Facebook Twitter Pinterest
EUR 14,95
  • Statt: EUR 19,99
  • Sie sparen: EUR 5,04 (25%)
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
The Long War (Long Earth,... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

The Long War (Long Earth, Band 2) (Englisch) Audio-CD – Audiobook, CD, Ungekürzte Ausgabe

3.1 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen

Alle 11 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Audio-CD, Audiobook, CD, Ungekürzte Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 14,95
EUR 11,38 EUR 15,41
46 neu ab EUR 11,38 5 gebraucht ab EUR 15,41
click to open popover

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Werbetext

From the combined talents of the UK's bestselling novelist and a giant of British science fiction comes the sequel to the phenomenal No.1 bestseller The Long Earth...

Klappentext

A generation after the events of The Long Earth, mankind has spread across the new worlds opened up by Stepping. Where Joshua and Lobsang once pioneered, now fleets of airships link the stepwise Americas with trade and culture. Mankind is shaping the Long Earth - but in turn the Long Earth is shaping mankind ... A new 'America', called Valhalla, is emerging more than a million steps from Datum Earth, with core American values restated in the plentiful environment of the Long Earth - and Valhalla is growing restless under the control of the Datum government...
Meanwhile the Long Earth is suffused by the song of the trolls, graceful hive-mind humanoids. But the trolls are beginning to react to humanity's thoughtless exploitation ... Joshua, now a married man, is summoned by Lobsang to deal with a gathering multiple crisis that threatens to plunge the Long Earth into a war unlike any mankind has waged before. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Die „lange Erde“ hat sich langsam im Denken der meisten Menschen integriert, aber auf der Ursprungserde wird der politische Kampf um die Vorherrschaft der „Wiege der Menschheit“ gegenüber den neuen „Kolonien“ mit großer Verbissenheit geführt. Besonders in den Vereinigten Staaten hat man sich durch die Ausrufung der so genannten Aegis versucht aller Parallelweltversionen des Staatsgebiets zu bemächtigen und will diese nun zu besteuern. Deswegen erklären sich schließlich einige der außenliegenden Welten für unabhängig und sorgen innenpolitisch in den USA für einige Unruhe.

Zeitgleich beginnen immer mehr Leute Trolle auch als unfreiwillige Versuchstiere in Experimenten einzusetzen. Als in einer Forschungseinrichtung eine Mutter Forscher, die versuchen ihr Kind im Raumanzug ins Vakuum zu schicken, schwer verletzt, kommt es zu heftigen Kontroversen zwischen Freunden und Gegnern der Trolle. Joshua, der selbst auf einer der weiter abgelegenen Welten lebt und es dort sogar zum Bürgermeister gebracht hat, hat Trolle in seinem Gebiet den Menschen rechtlich gleichgestellt – und muss nun hören, dass Sally und Lobsang ihn wieder ins Licht der Öffentlichkeit zerren wollen. Denn nicht nur scheinen die Trolle durch ihre besondere Verbindung zwischen den Welten eine Reaktion auf das Verhalten der Menschen vorzubereiten, sondern die USA hat auch eine Flotte von militärisch ausgestatteten Twain-Schiffen ausgerüstet um eine Herzen-und-Geister-Kampagne in den „Kolonien“ durchzuführen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Zum Inhalt sage ich nichts, das haben Vorredner schon getan.

Das Buch ist nur auf einer Ebene ansprechend, und das ist der wie gewohnt brilliante sprachliche Ausdruck von PTerry. Auf allen anderen Ebenen enttäuscht es mich maßlos:
Spannung ist so gut wie nicht vorhanden, der Klappentext ("ein Krieg wie ihn die Welt noch nie gesehen hat") scheint von jemandem verfasst worden zu sein, der das Buch nicht gelesen hat.
Die Handlungsstränge sind verworren - teilweise haben sie etwas miteinander zu tun, einige Stränge laufen aber tatsächlich nur so nebenher, was sie auf eine unschöne Art uninteressant macht.
Die Charaktere sind mit ganz wenigen Ausnahmen blutleer und flach. Man kann sich nicht in sie hineinversetzen und wird in eine distanzierte Beobachterrolle gedrängt. Die Gefühlsebene bleibt daher auch so gut wie komplett außen vor.
Die Geschichte endet in einem unbefriedigenden Anti-Klimax. Auf einmal ist alles geklärt, Friede Freude Eierkuchen a la Rosamunde Pilcher.
Der Cliffhanger auf den letzten Seiten wäre wirklich nicht nötig gewesen. Als treuer Fan von PTerry kaufe ich den nächsten Band sowieso.

Schade, da wäre deutlich mehr drin gewesen.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
The Long Earth war großartig, eine phantastische neue Welt voller Erden, voller Abenteuer, voller neuer Blickwinkel. The Long War hält nicht mal ansatzweise, was der Titel und das Vorgängerbuch versprechen. Die Autoren erzählen die völlig unzusammenhängenden Erlebnisse einiger Hauptpersonen aus dem ersten Teil 25 Jahre nach Entdeckung der Long Earth. Die amerikanischen "Footprints" erklären ihre Unabhängigkeit, Joshua und Sally wollen die Trolle retten, außerdem gibt es noch andere intelligente Lebensformen - aber all das greift nicht ineinander. Nichts wird erklärt, alles nur angedeutet (Spoiler: wie bekommt Sally den Troll aus dem Keller? Wie findet Sally Joshua auf der Suche nach dem Ring? Wie kommt Joshua trotz staple wieder nach Hause?). Alle Konflikte lösen sich zwischen den Zeilen in Luft auf. Große, große Enttäuschung, trotz ein paar hübschen Ideen. Sehr traurig.
1 Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Man hat das Gefühl die Autoren haben mehrere Geschichten irgendwie zusammengestückelt um eine Buch daraus machen zu können und der Lektor hat dann willkürlich ein Drittel gekürzt. Manche Handlungsstränge stehen völlig isoliert da, andere erwecken den Eindruck mit Gewalt verbunden worden zu sein. Wirkliche Spannung oder Lesefreude kommt nicht auf.

Schade - "The Long Earth" war ein toller Anfang mit viel Potenzial, der Folgeband wird dem ersten Teil leider in keiner Weise gerecht (und Terry Pratchett erst recht nicht).
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Es war das Vorgängerbuch ja schon nicht berauschend. Mit "The Long War" hat Pratchett aber ein reichlich entbehrliches Werk abgeliefert. Von Baxter bin ich ohnehin nicht wirklich gutes gewohnt. Während das Vorgängerbuch noch ein paar interessante Ideen vorzuweisen hat, letztendlich aber an der konsequenten Umsetzung scheitert, scheinen die Autoren es in diesem Buch gleich von vornherein bleiben gelassen zu haben. Man hat nicht mal den Eindruck, als hätte man sich um sowas wie eine Story bemüht. Es gibt ein paar Handlungsstränge, die teilweise aber einfach so im Sand verlaufen. Völlig rätselhaft ist mir der Titel des Buches. Der namensgebende Krieg findet ja nicht mal ansatzweise statt. Mag sein, dass das Buch nur die Einstimmung in das Nachfolgebuch sein soll und dort die Handlungen irgenwie einen Sinn ergeben. Werde ich aber nicht herausfinden, da ich mir das nächste Buch sicher nicht mehr geben werde. Und das als langjähriger, treuer Fan von Pratchett.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen