Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
The Loon ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Round3DE
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand am nächsten Tag von GA, USA. Alle Produkte sind geprüft und funktionieren mit garantierter Qualität. Unsere freunldiche, mehrsprachige Kundenbetreuung steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 8,49
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

The Loon

4.0 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Preis: EUR 7,76 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 4. August 2006
"Bitte wiederholen"
EUR 7,76
EUR 4,43 EUR 0,36
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf durch westworld- und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
34 neu ab EUR 4,43 23 gebraucht ab EUR 0,36 1 Sammlerstück(e) ab EUR 19,97

Hinweise und Aktionen


Tapes 'n Tapes-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (4. August 2006)
  • Erscheinungsdatum: 4. August 2006
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Xl/Beggars Group (Indigo)
  • ASIN: B000FUF87U
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 203.661 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
3:44
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
2:15
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
4:20
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
3:24
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
4:04
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
4:12
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
2:33
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
5:02
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
3:32
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
3:40
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
4:37
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Tapes'n Tapes gehörten mit ihrem echten Indie-Sound zu den Highlights des diesjährigen SXSW Festival. Neun Shows in 4 Tagen und viel Lob von MTV, Music Week, NME und Rolling Stone. Alle feiern die neue Indie-Hoffnung, die im Frühjahr 2003 als Duo an den Start ging, aber schnell zum Quartett wurde. Ihre selbstproduzierte Debüt-EP 2004 enthielt bereits genug gutes Material, damit man auf ausgedehnte Tour durch die Staaten gehen konnte, u.a. als Support von Zeitgenossen wie Futureheads, The Streets oder Metric. Und jetzt der Longplayer. Aufgenommen im Juni 2005. Ein Bandmitglied kümmert sich um Produktion und Aufnahmen, während der Rest im Eigenvertrieb mal eben über 10.000 CDs verkauft; vom berühmten Musiker-Schlafzimmer direkt in die Indie-Shops der USA. Die Reaktionen waren berauschend: Nummer 21 in der CMJs Top 200 und überragende Reviews. Nun wird endlich der Rest der Welt mit "left-of-centre, experimental indie" (NME) beglückt. Mit etwas "as loveable as it is bewildering" (Rolling Stone) und etwas, das dich ein wenig an alte Helden erinnern mag. Ganz leicht nur erahnt man Pavement, den Eklektizismus von Talking Heads oder die ausgelassene Energie der Pixies. Dabei ist es doch eine sehr lebendige und sehr einzigartige Kombination aus Energie und Melodie, eine die man so bisher noch nicht hören durfte.

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Achtung, Achtung! Tapes `N Tapes, die taufrischen Sterne am US-Indie-Firmament, sind nun auch bei uns (partiell) käuflich zu erwerben. Ihr grandioses Debüt "The Loon" kommt mit elf Songs über den Teich, die euch das Wasser in Augen und Ohren treiben werden. Mit im Gepäck und nicht ganz unschuldig an all dem Rummel und Getöse: kiloweise Vorschusslorbeeren und ganz viel frischer Wind in den aufgeblähten Segeln.

Was wurden nicht alles für Vergleiche angestellt (Knackiger als die Shins und Modest Mouse!) und Promo-Phrasen gedroschen (Wolf Parade, Band Of Horses und Figurines können einpacken! Pixies und Pavement haben Pate gestanden!). Man könnte sich von diesen Schwergewichten abschrecken lassen, um einer Enttäuschung aus dem Weg zu gehen. Stürzt man sich aber kopfüber in eine Liaison mit "The Loon", so stößt man mit dem ersten Song "Just Drums" zusammen. Wie waren die Referenzen noch mal? Musikalisch routiniert und aus dem Vollen schöpfen sie, die Minneapolitaner. Und die Lyrics sind wirklich interessant. Ein Beispiel gefällig? "Reeling in fog/ Kneeling in fog/ I've been really better under lock".

Mit "Insistor", der ersten Single, schicken die Tapes einen potentiellen Dancehall-Gassenhauer aufs gewienerte Parkett. Davon hat man erst genug, wenn man mit zertanzten Schuhen schwindelnd zu Boden fällt. Vorzugsweise in dem Moment, in dem Josh Grier eine Minute und sechsunddreißig Sekunden vor Schluss zu flüstern beginnt.In "Manitoba" würde sich Will Oldham sicherlich wohl fühlen. In meiner Vorstellung sitzt er auf einer windschiefen Veranda und covert diesen countryesken Song.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Mit "Insistor" fing die Liebe zu dem neuen Album der Jungs aus Minneapolis an. So gibt man Bands ja immer eine Chance: Wenn ein Song geil ist, müssen die anderen doch auch irgendwie reinhauen. Es machte sich kurzzeitig Enttäuschung breit, denn wo waren weitere rotzige Hits zum Aufspringen und Arme rumwedeln? Ok, Ekstasetanzen dann eben zu Kings of Leon. Stattdessen warten die weiteren Songs mit unglaublicher Komplexität, wunderbarer Stimme - laut und ganz leise - , schicken Brüchen und ästhetischem Schmiss auf! Und Mitwippen und Luftschlagzeug spielen ist allemal drin. Es treffen sich Pop und Indie, Disco und Schmusen. Wer alte Built to Spill-Alben liebt, ein bisschen Arcade Fire will und alles was vor- und nachher in dafür prädestinierten Discos aus den Boxen schallert; wer Bright Eyes verehrt, aber nicht heulen will, und the Figurines gerne mal aufs Frühstücksbrot schmieren würde, sollte sich diese schrammelige und umwerfend symphatische Scheibe besorgen! Die neuen Modest Mouse werden sie aber nicht!- Und wennn schon??!! Kaufen!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Die Jungs sind sympathisch und engagiert, aber sie können noch viel lernen. Allerdings ist es in der Rock-Branche so, dass man mit der Zeit eher ab- als aufbaut. Aber es gibt Gegenbeispiele, wie Green Day etwa, und damit auch Hoffnung.

Ich hatte die Platte von der Band aus Minneapolis zufällig entdeckt und gekauft. Sie war gewiss keine Offenbarung, aber konsistent. Nun hatte ich gestern die Möglichkeit, sie live im Münchner Atomic Cafe zu erleben. Und das ist immer die entscheidende Prüfung für eine Rockband, denn im Studio ist alles möglich und mittlerweile auch billig. Sie fielen durch. Von den Gesangharmonien, die man auf der Platte in Songs wie „Omaha“ hört, gab es keine Spur. Die von der CD-Edition schön gemachten Tempowechsel waren live bloß schroffe Zerrungen. Nur das dominante Schlagzeug kaschierte ein wenig die instrumentale Schwäche. Fazit: ohne Drummer nur Kummer.

Die CD ist also besser als die Band. Meine Empfehlung: warten, ein Jahr, oder zwei, oder drei. Und dann schauen, ob die Tapes noch da sind und besser wurden. Aber inzwischen muss man den amerikanischen Indie-Rock nicht aufgeben. Da sind z.B. The Shins aus New Mexico.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren