Facebook Twitter Pinterest
EUR 14,70 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Auf Lager. Verkauft von BestSellerRecordshop
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 14,75
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: moviemars-amerika
In den Einkaufswagen
EUR 14,80
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: marvelio-germany
In den Einkaufswagen
EUR 15,77
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: RAREWAVES-DE
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 12,99

The Luxury Gap (Limited Special Edition) CD+DVD, Limited Edition, Box-Set

3.3 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen

Preis: EUR 14,70
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Box-Set, CD+DVD, 26. Oktober 2012
EUR 14,70
EUR 14,70 EUR 17,42
Vinyl
"Bitte wiederholen"
EUR 44,99
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch BestSellerRecordshop. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
13 neu ab EUR 14,70 1 gebraucht ab EUR 17,42

Hinweise und Aktionen


Heaven 17-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • The Luxury Gap (Limited Special Edition)
  • +
  • Penthouse and Pavement
  • +
  • Lexicon of Love (Remastered)
Gesamtpreis: EUR 32,18
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (26. Oktober 2012)
  • Erscheinungsdatum: 22. Oktober 2012
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Box-Set, CD+DVD, Limited Edition
  • Label: Virgin (Universal Music)
  • Spieldauer: 122 Minuten
  • ASIN: B009715HLK
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 169.116 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Crushed By The Wheels Of Industry (2006 - Remaster)
  2. Who'll Stop The Rain (2006 - Remaster)
  3. Let Me Go (2006 - Remaster)
  4. Key To The World (2006 - Remaster)
  5. Temptation (Edit) (2006 - Remaster)
  6. Come Live With Me (2006 - Remaster)
  7. Lady Ice And Mr. Hex (2006 - Remaster)
  8. We Live So Fast (2006 - Remaster)
  9. The Best Kept Secret (2006 - Remaster)

Disk: 2

  1. Let Me Go (12" Extended Version) (2006 - Remaster)
  2. Temptation (Extended Mix) (2012 - Remaster)
  3. Who'll Stop The Rain (Extended Mix) (2012 - Remaster)
  4. We Live So Fast (Extended Mix) (2012 - Remaster)
  5. Come Live With Me (12" Extended Version) (2006 - Remaster)
  6. Crushed By The Wheels Of Industry [Part 1 & 2]
  7. Let Me Go (Instrumental) (2006 - Remaster)
  8. Crushed By The Wheels Of Industry (Extended Dance Mix) (2012 - Remaster)
  9. Temptation (Brothers In Rhythm Remix) (2012 - Remaster)

Disk: 3

  1. Let Me Go (2006 - Remaster)
  2. Temptation (Edit) (2006 - Remaster)
  3. We Live So Fast (2006 - Remaster)
  4. Come Live With Me (2006 - Remaster)
  5. Crushed By The Wheels Of Industry (2006 - Remaster)
  6. Temptation (Night Of The Proms, Hannover)
  7. Come Live With Me (Night Of The Proms, Hannover)
  8. The Best Kept Secret / Let Me Go (Night Of The Proms, Hannover)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Achtung: diese Rezension beschäftigt sich NICHT mit der Musik, nur mit der Limited Edition Box Set-Ausgabe.

Es ist ein Kreuz mit Heaven 17. Die Ausgaben ihrer Platten sind entweder mies regemastert, lieblos zusammengehauen oder vergriffen. Darum stürzen sich die paar verbliebenen Fans, wie die Geier auf Neuausgaben des alten Krempels. Diese Box versprach, nach der durchaus festlichen Fülle von "Penthouse & Pavement", ein kleines Glückshormon freizusetzen.

Tuts auch. Das Album ist drin, eine CD mit Maxi Versionen, sowie eine DVD mit den fünf Promo Videos zu diesem Album, sowie dem Live Auftritt bei der "Night of the Proms" in Hannover. Dazu gibts erneut Papp-Nachdrucke der Maxi Cover und ein Poster vom Covergemälde. Die Box selbst ist schön, wäre da nicht der alles verhunzende deutsche FSK Aufkleber (versucht man den zu entfernen, hebt sich ein Teil des Drucks zu einem Luftkissen ab).

ABER. Die Maxi Versionen sind zum Teil NICHT die Origiale: bei "Temptation" fehlt der Anfang (!) und bei "Crushed By The Wheels Of Industry (Extended Dance Version)", man faßt es nicht, handelt es sich um die, in den Megamix "Endless" eingefügte Version. Das Ding fängt tatsächlich mit dem Rest der Überblendung vom Vortitel an...
Darüber hinaus fehlen die B-Seiten von "Come Live With Me": "Let's All Make A Bomb (New Version)" und "Song With No Name (New Version)". Und Demos gibt es diesmal gleich überhaupt keine (obwohl wenigstens von "Temptation" zuvor schon eines veröffentlicht wurde...)

Trotzdem empfehlenswert zum kennenlernen, oder für die, die ohnehin schon alles haben.
1 Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Es ist schwierig nicht in nostalgisches Schwärmen zu verfallen, ohne dabei nicht sofort als antiquirt zu gelten und völlig unempfänglich für neue und aktuelle Entwicklungen in der zeitgenössichen PoP-Musik!
Das Problem hier ist aus meiner Sicht folgendes: The Hurts sind vielversprechend; letztlich aber nur mittelmäßige Kopiisten begnadeter Vorgänger! OMD versuchen modern zu klingen, wirken aber trotz durchaus guter Ideen irgendwie "altbacken"; VISAGE/Steve Strange veröffentlichen einen "bemüht-modernen" Abklatsch ihrer innovativen Electro-PoP-Meisterwerke ("Mind Of A Toy", "Fade To Grey"); Bryan Ferry ist einer der wenigen würdevoll gealterten New Wave/PoP/Rock-Veteranen, die ihr Handwerk offensichtlich immer noch irgendwie verstehen und unter Bewahrung des klassisch "Guten" in der Lage sind sich selbst, wenn schon nicht Neu zu erfinden, dann wenigstens weiter zu entwickeln. Bestes und herausragendes Beispiel ist Miss Grace Jones, die mit ihrem 2009'er Album "Hurricane" bewiesen hat, das man/frau mit inzwischen 60+ durchaus INNOVATIVE & WEGWEISENDE Musik produzieren kann; und dabei so nebenbei auch noch neue "Jünger" hinzu gewinnen kann!
Zurück zu HEAVEN 17!
Hier liegt ihr vermutlich BRILLIANTESTES und kommerziell ERFOLGREICHSTES Album digital vorbildlich überarbeitet vor! Ich werde NIEMALS vergessen, als ich die Vorab-Single "Let Me Go" in Berlin im "Dschungel" (eine der Club-Institutionen und das meine ich OHNE jedes Angeben!) gehört habe und einfach nur "ausgeflippt" bin! Dieser Synth-Sound war neben Depeche Mode ("Leave In Silence), New Order (Dub-Mix von "Temptation"), Eurythmics "Sweet Dreams" einfach genial; rhytmisch, politisch und unglaublich SCHÖN!!!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich möchte mich fast der vorherigen Meinung anschließen: "Kaufen - ja, aber am besten die LP". Denn was hier an der fabelhaften Musik verbrochen wurde, ist Wasser auf die Mühlen derer, die unermüdlich krähen, LPs klängen doch immer besser als CDs. Warum nur musste es ausgerechnet diesen Pop-Klassiker so schlimm erwischen?
Hier tönt's, als sei der Mastering-Ingenieur während seiner Arbeit eingeschlafen und dabei mit dem Ellbogen gegen den Bass-Regler gestoßen, sodass die Frequenzen unter 500 Hertz kaum noch wahrzunehmen sind. Das Klangbild ist so dünn und hohl, wie ich es eigentlich noch nie gehört habe - kein Vergleich mit dem LP-Umschnitt, der die CD förmlich deklassiert! Wer die Vinylausgabe hat, sollte sie daher nicht hergeben und hegen und pflegen, auf dass sie noch in vielen Jahren so schön klingt.
Was ich gar nicht verstehe: Wieso gibt es nach nunmehr fast 20 Jahren immer noch keine neu gemasterte Fassung? Einige Verantwortliche dürften doch längst gemerkt haben, was da verzapft wurde. Auf Samplern wie "Endless" gibt es immmerhin einige der Stücke (wenn auch als Remixes) in vorzüglicher Qualität zu hören.
2 Kommentare 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Vorweg: Die Musik auf dieser CD bekommt ohne Frage 5 Sterne. Dieses Remaster selbst ist im direkten Vergleich zur LP aber einfach nur laut, mit angedickten Bässen. Ein Blick auf das .wav-File zeigt warum: alle Stücke wurden in der Lautstärke brutal an die 0dB Linie gezogen, die Lautstärkeunterschiede zwischen den Stücken wurden einfach platt gemacht. Ich habe diese CD zurück geschickt und mir eine ältere CD-Fassung besorgt, die besser klingt.
3 Kommentare 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden