Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,06
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: 1. Aufl. 20,8 x 13,2 x 2,4 cm, Gebundene Ausgabe Pattloch, 02.04.2009. 256 Seiten Gebundenes Buch im Schutzumschlag in gutem Zustand .Altersbedingt sind die Seiten angegilbt. Leichte Gebrauchsspuren. gb11
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Von den Mönchen lernen Gebundene Ausgabe – 2. April 2009

3.6 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 4,83 EUR 0,06
4 neu ab EUR 4,83 15 gebraucht ab EUR 0,06

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Notker Wolf, 1940 im Allgäu geboren, ist der Chefrepräsentant des Benediktinerordens, des ältesten Ordens der Christenheit. 2000 wählten ihn die Äbte aus aller Welt zu ihrem Abtprimas und damit zum Herrn über 1000 Klöster und 25000 Mönche und Nonnen in aller Welt. Er studierte Philosophie, Theologie, Zoologie, anorganische Chemie und Geschichte der Astronomie in Rom und München. 1961 legte er das Mönchsgelübde ab. 1971 wurde er Professor für Naturphilosophie und Wissenschaftstheorie an der Päpstlichen Hochschule der Benediktiner in Rom. 1977 übernahm er als Erzabt die Verantwortung für das Missionskloster St. Ottilien in Oberbayern. Notker Wolf korrespondiert in 13 Sprachen, sieben davon spricht er fließend. Als Abtprimas führt er das Leben eines Top-Managers, ist meist unterwegs und legt über 300 000 Flugmeilen im Jahr zurück. Er liebt Musik, spielt Querflöte und Hardrock auf der E-Gitarre.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.6 von 5 Sternen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Der Mönch Notker Wolf versucht seine Beobachtungen, Erfahrungen und Lehren, die er für sich gezogen hat, mit uns zu teilen.
Eins vorab: Das ist kein "der-EINZIGWAHRE-Weg-zum-Glück-Ratgeber", sondern schlicht und einfach die Meinungen und Lehren eines Menschen. Er versucht auch niemanden zu bekehren, sondern gibt sein Wissen vielmehr wie der Dalai Lama weiter - so dass eben jeder, egal welcher Konfession (Atheisten eingeschlossen), etwas daraus lernen kann. Zwar ist immer wieder von (dem christlichen) Gott und dem Glauben die Rede (was sonst soll man von einem Benediktiner erwarten?), aber es müssen ja nicht alle Leser diesen Stelle genauso viel Aufmerksamkeit widmen, oder sie gleich interpretieren. Jeder hat doch seinen eigenen Kopf. Wenn man aber ein Christ ist, wird man umso mehr Freude daran haben und Bestätigung für den eigenen Glauben finden.
Es stimmt auch nicht dass Herr Wolf die Welt in schwarz-weiß sieht: Er gibt zu, dass es auch im Kloster Probleme und Streitigkeiten gibt und dass viele Dinge, die die Mönche nicht tun, schön und erfreulich sind. Natürlich wird hier und da gewertet, aber darum kommt man nicht rum wenn man die eigene Meinung ausdrücken möchte. Man muss ihm ja nicht in allem zustimmen.
Ich fand Vieles in dem Buch anregend und es wert, sich darüber Gedanken zu machen, beispielsweise die Funktion des Schweigens in unserer lauten Welt, der Wert der Meditation, wie gut es tut, Maß zu halten in ziemlich allem was wir machen, womit man den Egoismus zügeln kann und wie man mit anderen umgehen sollte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
"Von den Mönchen lernen" ist ein weiteres, sehr empfehlenswertes Buch, wenn sich jemand von den zahlreichen ungeordneten Einflüssen und Konditionierungen unserer Gesellschaft im Kleinen wie auch global loslösen und das Leben aus einem anderen Blickwinkel betrachten will. Denn es beschreibt uns, dass wir uns nicht wahllos der Schnelllebigkeit, dem absoluten Egoismus (so wie er uns tagtäglich auch noch weiter eingeimpft zu werden versucht wird - siehe die aktuelle Postbankwerbung!), dem Stress und der Unmenschlichkeit hingeben müssen, nur weil der Großteil der Menschen um uns herum diesem als modern und erstrebenswert angesehenen Lebenswandel wie die Lemminge blind hinterher rennt. Dieser Weg wird mit stetigem Bezug auf die Benediktregel erläutert, ohne ihn gleichzeitig als das A und O hinzustellen. Bei aller Skepsis und Voreingenommenheit vieler Menschen gegenüber dem Mönchtum, das Faktum der erfolgreichen Geschichte der Benediktiner spricht für sich und kann nicht einfach übergangen werden.
Wer sich mit Verstand und Ausgeglichenheit an die Kapitel dieses Buches begibt, wird entdecken, dass Notker Wolf wie auch in vorigen Büchern mit seiner konstruktiv beabsichtigten Kritik nicht verurteilen, sondern den Leser zu eigenständiger Meinungsbildung oder -änderung anregen will. Dass er mit einigen Aussagen provoziert, gibt dem Inhalt seines Buches die sprachliche Würze, die es dem Leser nie langweilig werden lässt.
Und wer unter stabilitas loci" versteht, dass einzelne Menschen wie der Autor des Buches wie Bäume angewurzelt leben sollten, der hat die eigentliche Bedeutung des Begriffes wenn überhaupt nur unzureichend verstanden.
Fazit: absolut empfehlens- und kaufenswert!
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Jeden Tag lernen ohne Angst, dass scheint mir eine gute Zusammenfassung dieses Buches zu sein. Ich hatte das Vergnügen Abtprimas Notker Wolf zu sprechen in Rom, das Thema war Führerschaft auf Benedictiner Weise. Ich verblieb einige Tage in der Abtei und könnte spüren was er richtig sagt in seinem neuen Buch. Die vielen Vohrbilder machen es anschaulich. Nur sollte man dieses Buch nicht alleine lesen sondern auch praktizieren!
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Abtprimas Notker Wolf, 1940 als Sohn eines Schneiders in Bad Grönenbach/Allgäu geboren, ist der Chefrepräsentant des Benediktiner-ordens. Von Rom aus dirigiert er fast 1.000 Klöster und 25.000 Mönche und Nonnen in aller Welt. Er studierte Philosophie, Theologie, Zoologie, anorganische Chemie und Geschichte der Astronomie in Rom und München. 1961 legte er das Mönchsgelübde ab. 1971 wurde er Professor für Naturphilosophie und Wissenschaftstheorie an der Päpstlichen Hochschule der Benediktiner in Rom. 1977 übernahm er als Erzabt die Verantwortung für das Missionskloster St. Ottilien in Oberbayern. Notker Wolf korrespondiert angeblich in 13 Sprachen, sieben davon spricht er fließend. Als Abtprimas führt er das Leben eines Top-Managers, ist meist unterwegs und legt über 300.000 Flugmeilen im Jahr zurück. Er liebt Musik, spielt Querflöte und Hardrock auf der E-Gitarre. Er sagt von sich: Ich evangelisiere nicht in der Steppe, sondern bringe die Frohe Botschaft und christliche Lebensfreude ins Fernsehstudio, von ,Maischberger` bis ,Beckmann`, oder auf die Bühne: Meine Gitarre lässt selbst bei den hartgesottensten Agnostikern das Eis schmelzen." Notker Wolf betont in den Talkshows immer wieder, dass er über kein eigenes Einkommen verfüge, da er das Armutsgelübde abgelegt hat. In Wirklichkeit führt er das Luxusleben eines Top-Managers mit einer Fülle von geradezu beneidenswerten Privilegien. Das aktuelle Buch ist für den unkundigen Leser faszinierend. Es enthält teilweise recht aufschlussreiche Passagen.Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden