Facebook Twitter Pinterest
Lost Forever/Lost Togethe... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Lost Forever/Lost Together

4.8 von 5 Sternen 20 Kundenrezensionen

Preis: EUR 12,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Lost Forever // Lost Together
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 7. März 2014
"Bitte wiederholen"
EUR 12,99
EUR 6,70 EUR 9,49
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 18 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
33 neu ab EUR 6,68 3 gebraucht ab EUR 9,49

Hinweise und Aktionen


Architects UK-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Lost Forever/Lost Together
  • +
  • Daybreaker
  • +
  • The Here and Now
Gesamtpreis: EUR 31,93
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (7. März 2014)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Epitaph Europe (Indigo)
  • ASIN: B00HUGK7N2
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen 20 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.799 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
4:05
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
3:25
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:52
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
3:35
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
4:04
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
2:13
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
4:19
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
4:31
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
3:42
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
4:23
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
5:13
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Subtil, aber heavy: Epitaph-Debüt der englischen Metalcore-Band.

"Lost Forever // Lost Together", das sechste Studioalbum der Metalcore-Band aus dem englischen Brighton, ist einerseits das eklektischste und ambitionierteste Album in der zehnjährigen Bandgeschichte, andererseits aber auch das kontrollierteste. Auf dem Debüt für das Label Epitaph haben sie ihre Mischung aus brutalem, donnerndem Metal und melodiegespicktem Hardcore mit schweren Riffs und komplizierten Arrangements gemischt, die gar von Bands wie Sigur Ros beeinflusst sind. Auch textlich gelingt der Rundumschlag durch das Gruselkabinett des Lebens: Von der Nuklearkatastrophe von Fukushima bis zur Hautkrebserkrankung des Gitarristen, Sängers und Songwriters Tom Searle reicht die Themenfront. Aufgenommen wurde das Album in Göteborg in Schweden zusammen mit den Produzenten Fredrik Nordström und Henrik Udd. "Wir alle lieben Post-Rock-Bands wie This Will Destroy You und Sigur Ros", meint Searle, "für uns war das ein Weg, etwas Subtiles mit einzubringen und gleichzeitig heavy zu sein." Das farbige 180-Gramm-Vinyl erscheint mit CD.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Architects. Keine andere Band löst bei mir diese nervöse Vorfreude aus, wenn es um ein neues Album geht. Bis auf ihren Ausfall bei "The Here And Now" gibt es auch bei Weitem kein Album von ihnen, das ich nicht zu meinen Lieblingen zählen kann. Ich verfolge die Band seit Ruin/Hollow Crown Zeiten und war sofort begeistert, bzw. bin es heute noch.
Nach "Daybreaker", dem Album, auf dem sie sich zu ihren Wurzeln und ihrer Härte bekannt haben, sind jetzt fast genau 2 Jahre ins Land gezogen und ich habe mich schon öfters gefragt, was für einen Stil sie auf ihrem neusten Werk wohl verfolgen werden, da die Briten der Meinung sind, dass jedes Album eigenständig und anders klingen muss.
Ganz so groß waren die Veränderungen zu den 2 herausstechendstemn Alben ihrer Karriere dann doch nicht, man könnte aber auch sagen: sie haben ihren Stil gefunden. "Lost Forever//Lost Together" steht irgendwo in der Mitte zwischen den genialen Leads und der Abwechslung von "Daybreaker" und der Härte und Vertracktheit von "Hollow Crown" plus einer ordentlich Menge düsterem Ambiente Flair.
Denn eins ist das neue Architects Album sicherlich: düster und hart. Des Öfterne hab ich mittlerweile von einer Art "Weltuntergans-Stimmung" gehört und ich finde, es charakterisiert die Atmosphäre auf diesem Album relativ gut.

Insgesamt herrscht deutlich mehr Härte als noch auf dem Vorgänger Album und der Clean-Gesang hat sich drastisch zurückgeschraubt und kommt, entweder in klarer Form oder gemischt mit Screams, nur noch gut plaziert vor, was den Clean Gesang zu einer Art Highlight jedes Songs macht.

