Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Louder Than Love
 
Zoom
Größeres Bild (mit Zoom)
 

Louder Than Love

2. Oktober 1989 | Format: MP3

EUR 11,89 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 7,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
5:28
30
2
6:00
30
3
4:42
30
4
4:09
30
5
3:46
30
6
3:37
30
7
4:57
30
8
4:21
30
9
4:47
30
10
4:31
30
11
4:12
30
12
2:42
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 1989
  • Erscheinungstermin: 2. Oktober 1989
  • Label: A&M
  • Copyright: (C) 1989 A&M Records
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 53:12
  • Genres:
  • ASIN: B001SQYAVK
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 57.149 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
10
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 11 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Als Nicht-Zeitzeuge (ich war 1989 gerade mal 4 Jahre alt und konnte mit solcher Art Musik deshalb eher wenig anfangen) habe ich womöglich (oder eher ziemlich wahrscheinlich) ein bisschen einen anderen Zugang, als so mancher Soundgarden-Fan der ersten Stunde. Außer Frage steht für mich jedenfalls (um hier keine Missverständnisse aufkommen zu lassen), dass Soundgarden eine schlichtweg großartige Band ist, die
1. völlig zurecht als Mitbegründer des Grunge gilt (so wenig ich mit diesem Begriff für ein Musikgenre dennoch anzufangen weiß, aber wurscht, jeder weiß, was gemeint ist),
2. wohl die ausgeklügelsten Kompositionen ihrer Zeit auf Platte gebannt hat und
3. die wahrscheinlich virtuosesten Musiker an Bord hat/te (der 1991 dazustoßende Ben Shepard miteingeschlossen)
Soviel mal dazu.

Vergleicht man LOUDER THAN LOVE aber nun direkt mit dem großen Durchbruch der Band, nämlich BADMOTOFINGER (von 1991) bzw. dem darauffolgenden, meines Erachtens noch kolossaleren SUPERUNKNOWN (1994), dann wäre es aus heutiger Sicht meines Erachtens ungerecht, der Platte 5 Sterne zu verleihen...

Seinerzeit jedoch muss LTL aber eine Wucht gewesen sein: Schon alleine Matt Cameron's Eröffnung (kurzes Tom-Tom-Intro, gefolgt von einem supergroovigen matt- oder eben soundgardentypischen Schlagzeugbeat, der einem auch heute noch den Mund offen stehen lässt) ist bombastisch.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich konnte mit dem etwas nichtssagenden Begriff *Grunge* leider nie etwas anfangen. Der große Ozzy Ozbourne meinte in den 90ern sinngemäß: *Was soll Grunge sein? Der neue Begriff für Heavy Metal? Es klingt aber mehr nach einer Packung Cornflakes auf die man mächtig Dünnpfiff bekommt*. Ob Herr Osbourne die Band *Soundgarden* gefiel weiß ich nicht, aber mir gefielen sie immer sehr gut.

Ich habe ihren Stil auch nie irgendwelchen Modeströmungen zugeordnet, sondern es war für mich einfach Hardrock. Hardrock, der sich den traditionellen Wurzeln verpflichtete hatte. Und die Wurzeln gingen weit zurück bis in die frühen Siebiger. Musikalisch hielt man sich an die damaligen Szenegrößen wie Led Zeppelin und natürlich Black Sabbath. Der Sound von *Louder Than Love* klingt daher düster, schwer und bedrückend, die Musik hart und die beiden Gitarristen machen mächtig Radau.

Anspieltipps: ALLES mit Ausrufezeichen!!!

Als ich mir *Louder Than Love* als Langspielplatte zulegte gab es den Begriff Grunge noch nicht, später wurden *Soundgarden* als Mitbegründer des Grunge genannt. Egal ist mir das heute noch, denn, wie gesagt, für mich ist *Louder Than Love* einfach nur eine verteufelt gute Hard-Rock-Scheibe aus den 80ern...
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Der Grunge hat es mir angetan - bin es sehr spät auf den Geschmack gekommen.
Vorher gab es nur die 70er Jahre.
Ausserdem finde ich alles von Soundgarden, Audioslave und Pearl Jam gut.
Bin erst auf den Grunge richtig aufmerksam geworden durch die CD von
Temple of the Dog (Sänger Eddie Vedder und Chris Cornell).
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
dies ist meiner meinung nach die beste platte von soundgarden denn sie ist roh, hart und verträumt und noch kein bisschen mainstreamig. die sounds sind abwechslungsreich und verspielt, chris cornell schreit noch öfter als auf den danach folgenden alben was mir persönlich sehr gut gefällt (der einfluss von led zeppelin ist auf dieser platte sehr gut rauszuhören meine ich, der gesang ist sowieso im allgemeinen noch enorm vom 70er-metal inspiriert > man höre sich den anfang von "loud love" an). hier rollen gitarrenwände auf einen zu so hoch wie monsterwellen und oben drauf steht chris cornell auf nem surfbrett und schreit dir ins gesicht. so richtige balladen gibt es hier nicht, nur 100% ehrlichen rock'n roll. diese musik hat einfach eier. wenn ich in der amazon-kritik oben lese das soundgarden bei dieser platte mit dem songwriting noch etwas "unsicher" waren kann ich nur den kopf schütteln, soundgarden waren hier auf ihrem zenith.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Vielleicht ist dieses Album lauter als liebe, auf alle Fälle liebe ich es. Ob doomig-düster oder grungig-agressiv, hier wird einem die essentielle Energie früher Seattle-Grunger eindrücklich rübergebracht, nicht nur für Fans ein Muss!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Nach einigen Singles, EP`s und dem 1. offiziellen Album "Ultramega Ok" waren Soundgarden 1989 endgültig bereit, ihre vor Kraft strotzende Version schwerer Rockmusik, der Welt zu offenbaren. Es war zwar ihr Einstand bei einem großen Konzern, zähmen lies sich die Band aus Seattle auf ihrem 2. Album aber nicht. Verdichteter und kompakter kommt der Sound auf "Louder Than Love" rüber, so, dass man der Band schon fast vorwerfen könnte, etwas zu straight zu klingen. Immerhin war das Markenzeichen ihrer Musik vor und nach diesem Album, sich nicht zu sehr einzuschränken und immer genügend Raum für Experimente zu lassen. So nicht hier. Die Songs bewegen sich oft mit langsamem Tempo vorwärts, das Gitarrenspiel und die Rhythmen sind ideenreich und originell und über all dem thront Chris Cornells Stimme. Glasklarer Heavy Metal. Einer, der alte Traditionen pflegt, aber auch mit entschlossenem Blick nach Vorne schaut. "Louder Than Love" ist weder Soundgardens bestes, noch wichtigstes Album, aber ein sehr gutes und Wichtiges in ihrer erlebnisreichen Diskographie, dass die Brücke von den ungezähmten, psychedelischen Frühwerken zu dem facettenreichen, breitwändigen Alben schlug.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden