Facebook Twitter Pinterest
EUR 6,44
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager
Verkauf durch Blumasa und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 6,44
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: sofort lieferbar
In den Einkaufswagen
EUR 6,44
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: RAPIDisc
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Lolita [DVD]

4.0 von 5 Sternen 46 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 6,44
EUR 6,44 EUR 4,99
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf durch Blumasa und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Alles für Ihr sinnliches Vergnügen: entdecken Sie jetzt die bunte Vielfalt an Produkten in unserem Erotik-Shop.


Wird oft zusammen gekauft

  • Lolita [DVD]
  • +
  • Pretty Baby
Gesamtpreis: EUR 13,93
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Jeremy Irons, Melanie Griffith, Frank Langella, Dominique Swain, Suzanne Shepherd
  • Regisseur(e): Adrian Lyne
  • Komponist: Ennio Morricone
  • Künstler: Frank Zerneck, Howard Atherton, Mario F. Kassar, Stephen Schiff, Julie Monroe, Charles M. Wilborn, Jon Hutman, Judianna Makovsky, Robert M. Sertner, Joel B. Michaels, David Brenner, W. Steven Graham, F. Paul Benz
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 5. August 2010
  • Produktionsjahr: 2001
  • Spieldauer: 133 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 46 Kundenrezensionen
  • ASIN: B0017SEU3M
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 44.835 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Humbert verliebt sich rettungslos in die erst zwölfjährige Lolita. Dank einer unglaublichen Verkettung von Umständen gelingt es ihm sogar, die Schülerin zu seiner Geliebten zu machen. Gemeinsam begibt sich das seltsamste aller seltsamen Paare auf eine ziellose Autoreise durch Amerika, ein Land, so jung, rätselhaft, kindlich und gefährlich wie Lolita selbst. Viel zu spät erkennt Humbert, daß sein wiederentdecktes Paradies der Vorhof zur Hölle ist und er systematisch zerstört, was er liebt...

Movieman.de

Moviemans Kommentar zur DVD: Die Optik der Disc begeistert nicht sonderlich, tonal wird Feines geboten. Die Ausstattung ist hervorragend, enthält sie doch all die völlig harmlosen, der Zensur zum Opfer gefallenen Szenen, die auch schon in Nabokovs Meilenstein-Roman tragend waren. Der Film muß sich den Vergleich mit der Kubrickverfilmung (unter Mitwirkung von Nabokov als Drehbuchautor entstanden) gefallen lassen. Die vorliegende Version besitzt nichts mehr von dem lyrischen Surrealismus, der den doppelbödigen Dialogen und der genialen Schwarz-Weiß-Photographie entsprang. Adrian Lyne setzt auf den prosaischen Gehalt des Romanes und schafft dadurch eine ganz andere Perspektive als Kubrick. Insofern ist der Film ein eigenständiges Werk und insofern ein interessante Version des wunderbaren Stoffes. Völlig deplaziert sind Diskussionen um Kinderpornographie im Zusammenhang mit "Lolita". Lolita ist ein Luder, das zufällig sehr jung ist und das eigenverantwortlich handelt. Es gibt keine Opferposition für ihre Figur, jedenfalls nicht in sexueller Hinsicht. Wenn nun Päderasten aller Länder jedem jungen Mädchen diesen Ludercharakter unterstellen, ist das ähnlich absurd, als würde man , weil es "Hanibal" gibt, jedem Mann mittleren Alters kanibalischen Sadismus zuschreiben. Etwas simpel gedacht?

Bild: Ein klein wenig über VHS-Standard ist nicht gerade das Auschöpfen der technischen Möglichkeiten von DVD. Die Disc rauscht merklich und hat erhebliche Artefaktprobleme, die selbst sehr langsame Kamerafahrten ungeschmeidig ruckeln lassen (00.14.35) und den Mattscheibeneffekt zum besten Freund haben. Die Frabsättigung ist zu hoch und weist stechende Rottöne auf, was insofern weniger ins Gewicht fällt, als dies häuslich zu korrigieren ist. Mäßige Tiefenschärfe und häufige sanfte Überstrahlungen heller Bildelemente ( 00.06.55, weiße Hausfassade) runden das Bild nicht gerade ab.

Ton: Man muß der Synchronisation zu gute halten, daß die Stimmbesetzung außerordentlich gelungen ist. Melanie Griffith klingt in der deutschen Version fast genauso wie in der originalen. Die Ambienz ist recht vital und jedenfalls stimmungsschaffend. So wird der Zuschauer gut in das tonale Geschehen eingebunden. Einzelne Effekte entfalten dabei auch richtige Bass- und Dynamikgewalt (00.05.39, Zug). Morricones Musik wird sehr ordentlich, wenn auch nicht hundertprozentig greifbar präsentiert. Solides "Gut". --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Ein Glück gibt es diese zweite Verfilmung von "Lolita". Die erste Version mit James Mason wirkt doch etwas angestaubt. Dominique Swain überzeugt in dieser schwierigen Rolle und kommt wahnsinnig sexy daher. In einem Extra auf dieser DVD kann man beobachten, wie sie einige Szenen mit Jeremy Irons einstudiert. Sehr sehenswert. Jeremy Irons geniales Spiel fasziniert den ganzen Film über und hält ihn am Leben. Er ist ein gnadenlos guter Schauspieler.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Alles in allem ein sehr interessanter, wenn auch langwieriger Film. Die Darstellungen der Akteure fand ich sehr gut. Allerdings wollte sich keinerlei Spannung aufbauen. Was mich jedoch enttäuschte, war das man von Beginn an vorhersehen konnte wohin das ganze verlief.
Die Altersbegrenzung ab 18 Jahren finde ich übertrieben, da die Nacktaufnahmen kaum wahrnehmbar und auch nicht pornografisch angehaucht waren. Eine Altersbegrenzung von 16 Jahren wäre auf Grund des Themas des Filmes dennoch zu empfehlen.
2 Kommentare 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Videokassette
Ich muß zugeben, bevor ich den Film das erste mal sah, war mir nicht so ganz klar, ob er die Erwartungen erfüllen konnte, die ich an ihn stellte. Schließlich gab es bereits schon einmal einen Versuch dieses Buch zu verfilmen, doch die Stanley Kubrick Version (auch wenn der Mann ansonsten ein genialer Regisseur ist) war ein alles andere als gelungener Versuch Nabokovs Werk auf Zelluloid zu bannen. Doch dieser Film übertraf meine Erwartungen beiweitem. Nicht nur, daß er wesentlich näher am Original ist als seine Vorgängerversion, auch die Charaktere sind wesntlich besser dagestellt. Insbesondere natürlich die Figur der Lolita. Sie ist einfach... Lolita, so wie man sie sich vorstellt. Natürlich birgt dieser Film eine Gefahr, wenn er von den falschen Menschen falsch interpretiert wird, doch besteht diese Gefahr nicht bei den meisten Filmen? Alles in allem einfach ein Meisterwerk.
Kommentar 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
"Lolita" von Nabokov ist eine komplexe Reise in tiefste Abgründe von Leidenschaften, von Selbsttäuschungen, von Liebesprojektionen hier zwischen einer Minderjährigen und einem gereiften Mann.
Eine unglaublich differenzierte Geschichte um falsche Illusionen, Sehnsüchte und wie diese letztlich jede handelnde Person ins Verderben stürzt.
Viele meiner Vor-Rezensenten haben ausführlich diese Thematik einfließen lassen und so versuche ich den Film einmal weitgehend unabhängig von dem Roman als eigenständiges Werk zu betrachten.
Gerade in diesem speziellen Fall gilt, arbeitet doch das Buch mit kraftvollen Vexierspielen, mit verschlungenen Gedanken-Verknüpfungen eines; Nabokovs Buch ist in seiner Brisanz, seinem unterschwelligen Humor und seiner Doppeldeutigkeit unverfilmbar.
Gehen wir mit dem Anspruch einer authentischen Verfilmung an diese Thematik heran, scheitern sowohl Kubrick mit seiner Schwarz- Weiß Version als natürlich auch Adrian Lyne.
Während der eine versucht in vielen Facetten ganz neue Wege zu gehen, klebt diese Neuverfilmung regelrecht am Text,versucht mit grosser Anstrengung wortwörtlich, oft mit Texten aus dem Off brav alle vordergründigen Stationen des Buches abzuhaken.
Gleichzeitig merkt man Adrian Lyne eklatant an, daß er mit der Sprengkraft des eigentlichen Themas Pädophilie und daraus resultierend die Manipulation hinsichtlich eines minderjährigen schutzbefohlenen Geschöpfes überfordert ist.
Das Eisen ist ihm dann letztendlich doch zu heiß als das er es in aller Kompromisslosigkeit aufzeigen konnte ,noch mochte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Mein Verhältnis zu diesem wunderbarst fotografierten Film ist gespalten. Die ersten 25 Minuten bis zu der Stelle, wo Lolita doch noch einmal die Treppen hochhastet, um HH abzuknutschen, halte ich für meisterhaft und durchaus noch nah dran am Subtext des Romans. Doch dann wird alles falsch. Mit Nabokov hat das nichts mehr zu tun, obwohl das Drehbuch von Stephen Schiff scheinbar genau der äußerlichen Handlung folgt. Es zeigt sich nach Kubrick erneut, dass "Lolita" nicht verfilmbar ist. Die Ironie, die Selbstentblößung, und das Wesentliche: Das Faktum, dass hier jemand ein Kind ausnutzt, kommt hier nur am Rande vor. Man hat Mitleid mit Jeremy Irons, der hier so traurig guckt wie sonst nicht. Er will ja einfach nur mit seiner Lo zusammen sein. HH ist - wenn überhaupt - der "gute" Kinderschänder, der obskure Dramatiker die "böse" Variante. Wer das Buch gelesen hat, weiß, warum das so ist und warum es Sinn ergibt, da es sich um eine Konstruktion von HH handelt. Hier aber ist eine unsinnige, fast schon ärgerliche Gegenüberstellung. Der größte Tiefpunkt ist die angepappte, stilistisch verkorkste Rächer-Sequenz, die überhöht satirisch im Sinne von "Brazil" inszeniert ist - und somit völlig aus dem Rahmen fällt. Das Problem ist auch, dass die Darsteller Wahnsinns-Leistungen abliefern. Von Jeremy Irons ist man das gewohnt, aber Dominique Swain ist eine Entdeckung sondergleichen. Man nimmt ihr die Rolle durchaus ab. Aber völlig unklar ist, warum sie sich plötzlich zu HH als Mann hingezogen fühlt. Das ist - mit Verlaub - ein Schlag ins Gesicht. Sie will ihn also? Dann aber doch nicht, denn sie ist ja so jung? Es gibt da Momente, die hätten anders eingefädelt werden müssen.Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden