Facebook Twitter Pinterest
EUR 3,45
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 5 vorrätig – bestellen Sie bald.
Verkauf und Versand durch Filmexpress. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
EUR 3,45 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Lorelei I-507 - Deutsche Wunderwaffe im Pazifik

2.7 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 3,45
EUR 2,95 EUR 0,69
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf und Versand durch Filmexpress. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Lorelei I-507 - Deutsche Wunderwaffe im Pazifik
  • +
  • Kaiten Human Torpedo War
  • +
  • Okinawa - The Last Battle
Gesamtpreis: EUR 12,43
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Kôji Yakusho, Satoshi Tsumabuki, Toshirô Yanagiba, Yu Kashii, Shin'ichi Tsutsumi
  • Regisseur(e): Shinji Higuchi, Cellin Gluck
  • Komponist: Naoki Sato
  • Künstler: Chihiro Kameyama, Satoshi Suzuki, Akira Sato
  • Format: Dolby, PAL, Widescreen
  • Sprache: Japanisch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: WVG Medien GmbH
  • Erscheinungstermin: 27. August 2010
  • Produktionsjahr: 2005
  • Spieldauer: 129 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.7 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00391WNHA
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 21.199 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

1945 ist es dem japanischem Militär gelungen ein U-Boot aus Deutschland zu erbeuten, genannt U-507. Japan erwartete weitere Atomangriffe der Amerikaner. Kapitän Masami und seine Crew wird mit U-507 losgeschickt um diese zu verhindern. Schnell wird klar, dass U-507 kein gewöhnliches U-Boot ist. An Bord befindet sich ein Mini-U-Boot, die geheime Wunderwaffe Lorelei und ein deutsches Mädchen das die Technik beherrscht. U-507 soll den dritten Atomschlag der Amerikaner auf Tokyo verhindern. Masami und seine Crew rennt die zeit davon und es scheint eine Fahrt ohne Rückkehr zu werden.

VideoMarkt

In den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs, die Bombe auf Hiroshima ist bereits gefallen, erhält der intern umstrittene japanische U-Boot-Kapitän Masami das Kommando über ein ganz besonderes Schiff. Die I-507, ein Geschenk des untergegangenen Deutschen Reichs, enthält ein revolutionäres und, wie sich heraus stellt, humanoides Peil- und Tarnsystem namens Lorelei. Überzeugt, einen weiteren Atomschlag auf ihr Land zu verhindern, gehen Masami und seine Mannschaft in den Einsatz, doch eine Verschwörergruppe an Bord hat ganz andere Pläne.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
der Film ist, der japanischen Machart geschuldet, überzogen pathetisch und überreißt das "Heldengetue" etwas zu viel. Ein Film mit den "Geheimwaffen" des dritten Reiches ist eine schöne Idee und in dem Film Indiana Jones auch gut umgesetzt. Doch die Mischung aus zweiter Weltkrieg Drama und Matrix, gepaart mit dem erwähnten Heldenepos - das ist echt zu viel.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Den Film lasse ich mal vom Inhalt dahingestellt, aber im Großen und Ganzen ist er wirklich kein Highlight. Jedoch stimme ich dem geradezu unterirdischen DVD-Authoring zu. Der Film ist nur 2.35:1/Letterboxed auf der Scheibe und nicht anamorph. Trotzdem wurden anamorphe Flags gesetzt und der Film startet so im zusammengequetschten ca. 2.70:1 und alles sieht plattgedrückt aus. Die Darsteller haben wirklich alle Kürbiskörpfe und ich muss zum Beispiel den DVD-Player auf 16:9 stellen und den Fernseher auf Bildformat 4:3, damit der Film richtig dargestellt wird.

Des Weiteren wieder mal der blecherne Ton, wie auch schon bei GAMERA 2, weil man bei der Audiobearbeitung ebenfalls gefuscht hat. Außerdem mußte ich feststellen, dass der Film ganz schlecht neukodiert wurde, so dass in blauen bzw. schwarzen Flächen digitale Blockbildungen zum Vorschein kommen.

Zum Bild selber kommt wieder ein nerviges Ruckeln bei Schwenks bzw. Bewegungen von Links nach Rechts dazu, weil man keine Ahnung von einer professionellen Normwandlung hat.

Wann hören die beiden Firmen CULT MOVIES und 8-FILMS endlich damit auf und lassen die Veröffentlichungen dieser japanischen Filme von professionellen Machern durchführen, die es auch im Kleinlabelgeschäft gibt.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ich fand den Film sehr unterhaltsam!
Sicherlich ist einiges an der Story gewöhnungsbedürftig, grundsätzlich denke ich aber, dass man die Story nicht als totales Fantasieprodukt hinstellen kann.
So wäre z.B. der Abwurf einer dritten Atombombe durch die Amerikaner auf Tokio durchaus denkbar. Auch dass die Japaner herausgefunden haben, von wo und wann das Flugzeug mit der Bombe starten soll klingt noch verständlich. Auch hatten die Japaner diverse U-Boote und aus Deutschland wurden während des Krieges und gerade zum Ende hin einige Waffenteile und technische Zeichnungen nach Japan transportiert. Dann ein Punkt zum Geschützturm:
Die britischen U-Boote der M Klasse (Royal Navy) (seht mal bei Wikipedia nach) hatten bereits 1918 einen Geschützturm mit einem 305mm Geschütz erhalten, der aber nicht schwenkbar war. Natürlich war das nicht mit dem Geschütz im Film zu vergleichen. Vergleicht man aber Fotos vom I-507 Modell (Google) mit der M Klasse, so fällt einem doch auf, woher die Filmemacher ihre Inspiration hatten.
Auch das Absetzen von sog. Tochterbooten durch das "Mutterboot" wie im Film haben die Japaner bereits beim Angriff auf Pearl Harbor 1941 durchgeführt. Also auch noch denkbar.
Jetzt kommt die zugegeben etwas komisch dargestellte Stelle mit der Geheimwaffe "Lorelei" die ja ein deutsches Mädchen darstellen soll, aber wohl Japanerin ist. Zumindest sieht sie sehr asiatisch aus.
Wenn man nun an Filme wie Indianer Jones 1 und 3 denkt, finde ich die Idee mit der menschlichen Radaranlage und mehr ist das im Film ja wohl nicht, auch nicht besonders ungewöhnlich oder an den Haaren herbei gezogen.
Aber das macht ja gerade den Kernpunkt des Filmes aus, die "Wunderwaffe"!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Als Fan von U-Bootfilmen war ich bitter enttäuscht von diesem Machwerk.
Von Wunderwaffe kann hier nicht die Rede sein. Es handelt sich wohl eher
um eine Art menschliches Superradar. Ein Mädchen wurde in einer Reihe von Versuchen durch deutsche KZ-Ärzte dazu gemacht. Hat dann aber doch nicht so funktioniert wie man sich das vorgestellt hatte.
Vor jeder Kampfhandlung wurden erst einmal minutenlang seitens der japanischen U-Bootbesatzung patriotische Sprüche losgelassen.
Man ist so etwas von amerikanischen Filmen, immer vor dem Show Down gewohnt.
Aber hier geht es den ganzen Film so. Ständig für Kaiser und Vaterland.
Am Ende des Filmes taucht dieses japanische U-Boot inmitten eines riesigen
amerikanischen Flottenverbandes auf und wartet minutenlang auf ein vorbei fliegendes Flugzeug mit einer Atombombe an Bord. Die Japaner schießen dieses Flugzeug ab, nicht ohne zuvor wieder die patrioptischen Reden zu führen und tauchen letztlich wieder unter.
Erst dann kam Bewegung in den Flottenverband.
Ich habe selten so viele Ungereimtheiten in nur einen Film gesehen.
Da bewahrheitet sich wieder die Regel: Hände weg von rein japanischen Filmen.
Nur Gemeinschaftsproduktionen sind sehenswert.
Den einen Stern habe ich gegeben für die recht gut gemachten Effekte.
Keine Kaufempfehlung für diesen Film.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Hallo,

ich geb auch mal einen zum Besten.
Der Film ist ansich, ja schon einmal eine nicht ganz so einfach Mischung aus Fantasy+Action+Drama.
So überrascht es auch nicht das, es nicht immer perfekt gelungen ist diese Mischung gut umzusetzen. Dennoch bin ich der Meinung, dass der Film 4/5 Sterne verdient, da er abgesehen von zwei, drei Szenen wo er ein wenig langatmig wirkt, ein guter Film ist den man auch ein zweites Mal schauen kann.

Er ist spannend, zeitweise ergreifend und ebenfalls actionreich.

Wer also auf U-Bootfilme steht die auch japan. Darsteller haben dürfen und ein wenig eigene Fantasie besitzen, denen kann dieser Film empfohlen werden.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden