Facebook Twitter Pinterest
EUR 34,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Müritz-Nationalpark: Homm... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Müritz-Nationalpark: Hommage an eine Landschaft Gebundene Ausgabe – 30. Juni 2010

5.0 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 34,90
EUR 33,90 EUR 30,90
38 neu ab EUR 33,90 3 gebraucht ab EUR 30,90 1 Sammlerstück ab EUR 57,00

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Müritz-Nationalpark: Hommage an eine Landschaft
  • +
  • Mecklenburgs alte Buchenwälder (2. Aufl.): UNESCO-Weltnaturerbe Serrahn und Feldberger Schutzgebiete
  • +
  • Mecklenburg: Land der Seen
Gesamtpreis: EUR 64,84
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Sandra Bartocha

Sandra Bartocha wuchs als Tochter eines Fotografen in Mecklenburg-Vorpommern auf. Schon als Kind verliebte sie sich in die markanten Landschaften der Seenplatte, die weiten Wälder und stillen Moore dieses einzigartigen Bundeslandes. Als künstlerische Naturfotografin genießt sie das Gefühl, draußen zu sein, die Elemente zu spüren, während sie versucht, ästhetische Ausschnitte der Natur im Bild festzuhalten. Das Spektrum ihrer Arbeiten ist vielfältig und reicht von klassischen Landschaften bis zu ihren eigenen Interpretationen und Abstraktionen von Momenten.
Sie ist Vizepräsidentin der GDT (Gesellschaft Deutscher Tierfotografen), Chefredakteurin der Zeitschrift „Forum Naturfotografie“ und hält Seminare und Workshops. Ihre Bilder wurden mehrfach in nationalen und internationalen Wettbewerben ausgezeichnet und werden deutschlandweit als Fine Art Prints in Ausstellungen präsentiert, erscheinen als Postkarten sowie in Kalendern und regelmäßig auch in Zeitschriften.

Peter Wernicke

Peter Wernicke lebt und arbeitet seit Mitte der achtziger Jahre in der Mecklenburgischen Seenplatte. Der promovierte Biologe ist Leiter des Naturparks Feldberger Seenlandschaft.
Er ist leidenschaftlicher Tierfotograf und vorzugsweise in der heimischen Natur unterwegs. Der Müritz-Nationalpark ist für ihn die schönste und interessanteste Region der Mecklenburgischen Seenplatte. Es macht ihm besondere Freude, in den Wäldern der Serrahner Kernzone zu beobachten, wie sich die Natur ohne menschliche Nutzung entwickelt und dabei noch mächtiger und immer ursprünglicher wird.
Peter Wernicke ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher und populärwissenschaftlicher Aufsätze und Bücher. Für seine besten Bilder hat er eine Reihe nationaler und internationaler Preise erhalten, so wurde er 1996 als Naturfotograf des Jahres geehrt.

Prolog. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Das Herz der Mecklenburgischen Seenplatte

Weite Wälder, glitzernde Seen, unergründliche Moore und eine Tierwelt, wie sie ihresgleichen in Deutschland sucht, das sind die Attribute des Müritz-Nationalparks.
Wie keine andere Charakterlandschaft prägt er die Attraktivität der ganzen Mecklenburgischen Seenplatte. Hier entspringen die Havel und die Peene, hier leben über 260 Vogelarten, 800 Schmetterlings- und etwa 1500 Käferarten. Hier gibt es Wacholderheiden und Klarwasserseen mit ihren Rasen aus Armleuchteralgen. Eine Vielfalt, wie sie nur in einer geschützten Landschaft möglich ist.
Jedoch erschließt sich einem diese Landschaft nicht unbedingt laut und kontrastreich, sondern eher still und geheimnisvoll. Wie geschaffen, um sich aus unserer oft so hektischen Zeit zurückzuziehen und die Natur wieder als das Maß aller Dinge wahrzunehmen.

Der Müritz-Nationalpark ist ein Ruheraum für die Natur und gleichzeitig auch ein Erlebnisraum für die Menschen. Ja, er ist eine der letzten Landschaften Deutschlands, in der man weitestgehend unberührte Natur erleben kann. Das bedingt, dass man akzeptiert, hier nur Gast zu sein. Gast der Natur, die sich im Nationalpark ohne unser Zutun entwickeln kann. Wer sich darauf einlässt, der wird im ständigen Kreislauf von Werden, Sein und Vergehen eine sinnliche Erfahrung für sich selbst machen. Respekt und Schutz der Natur kann nur aus Liebe zu ihr entstehen. Dazu muss man die Natur wieder kennenlernen.
Der Müritz-Nationalpark bietet dafür vielfältige Möglichkeiten. Ob mit dem Fahrrad, mit dem Kanu oder als Wanderer, ob allein oder auf einer geführten Tour, hier erleben Sie „Natur pur“. Der Müritz-Nationalpark kennt keine Pause. Zu allen Jahreszeiten bietet die Natur ein volles Programm. Die Balz der Kraniche und die Hochzeit der Moorfrösche im Frühling. Der hohe Flug des Seeadlers im Sommer, das gewaltige Röhren der Rothirsche und die Tausenden Kraniche im Anflug auf ihre Schlafplätze an den herbstlichen Seen sind genauso spektakulär wie das eisige Schweigen der nach einem Wintersturm am Ostufer der Müritz aufgetürmten Eisberge.

Lassen Sie sich auf den folgenden Seiten einfangen von der Schönheit der Natur im Müritz-Nationalpark und sehen Sie durch das Auge der Kamera die kleinen und die großen Attraktionen unberührter Natur in der Abfolge der Jahreszeiten.


Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Es ist gar nicht so einfach, den wahren Charakter einer Landschaft fotografisch zu erfassen. Noch schwieriger wird diese Aufgabe, wenn sich dieser Charakter als zurückhaltend, vielleicht sogar etwas spröde erweist, wie es bei den Landschaften an der Müritz der Fall ist. Sandra Bartocha und Peter Wernicke haben diese Aufgabe hervorragend gelöst. Sie haben nicht versucht, klischeehafte und beliebige Impressionen, wie man sie in so vielen Bildbänden findet, zu produzieren, sondern sie haben sich mit der Kamera ins Herz dieser Landschaft geschlichen. Ihre Aufnahmen spiegeln das zurückhaltende Wesen der von Wasser, Wäldern und sanften Hügeln geprägten Müritzregion wider, ihre unaufdringliche Schönheit, ihre oft im Verborgenen liegenden Reize.

Beide Fotografen haben recht unterschiedliche fotografische Herangehensweisen: Peter Wernicke, der geduldige und sachkundige "Jäger" mit der Kamera, der das Leben der oft scheuen Tiere im Wechsel der Jahreszeiten dokumentiert, und Sandra Bartocha, die das Licht einfangen kann und winzige Details ebenso wie große Landschaften meisterhaft in Szene zu setzen versteht. Dass sich zwei derart verschiedene Ansätze so harmonisch ergänzen können, ist eine der großen Stärken dieses Buches. Es ist eine wahre Augenweide, von der ersten bis zur letzten Seite, nicht zuletzt wegen des hervorragenden, klaren Layouts. Die Texte sind informativ und lebendig, es macht Spaß, sie zu lesen. Für mich ist das ein Bildband, den ich immer wieder gerne zur Hand nehme, an dem ich einfach immer wieder Freude habe. So etwas gibt es nicht oft...
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Wer einmal selbst versucht hat im Müritz Nationalpark oder der Mecklenburger Seenplatte ansprechende Naturaufnahmen zu machen, kann ermessen wie groß die fotografische Leistung ist, dieser Landschaft einen solchen Reiz zu verleihen. Die etwas mehr im fotografischen Mainstream liegenden Tierbilder von Peter Wernicke sind sehenswert, doch den Kaufgrund für das Buch bilden die geradezu poetischen Landschafts- und Makroaufnahmen von Sandra Bartocha, die dieses Buch von anderen Publikationen solcher Landschaften absetzen. Zum Glück hält die Präsentation und die hohe Druckqualität der Bilder dem hohen fotografischen Anspruch stand und so kann man nur eine klare Kaufempfehlung geben.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ein großartiger, feiner Bildband mit wunderbaren Landschafts- und Macrofotos in sehr guter Druckqualität. Ein definitives "Muß" für alle, die die Gegend mögen oder sich mal inspirieren lassen wollen von wunderbaren Naturfotografien. Mit dabei sind auch einige selten gesehene Macros von Bartocha, die man sich immer wieder ansehen kann. Sollte man aber nicht in den Schrank stellen, sondern öfter mal zur Hand nehmen :) und sich bei nem guten Wein zu Gemüte führen.
- Sören -
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden