Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
109
4,7 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:10,70 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Juni 2010
...fehlt zwar in der gigantischen Setlist, ist aber die ideale Überschrift. Der Boss ist ja immer für eine Überraschung gut, aber dass er das Konzert mit dem alten Clash-Punkhit "London Calling" beginnt, ist schonmal eine Hommage an den Veranstaltungsort Hyde Park und sorgt bei den Fans für einen tollen Einstieg. Spätestens bei "Out In The Street" hat er sie dann alle in seinen Bann gezogen und lässt sie nicht mehr von der Leine.

Der Rest ist schnell erzählt: einer der größten, wenn nicht der größte Live-Performer der Rockszene gibt wieder alles. Die gesamte E-Street-Band, verstärkt mit einigen Musikern bzw. Background-Sängern aus der "Seeger-Sessions"-Tour beweist, dass Geburtsdaten keine Rolle spielen, wenn man's drauf hat.

Allen voran natürlich Springsteen selbst, der sich zwischendurch auch mal ganz gern selbst auf die Schippe nimmt, indem er nach einigen Ausflügen über eine Treppe von der Bühne hin zu den Podesten unmittelbar vor den Fan-Absperrungen lautstark nach einem Lift für sich ruft, da er immerhin schon "fu...ing" sixty sei. Wahrscheinlich ist es die Szene, die die kuriose Alterseinstufung (FSK 12) hervorgebracht hat.

Dass gegen Ende der fast dreistündigen Performance die Stimme nicht mehr mitmacht, verzeiht man schnell; denn jeder der das Konzert in einem Stück durchgeschaut hat, möchte eigentlich, dass es gar nicht mehr zu Ende geht. Vor allen Dingen nicht ohne die obligatorischen "Glory Days" oder "Born To Run" oder "Dancing In The Dark" oder oder oder...

Ich persönlich finde die Setlist sehr gut. Wenn jemand über 250 eigene Songs veröffentlicht hat (wer weiß, wie viele noch im Tresor liegen?)und weltweit Mega-Star-Status besitzt, dann kann man es natürlich bei der Song-Auswahl nicht jedem recht machen. Hier gelingt meiner Meinung nach die Mischung sehr gut und der Bogen wird von 1973 (Rosalita) bis 2009 (Working On A Dream) gespannt.

Zur Qualität der Blue-Ray kann ich mich nur den anderen Rezensenten anschließen, sie ist einfach technisch so, wie man es erwartet; Bild und Sound sind optimal. 100 % Boss eben.

Es tut mir leid, dass ich hier noch etwas Negatives anfügen muss: wenn es hier "Kritiker" gibt, die "meinem" Boss die Bewertung versauen, weil es bei dem Konzert am Anfang hell ist (!!!) und deswegen einen Stern abziehen (???)oder Ähnliches, dann kann ich nur den Kopf schütteln. Leute, lasst Euch davon nicht beeindrucken und holt Euch die Blue-Ray. Heute noch. Packt sie aus, schiebt sie in den Player, setzt Euch die Kopfhörer auf - es ist Boss-Time!
55 Kommentare| 92 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juli 2010
Was mir bei Amazon seit einiger Zeit, vor allem bei Blurays auffällt, ist die falsche Angabe zum Bildformat.

4:3 ist dort - auch für diese Bluray - zu lesen, und es hätte mich beinahe vom Kauf abgehalten. Nur das innerliche "kann-nicht-sein-die-bringen-doch-keine-bluray-in-vier-zu-drei" hat mich zum Kauf gebracht, und tatsächlich, 16:9.

Also für alle, die sich diese Frage auch stellen, und stellvertretend für alle hiermit die Anregung an AMAZON, das mal zu ändern. Das Qualitätsniveau bei Amazon ist in der Tat so hoch, dass man sehr an die Angaben glaubt, die hier gemacht werden. Aber dann sollten sie auch stimmen.
55 Kommentare| 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Diese DVD, dieses Konzert "London Calling" - einfach genial. Seit 35 Jahre begleitet mich dieser Mann mit seiner Musik und seiner E Street Band. "Darkness In The Edge Of Town" war meine Springsteen-Einstiegsdroge. Es ist auch nach wie vor mein liebstes Studioalbum von ihm, aber dieser Livemitschnitt in London ist kaum noch zu toppen. Die Zusammenstellung der Songs ist sehr gut gelungen. Zur Begrüßung ein "London Calling" und dann mit einem unbändigen "Badlands" steigen wir Betrachter dieses Auftritts richtig in die Springsteen-Magie ein. Keine Zeit zum Luftholen, denn weiter geht die Post ab mit "Night". Ich könnte so voller Begeisterung fortfahren. Ein Song begeistert nach dem anderen.
74 Menschen bei Amazon bewerteten "London Calling" bereits mit fünf Sternen. Nun, mit mir sind es jetzt 75. Es werden sicherlich noch viele dazukommen. Dass es Menschen gibt, denen dieses Konzert nicht gefällt oder die mit der Wiedergabequalität und ähnlichem nicht einverstanden sind, ist mir unerklärlich. Aber so ist das eben in der Musik. Dem einem sagt es zu, dem anderen weniger oder gar nicht. Musik ist eine Ausdrucksform der Kunst und hier darf kräftig gestritten werden. Deshalb respektiere ich die negativen Betrachtungen bzw. Bewertungen. Sie sind aber für mich nicht nachvollziehbar.
Ich habe mir am 22. Juli 2013 den Kinofilm "Springsteen & I" angeschaut und auch dieser Streifen macht die sympathisch, aufopfernde Energie dieses Mannes sehr deutlich. (Ich kann nur jedem Freund von Springsteens Musik diesen Dokumentarfilm wärmstens empfehlen.) Bei diesem Auftritt gibt Springsteen wieder alles und das bis zur Erschöpfung. Es ist mir unerklärlich, wo Springsteen seine Energie und seine immer frische Begeisterung für den Auftritt hernimmt. Respekt!
Jedenfalls bekomme ich bei dem Betrachten der DVD, bei jedem neuen Song der erklingt, eine Gänsehaut. Was hätte ich dafür gegeben, diesen Auftritt live miterleben zu dürfen.
Meinen persönlichen Lieblingssong dieser Aufnahme möchte ich auch noch erwähnen: "Hard Times". Ein wahnsinnig gefühlvoller und beeindruckender Song. Aber mit dieser DVD sind schwere Zeiten wahrlich besser zu ertragen.
33 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2010
Was Bruce Springsteen und seine Band immer auszeichnen wird ist - auch nach so vielen Jahren - diese unglaubliche Glaubwürdigkeit mit wirklich unbegrenzter Menge an Herzblut auf der Bühne zu stehen. In jeder Minute hat man den Eindruck gerade DIESE (= jedes) Lied würde ihm besonders am Herzen liegen. Das Konzert ist durchgehend phantastisch, die Band ist (wie immer) endlos cool in ihrer Art und Weise, eindrucksvoll an ihren Instrumenten (was man aus so einem kleinen Drum-Setup rausholen kann!) ... es macht einfach Spaß Bruce und der E-Street-Band zuzusehen! Die Track-List ist durchaus ausgewogen - und nach einer derartigen Vielzahl an Alben kann man immer sagen es hätte einem diese oder jenes gefehlt, in Summe aber ein gelungener Mix.

Warum "nur" 4 Sterne und keine 5 ... ich stehe dazu das ich nur 5 Sterne gebe wenn alles passt - aus meiner Sicht wurde an Extras gespart, bei einer Blue-Ray
mit jeder Menge Platz für mich nicht ganz so nachvollziehbar. Ein zumindst halbwegs passabler Backstage-Bericht wäre jedenfalls angebracht gewesen - schon weil der Start des Konzertes für mich ein wenig überhastet wirkt ..... BR rein ... Menü starten und schon stehen alle auf der Bühne und 2 Sekunden später gehts auch schon los.
Ich persönlich finde es ausgesprochen sinnvoll im Sinne von Spannungsbogen wenn man die Band mal hinter der Bühne sieht...vllt. die letzten Minuten vorm "GO!" ..das wartende Publikum - was auch immer. Das ein doch erheblicher Teil des Konzertes noch bei Tageslicht finde ich ein wenig schade, da geht ein doch Stimmung verloren, aber eventuell ist das eine persönliche Vorliebe das ich Nachts mit Lightshow vorziehe.

Abschließend: Die Blueray ist qualitativ 1A, sowohl Bild als auch Tontechnisch und in Summe ist es JEDENFALLS eine Kaufempfehlung, wäre schade für jeden das versäumt zu haben.
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2010
Ich war nicht am 28. Juni im Hyde Park in London, aber ich habe Springsteen und die E Street Band auf ihrer langen "Magic"/"Working On A Dream"-Tour zwischen Dezember 2007 und Juli 2009 insgesamt fünf Mal live gesehen - u.a. in Bern nur 2 Tage und in Frankfurt 5 Tage nach dem Auftritt, der jetzt als DVD vorliegt.

Wer Springsteen noch nie live erlebt hat, kann sich die Intensität seiner Auftritte nicht vorstellen. Die bisher vorliegenden DVDs waren gut, aber "Live in N.Y.C" ist ein Zusammenschnitt mehrerer Konzerte aus dem MSG in New York und auch "Live In Barcelona", obwohl ein komplettes Konzert, hat mich nie so ganz überzeugen können, obwohl dort die Bilder zeigen, wie die Halle kocht. Irgendetwas fehlt.

Mit "London Calling" liegt jetzt zweifellos die beste Veröffentlichung vor - es stimmt alles. Das Konzert wurde bei einem Festival im Hyde Park mitgeschnitten - es war also kein reines Springsteen Publikum vor Ort, aber man merkt förmlich, wie im Laufe der dreistündigen Performance der Hyde Park Feuer fängt. Springsteen, wenige Monate vor seinem 60. Geburtstag stehend, wirkt locker 15 Jahre jünger und die E Streeter, die ihn zum großen Teil bereits seit "Born To Run" 35 Jahre zuvor (oder wie Gary W. Tallent und Steve Van Zandt sogar noch länger) begleiten, zeigen, warum sie längst selbst zur Legende geworden sind.

Dazu gibt es eine fabelhafte Setliste mit "Youngstown", "Racing In The Street", "Jungleland" als meinen persönlichen Höhepunkten. Wer Springsteen nur etwas mag, braucht diese DVD. Wer noch nie verstanden hat, warum der "Boss" von seinen Anhängern teilweise fast religiös verehrt wird und zu den besten Liveperformern aller Zeiten gerechnet wird, kann es wahrscheinlich nach Ansehen der beiden DVDs endlich nachvollziehen. Springsteen ist mit 60 Jahren nicht mehr die Zukunft des Rock'n'Roll, aber in der Gegenwart ist er live absolut konkurrenzlos.

Als Bonus gibt es "The River" aus Glastonbury und das "Wrecking Ball"-Video, das im Giants Stadium in NY mitgeschnitten wurde, sonst nichts, aber ich gehöre zu den Leuten, die mit Tourdokus u.ä. sowieso nicht viel anfangen können. Daher sehe ich das nicht als Nachteil an.
11 Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Ehrlich: Neben der FOUR-FLICKS-Monsterbox (Rolling Stones) ist das hier die phänomenalste, energetischste und "emotionalste" Live-Aufzeichnung in Bild UND Ton, die ich bisher erstanden habe!

Dass Bruce Springsteen der geborene Entertainer ist, wird ihm nicht zu Unrecht nachgesagt. Ich hatte auch das Vergnügen ihn während der "Working On A Dream"-Tour live (im Wiener Happelstadion) sehen zu dürfen. Für kommenden Sommer - er beglückt Österreich noch einmal wie ich unlängst erfahren durfte - habe ich mir ebenfalls schon Tickets gesichert...

Keineswegs selbstverständlich jedoch ist es, jene Live-Qualitäten (eben wie sie ein Herr Springsteen und dessen E-Street-Band besitzt) auch stimmig auf DVD bzw. Bluray zu bannen. Und eben genau das ist hier eindrucksvoll gelungen:
Hier tut sich immer was! Das Publikum kocht förmlich (das spürt man sogar via Mattscheibe) und der BOSS heizt diesem immer weiter ein - welch Energiebündel!
Zudem könnte die Setlist grandioser kaum sein. Alleine der Start mit "London Calling" (von The Clash), mit dem er der Spielstätte (dem Londoner Hyde Park) Tribut zollt, lässt einen beinahe atemlos werden... Aber es empfiehlt sich ruhig durchzuschnaufen, denn ebenso begeisternd geht es dann auch weiter, wobei meine ganz persönlichen Highlights insbesonders "Badlands", "She's The One", "Outlaw Pete", "Seeds", "Good Lovin'" (was für eine Hammer-Coverversion - von den Rascals), "Radio Nowhere", "Waitin' On A Sunny Day", "The Rising", "Glory Days" und das bombastische Finish mit "Dancing In The Dark" wären...
Kleiner Wehmutstropfen: In Wien hat Mr. Springsteen noch zusätzlich mit "My Lucky Day", "Because The Night" und (als Zugabe) mit einer Medley von "Twist And Shout/La Bamba" geglänzt - aber man kann schließlich nicht immer mehr als "alles" haben...

Ja, diese Produktion ist durch und durch geglückt. Bild, Ton und Atmosphäre könnten stimmiger, authentischer und gefälliger nicht eingefangen sein!
Tun Sie sich etwas Gutes und legen Sie sich diesen Live-Mitschnitt unbedingt zu! Lassen Sie sich den Puls auf gefühlte 200 Schläge pro Minute hinaufrocken... Phantastisch!

Randbemerkung (für Fans vor allem): Es gibt zu dieser DVD/Bluray auch eine Bootleg im Netz - mit identischer Setlist (vermutlich eine leicht überarbeitete Tonspur des Filmträgers)! Diese lege ich Ihnen ebenso sehr ans Herz wie das Konzert in Bild und Ton. Ich jedenfalls halte die Bootleg mindestens für ebenbürtig mit allen anderen bisher erschienenen Live-Tonträgern des BOSS (auch, wenn ich viele davon zugegebenermaßen nur vom Reinhören kenne). So gut wie das Live-Monsterwerk "1975-1985" ist es allemal (obwohl auch das schon grandios war), noch dazu hat man es hier mit einem Gesamtkonzert-Mitschnitt zu tun!!

Also: Besser als THE BOSS hat mir live bisher ehrlich gesagt noch keiner gefallen. Diese Live-Aufzeichnung ist in jeder Hinsicht ein Juwel - auch nicht eingefleischte Springsteen-Fans sollten sie sich keinesfalls entgehen lassen!

TOP!!
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2010
"...seine Konzerte sind pure Energie. Danach bist Du ein anderer Mensch. Du darfst nicht sterben, ohne die Lebensfreude dieses Mannes mal gespürt zu haben." (Dominik Schütte im Roman "Was würde der Boss tun?")

Als Live-Entertainer bleibt Bruce Springsteen, ob mit oder ohne E Street Band, unangefochten das Maß aller Dinge. Das wird mit dieser famosen Doppel-DVD einmal mehr bestätigt. Diese Spielfreude über 2 Stunden und 50 Minuten wird von niemandem getoppt und ich habe schon sehr viele gute Live-Acts gesehen. Wie Springsteen mit seinen 60 Jahren (!!!) wieder einmal alles aus sich rausholt, ist unglaublich. Es bleibt als Zuschauer kaum Zeit zum Luftholen. Ein Höhepunkt jagt den nächsten. Zur Setlist ist zu sagen, dass sie unter eingefleischten Springsteen-Fans eher eine 08/15-Setlist darstellt und der eine oder andere mag kritisieren, dass es zu viele Überschneidungen mit der Live in Barcelona DVD gibt. Ich persönlich finde die Setlist trotzdem gelungen, es ist eine gute Mischung aus alten und neueren Songs, wenngleich lediglich zwei Songs des aktuellen Albums 'Working on a Dream' präsentiert wurden. Wenn man aber berücksichtigt, dass Bruce auf dieser Tour in 83 Shows 190 (!!!) verschiedene Songs präsentiert hat, zeigt das zum Einen die Einzigartigkeit von Bruce-Konzerten (kein Konzert ist wie das andere), zum Anderen dass es natürlich sehr schwierig ist, einen Abend zu erwischen, in dem alle persönlichen Highlights gespielt werden.

Berücksichtigt werden muss auch, dass es ein Festival-Auftritt und dementsprechend das Publikum kein reines Bruce-Publikum war. Das Publikum ist denn auch für ein Bruce-Konzert etwas reservierter und im Durchschnitt jünger. Vergleicht man das enthusiastische Publikum in Barcelona mit dem hier in London, liegen da noch immer Welten dazwischen.

Open-Air-Konzerte finden zwangsläufig im Sommer und damit meist im Hellen statt. Darunter leidet natürlich etwas die Atmosphäre, vor allem bei Songs wie Racing in the Street. Letztlich wird das aber durch die Wahnsinns-Performance von Bruce und seiner Band wieder kompensiert.

Höhepunkte gibt es reihenweise, u.a. das Duett mit Brian Fallon von The Gaslight Anthem bei No Surrender oder die unbändige Spielfreude bei American Land, Glory Days oder Dancing in the Dark, Promised Land oder das sympathische Chorsingen mit dem Publikum z. B. bei Waiting on a Sunny Day. Atmosphärischer Höhepunkt ist für mich aber Jungleland und hier insbesondere das Ende: Das Publikum klebt quasi an den Lippen von Springsteen, er hat das Publikum voll in der Hand, man hört nicht ein einziges Geräusch aus der riesigen Menschenmasse: Gänsehaut pur.

Zum Bonus-Material: Bei einer Konzertdauer von fast drei Stunden bedarf es eigentlich kaum Bonus-Materials. Dennoch gibt es die Performance von The River vom Glastonbury-Festival des Vorabends. Unglaublich wie Bruce da dampft! Und Wrecking Ball wurde anlässlich des Abriss des Giant Stadiums geschrieben und ist eine nette Zugabe.

Sound und Bild der DVD sind sehr gut. Zu kritisieren ist vielleicht, dass Bruce an dem Abend nicht zu gut bei Stimme war. Er war hörbar heiser, deutlich zu hören bei Out in the Street oder Racing in the Street. Angesichts der vier bis fünf Auftritte dieser Art pro Woche ist es aber sowieso ein Wunder, wie das die Stimme mitmacht.

Wie immer ist diese Live-DVD kein annähernder Ersatz für das live Erleben eines Springsteen-Konzerts, aber die DVD kommt dem so nahe wie möglich. Es ist ein weiterer Beweis für die Einzigartigkeit dieses Arbeiters des Rock'n Roll. Trotz der kleinen Kritikpunkte verdient diese Veröffentlichung die Höchstwertung.
66 Kommentare| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2010
Jetzt bin ich Baujahr 69 und kannte Bruce Springsteen nur durch seine großen und bekannten Hits. Obwohl ich selbst Gitarre spiele und großer Rockmusik-Fan bin, wusste ich gar nicht, was mir die Jahre entgangen ist.
Ich habe viele Konzerte gesehen.. ob live oder auf DVD... aber diese Blu-Ray haut mich um.
Ich habe selten solch ein energiegeladenes Konzert mit Musikern gesehen, die mit einer solchen Spielfreude zu Werke gehen... ich bin echt BAFF, was ich da gerade auf meinem TV erlebe :-)

Jetzt weiß ich auch endlich, warum man ihn THE BOSS nennt.. so werde ich auf meine späten Tage noch zum großen Springsteen-Fan und muß mir diesen Mann unbedingt einmal live gönnen.

Ich bin begeistert.... bildtechnisch als auch vom Sound ist das Teil ebenso allererste Sahne. Endlich mal wieder ein grandioses Musikerlebnis !!
22 Kommentare| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2010
Gleich am Tag der Lieferung der Blu-ray habe ich das knapp dreistündige Konzert über mein 7.1-Surroundsystem angehört (am nächsten Tag übrigens noch einmal), unbeschreiblich toll! Gänsehaut pur, wie 2009 im Olympiastadion in München vor 40.000. Dies ist der Maßstab der Rockmusik! Liveauftritte, die im Rockgeschäft aktuell niemand übertrifft! Nur wer einmal den Rockarbeiter (Schweiß, Schweiß, Schweiß:-) live erlebt hat, weiß, was ich meine. Nonstop, ohne irgendeine Unterbrechung haut Bruce fast drei Stunden!!!! rein. Wer im Rockgeschäft macht das heute noch, und das in diesem Alter (über 60!!!). Nein, dagegen sind U2, AC/DC, Bon Jovi, etc. ein echter Witz (Weiß ich aus eigenen Erfahrungen, obwohl ich auch von diesen Gruppen Fan bin). Während andere nach zwei Stunden Programm stoppen und überall fast dieselbe Setlist herunterleiern, fängt nach zwei Stunden der Boss erst an. Er verändert auch bei jedem Konzert immer wieder die Setlist, sammelt selbstgebastelte Schilder der Fans ein und spielt deren Wünsche mit seiner legendären E Street Band. Bei 40 Konzerten hat er z. B. bei der letzten Tour über 118 !!!!!! seiner zahlreichen Songs live vorgetragen, unglaublich! Andere, wie gesagt, beten immer nur ihre 20 Liedchen runter.
Am besten hört man das tolle Konzert vom Hyde Park über eine Surround-Anlage mit Subwoofer. Geil, geil, geil! Leider waren im Vergleich zu München nicht die Titel Atlantic City, This Hard Land, Because The Night oder The River (jedoch als Bonus auf der Disc!) dabei, sonst wäre es wohl das göttlichste Rockkonzert, das es je auf Disc gab.
Also, eine glatte Kaufempfehlung bzw. ein MUSS für Liebhaber von echter, handgemachter, grandioser, mitreißender Rockmusik eines tollen, authentischen Rockarbeiters.
11 Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2012
Ich hab's so gemacht wie einer der Rezensionisten es hier vorgeschlagen hatte:
ich habe die Blu-ray in den Player gelegt, meine Kopfhörer aufgesetzt und mir den Boss in Konzertlautstärke reingezogen.
Phänomenal was Springsteen und die E Street Band da abliefern!
Ich habe seine Karriere von Anfang an verfolgt und habe das Gefühl, das der Kerl mit zunehmndem Alter immer noch besser wird.
Man fragt sich, woher nimmt er eigentlich die Energie zig tausende von Menschen derart in seinen Bann zu ziehen, wie bei diesem Konzert im Hyde Park?
Am Ende, nach drei Stunden Konzert, hat man das Gefühl Springsteen könne noch weiter spielen, so voller Elan und Spiellaune ist er da noch immer.
Ehrlich gesagt war ich am Ende wohl mehr kaputt als der Boss selbst (bin immerhin auch schon 59).
Aber ich hab's voll genossen!
Die Songauswahl ist gut getroffen, denn es sind natürlich reichlich Klassiker als auch neuere Titel mit dabei.
Bild und Ton sind erste Sahne und lassen keine Wünsche offen.
Auch die Kameraführung ist sehr gut, lässt sie doch den Zuschaeur an dieser grandiosen Vorstellung von Bruce Springsten und seiner E Street Band voll und ganz teilnehmen.
Ich kann jedem Rockfan nur ausdrücklich empfehlen sich diese Blu-ray zuzulegen.
Wer diese Blu-ray nicht sein Eigen nennt vesäumt etwas ganz großartiges!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden