Facebook Twitter Pinterest
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 10,69

The Machinists of Joy [Vinyl LP] [Vinyl LP]

4.7 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
The Machinists of Joy
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Vinyl, 25. Oktober 2013
"Bitte wiederholen"
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Kunden haben auch diese verfügbaren Artikel angesehen

Hinweise und Aktionen


Die Krupps-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Vinyl (25. Oktober 2013)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Oblivion (SPV)
  • ASIN: B00FESKU12
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 251.905 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

THE MACHINSTS OF JOY = DIE KRUPPS veröffentlichen ihr erstes Studioalbum in diesem Jahrtausend!

Nach Genre-prägenden Veröffentlichungen in den 80ern und 90ern meldet sich die Band, die man Electro, EBM, Industrial, Crossover und gar Metal nannte, mit neuem Material zurück.

Nach mehrjährigen Wartungsarbeiten haben DIE KRUPPS ihre Werkstore wieder geöffnet, die Maschinen entstaubt und geschmiert und bereits erste Werkstücke ausgeliefert, die begeistert aufgenommen wurden ('Risikofaktor' und 'Industrie-Mädchen' hielten wochenlang die Spitzenposition in den DAC-Charts).
Jetzt ist wieder Schichtbetrieb und mit THE MACHINISTS OF JOY geht ein neuer Prototyp vom Band.

Der Album-Titel gibt bereits eine Orientierungshilfe - in Anlehnung an ihren Top-10-Billboard-Hit aus dem Jahr 1989: "MACHINERIES OF JOY" - und signalisiert, dass es wieder mehr die Elektronik denn die Gitarre ist, die das KRUPPS-Klangbild beherrscht. Dennoch sind Gitarrist Marcel Zürchers durchsetzungsstarke Riffs zielgerichtet in den Songs platziert.

DIE KRUPPS liefern also weiterhin Metal MACHINE Music - nicht zuletzt ein Grund für das clevere Albumcover-Zitat:
Denn nein, es ist nicht ein Lou-Reed-Epigone, sondern Jürgen Engler, der auf dem Album-Cover abgebildet ist.
Aber Entwarnung - den Hörer erwartet nicht Proto-Industrial Noise, sondern das, was man die Essenz der KRUPPS nennen könnte: Maschinen-Musik; hart, tanzbar, teils episch, gespickt mit gezielten Gitarrenattacken und dem ewig währenden Hämmern des Stahlofons , gepaart mit zeitgemäßen kritischen Texten, die sich souverän von der Masse dessen absetzen, was heutzutage leider Norm ist.

In ihren Liedern beargwöhnen sie die Kriegs- und Industriemaschinerie (Nazis auf Speed, Schmutzfabrik), die zunehmende Enthumanisierung (Robo Sapien) oder die Zustände im Heimatland (Im falschen Land) - aber sind auch voll Freude bei der Arbeit (Machinist of Joy, Part of the Machine) und bei der Zweisamkeit (Eiskalter Engel, Industrie-Mädchen). Und auch die tragischen Geschehnisse um die Familie Essenbeck (wer mag, kann bei Viscontis 'Die Verdammten' nachschauen) finden Berücksichtigung.

Auch wenn DIE KRUPPS mitunter in der schwarzen Szene verortet werden, so sprechen sie doch Ihre eigene Sprache, und haben durch ihre lange Historie und die vielen durchlaufenen musikalischen Phasen einen breitgefächerten Hörerkreis - auf dem neuen Tonträger wird denn auch die ganze Bandbreite geboten.

Dies sind Lieder nicht nur für den Industrial-Dancefloor, sondern auch für Betriebsfeste und Protestmärsche, auf den Barrikaden und in den Werkskantinen... da, wo KRAFTWERK von Neonlicht und Schaufensterpuppen sangen, singen die KRUPPS von Schmutzfabrik und Engeln aus Stahl... sind sie die Blue-Collar-Kraftwerk ? Die einstige geografische Nähe hat es vielleicht begünstigt... beide kommen ursprünglich aus Düsseldorf.

DEUTSCH und teilweise ENGLISCH wird gesungen; gehören DIE KRUPPS doch zu den wenigen erfolgreichen Industri(e)al-Exporten mit deutscher Provenienz. International sind auch die Standorte der Maschinisten: so entstand das Album auf der Produktionsachse Austin-Hamburg-Düsseldorf-Kanaren.

+++

BONUS TRACKS sollen nach dem Verständnis der KRUPPS auch etwas Besonderes sein - und deshalb wurde die Limited Edition mit einer besonderen Referenz an die Ursprünge der UR-Krupps Engler und Dörper bestückt, denn beide waren ja bereits lange vor der "Stahlwerksynfonie" (1980) in der Düsseldorfer Punk-Szene aktiv.

Zu hören sind hier u.a.
COVERVERSIONEN der Punk-Pioniere METAL URBAIN aus Frankreich (Panik), sowie SYPH (Industriemädchen) aus Deutschland. Wichtig in diesem Zusammenhang ist noch zu erwähnen, dass Eric Debris von METAL URBAIN für die großartigen Fotos und Montagen des Artwork verantwortlich zeichnet.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 13 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: MP3-Download
Die Krupps sind nicht nur die deutschen Gründerväter der EBM,
sondern auch Bands wie Rammstein oder die gesamte "Neue Deutsche Härte"
hätte es ohne die 1980 gegründeten Krupps nie gegeben.
(Die Ur-Oppas sind hier natürlich Kraftwerk, die zumindest bei den Strukturen und teilweise den Texten Pate standen.)

Nach zwischenzeitlichen Ausflügen zu Propaganda Noise And Girls Come Out To Play / A Compact Introduction To Propaganda
und in den Heavy Metal A Tribute to Metallica The Final Option + The Final Option Remixed
sind die Krupps zum synthesizerdominierten Industrialpop zurückgekehrt.
Es gibt zwar immer noch Einiges an Gitarren zu hören, nur eben nicht mehr so dominant wie in den 90ern.

Geblieben sind die sozialkritischen Texte, die oftmals von Slogans umrahmt werden,
um der Botschaft mehr Einprägungspotential zu verleihen.
(Nicht umsonst war Ralf Dörper an dem das Wesen der Propaganda so gut erfassenden
und genau so arbeitenden Hit P.Machinery beteiligt, welcher ja auch in "Part Of The Machine" zitiert wird.)
Wenn die Texte mal keine Botschaft tragen, dann erinnern sie auch mal an die Neue Deutsche Welle wie in "Eiskalter Engel".

Durch viele eingebaute Details vermeiden Die Krupps grösstenteils die Langeweile, welche sich oft schnell bei EBM breitmacht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Von den Krupps hatte ich schon längere Zeit nichts mehr gehört, so dass ich auf dieses Album eigentlich nur durch Zufall gestoßen bin. Aber was soll ich sagen, der Ausflug hat sich gelohnt, die Krupps sind elektronischer geworden und harter Industrial kommt nur noch bei wenigen Stücken durch.
Mir gefällt das sehr gut und vor allen Dingen haben Stücke wie "Part of the machine" und "Eiskalter Engel" das Zeug, zu echten EBM-Klassikern zu werden.
Ein paar schwächere Stücke befinden sich natürlich auch auf dem Album, hier und dort mag man sogar Anlehnungen an Project Pitchfork hören.
Insgesamt ein tolles Album, welches meine uneingeschränkte Kaufempfehlung bekommt!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Für mich das beste Album der Jungs - und der Sound ist wesentlich besser als live auf der Loreley im September.

Aber über Geschmack läßt sich je bekanntlich nicht streiten. Man mag etwas oder eben nicht. Hört rein, entscheidet selbst...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Da ich wegen der längeren Abwesenheit der Krupps diese auch aus den Augen verloren hatte, war ich überrascht, dass es ein neues Album gibt. Und was für eines!
Mag sein, dass man nicht unbedingt was Neues auf dem Album hören kann, aber was drauf ist, gefällt mir riesig. Gute Songs, es wird nie langweilig und ich denke, es ist gut genug, dass sich genügend Bands finden werden, Coverversionen für ein tolles "Remixes"-Album zu liefern.
Ich freu mich drauf.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Also habe das Album seit drei Tagen und höre es immer wieder rauf und runter.
Ist ein wenig Nostalgie gemischt mit moderner Musiktechnik.
Mir gefällt es!

Lieblingstrack im Moment "Risikofaktor"!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Micha P am 25. November 2013
Format: Vinyl Verifizierter Kauf
Ja, wie geil ist das denn. Die Krupps Platte ist wieder voll elektronisch geworden und geht back to the roots. Hört sich an wie eine soundtechnisch aufgemöbelte Platte aus den 80/90ern. Texte sind wie immer inhaltlich zu vernachlässigen, mal Deutsch, mal Englisch, mal beides in einem Song. Dafür satter eingängiger elektronischer harter Sound. Sehr zu empfehlen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Meines Erachtens nach, ist "Eiskalter Engel" das beste Stück auf der CD, aber auch die übrigen Stücke sind toll. "in Blick zurück im Zorn", "Schmutzfabrik", "Industrie-Mädchen", "Robo Sapien", ... ach, ich finde alle Lieder toll.
Freilich ein weiter Weg von der "Stahlwerksinfonie" bis hierher.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren