Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 5,79
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von billiger kaufen
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Besitzerstempel im Vorsatz. Einband berieben und bestoßen. Leserillen im Buchrücken. Papier etwas nachgedunkelt.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Der Mönch und die Dirne Taschenbuch – 2003

3.2 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,47
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 49,93 EUR 0,01
1 neu ab EUR 49,93 26 gebraucht ab EUR 0,01 3 Sammlerstück ab EUR 1,60

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

[Manfred Lentz: Der Mönch und die Dirne Taschenbuch (Akzeptabel) Knaur 2003 ]

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Wow, dieses Buch ist echt der Hammer! Wenn man einmal angefangen hat zu lesen, fällt es einem wirklich schwer, das Buch wieder aus der Hand zu legen. Beeindruckt war ich vor allem von den genauen Ortsbeschreibungen, die einem das Gefühl vermitteln, man wäre wirklich am Handlungsort. Die Handlung des Romans ist gut durchdacht und, wie ich finde, sehr abwechslungsreich geschrieben. Außerdem habe ich so einen kleinen Einblick in das mittelalterliche Leben bekommen, die gesellschaftliche Stellung verschiedener Berufe, das Denken der Menschen usw.
Nur zu empfehlen!!
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Den Roman habe ich mit großem Interesse gelesen. Der flüssige, abwechslungsreiche Stil macht das Lesen leicht, die spannende Handlung das Unterbrechen des Lesen schwer. Vor allem die detail- und kenntnisreiche Darstellung lassen das Mittelalter lebendig und plastisch werden. Wie die Sitten und Gebräuche, der Städtebau, die Infrastruktur, das Gesetzwesen, die ärztliche und pharmazeutische Kunst geschildert werden, das ist sehr beindruckend, kündet von umfangreichen Recherchen und profunder Sachkenntnis. Vor diesem anschaulichen Hintergrund entwickelt sich eine spannende, auch logische Handlung, die den Leser von Seite zu Seite vorwärts treibt. Ich hoffe auf ein weiteres Buch dieses Autors.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 2. Januar 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Statt Kaufmann zu werden kommt Gregor Molner durch ein geschickt eingefädeltes Manöver seines Bruders Friedrich, der dies seinem Vater am Sterbebett als letzten Willen eingeredet hat, ins Kloster. Dort ist er allerdings mehr als unglücklich und kann sich so gar nicht in das ihm aufgebürdete Leben fügen. Eines Tages trifft er die Dirne Dobrila, die sich wie er mit einem ihr aufgenötigten Leben herumschlagen muss. Die beiden verlieben sich gegen alle Regeln, die es einem Mönch natürlich aufs Strengste verbieten, sich fleischlichen Gelüsten hinzugeben. Doch bald darauf geschieht etwas Schreckliches, und die beiden werden auseinandergerissen...
Das Buch ist nicht einfach die Geschichte der Liebe des Mönchs und der Dirne, wie man vielleicht anfangs annehmen könnte, es ist auch die Geschichte einer Rache, teilweise überraschend, zum Ende hin sehr konstruiert, doch gerade dies mag dem Leser Spaß bei der Lektüre bereiten, wenn sich das eine Rädchen in das andere fügt. Erzählt wird aus verschiedenen Sichtweisen, sodass die meisten für die Geschichte wichtigen Ereignisse quasi „aus erster Hand" erfahren werden, auch wenn die Hauptakteure bei diesen nicht zugegen sind. Zwar bleiben die Charaktere teilweise etwas flach und so manches wirkt unglaubwürdig, doch die Geschichte an sich vermag dem Leser die eine oder andere Stunde zu vertreiben und mit seinen anschaulichen Beschreibungen in das Berlin um das 15. Jahrhundert zu entführen.
Im Anhang findet sich ein Glossar mit vielen Erklärungen zu womöglich unbekannten Begriffen.
Alles in allem also vielleicht nicht unbedingt das beste Buch, dass ich je gelesen habe, aber trotzdem eine interessante Lektüre mit einigen Wendungen, die vielleicht nicht immer erwartet werden.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 25. Juni 2003
Format: Taschenbuch
Ich habe dieses dicke Buch mit Spannung bis zum letzten Satz durchgelesen und war gefesselt von den z. T. gruseligen und sehr gut historisch recherchierten Szenen, die beim Lesen sehr gut vorstellbar waren. Der gut ausgedachte Plan von Gregor war äußerst interessant und trotz einiger vorhandenen langen Sätze sehr gut verständlich.Dieses Buch findet in meinem Bücherregal einen Ehrenplatz.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 1. Juni 2003
Format: Taschenbuch
Enttäuschendes, sinnleeres Buch. Mönch, der nicht Mönch sein will, trifft Hure, die nicht Hure sein will, und was groß als Liebe behauptet wird, weckt in allen Beteiligten nur niederste Beweggründe, Haß und Rachsucht - eklig. Und nebenbei werden alle Mittelalterklischees abgenudelt, die man halt so kennt.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 30. Mai 2005
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich mach es kurz uns schmerzlos, ich war masslos entäuscht von dem buch, unnötige einzelheiten über bestimmte begebeheiten werden seitenlang erklärt*gähn*. Die eigentlich erhoffte geschichte zw. mönch und dirne spielt sich auf nur wenigen seiten ab, konkret am anfang und zum ende des romans, dazwischen wird eine ganz andere geschichte zum mittelpunkt. Eigentlich dreht sich der roman mehr oder weniger um das leben des mönchs mit dem fahrenden volk. Ich fand den roman zähflüssig und frag mich wie ich es geschaftt habe das buch überhaupt zu ende zu lesen. nach romanen wie der medicus, die hexe von freiburg war das eine unnötige geldausgabe.
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden