loslassen wollte während dem Lesen, anders kann ich es nicht beschreiben. Wenig Fragen wurden beantwortet, die ich wichtig für das Verständnis der Geschichte angesehen hätte. Am Schluss wirkte es nicht mehr ganz ausgereift. Ich hatte zwar Spass beim Lesen, doch das konnte leider nicht dauerhaft aufrecht gehalten werden. Wahrscheinlich habe ich etwas mehr von der Geschichte erwartet, als ich dachte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch hatte ich schon in der englischen Fassung ins Auge gefasst. Allein das Cover finde ich wunderschön und jetzt wo ich das Buch gelesen habe, finde ich es auch sehr passend und noch viel schöner.

Der Einstieg fiel mir ehrlich gesagt nicht ganz so leicht. Der Schreibstil ist außergewöhnlich und an manchen Stellen ein wenig abgedreht. Es ist zu Beginn eine Aneinanderreihung von kurzen Sätzen und das ist einfach nicht meins! Ich kann mir nicht helfen, aber diese Art des Schreibens nervt mich wirklich sehr. Es klingt für mich dann immer so abgehakt und hektisch und das mag ich einfach nicht.
Wenn man sich dann aber daran gewöhnt und sich auf das Buch einlässt, erfährt man eine wunderschöne und magische Geschichte.

Das Buch wird aus der Sicht von Ava und Jason geschrieben. Beides sind ebenfalls aussergewöhnliche Charaktere und bestechen durch ihre Andersartigkeit. Ava ist, seitdem sie ein kleines Kind ist, schwer krank und niemand kennt sich mit ihrer speziellen Lungenkrankheit so richtig aus. Ihre Kindheit hat sie fast nur in Krankenhäusern verbracht. Dennoch ist sie sehr tough und weiß, wie sie mit ihrer Krankheit umgehen muss.

Jason ist der Nerd schlechthin. Er ist ein Genie und dabei doch so normal. Er ist liebevoll und ein wundervoller Freund für Ava. Doch die beiden hegen durchaus tiefere Gefühle füreinander als nur Freundschaft. Ich persönlich fand die zwei sehr goldig zusammen.

Als Ava dann in Magonia landet wird das Buch richtig magisch. So etwas habe ich noch nie gelesen und genau das hat mir auch so gefallen. Es war neu für mich und ich habe es sehr genossen zu lesen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen