Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 2,99
inkl. MwSt.
Lesen Sie diesen Titel kostenfrei. Weitere Informationen
Kostenlos lesen
mit Kindle Unlimited Abonnement
ODER

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Der Mönch und die Frau des Baders von [Klingsor, Wolfram]
Anzeige für Kindle-App

Der Mönch und die Frau des Baders Kindle Edition

4.0 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 2,99

Kindle-Deal des Monats
Kindle-Deal des Monats
Ausgewählte Top-eBooks mit einem Preisvorteil von bis zu 50% warten auf Sie. Entdecken Sie jeden Monat eine neue Auswahl. Hier klicken

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Deutschland, im Spätsommer des Jahres 1646:
Vor dem Hintergrund des zu Ende gehenden Dreißigjährigen Krieges trifft der junge Mönch Claudius auf die verführerische vierundzwanzigjährige Theresa, deren Mann als Wundarzt in den Wirren des Krieges verschollen ist. Die der Kräuter- und Heilkunde mächtige Frau erbettelt von dem unerfahrenen Mönch etwas Nahrung für sich und ihre zwei Kinder und zwischen den Beiden entwickelt sich eine prickelnde, spannungsgeladene Liebesbeziehung. Theresa führt Claudius in die Hohe Schule der Liebe ein, während er sie an den kulinarischen Freuden der Klosterküche teilhaben lässt.
Leider bleibt ihr pikantes Abenteuer nicht unentdeckt und Theresa wird der Hexerei und Teufelsbuhlschaft bezichtigt. Um die junge Frau vor dem Scheiterhaufen zu bewahren, unterbreitet der Abt des Klosters seinem jungen Mönch ein diabolisches Angebot.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1499 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 126 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B009TY9IJM
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #26.481 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
... auch ich habe Schwierigkeiten mit einer sachgerechten Bewertung und schwankte bei der Vergabe lange zwischen drei bzw. vier Sternen.

Es ist richtig, dass in dem Buch ausführlichst gewalttätige und sexistische Szenen beschrieben werden. Derartiges lehne ich üblicherweise vehement ab.
Nachdem ich das Buch dennoch durchgelesen und mich nicht habe durch die gewalttätigen Sexszenen abschrecken lassen, sehe ich letztendlich darin ein adäquates Stilmittel, um die Situation und Absichten der beiden Hauptakteure, die Zustände gegen Ende des 30-jährigen Krieges, das Verhältnis zwischen Herrschenden und deren Untertanen, das Verhältnis zwischen katholischer Amtskirche und Aussagen des Evangeliums zu beleuchten und fokussiert darzustellen. Dies eigentliche Anliegen des Autors wurde (zumindest mir) erst im Epilog richtig deutlich.

Die Kurzgeschichte ist dramaturgisch hervorragend gestaltet, mit überraschenden Wendungen; der Schreibstil ist mitreißend.

Auf Grund der schriftstellerischen Qualitäten des Autors ist es schade, dass er sein eigentliches Anliegen nur im Epilog darstellt, statt dies in einem "richtigen" Roman (und nicht nur in einer Kurzgeschichte) zu verpacken (Es muss ja nicht gleich das Ausmaß von "Die Säulen der Erde" und seiner Folgebände annehmen).
1 Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ich bin kein Fan von historischen Romanen. Mich hat aber die Leseprobe regelrecht verführt. Das zog sich durch das ganze Buch hindurch, wobei die eigentliche Thematik, aufgrund des tollen Schreibstils erst einmal gar nicht sonderlich in den Vordergrund rückt. Man ist so gefangen vom Erzählstil und der Geschichte bis zum Ende hin. Der Schluss reißt dann aber so abrupt heraus, da er sehr erstaunt und verwundert.

Im nachfolgenden Epilog werden dann aber verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt, wie das Ende hätte ausfallen können und es wird ausreichend begründet. Ein lesenwerter Roman, der durch die anmutig interessante Sprache behutsam an das Thema heranführt.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Hier wurde von Anfang bis Ende erstklassiges Handwerk geliefert.
Gefühlvolle Erotik versucht sich, in einer finsteren Zeit zu behaupten. Im Hintergrund fließt die Stimmung des Mittelalters soweit mit ein, wie die Geschichte es vertragen kann, ohne zu langweilen und ohne die erotische Stimmung zu verlieren. An vielen Details merkt man, wie liebevoll und gründlich die Autoren ihre Recherchearbeit betrieben haben. So glaubte ich beispielsweise in einem Kapitel, mich im Laden eines Schamanen oder Druiden zu befinden, der von Hanfsamen, Tollkirschen und allen möglichen Giftpilzen wirklich alle Mixturen und Gifte der damaligen Zeit anzubieten hatte.

Spannung entsteht immer am besten durch Gegensätzliches, und hier liegt sie schon von Natur aus vor. Denn das Thema ist die verbotene Liebe zwischen einer verheirateten Frau und einem Mönch, der ein Keuschheitsgelübde abgelegt hat.
Nachdem sich alles im ersten Kapitel so zart zu entwickeln beginnt, kommt dann im zweiten gleich der brutale Schnitt. Claudius und Theresa wurden vom Abt gesehen und er stellt ihnen von dem Zeitpunkt an nach.
Nicht ohne Absicht verliehen die Autoren diesem Unsympath voyeuristische Züge, die ihn selbst zu 'unzüchtigen' und sogar kriminellen Handlungen treiben. An diesen Stellen wandelt die Erotik ihr sinnliches Gesicht, sie hat Missbrauchcharakter. Sie bekommt grausame, perverse Züge, die nur entstehen können, weil sie sich nicht so entfalten darf wie sie möchte. Aber alles wirkt authentisch. So lässt sich gut die verlogene Moral der Kirche darstellen, die sie bis heute nicht abgelegt hat.

Ein mutiges Buch, das ich unbedingt empfehlen möchte.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Der Autor erzählt in einem bildhaften und mitreißenden Schreibstil
eine erotische Geschichte vor dem Hintergrund
der Kirche im Mittelalter.

Dazu bedient er sich aktueller Themen wie Zölibat
und Missbrauch in der katholischen Kirche.

Sehr interessant und lesenswert fand ich auch die Ausführungen
des Autors zu diesen Themen im Epilog des Buches.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
... und deswegen ist es wahrscheinlich ein richtig gutes Buch. Wenn ich die Rezensionen durchlese, die bisher hier abgegeben wurden, sehe ich eines: Man mag es - oder man mag es nicht. Dazwischen scheint es nicht viel zu geben. Und das ist gut, denn das macht ein Buch interessant.

Es ist richtig, das in diesem Buch von Wolfram Klingsor jede Menge erotischer Szenen beschrieben werden. Es ist auch richtig, dass die Gewalt hier nicht zu kurz kommt. Aber so war das Leben in der Zeit um 1600 nun einmal. Das heißt nicht, dass ich das schön finde, im Gegenteil.

Ich würde das ebook nun nicht als Kurzgeschichte bezeichnen, weil der Text dafür zu lang ist. Bei geschätzten 90 Seiten kommt es doch eher an einen Kurzroman heran. Was mir immer wichtig ist, wenn ich einen historischen Roman lese ist, dass die geschichtlichen Hintergründe stimmen. Sprache und Ausdrucksweise fließen da mit ein. Die damalige Sprache würden wir heute nicht verstehen, daher kann sie nicht wiedergegeben werden, wie sie war. Aber der Autor versteht sich sehr gut darauf, sich mittelalterlich, dennoch leicht verständlich auszudrücken. Wichtig in diesem Zusammenhang ist aber nun einmal auch das Thema Sex und Gewalt, denn leider war das damals nun einmal so. Man darf auch nicht vergessen, dass es außerdem um die Anklage der Hexerei geht und alles andere wäre Schönfärberei gewesen.

Wenn ich einen historischen Roman lese, möchte ich in eine authentische Geschichte eintauchen. Ich will spüren, dass der Autor weiß, über was er da überhaupt schreibt. Das ist hier der Fall. Der Autor hat mit Sicherheit ein fundiertes, historisches Wissen. Er kann schreiben. Und er hat Geschichten zu erzählen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover