Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Der Mörder sass im Wemble... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Der Mörder sass im Wembley-Stadion Gebundene Ausgabe – 1. Februar 2006

3.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 10,00
EUR 6,79 EUR 0,01
45 neu ab EUR 6,79 14 gebraucht ab EUR 0,01 1 Sammlerstück ab EUR 4,95

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Die Schwester
Ein Urlaub der zum Altraum wird: Neuer Thriller von Joy Fielding Hier klicken

Produktinformation

Kundenrezensionen

3.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
London, 1966. Der Kommissar von Scotland Yard Varney ermittelt wegen eines Überfalls auf einen Geldtransporter. Einer der Täter, Grapp, ist auf der Flucht, einer unerkannt, ein Dritter, Woodward, wird eingebuchtet. Doch dann misslingt ein Versuch, Woodward zu befreien: Der Falsche kommt aus dem Knast, entwischt seinen Befreiern, die ihn töten wollen, erzählt einem Journalisten seine Geschichte und geht dann freiwillig ins Gefängnis zurück. Der Journalist findet tatsächlich das Haus, in dem der Gefangene nach seiner Befreiung kurz gelebt hat, doch bevor er die Information weitergeben kann, wird er erschossen. Der zweite Versuch, Woodward zu befreien, gelingt. Inspektor Varney ist sich sicher: Woodward hat was vor, doch alleine ist er dazu nicht in der Lage. Ein Unbekannter zieht die Fäden, und der tritt auch schon in Aktion - unter dem Namen Delphin. Er hinterlässt eine blutige Spur, doch dann findet das Endspiel bei der Fußball-WM statt, und der Mörder sitzt im Wembley-Stadion... Der DDR-Schriftsteller Erich Loest wurde aus politischen Gründen 1957 zu einer siebenjährigen Gefängnisstrafe verurteilt. Als er wieder freigelassen wurde, forderte man ihn auf, Kriminalromane zu schreiben. Dazu legte er sich das Pseudonym Hans Walldorf zu. Loest hatte allerdings drei Probleme: Er war kein Kriminalschriftsteller, er hatte dazu eigentlich auch keine Lust, und der musste seine Romane ins westliche Ausland verlegen, ohne sich die Handlungsorte anschauen zu dürfen. Dazu nutzte er Stadtpläne und Bildbände. Das Ergebnis ist ein mäßig spannender Roman mit LOGIKLücken. Es gelingt nur selten, die 60er Jahre in England lebendig werden zu lassen.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden