Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Gebraucht kaufen
EUR 5,54
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Mit Widmung. Ältere Ausgabe.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Märchenmond Taschenbuch – 1998

4.5 von 5 Sternen 137 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 32,00 EUR 0,01
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 9,94
2 neu ab EUR 32,00 41 gebraucht ab EUR 0,01 1 Sammlerstück ab EUR 25,65
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.

Neues von Harry Potter
Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei (Special Rehearsal Edition Script) Jetzt vorbestellen
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Wolfgang Hohlbein, 1953 in Weimar geboren, ist der meistgelesene und erfolgreichste deutschsprachige Fantasy-Autor. Seine Bücher decken die ganze Palette der Unterhaltungsliteratur ab - von Kinder- und Jugendbüchern über Romane zu Filmen bis hin zur Belletristik, von Fantasy über Sciencefiction bis hin zum Horror. Der Durchbruch gelang ihm 1982 mit dem Jugendbuch "Märchenmond", für das er mit dem Fantastik-Preis der Stadt Wetzlar ausgezeichnet wurde. 1993 schaffte er mit seinem phantastischen Thriller "Das Druidentor" im Hardcover für Erwachsene den Sprung auf die Spiegel-Bestsellerliste. Die Auflagen seiner Bücher gehen in die Millionen und immer noch wird seine Fangemeinde Tag für Tag größer. Der passionierte Motoradfahrer und Zinnfigurensammler lebt zusammen mit seiner Frau und Co-Autorin Heike, seinen Kindern und zahlreichen Hunden und Katzen am Niederrhein.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von P. Zapato am 20. September 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Um es gleich vorweg zu sagen:
Ich bin alles andere als ein Fan des Vielschreibers Hohlbein. Zu viele seiner Bücher wirken doch etwas zu übereilt geschrieben.....
Nach der letzten Fantasy Serie betrachtete ich mich eigentlich als komplett geheilt von Hohlbein bis mir eine gute Bekannte dieses Buch wärmstens empfahl.....
Ich war ziemlich geplättet! Die Story ist etwas anderes als die typische 08/15 Fantasy Story und hat ihren ganz eigenen Reiz. Ich weiss zwar immer noch nicht ob es nun Märchen oder Fantasy ist, ob Kinderbuch oder wer weiss was, aber egal....
Hohlbein gelingt es wunderbar den Leser in eine gut und "einfühlsam" (mir fiel kein besseres Wort ein...) erzählte Geschichte zu entführen. Auch wer beim Lesen eine gewisse Spannung braucht kommt nicht zu kurz. Ich konnte das Buch nur mit Mühe aus der Hand legen...
Ein äusserst gelungenes Buch!
Kommentar 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Es ist nun schon Jahre her, als ich dieses Buch gekauft habe und ich muss sagen, auch heute noch lese ich dieses Buch immer und immer wieder mit Begeisterung!
Um seine kleine Schwester zu retten, begibt sich Kim auf eine abenteuerliche Reise, die ihn in das Land "Märchenmond" führt. Bei seinen Abenteuern findet er neue Freunde (ein Drache, Bär und ein Riese), die ihm auf dem gefährlichen Weg beistehen. Viele Gefahren sind gemeinsam zu überstehen, bis er schließlich am Ziel angelangt ist.
Mehr ist nicht zu verraten, denn man soll ja schließlich das Buch lesen. ;-)
Alle Charaktere sind so bezaubernd angelegt, dass man sich sofort in dieses magische Land hineingezogen fühlt.

Dieses Buch ist jedem zu empfehlen. Für alle, die das Träumen noch nicht verlernt haben.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich liebe phantastische Literatur. Deshalb wundert es mich umso mehr, dass ich Wolfgang und Heike Hohlbein bisher nicht in die Quere gekommen bin. Dieses Versäumnis wollte ich nun nachholen und habe mir den ersten Roman des Autorenpaars zu Gemüte geführt.

Die Handlung ist schnell erklärt: Nach einer Operation fällt Kims kleine Schwester Rebecca in ein Koma, ihr baldiges Erwachen ist nicht in Sicht. Kurz darauf erscheint der Zauberer Themistokles und eröffnet Kim, dass dieser der einzige ist, der Rebecca retten könnte. Doch dafür muss er in das magische Land Märchenmond reisen und seine kleine Schwester aus den Klauen des bösen Zauberers Boraas befreien. Doch die Reise ist extrem gefährlich und Boraas scheint Kim immer einen Schritt voraus zu sein ...

Die Idee klang fesselnd und hat mich dazu gebracht, dieses Buch in die Hand zu nehmen. Und auch der Anfang las sich vielversprechend, obwohl ich persönlich den Schreibstil von Hohlbein zwar als sehr anschaulich, für ein Kinder-/Jugendbuch allerdings als zu umständlich empfand.
Befindet sich Kim dann in Märchenmond, folgt das reinste Ereignisstakkato, das gefühlt kein Klischee auslässt. Handlung reiht sich lieblos an die nächste Handlung, sodass trotz eines tollen Settings bei mir so gut wie keine Spannung ankam. Diese Vorgehensweise ist für mich das Paradebeispiel dafür, wie essenziell wichtig vielschichtige und liebevoll gestaltete Figuren sind. Die Rahmenhandlung eines Romans kann noch so toll gestaltet sein, doch es sind die Figuren, die einer Geschichte eine Seele geben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
"Wolfgang und Heike Hohlbein" sind wohl mit die erfolgreichsten deutschen Fantasyautoren. Mit dem Jugendbuch "Märchenmond" haben sie einen ihrer schönsten Romane geschrieben.

Um die Seele seiner kranken Schwester zu retten, reist Kim in das Land Märchenmond. Ein gefährlicher Weg, auf dem er neue Freunde findet, die ihm beistehen. Dort angekommen, erwartet ihn maches Abenteuer, zuletzt die Begegnung mit dem Dunklen Lord.

Dieses Buch habe ich vor Jahren verschlungen. Es ist eine spannende Reise in ein fantastisches Land mit vielen Abenteuern. Kim lernt Freunde kennen, aber auch böse Gestalten und mutig kämpft sich Kim bis zum bösen Herrn des Schattenreiches durch, der die Seele seiner Schwester gefangen hält.

Der Erzählstil ist Jugendlichen angemessen und leicht und fesselnd zu lesen.
Es gibt Pferde, einen Drachen, Bären, einen Weltenwächter und den Schwarzen Ritter. Dort wird gekämpft und geritten, so muss Fantasy sein! Die Geschichte wird einfühlsam und abwechslungsreich beschrieben.
Es ist eine fabelhafte Reise mit Spannung und einen guten Ausgang.

Ein spannendes Abenteuer in das fantastische Märchenmondland, zauberhafte Figuren und ein mutiger Protagonist wollen ein krankes Mädchen retten!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Wolfgang Hohlbein gilt (ob mit oder ohne Mitarbeit seiner Frau) als eine Art Konsalik der Fantasy: Extrem hoher Output, jede Geschichte zwar spannend und für sich genommen okay, aber immer wieder nach dem gleichen Strickmuster und deshalb auf Dauer langweilig.

Märchenmond sticht heraus, durchbricht diese ansonsten nicht unberechtigte Kritik, weil die Geschichte einen ansonsten eher selten bei ihm zu findenden Aspekt, nämlich Gesellschaftskritik, beinhaltet und unserer Gesellschaft mit Hilfe der anderen Welt ein Spiegel vorgehalten wird, der schonungslos unangenehme Wahrheiten aufdeckt.

Handwerklich weiß Hohlbein ohnehin, wie man eine Story sicher über einen Spannungsbogen führt - das hat er auch hier wieder hinbekommen. Sprachlich hält er den Text einfach genug, um ihn auch Jugendlichen zugänglich zu machen, ohne dabei zwingend Erwachsene zu unterfordern.

Eine rundum gelungene Fantasygeschichte, vielleicht Hohlbeins beste.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen