Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 11,47
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Lord of the Wasteland

4.8 von 5 Sternen 16 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 4. Mai 2010
"Bitte wiederholen"
EUR 22,76 EUR 11,47
Erhältlich bei diesen Anbietern.
6 neu ab EUR 22,76 6 gebraucht ab EUR 11,47

Hinweise und Aktionen


Steelwing-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (4. Mai 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Noiseart Records (Universal Music)
  • ASIN: B003A3K38S
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 16 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 75.912 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
1:57
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
5:00
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
5:23
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
6:09
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
5:34
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
5:22
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
6:58
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
4:38
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
6:47
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
14
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 16 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Letzten bin ich bei Skull Fist aus Kanada über diesen Begriff gestolpert. Ist das wirklich so? Kommt nach dem Old-School-Thrash-Revival nun tatsächlich auch 80er Jahre Heavy Metal zurück?

Wenn man Steelwing anschaut, hat man nämlich genau das. Etwas Iron Maiden aus ihren Anfangstagen, Helloween auf dem Höhepunkt ihres Schaffens und Manowar, als sie sich noch halbnackt auf Covern ablichten liesen aber wenigstens noch anständigen Heavy Metal gemacht haben. Das sind wohl Einflüsse der Schweden, die ihre Meister jedoch nicht kopieren sondern das absolut frisch präsentieren. Das macht selbst hartgesottenen Power Metal Gegnern Spaß. Speed, Melodie und 80er Charme. Von mir gibts die volle Punktzahl für dieses Meisterwerk.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Beim Stöbern auf Youtube bin ich über diese Combo gestolpert,... und hängen geblieben.
Die Jungs präsentieren erstklassigen Heavy Metal, der instrumental hin und wieder an Iron Maiden erinnert;
dennoch sind Steelwing alles andere als eine Coverband; dafür hat die Scheibe doch zu viel Eigenständigkeit.
Die Krone der Schöpfung des Albums ist der wunderbare Gesang, der keine Parallelen zu Maiden aufweist
Es ist müßig aus den Titeln zwanghaft einen Favoriten zu benennen, das würde die andern Titel zu Unrecht
abwerten
Einfach CD in den Spieler und durchhören
Uneingeschränkte Kaufempfehlung
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download
Ich bin durch Zufall über diese Platte "gestolpert" und muss sagen, daß ich in den letzten Jahren selten so begeistert von einem Debüt war!

Was die Schweden hier veranstalten ist bester Powermetal mit deutlichen Speedmetal-Einflüssen. Am besten anzusiedeln bei Bands wie Hammerfall oder (ältere) Blind Guardian-Scheiben. Anspiel-Tipps sind eigentlich fast alle Lieder, hervorzuheben ist evtl. das agressiv aus den Boxen donnernde "Roadkill".
Es wird das seltene Kunststück vollbracht, daß die Lieder einen sehr guten Wiedererkennungswert haben und man die Spielfreude der Band bis zum letzten Akkord geniesen kann.
Auch die Produktion weiß zu überzeugen, die Lieder sind sehr klar und druckvoll abgemischt, mit einem kräftigen Bass.

Der einzige Kritikpunkt ist, es sind "nur" acht Lieder plus Intro - bleibt zu hoffen, daß es weiter geht mit dieser Band und sie das hohe Niveau Ihres Erstlings halten können!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Zufällig habe ich die CD entdeckt, bei Amazon vorhab kurz durchgehört - und: hey, das ist wirklich geil!
Alte 80er Jahre Metal Mucke, wie die alten Maiden, wie zahlreiche alte Bands dieser "goldenen late-eighties"!
Durchaus nicht perfekt, durchaus nicht wirklich was Neues, aber, und das zählt: wer den Sonud der 80er im (Power)Metalbereich liebt wie ich, der kann hier zugreifen und wird seine Freude haben!
Klingt wesentlich frischer und unterhaltsamer wie zB. die neue Masterplan, die ich mit der gleichen Bestellung geordert habe, und die bis jtzt bei mir nicht wirklich zündet...!
Wegen dieser Band und auch Enforcer werde ich mir wohl Blind Guardian im Herbst in München anschauen!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Nachdem nun traditioneller Heavy Metal in letzter Zeit sehr in den Hintergrund gerückt ist, drängt diese schwedische Band endlich wieder mit einer gelungenen Mischung aus Power und Heavy Metal in Szene!
Dazu noch mit so einem Brett - vieles ist ja schon auf der Myspace-Seite zu hören (gewesen)!!

Das Ding steht ab nächster Woche sicher in meinem CD-Regal - wahrscheinlich erst in 2 Wochen, denn die nächste wird es sich dauerhaft in meinem CD Player befinden!!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
hatte dem Powermetal die letzten Jahre den Rücken gekehrt da nicht wirklich Innovatives nachkam.
doch diese Scheibe wird mich wohl wieder zurückführen.
was ich bisher ich die My Space Seite hören konnte erinnert mich schwer an Hellowen zu Kiske Zeiten.
So sollte Powermetal auch im Jahre 2010 klingen !!!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
... kann ich sehr gut nachvollziehen. Aber ist es schlecht wenn man einer Newcomerband nachsagt, sie würde sich anhören wie die größte Heavy Metal Band aller Zeiten? Natürlich nicht!
Was man auf Lord of the Wasteland geboten bekommt ist temporeicher Heavy Metal der allerbesten Güte! Auf instrumenteller Ebene kann man den Jungs nichts vorwerfen, die Parallelen zu Maiden werden besonders durch die trabende Bassarbeit deutlich. Gesanglich ist dieses Album jedoch einzigartig. Riley hat eine fantastische Stimme die super mit der Musik harmoniert.
Alles in allem finde ich Steelwing dann aber doch deutlich dynamischer als die klassischen Maiden, und von all den neuen Bands wie White Wizzard, Cauldron, RAM und wie sie alle heißen würde ich Steelwing auf jeden Fall den Vorzug geben.
Ich habe das Glück gehabt die Band live zu sehen und würde jedem der die Möglichkeit dazu hat raten auch mal auf ein Konzert der Jungs zu gehen. Live war Rileys Stimme sogar noch besser.
Kaufen, Anspieltip ist neben dem Intro auf jeden Fall Headhunter, eine Hymne die ihres gleichen sucht.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden