Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 5,27
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von pb ReCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Versand durch Amazon. Zustand entspricht den Amazon-Zustandsbeschreibungen. Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Magnolia - Arthaus Premium Edition (2 DVDs)

3.8 von 5 Sternen 141 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 18,87 EUR 2,27
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Jason Robards, Julianne Moore, Tom Cruise, Philip Seymour Hoffman, John C. Reilly
  • Komponist: Jon Brion
  • Künstler: Robert Elswit, Lynn Harris, Paul Thomas Anderson, Dylan Tichenor, William Arnold, Lou Carlucci, Daniel Lupi, Mark Bridges, John Patrick Pritchett, JoAnne Sellar, Michael De Luca
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Surround), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 20. Juni 2008
  • Produktionsjahr: 2001
  • Spieldauer: 181 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen 141 Kundenrezensionen
  • ASIN: B0017IK9KA
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 141.991 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Magnolia - das ist der Name eines großen Boulevards, der mitten durch das San Fernando Valley führt. Innerhalb eines Tages kreuzen sich hier die Wege von neuen empfindlich verletzten Seelen. Fernsehmagnat Big Earl Patridge liegt im Sterben. Während seine Frau Linda daran zu zerbrechen droht, versucht Pfleger Phil den letzten Wunsch des alten Mannes zu erfüllen: Er will dessen Sohn Frank ausfindig machen. Aber Frank T.J. Mackey, ein berühmter und egozentrischer Sex-Guru, hat ein für alle mal mit dem Vater gebrochen. Auch Jimmy Gator, Moderator von Padriges erfolgreichster Game-Show, weiss das er nicht mehr lange zu leben hat. Seine kokainabhängige Tochter Claudia will ebenfalls nichts von einer Aussöhnung wissen, verliert ihr Herz jedoch an den unsicheren Cop Jim Kurring. Währenddessen hadert auch Gameshow-Wunderkind Stanely Spector mit dem ehrgeizigen Vater. Und Donnie Smith, einst wie Stanley als Kindgenie gefeiert, steht vor den Trümmern eines verkorksten Lebens. Dann beginnt es zu regnen...

Amazon.de

Eine Handvoll Menschen aus dem San Fernando Valley in Kalifornien erlebt einen außergewöhnlichen Tag. Der Fernsehmogul Earl Partridge (Jason Robards, Philadelphia, Pat Garrett jagt Billy the Kid) liegt auf seinem Sterbebett; seine Vorzeigeehefrau (Julianne Moore, Jurassic Park: Vergessene Welt, Hannibal) wirft in alarmierender Weise eine Pille nach der anderen ein. Earls Krankenpfleger (Philip Seymour Hoffman, The Big Lebowski, Twister) versucht verzweifelt, Earls einzigen Sohn zu erreichen, den Sex-Guru T.J. Mackey (Tom Cruise, Mission: Impossible 2, Eyes Wide Shut), der kurz vor der Zerstörung seiner sorgfältig konstruierten Vergangenheit durch eine Fernsehreporterin (April Grace, Bean - Der ultimative Katastrophenfilm) steht.

Das Wunderkind Stanley (Jeremy Blackman) wird von seinem selbstsüchtigen Vater angestachelt, den Rekord der Gameshow "Was wissen Kinder?" zu brechen. Währenddessen hat der bisherige Rekordinhaber, der mittlerweile erwachsene Donnie Smith (William H. Macy, Fargo, Pleasantville), seinen Job verloren und leidet zudem unter einer unerwiderten Liebschaft. Und der Moderator von "Was wissen Kinder?", der leutselige Jimmy Gator (Philip Baker Hall, Der talentierte Mister Ripley, The Insider) stirbt ebenso wie Earl an Krebs. Sein Versuch, sich mit seiner zugekoksten Tochter (Melora Walters, Eraser, Ed Wood) auszusöhnen, scheitert kläglich. Sie selbst ist hin- und hergerissen wegen eines Cops (John C. Reilly, Der Sturm, Der schmale Grat), der ihr gern näherkommen würde, wenn es ihr nur gelänge, für einige Zeit stillzusitzen. Und über all dem dräut ein unheilsschwangerer Himmel, aus dem bald mehr als nur Regen fallen wird.

Der dritte Spielfilm von Paul Thomas Anderson (Boogie Nights) ist ein verrücktes, großartiges Stück Filmhandwerk, ein Ensemble-Stück, das sich mit dem Besten von Robert Altman (Short Cuts) messen kann. Noch das kleinste Element hat seine Bedeutung und seinen wohlgeplanten Nutzen. Mit großer Gewandheit jongliert Anderson seine atemberaubend ausgewählte Besetzung, webt eine Erzählung von achtlosen Eltern, ärgerlichen Sprösslingen und liebeshungrigen Seelen, die durch ihren Umfang fasziniert, sowohl was die Thematik, als auch was das Gefühl angeht. Ein Teil des Vergnügens Magnolia zu sehen, liegt darin, Anderson dabei zu beobachten, wie er mit seinen Charakteren umgeht, wie er bei der Jonglage alle Bälle in der Luft behält. Und das gelingt ihm mit Bravour, er wirft sogar noch einige Frösche dazu.

Es schon viel zu lange her, dass man einen Filmemacher gesehen hat, dessen Liebe zum Filmedrehen aus solch reiner Freude an der Sache besteht. Und diese elektrifizierende Energie geht auf die Darsteller über, zeigt sich im ausufernden Spiel von Tom Cruise ebenso wie in der ruhigen Stärke, mit der John C. Reilly zum moralischen Zentrum der Geschichte wird. Wenn die Länge von drei Stunden auch nicht jedermanns Geschmack treffen dürfte, ist Magnolia auf jeden Fall eine unwiderstehliche, anrührende, zutiefst hoffnungsvolle Reflektion über die Spielarten des Glücks, die unser Leben zu dem machen, was es ist. Untermalt wird dies durch acht wundervolle Stücke von Aimee Mann, darunter "Save Me". --Mark Englehart -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Ophelia VINE-PRODUKTTESTER am 10. August 2016
Format: DVD Verifizierter Kauf
Keine Ahnung, wie ich mich an diesem Film so lange vorbei schlängeln konnte, ist er mir doch immer wieder als "Muss", als "Schönheit" und als "Meilenstein" ans Herz gelegt worden. Wobei ich es mit Anderson, ehrlich gesagt, sonst auch nicht so habe...
Einem richtigen Review wäre ich nach meiner gestrigen Erstsichtung nicht gewachsen..
Nur soviel: Magnolia ist ganz starkes Kino.
Ja, stark. Stark und mutig, den innersten Schmerz des Menschen mosaikartig offenzulegen, innerhalb der Absurditäten des irdischen Daseins, diesen Schmerz auf seinen Schultern zu tragen, ohne je in Sentimentalität zu rutschen. Ein Kraftakt.
Dann diese Bildgewalt! Sogar der Einsatz von Musik, gleicht einer Urgewalt. Meine armen Ohren!
Auch ich musste beim Zusehen stark sein, denn Anderson spendete mir und seinen Protas keinen einfachen Trost.
Stark muss man auch als Drehbuchautor/Regisseur sein, um diese 9 Personen mit zarten Handlungsfäden fest und innig miteinender zu verbinden, sie zu einer Schicksalsgemeinschaft zu machen, als Söhne/Töchter - Väter /Mütter, in Untreue, Entzweiung, innere Verlorenheit, Liebe/Hass, Reue, Sühne, und schließlich Vergebung. Fast biblisch.
Selbstverständlich sind das auch sehr, sehr starke Darsteller. Durch die Bank. Alle. Sehr berührendes Spiel.Am meisten überraschte mich mal wieder Tom Cruise. Ich bin nicht sein Fan. Ich mag viele seiner Rollen überhaupt nicht. Ich mag ihn nicht als Typ Mensch. Ich habe aber nie behauptet, dass er ein schlechter Schauspieler sei. Gestern bin ich innerlich vor ihm auf die Knie gegangen. Wie kann man so einen Frank so authentisch spielen...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ja, hier spalten sich die Geschmäcker: Die Einen die Magnolia für das absolute Highlight unter den Movies der 90er halten und die, die mit dem Streifen aber auch überhaupt nix anfangen können.
Ich liege wahrscheinlich so in der Mitte, allerdings mit starker Tendenz zu den letzt genannten. Ich hätte den Film vielleicht sogar gemocht, aber es war mir einfach zuviel Drama, zu viele Geschichtsstränge die da in einer Erzählung zusammengefasst wurden. Manchmal ist weniger mehr.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Ein toller Film bis 1:57. Dann ertönt ein Pieps-Ton und dann ist der Ton weg, etwa eine Minute lang. Dann ertönt noch ein Piepton, dann beginnt die Tonspuer wieder, aber eben ca 1 Minute versetzt zum Bild. Was soll der Fehler??!! Muss ich jetzt die letzte Stunde grau-streamen? Frechheit. Sowas ist mir bisher noch nie passiert bei Amazon
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Dieser Film hat einen ganz besonderen Charme. Ein Film mit Tom Cruise - kann das was sein? Im Normalfall würde ich davon abraten. Hier jedoch zeigt Hr. Cruise dass er sein Handwerk beherrscht. Alle Geschichten dieses Episodenfilms sind höchst authentisch erzhählt und phänomenal gespielt. Julian Moore und Mr. S. Hoffmann spielen die Rolle ihres Lebens - und ich verspreche Euch: Wenn ihr William H. Macy zukünftig in einer anderen Rolle seht, werdet ihr unweigerlich 'Quizz Kid' im Kopf haben. Dieser Film ist keinesfalls als Film zwischen durch geeignet. Zelebriet den Videoabend und freut euch auf ein emotionales Feuerwerk, dass euch mithilfe des bravorösen Soundtracks von Aimee Man auf eine Reise durch die Welt der Zufälle und Abhängigkeiten zwischen den agierenden Charaktere schickt. Gute Reise!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Leseratte am 8. Januar 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich bin wahrhaftig kein Tom Cruise-Fan und Actionfilme wie Mission Imposible sind schon mal gar nicht meine Welt, aber in Magnolia ist er grandios. Ein Schauspieler, der den Verführer so auf den Punkt spielt, daß man glatt vergißt, daß er danach nur noch Actionfilme gemacht hat. Ich denke mal wegen des kommerziellen Erfolges.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Die Filmsynchronisation ist ab 1:58 h fehlerhaft. Deshalb konnte der Film leider nicht bis zum Ende geschaut werden. Schade ums Geld.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
In seinen letzten Filmen hat sich Paul Thomas Anderson mehr mit Zeitgemälden der amerikanischen Historie beschäftigt. In THERE WILL BE BLOOD lässt er die Zeit aufleben, in der der Kapitalismus entstanden ist, in THE MASTER zeigt er, wie in den Nachkriegszeiten seltsame Ideen und Strömungen entstanden sind und in INHERENT VICE kann man diese spezielle Paranoia der Hippiezeit nachfühlen. Und auch schon vor MAGNOLIA hat er mit BOOGIE NIGHTS die späten 70er/frühen 80er und die Wandlung der Horizontalfilmbranche beleuchtet. Was das angeht, ist er ein Meister. Er kann in jedes Jahrzehnt und seine Stimmungen abtauchen und das in seinen Filmen erlebbar machen. Natürlich muss man das wollen, um seine Filme zu schätzen.
MAGNOLIA folgt vielleicht am wenigsten diesem Muster, spielt in der Gegenwart und konzentriert sich mehr auf menschliche Dramen. Er verschränkt hier die Wege von mehreren Figuren kunstvoll miteinander und stellt zentrale Lebensfragen in den Mittelpunkt. Die Filmlänge von knapp 3 Stunden kann deshalb kaum überraschen. Als ich den Film zum ersten Mal gesehen habe, wurde ich wirklich 3 Stunden lang emotional in den Sessel gepresst, sodass die Länge kaum fühlbar war. Der Film mutet in vielerlei Hinsicht wie eine Oper an.
Ich war schon oft überrascht, wie unsympathisch manche der Hauptfiguren von manchen Zuschauern empfunden wurden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden