Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Strandspielzeug Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Mit für EUR 0,00 anhören.
Jetzt Amazon Prime-Mitglied werden
Mit Amazon Prime haben Sie Zugriff auf über eine Million Songs, ausgewählte Playlists und Ihr ganz persönliches Radio. Unbegrenzt und ohne Werbung.
oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Madman Across The Water
 
Zoom
Größeres Bild (mit Zoom)
 

Madman Across The Water

26. März 2007 | Format: MP3

EUR 0,00
Melden Sie sich bei Amazon Prime an, um dieses Album gratis anzuhören.
EUR 7,29 Kaufpreis: (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 8,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit Prime  
30
1
6:17
30
2
5:22
30
3
4:42
30
4
5:57
30
5
6:46
30
6
4:16
30
7
4:58
30
8
5:09
30
9
1:48
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 1971
  • Erscheinungstermin: 26. März 2007
  • Label: Mercury
  • Copyright: (C) 1995 Mercury Records Limited
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 45:15
  • Genres:
  • ASIN: B001SPDGBQ
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 22.500 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
14
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 15 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Als "Madman across the water" im November 1971 veröffentlicht wurde, war es in den Staaten bereits die vierte Elton-John-Platte des Jahres. Da das vorherige Studioalbum "Tumbleweed Connection" jedoch aus dem Sommer 1970 stammte, war es an der Zeit, nach dem Soundtrack zum Film "Friends" und dem Livemitschnitt "17-11-70" ein komplettes Album mit neuen Songs herauszubringen. Wie schon "Tumbleweed Connection" war auch "Madman across the water" weitestgehend von amerikanischen Themen beeinflusst, wenn auch nicht mehr so sehr vom Wilden Westen. Dominiert wird das Album von den US-Singleauskopplungen "Levon" (US Top 30) und "Tiny Dancer" (US Top 50), die beide nicht zuletzt durch tolle Orchesterarrangements von Paul Buckmaster bestechen. Gegenüber den ersten beiden Tracks erscheint "Razor Face" etwas leichtgewichtig, macht aber trotzdem durchaus Spaß. Als Abschluss der ehemaligen Seite 1 folgt der Titelsong, der das eigentliche Meisterwerk des Albums ist: Ein unglaubliches Orchesterarrangement, das es einem kalt den Rücken herunterlaufen lässt, harmoniert perfekt mit der Stimme des jungen Elton John, was den Song zu einem unbeschreiblichen Hörgenuss macht. Ähnlich geht es auf Seite 2 mit "Indian Sunset" weiter. "Holiday Inn" kann mit diesen Songs nicht ganz mithalten, überrascht aber durch eine interessante Instrumental-Coda. Obwohl nicht schlecht, zeigt "Rotten Peaches", dass John sein Pulver nun endgültig verschossen hat. Auch "All the nasties" bleibt vor allem wegen des langen Gospel-Outros im Gedächtnis. Waren alle bisherigen Songs reich instrumentiert, beschließt John das Album mit "Goodbye" nur von Streichern begleitet allein am Klavier.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
"Madman Across The Water" ist das vierte Studioalbum des britischen Sängers und Komponisten Elton John. Es wurde im November 1971 veröffentlicht. Die Musik wurde von Elton John komponiert, die Texte schrieb wie (fast) immer Bernie Taupin. Neben Elton (Gesang und Piano), spielte auf diesem Album eine ganze Armada an Musikern. U.a. waren dies Rick Wakeman (Yes), Chris Spedding und Davey Johnstone. Für die Orchestrierung war Paul Buckmaster verantwortlich. Produziert wurde die Platte von Gus Dudgeon.

"Madman Across The Water" ist in weiten Teilen ein ruhigs Album, man hört häufig nur Elton John am Piano und als Begleitung ein Orchester. Auch warf das Album keinen Single-Hit ab. Vielleicht war es deshalb nicht so erfolgreich (USA Platz 8, UK nur Platz 41), wie seine anderen Alben der Zeit?! Das ist aber alles zu verschmerzen, da "Madman..." mit wunderbaren Kompositionen und Arrangements punkten kann. An den 9 Titeln stimmt einfach alles. Es wirkt häufig etwas nachdenklich, etwas melancholisch. Es fällt mir schwer, einzelne Tracks hervorzuheben. Ich nenne jetzt einfach mal `Tiny dancer`, `Madman across the water`, `Indian sunset`, `Holiday inn` und das wunderschöne `Goodbye`. Es könnten aber auch die anderen 4 Titel genannt werden. Selbst 44 Jahre später, hört sich die Musik nicht altbacken an. Und das ist als dickes Kompliment zu verstehen!

"Madman..." ist nicht kommerziell in dem Sinne, dass es Hits an Bord hat. Es gibt vielmehr tiefergehende Songs zu hören. Besonders die Orchestrierung finde ich genial (z.B. beim Titelsong und bei `Indian sunset`). Musik die berührt! Für mich eines seiner besten Alben, daher ist hier (natürlich) die Höchstnote zu vertreten.
3 Kommentare Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
fünf alben (drei studio, ein live, ein soundtrack) allein in den ersten beiden jahren als solo-artist. 15 alben zwischen 1969 und 1976 (im gleichen zeitraum schafft axl rose höchstens ein halbes): man kann sich diesen output heute nicht mehr vorstellen. kein wunder, dass das publikum überfordert war. zumal elton john in diesem ganzen kreativitätsrausch fast immer die qualität hielt. und die qualität im pop verhält sich meist umgekehrt proportional zum erfolg, das beweist gerade die karriere von elton john nachdrücklich.

"madman" ist eltons viertes reguläres studioalbum, und es hat etwas von allen drei vorgängern. von "empty sky" die intimität, von "elton john" die streicherseligkeit, von "tumbleweed connection" den filmartigen zugang. es ist die große stärke dieses so oft übersehenen albums, dass es all diese elemente in schönster harmonie vereint.

nehmen wir als beispiel nur "tiny dancer" (was für ein song!) eine folkmelodie kollidiert mit countrygitarren und großen gospelchören. oder der titeltrack: auf einem harschen bluesriff sitzt ein elegantes westcoast-folkrockstück im stil von stephen stills, bevor plötzlich eine offenbar aus dem musikverein entwichene horde klassik-streicher über das lied herfallen - und es noch besser machen!

elton john hält das musikalische niveau über das ganze album, kein song lässt die spannung fallen. zum typischen elton-sound seiner frühen jahre - folk, pop, country - kommen hier auch gospel und soul, was die musik sehr farbig macht.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden