Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 6,59
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Magie Gebundene Ausgabe – 18. Mai 2009

3.9 von 5 Sternen 139 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 12,90 EUR 0,90
Audio-CD
"Bitte wiederholen"
EUR 4,18
3 neu ab EUR 12,90 20 gebraucht ab EUR 0,90 1 Sammlerstück ab EUR 16,50

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Ausf??hrliche Inhaltsangabe und Besprechung: Jetzt reinlesen [83kb PDF]

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Mit ihrer Die Gilde der Schwarzen Magier-Trilogie (Die Rebellin, Die Novizin, Die Meisterin ) landete die Australierin Trudi Canavan einen Überraschungserfolg, der sich quer durch den weltweiten Fantasy-Buchmarkt zog - nach einem Trilogie Abstecher mit Das Zeitalter der Fünf (Priester, Magier, Götter) in andere Fantasy-Welten ist sie jetzt mit Magie ganz zum Anfang ihres Erfolges zurückgekehrt und liefert uns und zukünftigen Fans die Vorgeschichte zur Gilde-Trilogie: zurück nach Kyralia mit der Canavan-typischen Mischung aus Spannung, Emotionen und erzählerischem Können.

Canavan erzählt in Magie die Geschichte von Tessia, der Tochter des Dorfheilers der kleinen Kyralia, die magische Kräfte entwickelt und während des beginnenden Krieges zwischen Kyralia und d Sachaka unter der Leitung des Lord Dakon als Novizin ihre Zauberkräfte entwickelt und zu beherrschen lernt.

Gewisse Parallelen zur Gilde-Trilogie lassen sich kaum übersehen: die Entdeckung von Kräften in einem Mädchen, Ausbildung, Widersacher und Wegfindung. Trotzdem oder vielleicht auch genau deshalb findet man sich als Leser der späteren Trilogie nach wenigen Zeilen in vertrauten Welten wieder, lange bevor die Schwarzen Magier ihre Gilde gegründet haben. Canavan gelingt es immer wieder mit ihren Charakteren zu überzeugen und man reitet, kämpft und zaubert als Leser quasi neben Tessia.

Internationalität wie die australischer, russischer oder deutscher Autoren macht die Fantasy vielfältiger und verankert die Ideen und Mythen verschiedener Nationen in den Geschichten - Canavans Magie, Lukanjenkos Die Ritter der vierzig Inseln bis hin zu Kochs Königsschlüssel oder Meyers Die Sturmkönige erweitern das Spektrum der vorherrschenden, amerikanischen Fantasy ungemein. Also: lesen, unterstützen und auf mehr hoffen! --textico.de/Wolfgang Treß

Pressestimmen

„Fantasy made in Australien – zauberhaft, spannend, mitreissend." (phantastik-couch.de)

„Ein bezaubernder Roman." (TV Star)

"Packend geschrieben." (TAKE)

"Fantasy vom Feinsten. Sie werden begeistert sein, auf dieser wahrlich magischen Reise teilnehmen zu dürfen." (www.denglers-buchkritik.de)

„Dieses Buch ist einfach super! Der Roman ist unglaublich spannend geschrieben und lohnt die Lektüre.“ (Hersfelder Zeitung)

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
MAGIE ist ein in sich abgeschlossenes Prequel zu Trudi Canavans höchst erfolgreicher Gilde der Schwarzen Magier (Die Rebellin, Die Novizin, Die Meisterin ). Es handelt von dem jungen Zauberlehrling Tessia, die lieber Heilerin werden würde, und dem Krieg zwischen Sachaka und Kyralia.

Anfangs weißt die Handlung starke Paralellen zu der Gilde der Schwarzen Magier Trilogie auf. Wieder entwickelt eine Bürgerstochter magische Kräfte, wieder beginnt sie eine Ausbildung und wieder hat sie einen Widersacher in Form eines älteren Lehrlings. Doch da es noch keine Gilde gibt, Tessia erst magische Heilmethoden entwickeln muss und die Beziehung zu ihrem Widersacher anders verläuft als die Soneas mit Regin, enthält dieser Teil genügend Neues. Die Probleme beginnen erst nach der Etablierung des Set Ups.
Das wohl schlimmste ist die Unfokussiertheit. Canavan kann sich nicht entscheiden welche Geschichte sie erzählen möchte. Zum einen wäre da Tessias Geschichte, die den Anfang dominiert und eigentlich auch das Zentrum des Buches sein sollte. Doch sobald die Kampfhandlungen beginnen wird Tessia zu einem Nebencharakter degradiert. Zwar wird ein guter Teil noch aus ihrer Sicht erzählt, im Geschehen spielt sie jedoch eine untergeordnete Rolle. Sie heilt ein paar Leute, entwickelt magische Heilmethoden und spendet ihrem Meister Magie.
Lesen Sie weiter... ›
15 Kommentare 168 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
*
Wenn man die Handlung verfolgt, kommt man nicht umhin, diverse Parallelen mit "Die Gilde der Schwarzen Magier" festzustellen. Daher liest sich die Story wie ein Déja-vu! Auch hier ist der Protagonist ein Mädchen aus einer minderbemittelten Familie ... auch hier wird ihre Magie durch einen Gewaltakt erweckt ... auch hier gibt es einen gütigen Lehrer und missgünstigen Mitschüler aus der gehobenen Klasse ... auch hier wird ihr Unterricht vorzeitig abgebrochen, wegen feindlicher Angriffe!
Natürlich kommt es darauf an, in welcher Reihenfolge man die Bücher liest, sodaß es jeder anders empfinden kann. Aber da "Magie" nunmal chronologisch später geschrieben wurde, behaupte ich mal, die Autorin habe eine Spur zuviel ihrer alten Ideen "recyclet".

In "Magie" erfährt man über den schwierigen Prozess, wie der Einfall der Bildung einer Magiergilde gereift ist und der Krieg gegen Sachaka diesen Prozeß begünstigt hat.
Ich persönlich frage mich, wieso die Magier nicht früher darauf gekommen sind eine Gilde zu gründen ... war doch der Einzelunterricht für die Meister oft mit grossen Anstrengungen und persönlicher Freiheitsbeschneidung verbunden ( sprich: Meister und Schüler gingen überall zusammen hin ). Es gibt doch schliesslich auch eine Heilergilde.
Leider erfährt man nichts über die konkreten Anfänge der Gilde, d.h. als anerkannte Institution ( nur kurz im Epilog wird sie überhaupt erwähnt ).

Etwas schade find ich auch, daß die Autorin in diesem Buch nicht auf die genaueren Umstände der Abschaffung der sog. höheren Magie ( welche später als "schwarze Magie" bekannt wird ) eingeht.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
In ihrem neusten Werk "Magie" erzählt Trudi Canavan die Vorgeschichte zu ihrer erfolgreichen Trilogie "Die Gilde der Schwarzen Magier". Leider wich meine Vorfreude schnell ungläubigem Kopfschütteln und gähnender Langeweile.

Tessia wächst in Mandryn, nahe der Grenze zu Sachaka, bei ihren Eltern auf. Sie träumt davon, Heilerin zu werden, wie ihr Vater. Dies ist in jener Zeit in Kyralia für Frauen so gut wie unmöglich. Ihr Leben ändert sich drastisch als ihre magischen Fähigkeiten erkannt werden und Magier aus Sachaka gewaltsam in Kyralia eindringen. Außerdem ist da noch Jayan, der andere Novize ihres Meisters Lord Dakon...

Trotz der guten Grundidee und einiger origineller Ansätze macht sich nach dem spannenden Anfang schnell Langeweile breit, nicht nur weil das Ende so vorhersehbar ist. Interessante Ideen werden nur angerissen aber nicht weiterentwickelt, viele Figuren bleiben blass und die Schwarz-Weiß-Malerei ging mir schnell auf die Nerven. Die Parallelen zu Sonea, der Hauptfigur aus der "Gilde der Schwarzen Magier" und Auraya aus Canavans anderer Trilogie sind unübersehbar. An manchen Stellen störten auch die allzu aufdringlichen politischen Botschaften der Autorin.

"Magie" ist rund 200 Seiten länger als die Bücher um Sonea und für meinen Geschmack auch rund 200 Seiten zu lang. (Achtung Spoiler!) Die Magier ziehen von einem zerstörten Dorf ins andere und die magischen Schlachten sind zäh wie fader Kaugummi. Als Lehrling darf Tessia weder an den Gesprächen der Magier teilnehmen, noch an den Schlachten und so bleiben auch die Leser weitgehend außen vor.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden