Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 9,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
Macarons: für Anfänger von [Bastian, Aurélie]

Macarons: für Anfänger Kindle Edition

4.8 von 5 Sternen 125 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99

Der lange Kindle-Lesesommer
Neu: Der lange Kindle-Lesesommer
Wir feiern die schönste Jahreszeit mit 30 Top-eBooks und einem Preisvorteil von mindestens 50%. Wir wünschen viel Freude mit Ihrer neuen Sommerlektüre. Jetzt entdecken

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Bon Macaronnage


Ah les Macarons, un délice, eine Sucht ... was kann man noch sagen. Sie sind himmlisch lecker, aber leider sind sie sehr sensibel.


Das war eine Herausforderung für die in Deutschland lebende Französin und Food-Bloggerin Aurélie. Sie wollte perfekte Macarons und hat so lange probiert, bis ihr Rezept auf festen Füßen stand. So gelingen Macarons! Sicher! Jedem!


Über den Autor und weitere Mitwirkende

Aurélie Bastian, eine Französin, die die Liebe nach Deutschland gebracht hat, wollte auch in ihrem neuen Lebensraum nicht auf die gute französische Küche verzichten. Und da ihre Rezepte begeisterten, hat sie unter "franzoesischkochen.de" den wohl bekanntesten deutschen Blog für französische Rezepte aufgebaut. So wurde auch der MDR auf sie aufmerksam. Neben ihrer wöchentlichen Sendung „Die fabelhafte Welt der Aurélie“ (mdr S-A, freitags, 19 Uhr) gibt es jetzt auch eine monatliche 30-minütige Sendung zu den Themen Backen und Desserts (alle mdr-Sender, mittwochs, 17 Uhr).

Wenn Aurélie nicht gerade für ihre Familie oder das Fernsehen backt oder kocht, perfektioniert sie französische Rezepte für den deutschen Markt und macht sie in wunderschönen Fotos auf ihrem Blog sichtbar. Außerdem hat die studierte Pädagogin ein Koch- und Backatelier, in dem sie Koch- und Backkurse für Kinder und Erwachsene gibt. Und in ihrem Internetshop bietet sie ausgewählte französische Spezialitäten an.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 14550 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 80 Seiten
  • Verlag: Bassermann Inspiration (19. Mai 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00KAWW312
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 125 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #79.825 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe mir schon unzählige Macarons-Bücher angesehen, aber noch keins hat mich so überzeugt wie das von Aurelie Bastion!

Allen voran handelt es sich um ein wunderschönes, mit viel Liebe zum Detail gestaltetes Buch, bei dem man schon allein vom Betrachten der Bilder Lust bekommt, sogleich loszulegen. Den Anfang macht eine bebilderte und sehr gut beschriebene Schritt-für-Schritt-Anleitung, die bei genauer Befolgung tatsächlich zum Erfolg führt. Darauf folgen dann die Rezepte für 25 verschiedene Macaronssorten. Dabei findet man neben den Klassikern wie Schoko, Pistazie oder Vanille auch Ausgefallenes wie Wasabi, Sesam, Mojito oder Spekulatius. Für mich persönlich zeichnet sich das Buch hierbei vor allem dadurch aus, dass es sich bei jedem Rezept um eine Ganachefüllung (also um in heißer Sahne aufgelöste Schokolade) handelt und nicht wie so häufig um Buttercreme, die meiner Meinung nach geschmacklich in keiner Weise der Ganache das Wasser reichen kann. Darüber hinaus freue ich mich auch besonders, dass das Rezept für die Macarons mit gesalzenem Karamell (ein wahrer geschmacklicher Traum!) endlich ein echtes Rezept für eine (selbst gemachte) Karamellfüllung ist und nicht wie so häufig einfach nur Dulce de lece (durch langes Kochen karamellisierte gesüßte Kondensmilch). Abgerundet wird das Ganze durch unterschiedliche Ideen für die Dekoration und einer Anleitung, wie man zweifarbige Macarons am einfachsten hinbekommt.

Alles in allem das perfekte Macarons-Buch (und bei dem Preis meiner Meinung nach ein Schnäppchen)!
Kommentar 42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von MelHerz am 8. November 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Zu aller erst muss ich sagen, dass ich normalerweise keine Rezensionen schreibe, aber bei diesem Buch muss ich meine Angewohnheit über Bord werfen.

Das Buch ist einfach perfekt! Zum ersten Mal ist es mir gelungen selber Macarons zu backen!
Ich habe es bestimmt schon 10 Mal probiert und jedes Mal ist das Ergebnis im Mülleimer gelandet, weil die zarten Schalen schlicht und einfach nichts geworden sind.
Durch Zufall bin ich auf das Buch gestoßen und habe es mir bestellt, um noch einen Versuch zu wagen (und ich glaube, wenn es wieder schief gegangen wäre, dann hätte ich wohl für alle Zeiten aufgegeben).

Und was soll ich sagen: Es hat beim ersten Mal geklappt.
Ich saß die ganze Zeit vorm Ofen und hatte regelrecht Schmetterlinge im Bauch, als sich die kleinen "Füßchen" gebildet haben.
Einfach toll!!!

Ein ganz großes Lob an die Autorin und Erfinderin des Rezepts!

Zudem ist das Buch super schön aufgemacht und es sind tolle Rezeptideen dabei.

Zu den Cremes kann ich leider noch nichts sagen, da ich die Zutaten jeweils leider nicht zu Hause hatte. Was ich aber bis jetzt gelesen habe, das sah sehr ansprechend aus und war alle ohne viele exotische Zutaten zu bewerkstelligen.
Für meinen ersten Versuch habe ich daher "Reste" verwertet und eine Creme aus Sahne und Joghurette gezaubert. Übrigens auch sehr lecker :-)

Jetzt freu ich mich schon auf meine zukünftigen Versuche und die vielen tollen Rezepte und Ideen im Buch.

Insgesamt 5 Sterne und einen absoluten Kauftipp von mir!
Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Die begeisterten Rezensionen sagen eigentlich schon alles: das ist wirklich ein Buch, das für den Laien verständlich und ansprechend gemacht ist. Die Portionsgrößen sind angenehm klein gehalten, so dass man nicht gleich von einer Sorte 4 Bleche backen muss. Die Füllungen sind simpel, aber schmackhaft. Sicher hat sich Frau Bastian an bekannte Kreationen französischer Patissiers angelehnt, aber das ist gerade spannend, weil sie bei der Herstellung immer nach einer möglichst einfachen Durchführung sucht. Die berühmten "Ispahan"-Macarons von Pierre Hermé z.B. sind auf die wesentlichen Geschmackskomponenten reduziert, das finde ich ganz toll, denn das Original-Rezept brachte mich schon beim Durchlesen zum Verzweifeln.

Der Blog von Aurélie Bastian ist, wie schon einige erwähnt haben, echt klasse, aber am tollsten ist der Online-Shop. Eine ausgefallene Auswahl an französischen Leckereien, Zutaten und Utensilien, dass einem das Herz aufgeht. Und das alles zu wirklich moderaten Preisen (hoffentlich bleibt's so).
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Farbig, rund, süß oder pikant sind diese leckeren zarten Macarons.

Genuss ist das Blättern in diesem schönen Buch.
Genuss ist die Zubereitung der feinen Macarons.
Genuss ist der Verzehr der selbst gebackenen Köstlichkeiten.

Dieses Buch mit seiner anschaulichen Bebilderung und den raffinierten Rezepten ist ein
Meisterwerk von einem Buch und lädt zum Genießen ein.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Keine Woche bevor dieses Buch erschien hatte ich mir in Strasbourg zwei Bücher über Macarons gekauft. Beim Lesen derer begann ich zu zweifeln, ob es zeitlich und finanziell möglich wäre, überhaupt eine Sorte zu backen, alles war viel zu kompliziert und das lag nicht am Französisch. Da kam mir dieses Buch gerade recht! Sehr hübsch aufgemacht, persönlicher Scheibstil, hübsche Illustrationen, nicht überladen, viele nützliche Tipps.

Der große Vorteil an diesem Buch hier ist, dass es sich für den Otto Normalbürger eignet, der im Normalfall keinen Zugang zu speziell in Frankreich erhältlichen Zutaten hat. Fein gemahlene Mandeln aus dem Supermarkt, mit Puderzucker gemischt und einmal durch den Sieb gejagt, veursacht zwar etwas Muskelkater, klappt aber wunderbar! (Im Internet zahlt man für eine derartige feine Mischung auch schon mal 20€ pro kg.) In knapp 4 Stunden lagen dann tatsächlich 4 verschiedene Sorten auf dem Tisch. Back-, Ruhe- und Zubereitungszeit ließen sich prima takten, ohne dass es zu stressig geworden wäre. Aus jeder Portion haben wir 30 Schalen bekommen, sprich 15 Macarons. Alle haben beim Backen die charakteristischen Füßchen bekommen und waren schön glatt. Nur zwei aller Schalen sind aufgerissen. Für den Anfang wirklich nicht schlecht. Auch die Füllungen sind wirklich gut gelungen, hier und da mussten wir improvisieren, z.B. mussten wir dem Karamell mehr Sahne hinzufügen, damit es cremiger wurde. Bei der Apfelfüllung sollte man eher die Anleitung des Gelierzuckers beachten, sonst wird die Füllung zu flüssig und weicht die Schalen extrem schnell durch. Aber das sind alles Kleinigkeiten, die man nach und nach in den Griff bekommt.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover