Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Der Mädchenmaler (Die Jet... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Der Mädchenmaler (Die Jette-Thriller, Band 2) Taschenbuch – 25. August 2005

4.3 von 5 Sternen 57 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,95
EUR 5,00 EUR 0,34
71 neu ab EUR 5,00 51 gebraucht ab EUR 0,34 1 Sammlerstück ab EUR 3,99

Neues von Harry Potter
Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei (Special Rehearsal Edition Script) Jetzt vorbestellen
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Der Mädchenmaler (Die Jette-Thriller, Band 2)
  • +
  • Der Scherbensammler (Die Jette-Thriller, Band 3)
  • +
  • Der Erdbeerpflücker (Die Jette-Thriller, Band 1)
Gesamtpreis: EUR 26,85
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Monika Feth beantwortet Leserfragen: Jetzt reinlesen [308kb PDF]|Interview mit Monika Feth: Jetzt reinlesen [202kb PDF]|Portrait der Spiegel-Bestseller-Autorin: Jetzt reinlesen [12.80mb PDF]|Interview mit der Autorin: Jetzt reinlesen [309kb PDF]

Produktbeschreibungen

Klappentext

"Jugendliche Krimileser mit einer Vorliebe für realistische Alltagsschilderungen und psychologischen Hintergrund, wie wir sie in den Krimis aus Skandinavien kennen, finden in diesem Roman alles, was auch in Krimis für Erwachsene fasziniert: Außergewöhnliche Charaktere und einen Spannungsbogen, der auch dann noch fesselt, als die Leser längst begriffen haben, wer der Mörder ist. Ein ungewöhnlich gelungener Kriminalroman mit drei jugendlichen Heldinnen im Mittelpunkt."
Süddeutsche Zeitung zu "Der Erdbeerpflücker"

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Monika Feth wurde 1951 in Hagen geboren, arbeitete nach ihrem literaturwissenschaftlichen Studium zunächst als Journalistin und begann dann, Bücher zu verfassen. Heute lebt sie in der Nähe von Köln, wo sie vielfach ausgezeichnete Bücher für Leser aller Altersgruppen schreibt.
Der sensationelle Erfolg der "Erdbeerpflücker"-Thriller machte sie weit über die Grenzen des Jugendbuchs hinaus bekannt. Ihre Bücher wurden in mehr als 20 Sprachen übersetzt.


Alle Produktbeschreibungen

Produktbeschreibung des Verlags



Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Dieses Buch ist genauso genial wie der Vorgänger "Der Erdbeerplücker". Dadurch, dass die Perspektiven auch innerhalb einer Situation gewechselt werden, kann man die Beweggründe der einzelnen beteiligten Personen gut nachvollziehen. Das Buch ist sehr realistisch geschrieben. Es wird auf das vorherige Buch eigegangen, die Personen haben also nicht einfach das letzte Erlebniss vergessen, wie es oft bei ähnlichen Serien vorkommt. Das heißt aber auch, dass man dieses Buch nicht lesen sollte, bevor man den "Erdbeerplücker" kennt. Das einzige Unrealistische ist, dass eine Person, in diesem Fall Jette, ein so erschreckendes Erlebniss gleich zweimal, im nächsten Band zum dritten Mal, erleben muss. Aber darüber kann man gut hinwegsehen.
Was ich auch sehr gut finde, ist, dass es einen sozusagen roten Faden gibt, der sich durch alle Bände hindurch zieht. So erfährt man im zweiten Band wie Imke immer noch Probleme hat sich von ihrer Tochter Jette zu lösen. Auch der Kommissar wird als Privatperson betrachtet, so erfährt man mehr über seine Eheprobleme.
Nur zwei Sachen stören an der Handlung:
1. Man erfährt nichts weiteres über den Einbrecher (Wozu war der überhaupt da?).
2. Es wird gesagt, dass Ruben lebensgefährlich verletzt wird, aber man erfährt nicht ob er es überlebt.
Ich finde das Thema Inzest ist gut, wenn nicht sehr gut, gelöst. Man kann Ilka und Ruben sehr gut nachvollziehen (Ich verstehe nur nicht, was Ilka an Ruben fand). Es ist überhaupt nicht abwegig, dass sich ein Geschwisterpaar ineinander verliebt, wenn auch selten. Ich habe keinen Bruder, insofern kann ich mir nicht vorstellen wie das wäre. Aber ich finde, dass es sehr glaubhaft rübergebracht wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ersteinmal ist natürlich zu sagen, dass der "Mädchenmaler" kein schlechtes Buch ist, wie Monika Feth die Umwelt in ihren Bücher zu leben erwecken kann und sie dem Leser so nah bringt, dass er sich fühlt, als wäre er ein Teil der Geschichte, ist verblüffend. Ich mag ihren Schreibstil und das Buch war auch spannend.
Was mich jedoch störte sind die parallelen zu dem Erdbeerpflücker; die Denkweise des Mörders oder etwa das sich Ilka die Haare kurz schneidet. Es kam dadurch oft so vor, als hätte Monika keine neuen Einfälle zur Hand. Ebenfalls habe ich mich über das Kapitels des Einbruches bei Imke Talheim gewundert. Ich dachte der Vorfall hätte eine weitere Bedeutung und würde zu Ende wieder aufgegriffen werden, doch dazu kam es nicht. Als wäre es vergessen worden. Aber auf diese Weise hatte es einfach garkeinen Sinn!
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich mag Monika Feths Bücher.Auch als Erwachsene.
Die innige Freundschaft der beiden Mädchen, ihr Zusammenhalt in allen Lagen.
Der viele wunderbare Kaffee, der in diesen Geschichten getrunken wird, ich kann ihn fast riechen,ja,schmecken!
So wohlig und geborgen ist die Atmosphäre in dieser Geschichte, als Leser fühlt man sich hier gleich wie zu Hause...und obwohl man eine Ahnung hat, wie es ausgehen könnte, bleibt es trotzdem spannend bis zum Schluss, da mag man das Buch gar nicht weglegen, bis man endlich Gewissheit hat, was Sache ist.
Unbedingt wichtig finge ich es, die Bände in der richtigen Reihenfolge zu lesen...nicht nur wegen des Verstehens, auch das Niveau steigert sich mit jeder Geschichte.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Dies war nach "Der Erdbeerpflücker" mein zweites Buch von der Autorin.
Und es hat mir wieder richtig gut gefallen.
Sehr spannend und trotzdem ein für Jugendliche geeignetes Jugendbuch. Das schaffen nicht alle Autoren der Bücher für Teenager. Auch geht es in diesem Buch wieder um aktuelle Themen, zB Stalking. Ein durchweg spannender Krimi, jugendlich frisch erzählt. Sehr modern und zeitgemäß.

Obwohl mir, wie gesagt, der Erdbeerpflücker sehr gefallen hat, war ich der Buchreihe um Jette und Imke, ihre Mutter und erfolgreiche Schriftstellerin, gegenüber doch etwas misstrauisch. Denn wie kann es angehen, daß immer nur bei Jette im Bekannten- und Freundeskreis Jugendliche und junge Erwachsene um`s Leben kommen?
In "der Mädchenmaler" hat Monika Feth es elegant geschafft, diesen Zufall sehr plausibel klingen zu lassen. Dann werde ich mir die anderen Teile dieser Reihe doch noch vornehmen müssen. Hoffentlich kann man auch bei den anderen Büchern über diese Zufälle wegsehen...

Zum Hörbuch ist nur soviel zu sagen - sehr gelungen, gut gemacht und spannend. Nur für den Hörgenuß ist es etwas verwirrend, daß alle weiblichen Wesen kurze, moderne Vornamen haben. Das war echt manches Mal ganz schön verwirrend...
Und bei Hörbüchern gefällt mir immer sehr gut, wenn es mit einer weiblichen und einer männlichen Stimme gesprochen wird.
Das ist meistens zum Verständnis ganz prima und ach hier war es meistens gut aufgeteilt.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Franz Schauer am 20. April 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich persönlich habe diese Buch mal begonnen, dann wieder aufgehört, dazwischen ein anderes gelesen. War also am Anfang nicht so spannend. Wurde aber nach einer Zeit süchtig danach und konnte gar nicht mehr einen Tag aushalten ohne gelesen zu haben.

Also: Sehr gut!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden