Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 11,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
Mach doch mal was Verrücktes!: Be stupid - die Erfolgsphilosophie des DIESEL-Gründers von [Rosso, Renzo]
Anzeige für Kindle-App

Mach doch mal was Verrücktes!: Be stupid - die Erfolgsphilosophie des DIESEL-Gründers Kindle Edition

3.3 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 11,99

Länge: 217 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert
  • Aufgrund der Dateigröße dauert der Download dieses Buchs möglicherweise länger.

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Das Diesel-Manifest. Konventionen brechen, anders sein, mal etwas riskieren, gegen den Strom schwimmen, selber Trends setzen: Nur so kommt man wirklich weiter! Jeder weiß es, keiner tut es. Es sei denn, er heißt Renzo Rosso. Es sei denn, er ist Gründer eines Modeimperiums. Und es sei denn, er folgt seinem Instinkt, seiner Leidenschaft, seinem Lebensmotto. Renzo Rosso, Modeunternehmer und Gründer der Marke DIESEL, hat zeitlebens intuitiv – das Richtige – gemacht, statt lange kompliziert gedacht. Kein Wunder, dass sein Lebensmotto selbst Kampagne wurde. »Be stupid« war 2010 der Slogan einer weltweiten, aufsehenerregenden Markenkampagne: frech, originell, mutig, erfolgreich – wie DIESEL eben, wie Renzo Rosso eben. »Mach doch mal was Verrücktes – be stupid« ist mehr als ein Slogan, es ist ein Manifest. Renzo Rosso ermutigt uns darin, seinem Beispiel zu folgen. Übertriebenes Sicherheitsdenken abzuschütteln, und stattdessen seiner Inspiration zu vertrauen und einfach mal zu improvisieren. In Zeiten blankpolierter Musterlebensläufe und optimierter Karriereplanung ist das Credo »Herz statt Hirn« mehr als erfrischend cool, es ist Kult.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

RENZO ROSSO, 1955 in Italien geboren, ist Gründer von DIESEL. Schon im Alter von 16 Jahren nähte er seine eigenen Jeans und verkaufte sie an Mitschüler. Schon immer faszinierte ihn der Mythos Amerikas: James Dean, Marlon Brando, Coca-Cola und natürlich Jeans. Aus seiner Passion ist eines der erfolgreichsten Modeimperien geworden.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 16943 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 217 Seiten
  • Verlag: FinanzBuch Verlag (7. September 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B0094A3TI2
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #327.542 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Katrin Herz TOP 500 REZENSENT am 11. Januar 2013
Format: Taschenbuch
Ich tue mich schwer mit Lobeshymnen-Biografien oder hochstilisierten Erfolgsgeschichten von Menschen, die es zu etwas gebracht haben. Dieses Buch über die Erfolgsphilosophie des Modemenschen Renzo Rosso tickt da ganz anders. Auf die jeweils ganz kurzen Kapitel mit nur 1 bis 3 Seiten Länge, in denen Renzo Rosso Anekdoten aus seinem Leben erzählt und die sein Denken zeigen, folgt jeweils ein kleiner, kommentierender Teil, der sozusagen herausdestilliert, welche Erfolgsweisheiten man sich als Normalo ins Leben mitnehmen kann.
Ich halte das für eine kluge Idee, aus den einzelnen Anekdoten und Geschichten, kleine Lebens-Weisheit herauszumeißeln.

Wegen des Titels und des Kurztextes auf der Buchrückseite habe ich mir "Mach doch mal was verrücktes vorgenommen. Gestoßen bin ich darin auf Geschichten von Renzo Rosso und des Aufbaus seines Modeimperiums Diesel und verschiedener anderer Modemarken. Es ist die Geschichte eines Mannes, der heute in dem uns (mir zumindest) ziemlich unbekannten Ort Bassano del Grappa lebt, die Herr Rosso selbst als "sehr hübsche alte Stadt im Hügelland des Veneto" beschreibt (S. 62). Ihn hat es also nicht ins große Mailand oder eine andere Modestadt gezogen, er ist auf dem Boden geblieben, das machte ihn mir sympathisch. Überhaupt wirkt dieser Typ wie ein Mensch zum Anfassen, der aber trotzdem anders ist als andere. Wie? Naja, zum Beispiel scheint er zu wissen, wie man sich von anderen abhebt, nämlich indem man unkonventionell denkt und in einem Umfeld mit Menschen arbeitet, die sich gegenseitig beflügeln.
Allgemeine Lebensregeln wie "wenn Du es zu etwas bringen willst, sei fleißig, pünktlich, gewissenhaft und sparsam" sind und waren ihm zu schon immer zu abgedroschen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich habe mich auf die Erscheinung des Buches in deutscher Sprache gefreut wie ein Kind auf Weihnachten. Leider wurde ich maßlos enttäuscht. Das liegt hauptsächlich am Aufbau des Buches.
Beispiel: Wenn ein Kapitel aus 8 Seiten besteht, dann sieht das so aus:
1. Seite: in Großbuchstaben die Kapitelüberschrift
2. Seite: leer
3. Seite: endlich beginnt Herr Rosso seine Gedanken mitzuteilen
4. Seite: 2 Sätze - die haben auf der 3. Seite keinen Platz gefunden. Der Rest der Seite ist leer.
5. Seite: Ein Unternehmensberater kommentiert die Aussagen, die Herr Rosso auf Seite 3,4 schilderte.
6. Seite: wie Seite 5... Bei diesen Kommentierungen kommt man sich vor wie eine 90jährige mit Alzheimer. Was hat er Rosso geschrieben?... Ahhh schön, dass der Unternehmensberater das wiederholt.
7. Seite: leer... hier soll man seine eigenen verrückten Ideen notieren
8. Seite: wie Seite 7.
Und so sehen ALLE Kapitel aus!!!
Das Buch hätte man gleich als kleines Heftchen veröffentlichen können mit 30 bis 40 Seiten!
Wenn ihr für das Geld einen Espresso und eine Pizza bei eurem Lieblingsitaliener bestellt, habt ihr mehr für das Geld!!!

Wirklich gute Gedanken hat Christian Audigier in seinen Buch: Von ganz unten zum King of Fashion
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
es ist unglaublich, wie sich ein verlag hinreißen lassen kann, ein so schlechtes buch zu veröffentlichen.

nur wenigen der anektdoten sind interessant. darüber hinaus ist der aufbau des buches wie folgt (jedes kapitel!):

1. doppelseite schwarz mit ein kapitalüberschrift
2. ein bis zwei seiten anekdote von rosso (meist langweilig und wenig innovativ oder gar besonders (dumm))
3. ein bis zwei seiten kommentierung eines prof. für unternehmensstrategie (anekdoten sind 1. selbsterklärend und 2. sind die kommentierung auf grundschulschülerniveau)
4. doppelseite "my stupid ideas" (nach jedem! kapitel)

das buch hat 200 seiten und hätte inhaltlich ohne probleme auf 20 seiten gepasst.

ich habe selten ein so schlechtes buch gelesen (dauer für 200 seiten unter einer stunde!). zwei sterne gibt es für den respekt vor rosso, da sicher nicht jeder eine solche marke aufbauen kann.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Georg K am 22. Februar 2013
Format: Taschenbuch
Das ist wirklich das Wort das dieses Buch trifft.
Die einzelnen Geschichte des Gründers von Diesel machen wirklich Spaß zu lesen und sind immer wieder überraschend. Vor ihm hatte zum Beispiel noch keiner die Idee "Kaputte" Jeans (Vintage) zu verkaufen. Ist ja eigentlich auch eine verrückte Idee. Etwas neues zu produzieren und dann mutwillig und mit weiteren Kosten verbunden "kaputt" zu machen und nicht mehr neu aussehen zu lassen. Dazu dann noch dieses "kaputte" Produkt für mehr Geld zu verkaufen!
Aber es hat funktioniert. Und wie. Eine Verdopplung des Umsatzes war die Folge. Und ein unverwechselbares Markenprofil was wahrscheinlich noch wertvoller ist.
Auch die Idee mit den Masken bei der Preisverleihung. Wahnsinn.
Den Stern Abzug gibt es nur für die vielen leeren Seiten. Ich mache mir keine Notizen in Bücher, aber das ist eine persönliche Eigenart. Ist aber trotzdem absolut zu empfehlen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
click to open popover