find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Mehr dazu Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Juni 2017
Bin sehr zufrieden mit der Software, keine Abstürze (hatte vorher Pinnacle und nur Probleme, ständige Abstürze etc.), die Handhabung ist einfach und das Zusatzpaket bei der DeLuxe Version ist auch o.K. Für mich gibt es nur noch Magix! Das Rendern dauert leider sehr lange, ob es bei der Version 2017 (64 bit) schneller geht weiß ich nicht aber deshalb kaufe ich mir kein Upgrade. Habe mir dazu ein sehr gutes Handbuch: Magix Video deluxe 2014, Mareile Heiting gekauft (ist auch empfehlenswert!!) und so macht das Filme machen Spaß!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Seit vielen Jahren bin ich Magix-Anwender (sowohl Video- als Foto-Software). Aus Zufriedenheit habe ich mir in Abständen eine neue Version zugelegt. Zuletzt vor zwei Jah-ren die MX-Plus-Version nach der Anschaffung eines neuen Camcorders, um damit das AVCHD-Format besser bearbeiten zu können. Habe also die 2013-Version übersprungen.

Obwohl MX bisher sehr gute Dienste leistete, habe ich mich jetzt für die 2014-Plus-Version entschieden (hängt auch mit Anschaffung eines neuen PC in der Zwischenzeit zusam-men). Die Installation (Windows 7 und Patches) sowie die Registrierung (kein Problem damit) liefen reibungslos. Da mir die Menü-Oberfläche von den Vorgänger-Versionen vertraut war, konnte es auch gleich losgehen. Meine Entscheidung vor einigen Jahren für Magix resultierte hauptsächlich auf der übersichtlichen, mitunter selbsterklärenden Arbeitsoberfläche. Ich mag es nicht, bei jedem Ausprobieren erst ewig in einem Handbuch nachzulesen. (Hier aber gleich ein kleines Manko der 2014-Version: dem Software-Paket liegt kein Handbuch mehr bei, nur als pdf-Datei. Bei MX gab es noch ein gedrucktes Exemplar).

Doch nun zu meinen ersten Erfahrungen: Magix 2014 Plus arbeitet sehr zügig - einen leistungsstarken Rechner vorausgesetzt (Prozessor ab 2 GHz und 2 GB RAM). So wurde die Mehrspurleistung im Vergleich zur Vorgängerversion erhöht. Mit dem neuen Proxy-Schnitt reduziert die Software automatisch oder manuell das hochauflösende Originalmaterial in eine leicht editierbare Version, beim Export wird aber wieder die volle Auflösung ausgegeben. Das ermöglicht auch eine ruckelfreie Vorschau, die bei MX nicht immer gegeben war.

Bei den Bearbeitungs-und Optimierungsmöglichkeiten des Video- und Audiorohmaterials hat die neue Version deutlich zugelegt (im Vergleich zu MX), z.B. beim Arbeiten mit Blenden, Titeln und Effekten. So gibt es unter „Helligkeit/Kontrast“ jetzt eine HDR-Gestaltung oder unter „Effekten“ neue 3D-Möglichkeiten. Auch die Blendenvielfalt ist größer geworden. Nun bin ich kein Profi-Videofilmer (pro Jahr vier bis sechs Videos (Urlaub, Familie, Enkelkinder)), sodass ich diese reichhaltigen Gestaltungsmöglichkeiten sowie die maximal 99 Bild- und Ton-Spuren nie ausreize. Trotzdem ist es schön, solche Möglichkeiten in der Hinterhand zu haben, denn sie animieren immer wieder zum Ausprobieren und manches begeistert dann ja auch und man übernimmt es in die Routinearbeit.

Fazit: Das neue Videostudio „Magix Video Deluxe 2014 Plus“ bietet mir als Hobbyfilmer alle Möglichkeiten, um das „Rohmaterial“ einfach, aber auch professionell zu bearbeiten. In den knapp zwei Wochen der Anwendung gab es keine Probleme und keine Abstürze. Mich überzeugt vor allem immer wieder das ausgesprochen anwenderfreundliche Handling. Kurz und knapp: ein solides, sehr umfangreiches und gut funktionierendes Programmpaket, mit dem ich sicher wieder für geraume Zeit gut zurechtkommen werde und das keine meiner Wünsche offen lassen wird.
33 Kommentare| 46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2013
Da ich viel mit meinem Full HD-Camcorder von Sony filme, habe ich nach einem guten Videobearbeitungsprogramm gesucht, das sowohl viele Effekte, als auch Funktionen der Nachvertonung besitzt. Ich habe mir bei meiner Recherche etliche Programme als Testversion heruntergeladen (Sony Vegas, Adobe, Lightworks, etc.) Aber Magix hat mir auf Anhieb gut gefallen. Es ist übersichtlich aufgebaut und die Menüführung ist ordentlich gestaltet. Außerdem besitzt die Plus Version alle Funktionen, welche vielleicht später relevant sein werden (4K Bearbeitung). Alles in Einem ein empfehlenswertes Programm. Für ambitionierte Hobbyfilmer reicht diese Version von Magix vollkommen aus.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2015
Die Software, ganz gut, solange wie sie funktioniert!
Woh! Hier wird Kohle ohne Ende gemacht! Hast du ein Problem dann wende dich an den Support! Du schreibst eine Mail ( umsonst) : Dann, - tagelang keine Reaktion! Super Magix! Du willst mal anrufen! Dann öffne mal deine Geldbörse! Unverschämte 1,24 / Min. werden abgezockt! Du willst eine Premium Mail schreiben: Dann überweise über 12,00 Euro! Das ist Kundendienst allererster Güte! Kaufst du hier, dann läuft bei dir hoffentlich alles rund..... ansonsten....... probier mal den Support! VIEL SPAß!!!
Ich würde gerne auch Minus Sterne vergeben...., - aber leider hier nicht möglich!
Ein frustierter Magix User
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2016
Mit dem Umstieg auf Win 10, haben alle meine Magix Produkte (kaum 3 Jahre alte Software) sowieso nicht mehr funktioniert, - vom Support heisst es ich soll wieder auf Win 7 umsteigen, - allerdings bekomme man hier keine Updates mehr. Und genau so ist es auch mit den scheinbar neuen win 10 kompatiblen Produkten, Update Garantie gibt es nur mehr für ein Jahr, und an den"neuen" kann man sowieso nur Uneingeschränkt arbeiten wenn man Online ist! Ich lern mich grad in LINUX Ubuntu ein, da gibs keine Probleme, keine Kosten und Update - leise Empfehlung für Win 10 geb ich euch noch - mit Wondershare Filmore hat man sein Geld besser angelegt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2014
dieses neue Programm ist ab sofort überall erhältlich. Ich arbeite sehr viel mit diesen Programmen von Magix und kann deshalb einschätzen, welche Version besser ist. Erstmal ist die neue Software 2014 deutlich schneller in der Bearbeitung und es werden
sehr viele Formate unterschiedlicher Videos akzeptiert. Man kann auf Bluray oder DVD brennen oder den bearbeiteten Film auf einen USB Stick oder externe Festplatte exportieren und in HD Qualität ansehen, selbst der Export auf ein Android Handy funktioniert reibungslos. Magix hat erneut viele Effekte und Blenden im Programm eingebunden. Als PC wird empfohlen mindestens 2 GByte RAM, besser 4 GByte und natürlich ein schneller Prozessor, I5 oder I7.
Der Hersteller sollte aber an der Programmstabilität weiter arbeiten, das Programm arbeitet nicht immer zuverlässig! Ich habe es mit anderen Programmen verglichen, die nicht immer besser sind aber stabiler laufen. Aber das sollte jeder für sich entscheiden, es wird bei Magix davon gesprochen, dass diese Videoprogramme profihaft sind, aber dazwischen liegen leider noch Welten!
Außerdem ist der Kundendienst bei Magix speziell der Support sehr unzuverlässig. Wenn man ein Problem hat, dauert es schon mal
sehr lange bevor man eine Antwort bekommt und diese ist nicht immer zufriedenstellend!
Grundsätzlich kann man aber die neue Version 2014 kaufen und sich mit dem umfangreichen Programm selbst beschäftigen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2015
Ansich habe ich keine Probleme mit dem Programm direkt. Das Problem fängt mit der Aktivierung an, wenn man mal alle verfügbaren Aktivierungen durch ein paar Neuinstallationen VERBRAUCHT hat. Richtig VERBRAUCHT, weil dann wird man nochmal zur Kasse gebeten für ein Produkt, welches man schon bezahlt hat! Will man dann Hilfe vom Support, ist es so, als hätte man nie versucht Kontakt aufzunehmen. Der Support ist das allerletzte! Nie wieder ein Magix Produkt.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2015
Würde diese Software nicht ein paar wenige (aber für mich sehr entscheidende) Mängel aufweisen, so würde ich 5 Sterne vergeben.
Aber in der Form ist die Software für mich unbrauchbar, bzw. nur mit unnötigen Umwegen zu gebrauchen.

Kurz zu meinen Projekten, welche ich mit dieser Software bearbeite:
- Hochzeiten
- Handballspiele
- Theateraufführungen
Gefilmt in AVCHD (Full-HD) mit 2 x Canon XA 10

Da all meine Projekte längere Szenen als 11 Minuten haben und ich auf eine Synchronisation der Spuren für einen Multikameraschnitt angewiesen bin, will ich hier nochmals auf das Problem beim Import der Dateien hinweisen. Diese werden von der Software einfach abgeschnitten, ein Import von längeren Aufnahmen ist nicht möglich. Ja, über Umwege lässt sich dieses Problem beheben, aber es nervt und kostet Zeit. Warum wird das Problem von Magix nicht behoben? In der 2015er Version besteht das Problem weiterhin!

Das Brennen als Blu-ray funktioniert nicht, es kommt eine Fehlermeldung und sonst passiert nichts. DVD funktioniert, aber wenn man eine Blu-ray brennen will, so geht man am besten den Umweg über eine andere Software wie zB Nero oder Ähnliches.

Weiterhin als unausgereift empfinde ich die Parallelisierung der Software. Ich verwende als Schnittrechner einen HP Z800 mit 2xXEON X5690 mit 48 GB RAM und 3 x SAS-HDDs 15K-7 (RAID 0) und einer Nvidia Quadro 6000 mit 6 GB VideoRam.
Die Performance beim Schnitt ist gut, aber die Rendergeschwindigkeit lässt stark zu wünschen übrig, da von den vorhandenen 24 Prozessoren lediglich 6 ausgelastet werden.

Weiterhin nervig sind die Abstürze der Software. In meinem letzten Projekt (Hochzeit mit 43 Minuten Filmlänge; insgesamt verbrachte ich ca. 50 Stunden mit der Bearbeitung von diesem Projekt) ist die Software insgesamt 9 mal abgestürzt. Leider zu oft und wohl kaum seltener als beispielsweise Pinnacle Studio.

Sollten eines Tages diese Mängel behoben werden, kann ich mir vorstellen, wieder Magix-Kunde zu werden. Unter den gegenwärtigen Umständen werde ich mich weiter umschauen.

Die oft diskutierte Sache mit dem online-Zwang stört mich persönlich nicht.

Beste Grüße
Willi
22 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. April 2014
Das Programm ist eine klare Verbesserung für jeden der mit Movie-maker abgeschlossen hat. Die einfache Bedienung und die sehr hohe Programmstabilität sind für mich die herausragenden Vorteile. Bin vollauf zufrieden.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2013
Da ich bereits über Jahre 2 Programme von Magix zur Erstellung von Foto und Video Shows mit voller Zufriedenheit verwendet habe, ist mir die Entscheidung zu diesem Produkt eher leicht gefallen.
Das Programm funktioniert unter "Windows 8" zu meiner gewohnten Zufriedenheit. Bei einer Stunde Einarbeitung in dieses Programm, war mit den gängigen Zusatztools und Neuigkeiten die erste Videoshow zusammengestellt.
Einen Stern muss ich aber trotzdem abziehen, da ich auch das beinhaltete Programm "Movie Edit Touch" mit gekauft habe, aber dieses funktioniert leider nur auf "Windows 8 Tablets" somit auf ein Samsung Android nicht einmal der Download möglich.
22 Kommentare| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 22 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)