Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Mit für EUR 0,00 anhören.
Jetzt Amazon Prime-Mitglied werden
Mit Amazon Prime haben Sie Zugriff auf über eine Million Songs, ausgewählte Playlists und Ihr ganz persönliches Radio. Unbegrenzt und ohne Werbung.
oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Loud Like Love
 
Zoom
Größeres Bild (mit Zoom)
 

Loud Like Love

20. Februar 2014 | Format: MP3

EUR 0,00
Melden Sie sich bei Amazon Prime an, um dieses Album gratis anzuhören.
EUR 7,49 Kaufpreis: (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 7,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit Prime  
30
1
4:51
30
2
3:26
30
3
3:34
30
4
4:53
30
5
3:36
30
6
4:40
30
7
5:47
30
8
3:45
30
9
5:58
30
10
6:38
+
Digital Booklet: Loud Like Love
n/a
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 2013
  • Erscheinungstermin: 20. Februar 2014
  • Label: Vertigo Berlin
  • Copyright: (C) 2013 Elevator Lady Ltd., under exclusive license to Vertigo/Capitol, a division of Universal Music GmbH
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 47:08
  • Genres:
  • ASIN: B00EY4XFPK
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 193 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 6.962 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von ROTT TOP 500 REZENSENT am 13. September 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Um ein wenig meine Gedanken und Zeilen einordnen zu können, vorab meine persönliche Favoritenliste von Placebo. Das Debüt ‚Placebo‘ war aufregend und rauh und zeigte das Potential. Mit ‚Without you I am nothing‘ und ‚Black Market Music‘ haben Placebo dann ihre Meisterwerke und Klassiker abgeliefert. Beide Alben sind voll von Liedern, die ich heute noch gerne und immer wieder höre. ‚Sleeping with Ghosts‘ hielt einige neue elektronische Spielereien bereit, hatte auch noch eine hohe Dichte von klasse Songs, kam aber insgesamt nicht mehr an die beiden Vorgänger heran. Mit ‚Meds‘ setze dann für mich ein Trend ein, Placebo stagnierten, zwar natürlich auf hohen Niveau, aber es zog eine gewisse Gleichgültigkeit und -mütigkeit ein. Wenige Songs stachen noch hervor. Und ‚Battle for the Sun‘ setze das noch fort, rockiger und simpler als die Vorgänger, immer noch gut, aber leider auch immer beliebiger im Sound und in den Songs.

‘Loud like Love’ setzt diesen Trend nicht fort. Von den ersten Takten an, weiß man sofort, dass man sich auf einem Placebo Album befindet. Die Unruhe, die durch die Riffs erzeugt wird, immer wieder verknüpft mit den emotionsgeladenen Stimmungswechseln, die Texte, die sich immer noch um dieselben Themen drehen und dann natürlich die Stimme und Paraphrasierung von Molko’s als die große Konstante. Für den weniger geübten (und besessenen) Placebo Hörer klingt dieses Album wahrscheinlich wie jedes andere. Im Gegensatz zu ‚Battle for the Sun‘ hört sich soundmäßig nicht alles gleich an. Ebenso ist das Tempo etwas herausgenommen und variiert häufiger.

Und, die Songs sind diesmal wieder besser.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 68 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Vorweg ... ich bin kein Placebo-Fan ... aber ich konnte diesem Album nicht widerstehen. Da in meiner Familie jemand absoluter Fan ist und auch auf Konzerten von ihnen war und mir so vorschwärmte, dachte ich warum nicht, man könnte es sich ja mal anhören. Und ich wurde positiv überrascht. Zuerst hörte ich mir das Album einfach nur an, muss dazu sagen, es war auf einer Autofahrt in Richtung Sonne, Strand und Meer. Das erste Lied, was meins wurde, war "Begin The End", dann folgte "Scene Of The Crime" und so ging es immer weiter.

Also ich kann den Hype auf diese Gruppe schon verstehen. Es sind absolut gute Songtexte, welche mit einer entsprechenden Musik hinterlegt wurden, welche jeder sich anhören kann, egal welchen Alters.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Sondern die volle Dröhnung ! Ganz starkes Album. Es fängt rasant und laut an, hat dann den Knaller too many friends und endet zum Schluss leicht melancholisch trunken.

Perfektes Album mit wahnsinns Stimme.Die Scheibe klingt etwas nach Garagensound abgemischt ist aber gerade deshalb so schön analog und authentisch ! Die Stimme ist wunderbar klar, zerbrechlich und emotional. Klare Empfehlung von mir.

Zu Risiken und Nebenwirkungen empfehle ich die Platte mehrmals täglich zu hören und bei Bedarf sich weitere Alben dieser Band verschreiben zu lassen. Achtung, Suchtgefahr!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Coldplayer am 18. September 2013
Format: Audio CD
Nun bin ich nicht unbedingt der Placebo-Fan der ersten Stunde, zumal mir die früheren Werke nicht so zugänglich (weil teilweise recht sperrig) waren, aber seit BFTS gehören sie zu meinen Mitfavoriten.Aber was die Herren hier abgeliefert haben, ist wirklich der Hammer. Geniale Soundteppiche, ohne überladen zu wirken (besonders wirkungsvoll mit Surroundsystem und das im Auto), immer neue Klangüberraschungen (besonderes die Gitarren), besser geht es nicht. Über die Stimme von Molko braucht man nicht reden, die ist wahrscheinlich auf diesem Planeten einzigartig.Es gibt für mich auf dem Album nicht einen schwachen Song, dafür aber den Reißer: Begin the End. Das Teil hat schon dramatische Züge, beginnt sehr verhalten und spartanisch, aber dann ab 1.45 min geht der Wahnsinnssound in einem extremen Spannungsbogen los, ist einfach Unglaublich .Bosco gibt der Scheibe dann den nicht zu überbietenden Ausklang.
Also wer hier von austauschbarer Musik spricht, kann einfach nicht richtig hingehört haben.
1 Kommentar 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Es ist ein sehr schönes und abwechslungsreiches Album geworden. Nichts anderes habe ich von Placebo erwartet. Sie bleiben ihren Stil treu und bewegen sich trotzdem weiter, der typische Placebo Sound. Von wunderschönen melancholischen und tiefgehenden Liedern, bis hin zu rockigen und Brian Molko's einzigartiger und unverwechselbarer Stimme, ist das Album von Anfang bis Ende stimmig. Ich habe die Deluxe Version mit DvD, wo Placebo in einem kleinen Studio 8 Lieder spielt. Das Konzert ist echt gut geworden, auch von der Bild-und Tonqualität her. Ich bin voll begeistert von diesem Album und freue mich schon auf weitere.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Vertigo am 15. August 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Finde Placebo blieben Ihrem Stiel trau und haben sich dennoch weiter entwickelt.

War schon immer Placebo Fan, aber seit Steve Forrest am Schlagzeug sitzt sind sie echt rockiger ("härter" geworden).
Was man auch definitiv bei Loud Like Love wieder merkt.
Jedoch kommt bei diesem Album die Stimme von Brian wieder viel mehr zur Geltung!

Trotz ernsthafter (politischer) Texte - To many friends, rob the bank - wirkt das Album auf mich nicht melancholisch sondern fast fröhlich.

Meine Favourits:
To many friends, rob the bank

Als echter Fan habe ich natürlich die Deluxe Version mit zusätzlicher DVD.
Auch das "Konzert" in diesem kleinen Raum (kann auch sein dass es nur die Aufnahme aus dem Studio ist) ist echt gut geworden.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden