Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Männlichkeit leben: Die S... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Kleiner Schnitt oder Kratzer auf dem Buchrücken. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Männlichkeit leben: Die Stärkung des Maskulinen Broschiert – 16. März 2015

4.3 von 5 Sternen 101 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 16,95
EUR 16,95 EUR 11,94
60 neu ab EUR 16,95 9 gebraucht ab EUR 11,49

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Männlichkeit leben: Die Stärkung des Maskulinen
  • +
  • Weiblichkeit leben: Die Hinwendung zum Femininen
  • +
  • Tantra: Das Liebes- und Beziehungstraining für Singles und Paare
Gesamtpreis: EUR 50,85
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Bjørn Thorsten Leimbach ist Heilpraktiker für Psychotherapie, Paar- und Sexualtherapeut mit eigener Praxis in Dortmund. Er entwickelt und leitet Partnerschaftsseminare und LifeCreation® Visions- und Persönlichkeitstrainings, war Kommunikationstrainer für Skoda, Thyssen-Krupp, Douglas und anderen und ist zertifizierter Ausbilder in Superlearning. Er unternahm zahlreiche Aus- und Fortbildungen im Bereich der humanistischen Psychologie sowie der Praxis im Zen-Buddhismus. Bjørn Thorsten Leimbach ist Vater eines erwachsenen Sohnes.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Wer sich als Mann auf (Selbst)Entdeckungsreise befindet oder die Reise beginnen möchte, sollte dieses Buch in die engere Wahl nehmen - nebst dem Klassiker (der mein Leben damals verändert hat und immer noch sehr lesenswert ist) "Männer auf der Suche" von Steve Biddulph als Rundumschlag in Sachen Mannsein. Aber zurück zu "Männlichkeit leben": Besonders gefallen hat mir der Teil zu der Mutter- bzw. Frauenbindung und der Notwendigkeit, sich als Mann vom eigenen Nestbedürfnis (ich nenne es so) zu lösen bzw. die Nabelschnur der Abhängigkeit von Frauen zu durchtrennen...um dann wiederum ein viel besserer Partner für jede Frau und ein viel besserer Vater für seine Kinder zu sein, und vor allem ein viel zufriedenerer, stärkerer, ausgeglichenerer Mann für sich selbst. Wer merkt, dass er sich von den Emotionen und vom Wohlwollen seiner Partnerin stark abhängig fühlt, hat noch einige Arbeit vor sich. Das Buch macht deutlich, dass man (Mann) es riskieren können muss, sogar die Liebe zu verlieren, um sich selbst treu zu sein - und u.U. um die Beziehung sogar zu retten(!). Das heißt keinesfalls, das man Macho oder unsensibel sein bzw. werden muss. Es geht darum, in sich soweit zuhause zu fühlen, dass man nicht mit jedem Windchen in der Beziehung einknickt bzw. sich selbst verleugnet - alles mit der Absicht, der Frau ein "guter" Partner zu sein(!). Und das Buch macht deutlich, dass genau dieses Rechtmachenwollen häufig (und ich beobachte es in Bekanntenkreisen immer wieder) zum Bruch der Beziehung führt, weil die Frauen das so auch nicht wollen. Das macht Leimbach deutlich, und meine Erfahrungen seit Lektüre des Buches bestätigen dies sehr.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Sind Sie ein „Frauenversteher“? Gehören Sie zu den Männern, die ernsthaft glauben, Frauen verstehen zu können, ja, die so tun, als würden sie Frauen verstehen und dann nicht begreifen, warum sie immer wieder eins auf den Hut bekommen? Dann ist es ein Buch für Sie, denn es richtet sich an alle Frauenversteher dieser Welt, an Softies und die sogenannten Nice Guys und an die vielen nicht abgenabelten Männer, die nichts Falsches darin sehen, dass sie noch mit 30 im Hotel Mama wohnen, und die alles tun, um die von Frauen beherrschte Komfortzone nicht verlassen zu müssen. Männer, deren Zahl übrigens immer zunimmt, denen Sicherheit und Genuss wichtiger sind als Freiheit, Männer, die in ihrer Entwicklung zum Mann stecken geblieben sind und die bereit sind, auf die Entwicklung ihrer Männlichkeit zu verzichten, weil es sich in der Welt der Mütter bequemer leben lässt als in der rauen Welt der Väter.

Leimbach, der Autor dieses „Männerbuches“, ist ein Heilpraktiker für Psychotherapie, ein Therapeut also, der die Nöte der Männer kennt und weiß, wovon er spricht, wenn er behauptet, dass Männer dabei sind, ihre Männlichkeit zu opfern, um es den Frauen recht zu machen. („In der Arbeit mit Männern werden die Abhängigkeit der Männer von ihrer Partnerin und die Hörigkeit ihr gegenüber immer wieder deutlich“). Sein Tenor: es sei an der Zeit, aus diesem Albtraum zu erwachen und sich der Entwicklung der eigenen Männlichkeit zu widmen.

Dass es langsam Zeit wird, dass Männer erwachen, beweist die Entwicklung der letzten zwanzig Jahre. Stichwort: Gender Mainstreaming .
Lesen Sie weiter... ›
10 Kommentare 55 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 28. April 2017
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Das gesamte Buch war für mich eine tolle Erfahrungsreise... Schon fast ein Abenteuer der Selbsterkenntnis!
Ich selbst hinterfragte meine eigene Männlichkeit... sowie der der Gesellschaft...
Nun habe ich sehr viel über mich und meine Männlichkeit erfahren in dem ich mich ehrlich mit mir selbst während des Buches war. Ich freue mich auf die Seminare des Herzenskrieger!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Tolles Buch, sollte jeder Mann gelesen haben. Liest sich sehr flüssig und schnell, kein einziges Manko bisher, nur viele Fragen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Dieses Buch beginnt inhaltlich sehr stark. Es wird die Problematik des unterschiedlichen Umgangs mit männlicher und weiblicher Aggression in der Gesellschaft angesprochen. Weibliche Aggression, wie z.B. häusliche Gewalt, aber auch psychologische Gewalt und Unterdrückungsspiele werden als das entlarvt, was sie sind: nämlich Gewalt und es wird daruaf hingewiesen, dass Frauen in ihrer Gewaltbereitschaft Männern häufig voraus sind. Der männliche Leser wird dann dazu angeregt ein gesundes Verhältnis zu seinem von der Gesellschaft geächteten Aggressionspotenzial als Identitätsmerkmal aufzubauen. Dies hat aber nicht mit Gewalt zu tun, sondern eher damit, seine Meinung sagen zu können, auch wenn es unbequem ist und sich nicht von anderen, auch nicht von Frauen, auf den Schlips treten zu lassen.
Dieser wichtige Grundgedanke wird nun im Laufe des ersten Drittels des Buches von vielen Seiten beleuchtet und nach den Ursachen geforscht: z.B. problematisches Verhältnis zu Mutter und Vater. Desweiteren werden die negativen Folgen der Unterdrückung männlicher Aggression in Beziehungen und im gesellschaftlichen Miteinander aufgezeigt.
Soweit sogut...
Ab dem zweiten Drittel des Buches beginnt der Autor über Archetypen "Magier" "König" etc. zu schwadronieren und immer wieder fallen die Begriffe "Aufstellung" "Initiation" und "Ritual". Es wird klar, dass der Autor selbst ein sehr problemaisches Verhältnis zu seiner Männlichkeit hat und den Weg der Selbsttherapie bzw. Selbstfindung auf etwas zweifelhaftem Wege in esoterischen Ritualen und im Miteinander mit anderen Hilfebedürftigen Männern sucht oder gesucht hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen