Facebook Twitter Pinterest
6 Angebote ab EUR 4,50

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Machinarium (inkl. Samorost 2) - [PC/Mac]

Plattform : Windows Vista, Windows XP, Windows 2000, Mac, Mac OS X
Alterseinstufung: USK ab 0 freigegeben
4.5 von 5 Sternen 125 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
5 gebraucht ab EUR 4,50 1 Sammlerstück(e) ab EUR 880,00

Informationen zum Spiel

  • Plattform:    Windows Vista / XP / 2000, Mac, Mac OS X
  • USK-Einstufung: USK ab 0 freigegeben
  • Medium: Computerspiel
 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Auszeichnungen

Klicken Sie auf die Auszeichnung zum Vergrößern
Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung

Produktinformation

  • ASIN: B002PAR4CU
  • Größe und/oder Gewicht: 19,2 x 13,6 x 1,4 cm ; 141 g
  • Erscheinungsdatum: 27. Oktober 2009
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 125 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 7.910 in Games (Siehe Top 100 in Games)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Produktbeschreibungen

Von Daedalic Entertainment, den Machern von Edna Bricht Aus und The Whispered World, kommt ein neues, skurriles Abenteuer: Das klassische Adventure Machinarium von Amanita Design entführt den Spieler in eine von Robotern bevölkerte Stadt, wo rostiges Metall und seltsame Maschinen die Szenerie bestimmen.


Das klassische Adventure Machinarium entführt Sie in eine von Robotern bevölkerte Welt

Der kleine Roboter Josef findet sich zu Spielbeginn in Einzelteilen auf einem Schrottplatz außerhalb der Stadtmauern wieder. Mit der Hilfe des Spielers setzt er sich wieder zusammen und macht sich auf den Weg zurück in die Stadt, wo er zufällig den Vorbereitungen eines Bombenanschlags auf die Spur kommt. Eine bösartige Roboter-Bruderschaft plant den Turm des Bürgermeisters in der Mitte der Stadt in die Luft zu jagen. Nun ist es an unserem Helden die Tat zu verhindern.

Die tschechischen Entwickler von Amanita Design, die mit den Flash-Meisterwerken Samorost und Samorost 2 weltweit die Browser eroberten, wurden für Machinarium bereits mit dem Preis des Independent Games Festival 2009 für herausragende Grafik ausgezeichnet. Das unverwechselbare Adventure besticht durch handgezeichnete Hintergründe voller fremdartiger Details und einfallsreicher Rätsel. Jede Aktion der bezaubernden Charaktere wurde mit tausenden Animationen liebevoll und passend in Bewegung versetzt. Die atmosphärische Musik zieht den Spieler mit ungewöhnlichen maschinellen Sounds tief hinein in die außergewöhnliche Welt von Machinarium.


Der kleine Roboter Josef macht sich mit Ihrer Hilfe auf den Weg zurück in die Stadt, ...

Das ebenfalls enthaltene Point & Click-Abenteuer "Samorost 2" bietet Knobelspaß der etwas anderen Art. Als Zipfelmützen-tragender Weltall-Bewohner geht es auf der Jagd nach den Alien-Entführern unseres Hunds durch zahlreiche seltsame Orte. Mit sphärischen Klängen und einem einzigartigen Grafikstil schafft das Adventure eine einmalige Atmosphäre.

4players.de
„Machinarium zeigt, was für ein vergleichsweise unbekanntes Studio alles möglich ist, wenn man seiner kreativen Linie treu bleibt und eigene Welten schafft: So klein und unbedeutend wie der Roboter am Anfang ist, so mausert er sich doch zum Retter der Stadt. Genau so entwickelt sich auch das Spiel, das vor der Stadt noch unspektakulär beginnt, zum ausgewachsenen Adventure, das sogar Genrefans ins Schwitzen bringt.


... wo er zufällig den Vorbereitungen eines Bombenanschlags auf die Spur kommt

Alles ist liebevoll gemacht: Die Akteure, die Umgebung und der Hintergrund. So wirkt die Stadt trotz bescheidener Mittel lebendiger als so manche große Produktion - vor allem, weil man hier eine Seele entdeckt. Man trifft auf Roboter, die melancholisch und vom Leben gezeichnet sind und bisweilen sogar Böses im Schilde führen. Jeder will etwas von Josef, der einem Raum für Raum mehr ans Herz wächst. Er ist kein Waffenroboter, sondern gelangt mit friedlichen Mittel ans Ziel. …

Es gibt ein wenig Tragödie, erstaunlich viel zum Schmunzeln und eine Menge zum Staunen. Die skurril anmutende Welt der Maschinen ist nicht nur kunstvoll designt, sie wird von der Musik auch perfekt untermalt und lädt zum Erkunden ein. Wer schon Samorost gespielt hat, wird in etwa wissen, was ihn erwartet. Dennoch bietet diese Premiere mehr, denn hier will man trotz dahin plätschernder Story am liebsten ganz tief in die Welt abtauchen.“


Machinarium besticht durch handgezeichnete Hintergründe voller fremdartiger Details

eurogamer.de
„Um es kurz zu machen: Machinarium ist für mich das schönste Adventure des Jahres. Das liegt zum einen daran, dass es, ähnlich wie The Whispered World vor ihm, ganz auf Verbeugungen vor den „großen“ Spielen des Genres verzichtet. Zum anderen an der Tatsache - und das hat es besagtem Adventure-Märchen voraus -, dass es sich in einigen Punkten vom alteingesessenen Adventure-Template loslöst. …

Die meisten der wunderbar logischen Rätsel stellen euch vor unterschiedliche Mechanismen, die von euch mithilfe herumliegender Gegenstände derart manipuliert werden wollen, dass sich eine Tür öffnet oder eine Maschine in Gang gebracht wird. Zum Beispiel, wenn man wie in der Demo ein loses Geländer mit einer Stange verlängert und dann am unteren Ende schiebt, um einen Hebel am Absatz der Treppe zu betätigen.

Vielfach müsst ihr auch von der Akkordeon-artigen Streck- und Stauchbarkeit des Roboters Gebrauch machen, um unter Hindernissen hindurchzugreifen oder an höher gelegene Interaktionspunkte heranzureichen.


Jede Aktion der Charaktere wurde mit tausenden Animationen liebevoll in Bewegung versetzt

Insgesamt ist das Rätseldesign dank des logischen, übersichtlichen Ablaufs und der Möglichkeit, viele Aufgaben einfach nur durch gute Beobachtungsgabe lösen zu können, ohne Fehl und Tadel. Mit einem Rätsel spielt Machinarium sogar unglaublich frech mit der Erwartungshaltung des Spielers an das Abenteuer-Genre. Zu schade, dass ich hier nicht darauf eingehen kann, ohne interessierten Spielern ihren „WTF“-Moment zu verunken. …

Es ist so schön anzusehen, dass man fast das Spielen vergisst, stilistisch ein Traum und verfügt noch dazu über ein angenehm logisches Rätseldesign. Darüber hinaus klingt es - dank des wunderbaren Ambient-Soundtracks von Tomas Dvorak, der schon seit einigen Tagen aus meinen Boxen schallt - auch noch fantastisch. Ein außergewöhnliches, herzerfrischendes Abenteuer, das zeigt, dass in diesem Genre noch nicht aller Tage Abend ist.“


Die atmosphärische Musik untermalt das Geschehen mit ungewöhnlichen maschinellen Sounds

gameswelt.de
„Mit seinen erdfarbenen Tönen, all den Rohren, Rost und Bolzen sowie den herrlich verschrobenen und unendlich vielfältigen Robotern ist jedes Bild ein Hingucker und verdient in dieser Hinsicht auf jeden Fall das Prädikat „künstlerisch wertvoll". Dasselbe gilt auch für die Musik, die zwar unauffällig, aber überaus passend die Atmosphäre dieses spielerischen Kleinods unterstreicht.

Nichts zu hören gibt es hingegen von den Protagonisten, denn das gesamte Spiel kommt quasi als Stummfilm daher, in dem Dialoge oder auch Erinnerungen und Hinweise nur als krude gezeichnete Denkblasen dargestellt werden. Das ist wirklich originell und hebt sich angenehm von der Geschwätzigkeit anderer Adventures ab (wobei das genaue Gegenteil wie im hauseigenen Edna bricht aus natürlich auch ein absoluter Pluspunkt sein kann). Grafisch ähnlich und ebenso originell ist die eingebaute Komplettlösung, die bei Bedarf für jedes Level mit einem Minispiel freigeschaltet werden kann. Zudem gibt es immer einen Hinweis zur Lösung des aktuellen Rätsels umsonst. …

Wow, es geht wirklich anders! Machinarium verzichtet auf für Adventures so grundlegende Voraussetzungen wie eine ausufernde Geschichte oder Dialoge und konzentriert sich stattdessen fast völlig auf ein ausgefuchstes Rätseldesign, gepaart mit einer stimmigen Optik und einem hervorragenden Soundtrack. Zudem ist die eingebaute Komplettlösung ein wirklich originelles Gimmick.“

Features:

  • Präsentiert von den Machern von "Edna Bricht Aus" und "The Whispered World"
  • Wunderschöne handgezeichnete Hintergründe mit hunderten animierter Details
  • Begegnungen mit zahlreichen skurrilen Roboter-Charakteren
  • Hochwertige und atmosphärisch dichte Musikuntermalung
  • Zahlreiche Extras: Inklusive Vollversion des Spiels "Samorost 2"

Voraussetzungen
Windows:
Windows XP / Vista oder besser; 1,6 GHz Prozessor; 1 GB RAM; 400 MB Festplattenspeicher; 1.024 x 768 Bildschirmauflösung (empfohlen: 1.280 x 800); CD-ROM-Laufwerk; Maus

Macintosh:
MacOS 10.4 (Tiger) oder besser; 1,6 GHz Prozessor; 1 GB RAM; 400 MB Festplattenspeicher; 1.024 x 768 Bildschirmauflösung (empfohlen: 1.280 x 800); CD-ROM-Laufwerk; Maus


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

...das zumindest durfte ich bei dem Spiel Machinarium feststellen.
Und meine ersten Spielstunden mit diesem Spiel waren ein wahrer Genuss.
Wir klicken uns mit unserem Roboter Josef durch die Roboterstadt Machinarium, helfen anderen Robotern und dadurch natürlich auch uns selbst weiter.

Die Rätstel sind, für mein Verständniss, von einfach bis schwer, da ich allerdings eher zu den Anfängern in Sachen Adventure gehöre, muss man da jetzt nichts drauf geben.
Ich jedenfalls hatte und habe immer noch so manche Orte bei den ich spontan nicht wusste, wie es weiter geht bzw. den verstekten Knopf immer noch nicht gefunden.
Für Diejenigen die trotdem nicht weiter kommen, hält da Spiel auch eine Komplettlösung bereit, welche man sich allerdings erst in einem Minispiel erspielen muss.

Die Graphik ist in meinen Augen eine Pracht.
Umgebung und Hintegrund sind sehr schön gezeichnet und in den meisten Fällen noch in Bewegung.
Selbst auf die kleinsten Details scheint man in dieser Roboterwelt geachtet zu haben, überall kriecht und wuselt es, seien es die Reinigunsoboter oder die metallene Eule.
Zwar wirkt das Komplettbild skuril, gleichzeitig ist es aber sehr lebendig.

Die Musik ist angenehm zu hören, nicht zu leise nicht zu laut, spielt sie im Hintergrund, stört in keinster Weise und passt einfach... anders lässt sich das nicht ausdrücken.

Zum Abschluss kann ich nur sagen, dieses Spiel ist wirklich schön, angefangen bei unserem Roboter Josef, der schon allein durch seine Art schon verdammt lebendig wirkt, bis hin zu Stadt.

Wem die Demo schon gefallen hat, kann hier bedenkenlos zugreifen!
1 Kommentar 95 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Vorab: Ich habe wegen des günstigeren Preises die englische Version des Spiels als Download gekauft (seltsamerweise gibt es die deutsche anscheinend nur als Box-Version). Die Beigaben der Box kann ich also nicht beurteilen. Die Sprache ist für den Spielverlauf ohnehin irrelevant, da das Spiel selbst ganz ohne Sprache auskommt und alles mit Bilder-Sprechblasen erklärt, was ich sehr gelungen finde.

Absolutes Highlight des Spiels ist die optische Aufmachung mit liebevoll handgezeichneten Hintergründen und Figuren, die einem teuren Bilderbuch Ehre machen würden. Das ist um Größenordnungen schöner und "persönlicher" als jede 3D-Grafik (ich erinnere an Monkey Island 4, das grafisch einen massiven Rückschritt gegenüber Teil 3 darstellte). Man muss freilich ein Faible für die angerostete Atmosphäre irgendwo zwischen Endzeit, Steampunk und Schrottplatz haben - aber für mich ist das perfekt. Erstaunlich auch, wie viel Sympathie man für eigentlich eher simpel animierte, mechanische Roboter-Figuren entwickeln kann, wenn sie mit Herz gestaltet sind. Das zweite Highlight ist der absolut gelungene Soundtrack, der besser nicht sein könnte - perfekt auf die Szenerie abgestimmt und so gemacht, dass man ihm gerne bewusst zuhört, ihn aber auch beim Konzentrieren auf das Spiel nie als aufdringlich oder störend empfindet.

Die Handlung selbst ist dramaturgisch simpel und folgt allen Klischees des Abenteuerfilms: In die "Festung" (in diesem Fall eine Stadt) der Bösen eindringen, die einen fiesen Plan verfolgen, die Bösen besiegen, die Bombe entschärfen und das Mädchen retten. Stört aber überhaupt nicht, sondern löst eher ein Zuhause-Gefühl aus.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Seit 3 Wochen installiert. Hier meine Kurzkritik:

+ Sehr schöne Grafik ohne 3D
+ Der kleine Roboter Josef nimmt einen sofort gefangen
+ Geringe Hardware-Anforderung
+ Tolle Ideen
+ Knifflige Rätsel (für Erwachsene)
+ Keine Sprache, nur Bilder
+ Sehr anregend für Kinder

- USK ab 0, Pegi ab 7: Eher ab 10 Jahren zu empfehlen!
- Zu schwere Aufgaben für Kinder ab 7 Jahren
- recht kurz

- - Spielstände werden unter Windows NICHT gespeichert
(Unbedingt Spielstände manuell speichern, Problem bekannt!)

Der Hersteller schreibt dazu:
"Das Problem rührt vermutlich von bestimmten Einstellungen Ihres Adobe Flash Player oder einem Drittanbieterprogramm her. Machinarium speichert die Spielstände im lokalen Speicher des Flash Players, was zur Folge hat, dass wenn dieser gelöscht wird, auch die Savegames von Machinarium entfernt oder nicht angelegt werden. Auch wenn das Anlegen eines Spielstands verhindert wird, sieht es im zunächst Spiel so aus, als sei der Spielstand korrekt angelegt worden und dieser kann auch normal geladen werden. Sobald das Spiel aber neu gestartet wird, ist dieser nicht mehr vorhanden.

Diese Einstellungen können Sie über Startmenü -> Systemsteuerung -> Flash Player verändern. Sie finden im Einstellungsmanager im Reiter "Speicher" eine Konfiguration zum Zulassen, Fragen oder Verhindern, dass Websites Informationen auf Ihrem Computer speichern. Diese muss für Machinarium auf "Zulassen" stehen.

Wenn Sie Zugriffe nicht für alle Websites zulassen möchten, können Sie auch "Fragen" oder "Verhindern" einstellen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen