Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 5,65
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Ältere Ausgabe.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Madame Bovary (Große Erzähler-Bibliothek der Weltliteratur) Gebundene Ausgabe – Illustriert, 1985

5.0 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, Illustriert, 1985
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
24 gebraucht ab EUR 0,01

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Etwas stärkere Gebrauchsspuren; Leder-ähnlicher Einband, Sonderausgabe


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
Der Leser erlebt die Entwicklung oder besser gesagt Wandlung eines scheinbar langweiligen Landmädchens zur hemmungslosen Femme fatale!
Spannende, rührende aber auch teilweise schockierende Lektüre!
Absolut empfehlenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Flaubert hat einen Gesellschaftsroman geschrieben, der seines Gleichen sucht. Die Geschichte einer Tochter aus gutem Haus, deren übersteigerten und romantischen Träume von der großen Liebe und Leidenschaft sich nicht erfüllen können. Sie heiratet einen mittelmäßig begabten Arzt und ist sicher, an seiner Seite in die Welt hinauszukommen. Stattdessen landet sie in einem genau kleinen, tristen, langweiligen Dörfchen aus dem sie fliehen wollte. DIe Konventionen dieser Zeit sind aus heutiger Sicht unbegreiflich, unvorstellbar und unendlich grauenhaft - langweilig, spießig, moralinsauer. Der Versuch einer Frau sich diesen Konventionen entgegenzustellen, die die Wahrheit / Realität nicht sehen kann oder will, ist keine leichte Lektüre - aber sie lohnt sich.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Die buchkünstlerische Ausstattung der Erzähler-Bibliothek der Weltliteratur hat der österreichische Staatspreisträger Ernst Ammering (Ried, Oberösterreich) entworfen. Das Frontispiz zeigt ein Porträt des jeweiligen Autors nach einer Radierung von Fritz Janschka, die für diese Reihe entstanden sind. Die Bücher sind sehr dekorativ in Kunstleder mit edlen, üppig goldgeprägten Ornamenten gehalten und der Buchrücken mit nachempfundenen Bünden verziert, eine echte Schmuckausgabe für Sammler. Die Bücher weisen unterschiedliche Größen auf und sorgen so für eine dezente Vielfalt im Bücherregal.
Jeder Band enthält ein Nachwort und eine Chronologie zum Leben und Werk des jeweiligen Autors inklusive Literaturangaben.
Die Reihe ist in den 80er Jahren in der Verlags- und Mediengesellschaft Harenberg Kommunikation, Dortmund erschienen. Die Gesamtherstellung erfolgte in Gütersloh bei Mohndruck.
Die Redaktion übernahmen Dr. Mathias Jung und Bernhard Pollmann. Die ursprünglichen Übersetzungen wurden teilweise für diese Reihe überarbeitet.
Ich habe eine möglichst vollständige Liste der Reihe nach Einträgen in der Deutschen Nationalbibliograhpie, meinen eigenen Beständen und Angeboten in diversen Online-Antiquariaten erstellt. Die Autorennamen, die ohne weitere Angaben in der Liste stehen, sind der Autorenliste am Ende der Bücher entnommen. Ob von diesen Autoren wirklich Bände in der EBW erschienen sind, oder ob sie nur vorangekündigt waren, habe ich noch nicht herausgefunden.
Die Liste können Sie gerne per Email bei mir anfordern!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden