Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen
7
3,7 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:1,99 €


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Oktober 2015
Ich habe viel gutes über Sam Harris gehört, und deshalb habe ich es mal mit einem Buch über ein unkoventionelles Thema versucht.

Ersteinmal ein kleiner Kommentar zu der Übersetzung: Ich kenne das Original nicht, aber diese Übersetzung hat ein paar grammatikalische Fehler, die am besten ausgemerzt werden sollten, da sie an einigen Stellen das Textverständnis deutlich mindern.

Nun zum Inhalt: Sam Harris versucht in diesem kurzen Büchlein darzulegen, wie Lügen, besonders kleinere "Notlügen", im speziellen sich Negativ auf das eigene Leben und das der Menschen um sich herum auswirken kann. Dabei steht besonders der Vertrauensmissbrauch im Vordergrund; sein Hauptargument, das immer wieder hervorgehoben wird, ist, dass auch kleine Notlügen die Beziehung zwischen zwei Menschen verschlechtern kann. Dieser Aspekt wurde gut herausgearbeitet, und hat meine Ansicht auf diese Art von Lügen (möglicherweise auf lange Sicht) verändert. Hier findet man allerdings auch schon den ersten Nachteil des kurzen Formats (Ich möchte Harris nicht nachsagen, diese Informationen absichtlich vorenthalten zu haben, sehe aber auch keinen Grund, sie unter den Tisch fallen zu lassen): Erspricht nur über die negativen Aspekte der Lüge, beziehungsweise die positiven Aspekte der Wahrheit, und es scheint ihm nicht in den Sinn zu kommen, das solche Fälle nicht immer schwarz/weiß sind. Ein Beispiel: Im Text beschreibt er wie ein Freund ihn fragte, ob er zu dick sei, worauf Harris wahrheitsgemäß antwortete, dass er zwar nicht glaubt, dass er zu dick ist, er aber schon ein paar Pfunde weniger vertragen könnte. Das Ergebnis davon war laut Harris eine relativ erfolgreiche Diät. Harris folgert daraus, dass er das Leben seines Freundes mit einer (zunächst unangenehmen) Wahrheit auf lange Sichte verbessert hat. Aber was ist die Alternative? Auf der anderen Seite hätte ein solcher Kommentar auch zu Depressionen führen können, falls ihm zum Beispiel die Zuversicht auf Erfolg gefehlt hätte.

Besonders bei "großen Lügen" zeigt der Text argumentativ seine Schwächen: Die Rechtfertigung, gegenüber einem Mörder, der auf der Suche nach seinem Opfer ist, die Wahrheit zu sagen, kam mehr sehr dünn vor und lässt sich im Prinzip auf "naja,es ist halt das richtige die Wahrheit zu sagen" herunterbrechen, wobei hier auch eindeutig nicht der Fokus des Buches liegt.

Abschließend würde ich sagen, dass hier eine gute Möglichkeit ein großartiges (längeres) Werk herauszubringen, verpasst wurde, trotzdem kann der Inhalt aber im Fokus der "Notlügen" überzeugen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2017
Das Lügen schlecht ist schon bekannt und genau das wird im Buch beschrieben, aber leider nur das und nicht mehr.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2013
Sam Harris hält hier ein Plädoyer für die Ehrlichkeit - denn Lügen sind seiner Meinung nach sozusagen die Wurzel allen Übels. Egal, ob Ehebruch, Bestechung oder sogar Völkermord, alles Schlechte auf der Welt wird durch die Bereitschaft zu lügen erst ermöglicht oder zumindest gefördert.

Es gelingt ihm durchaus gut, seinen Standpunkt überzeugend darzustellen, wobei er nicht nur auf theoretische Abhandlungen zurückgreift, sondern auch viele dem richtigen Leben entnommene Beispiele anführt.
Er zeigt, dass so etwas wie harmlose Lügen nicht existiert, gibt Tipps, wie man auch sogenannte Notlügen vermeiden kann und erklärt, dass jede Lüge nicht nur für den Belogenen negative Folgen hat, sondern auch für den Lügner, der oft viel Geisteskraft darauf verwenden muss, sich zu merken, wem er was erzählt hat. Außerdem können Lügen oft bedeutend weitere Kreise ziehen, als beabsichtigt war.
Nur in seltenen Extremsituationen, in die zu geraten für einen normalen Bürger ausgesprochen unwahrscheinlich ist, könnte nach Ansicht des Autors eine Lüge gerechtfertigt sein.

Er vertritt hier also eine ziemlich harte und kompromisslose Haltung.
Trotz der guten Rhetorik und obwohl ich ihm im Ergebnis weitgehend zustimme, fand ich die in benahe missionarischem Eifer vorgetragenen Belehrungen teilweise übertrieben.

Dieser Eindruck wird allerdings sicher auch durch den geringen Umfang dieser Abhandlung begünstigt. Denn auf nur 40 Seiten ist es kaum möglich, ein Thema umfassend mit allem Für und Wider darzustellen. Eine Reihe interessanter Fragen werden daher nur kurz angerissen und zu vielen Punkten hätte ich mir ausführlichere Erläuterungen gewünscht.

Doch der Aufruf, nie wieder zu lügen, klingt jedenfalls reizvoll und angesichts der Tatsache, wie oft in der Regel Tag für Tag gelogen wird, wäre das Ergebnis eines solchen "Experiments" spannend.

Es wäre daher sicher lohnend, diesem Thema ein "richtiges" Buch, das alle Facetten ausleuchtet, zu widmen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2013
Die verschiedenen Aspekte, warum man auf Lügen ausweicht, sind sehr gut beleuchtet - und zugleich die Folgen des Lügens auf unser Zusammenleben anschaulich dargestellt. Sollte jeder mal gelesen haben, vielleicht wird dann unser Umgang miteinander wieder bewusster und ehrlicher.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2014
das Buch von sam Harris gibt es gute lügen liest sich sehr gut und ist demnach empfehlenswert zum kauf oder leihen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2013
super Buch, das zum Nachdenken über sich selbt und die Gesellschaft anregt. Und vielleicht den Einen oder Anderen näher an die Wahrheit bringt. ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2013
Die Bestellung ist rechtzeitig eingetroffen und es gab keinerlei Schwierigkeiten mit der Abwicklung des Bestellvorgangs und der Lieferung. Sehr gut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)