Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Lotte in Weimar: Roman (F... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Lotte in Weimar: Roman (Fischer Klassik) Taschenbuch – 5. April 2012

3.0 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 2,08
62 neu ab EUR 9,99 15 gebraucht ab EUR 2,08

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Lotte in Weimar: Roman (Fischer Klassik)
  • +
  • Königliche Hoheit: Roman (Fischer Klassik)
  • +
  • Buddenbrooks: Verfall einer Familie (Fischer Klassik)
Gesamtpreis: EUR 29,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Thomas Mann, 1875 – 1955, zählt zu den bedeutendsten Schriftstellern des 20. Jahrhunderts. Mit ihm erreichte der moderne deutsche Roman den Anschluss an die Weltliteratur. Manns vielschichtiges Werk hat eine weltweit kaum zu übertreffende positive Resonanz gefunden. Ab 1933 lebte er im Exil, zuerst in der Schweiz, dann in den USA. Erst 1952 kehrte Mann nach Europa zurück, wo er 1955 in Zürich verstarb.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Der Roman greift ein interessantes Thema auf - die Lotte aus dem Werther will in fortgeschrittenem Alter nochmals den Meister Goethe treffen und reist deshalb nach Weimar. Nur in kurzen Passagen blitzt das Amüsante an dieser Vorstellung auf. Bisweilen erfreut man sich auch an gelungenen Seitenhieben auf den eitlen alten Mann, gekonnt vorgetragen von seinen Mitlebenden und Mitstreitern. Das rettet das Buch aber leider nicht. Die allerlängste Zeit bewegt sich Mann in historischen Nebengeleisen und Details und fadisiert so den Leser in einem Maße, dass man entweder aufgibt oder seitenlang nur mehr querliest. Den Rest dazu tut eine gespreizte, mühsam zu lesende Sprache. Wenn Mann, dann andere Werke von ihm. Dies ist die Zeit für die Lektüre des umfangreichen Buches nicht wert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von margarita TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 23. Oktober 2012
Format: Kindle Edition
Lotte ist einfach wunderbar dargestellt. Die alternde Muse, die voller Hoffnung auf das Wiedersehen mit ihrem weltberühmten Liebhaber in Weimar Hof hält. Sie ist jedoch eine Kunstfigur, kein echter Mensch. Jeder, der den "Werther" gelesen hat, ehrt sie, möchte sie besuchen, kennenlernen, mit ihr reden. Nur der eine, der ihr das Denkmal geschaffen hat, der einzige, der sie als Mensch kennt - er kommt und kommt nicht. Ein herrliches Werk über die menschliche Eitelkeit.
1 Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Als 18-jähriger war ich von diesem Roman beeindruckt. Da gab es so viele Dinge aus dem Leben Goethes zu erfahren. Und dann die Prächtigkeit des Stils, die ausladenden Satzperioden, die immer wieder eingestreuten seltenen Vokabeln und Wortschöpfungen. Das schien mir hohe Kunst. Die wirklich großen Romane des 19ten und 20ten Jahrhunderts wie die von Flaubert, Kafka, Döblin oder Joyce kannte ich damals noch nicht.
Heute, 50 Jahre später, lese ich den Text als einen Exzess an stilistischen Übertreibungen. Die Virtuosität im Sprachgebrauch scheint sich augenzwinkernd über sich selbst lustig zu machen. Das ist die berühmte Ironie bei Thomas Mann, sein Ausweichen in die Parodie, weil ihm ein eigener Stil nicht gelingen will. Die Zwanghaftigkeit dieses Sprachduktus zeigt sich z.B. darin, dass alle Personen in diesem Roman sprechen wie Thomas Mann schreibt. Gleichgültig ob es sich um den Hausdiener, Charlotte, Dr. Riemer, Adele Schopenhauer oder um August von Goethe handelt, alle sprechen sie ganz ungeniert im gleichen Thomas-Mann-Ton. Dabei ist es noch eine wohlwollende Charakterisierung überhaupt von einem Thomas-Mann-Ton zu sprechen. Es ist der von Mann imitierte Stil der gebildeten Stände des 19tnen Jahrhunderts. Mehr als diesen Stil perfekt zu beherrschen und ihn zuweilen durch Übertreibung kenntlich zu machen vermag der Schriftsteller Thomas Mann aber nicht zu leisten. Sogar ein bekennender Thomas-Mann-Fan wie Friedrich Sieburg schrieb „daß man sich schließlich berechtigt fühlt, von dem größten deutschen Stilisten zu denken, er habe überhaupt nie das gehabt, was man eigenen Stil nennt […].“ Alles nur Parodie, alles nur eine Neuabmischung alter Ausdrucksformen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ein wunderbarer Klassiker der in dieser Ausgabe sehr von den Kommentaren und der Vollständigkeit profitiert. Habe es nach ca. 20 Jahren wieder gelesen und bin immernoch entzückt über die Erzählung, ihre Aktualität, Universalität und Liebe zum (amüsanten) Detail.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Es ist nicht einfach zu lesen. Ich weiß nicht, ob ich es irgendwann aufgebe. Da ich aber gerade in Weimar war, versuche ich es durch zu lesen. Gut, dass ich einiges schon gehört habe.
1 Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden