Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,0 von 5 Sternen
1
3,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 14. Dezember 2012
Der Gesamteindruck, den der Malta-Krimi "Maltas Geheimnis" nach Lektüre hinterläßt, ist weniger als bescheiden: Der Roman ist ärgerlich, wenn man dazu nicht gerade "blöde" sagen will. Die Heldin der Geschichte, Alisha, eine offensichtlich unterentwickelte und gestörte Musik-Studentin aus Berlin, versucht zusammen mit dem maltesischen Archäologie-Studenten Raul, ihren Freund, den in Maltas Höhlen verschwundenen Musik-Studenten Axel, aus ebendiesen Höhlen zu retten. Zu diesem Zweck kriechen sie die meiste Zeit in diesen dunklen Höhlen, wo sich auch Schätze der alten Templer finden, herum. Gott sei Dank, haben die Templer genügend Fackeln zurückgelassen! Andere, gute und böse Figuren, kommen dazu, zum Schluß drehen sie alle durch: Die Bösen werfen die Guten in die Schlucht und werden anschließend selbst verschüttet. Axel, der Musiker, wird gefunden, ist aber gaga geworden, singt nurnoch Lieder. Der gute Archäologe Raul wirft den letzten Bösen in die Schlucht, worauf die gestörte Musikerin Alisha den guten Raul (der sie doch liebte!) in die Schlucht befördert. Dann fährt sie, Alisha, mit dem singenden Axel wieder nach Berlin und will Malta schnell vergessen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Benötigen sie kundenservice? Hier klicken