Zu den Songs:
1.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Ich mache es so kurz wie es mir möglich scheint. Vor ein paar Jahren noch konnte ich mit dieser Band wenig anfangen, aber dieses Album ist von Anfang bis Ende ein Knaller. Abwechslungsreicher Hardcore mit viel Emotion und spürbarer Leidenschaft.
Ganz großes Kino. Alle Songs überzeugen auf ihre Art und Weise, dennoch würde ich als Anspieltipps "Dead Man Talkingg", "Naysayer" und "The Devil Is Near" empfehlen.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
.. der jüngeren Metal Geschichte. Ich höre das Album nun schon seit ziemlich genau 2 Jahren, durchschnittlich 1 mal die Woche und es wurde bisher nicht einmal ansatzweise langweilig. Architects sah ich das erste mal live,noch in jungen Jahren auf einem Festival im Jahr 2009.
"Hollow Crown" war damals ein gutes Album, aber ich konnte mich schwer an die Gesamtheit des Werkes gewöhnen. Dann habe ich die Band längere Zeit aus den Augen verloren, bis "Lost Forever/Lost Together" mich komplett umgehauen hat.
So muss sich moderner Post-Hardcore/Metalcore anhören. Und natürlich blitzt auch des öfteren die Mathcore Vergangenheit der Jungs in dem ein oder anderen Song auf.
Anspieltipps für dieses Album zu nennen, halte ich für relativ schwierig. Es ist ein Gesamtgebilde was sich Architects mit diesem Album aufgebaut haben. Auch wenn die Thematiken der Texte sich unterscheiden, gehen sie doch alle in dieselbe düstere, kritische Richtung. Trotzdem gibt es auch Hoffnungsschimmer, wie Sam Carter in Interviews oft beschrieben hat.
Der Sound drückt, die Gitarren sind sehr tief gestimmt, trotzdem kommen oft variantenreiche Melodien zum Vorschein. Generell muss man einfach das Talent der britischen Jungs an ihren Instrumenten hochloben.
Hier fällt keiner ab, alles hört sich aufeinander abgestimmt und richtig an.
Nun erscheint bald der Nachfolger dieses Meisterwerkes, was natürlich hohe Erwartungen schürt. Doch die neue Single hat mir schon Hoffnung gemacht, da die Jungs wohl ihrem Sound den sie auf "Lost Forever/Lost Together" aufgebaut haben, treu bleiben. Und eine vollkommene Weiterentwicklung muss ja nicht auf jedem Album stattfinden bwz.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich mag die Architects schon seit ich sie das allererste Mal gehört habe.

Besonders die ersten beiden Alben -"Nightmares" und "Ruin"- hatten es mir angetan: diese Verspieltheit, diese ungeraden Taktarten, die krassen Breaks und Tempiwechsel. Höchstprogressiv, aber bei durchschnittlicher Länge der Songs. Technisch und groovig.

Dann kam da "Hollow Crown", wieder ein von vorne bis zum Schluss geniales Album, mit Gesangslinien, die definitiv in Originalität und Emotionalität kaum zu überbieten sind.

"The Here and Now" war für mich auch ein tolles Album, wenn ich auch die Architects, die ich bis dahin kannte, nicht 100%ig wieder zu hören bekam. Etwas ruhiger wurden sie, dennoch war die Musikalität und Vielfältigkeit, die Leidenschaft und die Originalität immer noch zu hören.

"Daybreaker" wurde wieder etwas härter, absolut geniales Album, von der Musik, über die Texte, bis hin zur Produktion.

Doch was mir jetzt mit "Lost Forever/Lost Together" um die Ohren fliegt, ist an Genialität, Inspiration und Leidenschaft, aber auch Kritikfähigkeit, Emotionalität (Wut, Trauer, Vebitterung, Verzweiflung) und was weiß ich noch mit kaum etwas zu vergleichen, das ich bis jetzt gehört habe. Das Album ist auf jeden Fall mit "Hollow Crown" und "Ruin" in eine Reihe zu stellen, doch was es noch besser macht, ist die Tatsache, dass die Architects das sechste Album präsentieren und irgendwie nichts von dem Art Naturgesetz gehört zu haben scheinen, dass die Alben der meisten Bands mit der Zeit weniger gut werden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren