Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Jetzt informieren OLED TVs Learn More Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
541
4,4 von 5 Sternen
Farbe: grün|Ändern
Preis:29,99 € - 116,00 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Dezember 2011
Hallo
Ich habe schon viele Mäuse von unterschiedlichen Herstellern testen können, wobei meiner Meinung nach keiner der
Hersteller mit Logitech mithalten kann. Meine Rezension bezieht sich daher teilweise auf den direkten Vergleich mit meinem
bisherigen Favorit, der Logitech M305.
Ich habe mir diese Maus als Ersatz für meine knapp 2 Jahre alte M305 zugelegt.
Die M305 (funktioniert noch tadellos) habe ich einem Freund verkauft, also mußte was Neues her.
Für meinen Hauptrechner besitze ich ein keyboard von Logitech mit unifying-Empfänger und eine
kabelgebundene Maus. Um die neue Maus am Laptop, sowie am Rechner nutzen zu können, suchte ich
nach einer Maus mit unifying-Empfänger. Meine alte M305 besaß noch einen "normalen" Empfänger und
obwohl ich - nach wie vor - von dieser Maus begeistert bin, entschied ich mich für die M525, da diese
mit einem unifying ausgerüstet ist.
Die M525 kommt in Klavierlack-Optik daher und ist sehr wertig verarbeitet. Nichts klappert, alles sitzt fest. Sie ist nur unwesentlich größer als die M305 und auch etwas schwerer (bedingt durch die zwei Batterien), was aber keinesfalls als Nachteil anzusehen ist. Sie liegt sehr gut in der Hand. Das Rad läßt sich mit kaum spürbarem Wiederstand bedienen, was mir persönlich besser gefällt als bei der M305. Man kann fließend durch die Zeilen scrollen. Auf der Unterseite befinden sich der Ein- Ausschalter und der Schieber zum Öffnen des Batteriefachs, in welchem auch der Nano-Empfänger untergebracht werden kann. Die Funk-Reichweite liegt bei ca. 6 Meter. Die Maus funktioniert auf ALLEN Untergründen, außer auf Glas - hier müßte man zu der "Anywhere" von Logitech greifen, welche ich auch schon testen konnte (kam auch in die engere Wahl, jedoch sagte mir letztendlich die Form nicht zu).
Beim ersten Gebrauch war ich etwas verwundert, denn es ist keinerlei Aktivität der Maus zu erkennen, sprich rotes
Laserlicht. Lediglich die von der M305 gewohnte grüne LED an der Oberseite leuchtete nach dem Einschalten kurz auf.
Die mitgelieferten Batterien habe ich nicht eingesetzt-hier vertraue ich auf die Akkus von eneloop. Bei der M305 hält
ein Akku bei einem täglichen Gebrauch von 3-5 Stunden ca. 4 Monate (Maus wird nur beim Transport ausgeschaltet). Theoretisch müßte ich bei der M525 über ein halbes Jahr Ruhe haben ;-).
Von mir eine klare Kaufempfehlung.
Ich hoffe, ich konnte euch bei eurer Entscheidung behilflich sein.

NACHTRAG 20.02.2013
Hab soeben (nach 14 Monaten mit den ersten Akkus !!!) von Set-point die Meldung erhalten, die Batterien seien schwach.
Die Maus verrichtet immer noch zuverlässig ihren Dienst und weist bis dato kaum Gebrauchsspuren auf.
99 Kommentare| 95 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 25. September 2013
Vieles wurde schon gesagt. Deshalb nur kurz meine Eindrücke.
Ich bin kein Gamer, nutze die Maus zum normalen Umgang in Textdokumenten, zum surfen und zur Bearbeitung von digitalen Bildern und Sonstiges.

Pro:
+ solide verarbeitet (Logitech!)
+ liegt plan auch auf einer Glasoberfläche
+ ich rutsche auf dem Balkon vor dem Laptop mit dem Ding auf meinem Oberschenkel rum (Hose) die Maus läuft super. Mauspad war gestern.
+ Installation quasi nicht notwendig. Dongle in USB-Schnittstelle stecken und los geht`s. (Win XP Pro, W7, W8, Android erprobt.)
+ gute Auflösung
+ Ergonomie: dank der symetrischen Architektur für rechts und Linkhänder geeignet.
+ Tasten haben eine gute Haptik
+ Ich habe normale Männerhände und finde die zwar "etwas" kleine Maus dennoch nicht zu klein.
+ Batterieverbrauch quasi nicht zu bemerken. Ich nutze das Mäuslein täglich, oft über viele Stunden. Obwohl ich den Schalter am Boden der Maus nie ausschalte, zeigen die mitgelieferten Batterien auch nach 9 Monaten keinerlei Ermüdungsanzeichen.

Neutral:
~ vielleicht das Scrollrad?

Contra:
- nix!

Scollrad:
Ist sehr leichtgängig, was andere Rezensenten stört empfinde ich manchmal sogar als Vorteil. O.k., ein bissel straffer wäre ja ganz gut. Ist halt Gewöhnungssache. Auf das "Einrasten" kann ich aber zur Not verzichten. (ein kleines haptisches Feedback ist ja noch da) Man kann solide srollen. Reicht nicht um einen Stern abzuziehen.

Logitech beschreibt das so:
Zitat Logitech:
Scrollrad für Kontrollfreaks
Unser innovatives Ultrapräzisionsscrollrad erfasst mehr Bewegungen pro Millimeter und ermöglicht so das ultimative Navigationserlebnis.
Zitat Ende.

Besonders gut finde ich die Kippfunktion des Rades! Darauf möchte ich nicht mehr verzichten.
An die Kippfunktionen des Rades (z.B. Browser vor und zurück) habe ich mich so schnell gewöhnt, das ich sie auf anderen Computern intuitiv nutzen will, obwohl die Option gar nicht vorhanden ist. (andere Maus auf Arbeit e.t.c.)

Reichweite:
Ist zwar Quatsch, habe es dennoch probiert. Maus und Empfänger kommunizieren auch noch durch drei Wände. Größer ist unsere Wohnung nicht. ;o)

Unifying:
Sowohl auf Maus als auch Empfänger ist das Unifying Symbol aufgedruckt. (Lieferzustand) Sollte somit auch klappen. Die Unifying Software steht bei Logitech zum Download bereit. Ist sicher nur notwendig wenn weitere Unifying Geräte mit dem Empfänger verbunden werden sollen. (Pairing, z.B mit weiteren Mäusen, Tastaturen oder Anderes) Ich habe aber keine davon, deshalb auch nicht getestet.

Betriebssysteme:
Maus läuft auch auf meinem Samsung Galaxy S4, Samsung Tab 4 (mit OTG Adapter) unter Android super. Sonst mit XP pro, W7 pro, W8.1 ohne zusätzliche Unifying Software! Also wirklich Plug and play.

Fazit:
Wer mit dem leichtgängigen Rad klar kommt.:(kann man ja evtl im Laden testen)
Klare Kaufempfehlung!

Nachtrag: 19.03.2014
Ich habe die Maus am 09.01.2013 gekauft. Ich nutze sie täglich stundenlang und schalte sie auch nie aus. Dennoch halten die Batterien nach über 14 Monaten noch wacker durch. :D

Update 23.06.2015:
Heute haben die Batterien schlapp gemacht.
Die versprochene Laufzeit der Batterien von 3 Jahren (laut Logitech) sind damit zwar nicht ganz erreicht, aber bei mir war das Mäuschen immer standby, niemals ausgeschaltet.Das währe meckern auf sehr hohem Niveau.
Die zwei Batterien als Typ AA, Gnomzelle, oder R6 bezeichnet, könnte ich mir aber wieder mal leisten. :o)
11 Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2011
Hab mir diese Maus zu einem neuen Notebook dazubestellt und bin begeistert.

+ Optimale Ergonomie (auch für große Hände)
+ Gewicht
+ Präzision
+ gute Druckpunkte

+/- das Mausrad geht mir persönlich zu leichtgängig,immer in mm-schritten.Wobei bei gewissen Anwendungen dies so seine Vorteile haben kann.

Installation hat auch wunderbar geklappt unter Win7.

Edit 23.06.2015
3,5 Jahre vorbei und es sind immer noch die org. Batterien in der Maus. Tägliche Nutzung von ca. 5Std.
33 Kommentare| 39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2012
Habe seit einigen Wochen die M525 im Office Einsatz. Meine positiven wie negativen Eindrücke:
+ Maus ist für den reinen Notebook-Einsatz vergleichsweise groß, für eine Desktop-Maus eher kompakt - so ein Mittelding also. Wie von Logitech gewohnt wertig verarbeitet.
+ Die Unifying Funktion, durch welche man mehrere Peripherie-Geräte mit nur einem Nano-Empfänger anschließen kann ist praktisch und funktioniert einwandfrei. Allerdings muss, sobald man mehrere Geräte mit einem Empfänger nutzt, die Unifying Software installiert sein (gibts natürlich gratis bei Logitech).
+ Im Gegensatz zu (den mir bekannten) Bluetooth-Mäusen funktioniert diese hier (genauso wie kabellose Logitech Tastaturen) ohne jede Verzögerung (!), nachdem der PC hochgefahren wurde oder nachdem die Maus manuell über den kleinen Schalter eingeschaltet wurde.
+ meines Wissens hält keine Maus mit einem Batteriesatz länger als 3 (!) Jahre. Ob dieses Versprechen hält, konnte ich naturgemäß noch nicht herausfinden.
+ Der Unifying Empfänger lässt soch im Batteriefach der Maus sicher verstauen.

- Das Mausrad ist tatsächlich sehr sehr fein gerändelt und sehr sehr (!) leichtgängig. Das empfinde ich mehr als Nachteil als als Vorteil. So gelingt es nur schwer, die Mittel(=Mausrad)Taste zu nutzen, ohne das Rad auf oder ab zu bewegen. Hinzu kommt, dass die Mitteltaste ziemlich schwergängig ist.
- Die Maus hat eine links/rechts-Funktion am Mausrad. Ergonomischer finde ich eine Daumentaste - allerdings eignet sich dann die Maus nur noch für Links- oder Rechtshänder. Die Seitwärtsfunktion setzt die Installation der Logitech Software voraus (eine andere, als die Unifying Software). Standardmäßig belegen die Seitwärtstasten die Vor-/Zurück-Funktion im Browser.
- die Maus ist relativ schwer. Sie wirkt für mich subjektiv schwerer als eine Bluetooth-MS-Maus. Natürlich sind die allermeisten kabellosen Mäuse bedingt durch die Akkus/Batterien wesentluch schwerer als kabelgebundene Geräte.
- Die Maus ist teuer. Sie hat nur standardmäßige Funktionen, nichts besonderes. Preis-/Leistung ist sicher bei anderen Mäusen (auch vom selben Hersteller) besser. Allerdings hat man nur eingeschränkte Auswahl, will man zB Tastatur und Maus mit nur einem Empfänger nutzen.
0Kommentar| 39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2013
Ausschlaggebend für mich war die Kompabilität mit Linux, obwohl die Maus hauptsächlich am Laptop unter Windows 7 hängt.

An meinem Firmenlaptop konnte ich schon vorher ausgiebig die Vorgängerin M505 testen und war sehr zufrieden.
Mit der Logitech G5 Lasermaus war ich hochzufrieden und wollte eine weitere haben, doch leider scheinen die aktuellen
Logitech Kabelmäuse (laut Rezensionen) wohl etliche Qualitätsprobleme zu haben, drum hab ich mich für schnurlos entschieden.
Klar, M525 und M505 sind keine superergonomischen Mäuse, doch für die Grösse echt gut. Und ohne Kabel.
Im Einsatz auf dem Wohnzimmertisch und auf Mauspads gabs bisher keinerlei Probleme, auch wenn die Maus mal runterfiel.
Die Batterielebensdauer find ich echt super, da hatte ich vorher schon Bedenken.
Cool fand ich auch die Auswahl an Farben, eine Maus in meiner Liebliengsfarbe - Hurra !

Der Betrieb mit Windows 7 sei kurz kommentiert: mit Setpoint lässt sich die Maus sehr gut anpassen und funktioniert einfach und zuverlässig.

Mir fiel es schwer Hinweise über Erfahrungen mit Linux zu finden, drum schreib ich hierüber ein bissel.
Getestet hab ich OpenSuse am Desktop PC und Macpup Linux vom USB Stick auf dem Laptop.
Ich sag nur Plug and Play - sofort, ohne grosse Installationen und Probleme. Das gibt es wirklich selten.
Meine schnurgebundene Steelseries Sensei Raw Maus wollte partout nicht unter Linux.

Da Windows-Systeme viele bekannte und unbekannte Sicherheitslücken haben, die man mehr oder weniger mit Viren und Internet Schutzprogrammen
schliessen kann, hab ich beschlossen für mein Online-Banking ein Live-Linux zu testen. Dafür notwendig, natürlich eine Maus.
Das Live-Linux (Macpup, ein Derivat von Puppy-Linux) hab ich auf einen USB-Stick installiert und wenn dieser Stick beim Booten eingesteckt ist,
dann wird statt Windows7 das Linux gebootet, läuft nur im RAM, das heisst spätestens nach dem Ausschalten ist jeder Virus wieder weg.
Das Online-Banking lief dann mit Firefox und der M525 einwandfrei unter Linux.

Mein Fazit: eine gute, robuste und universelle Laptop-Maus
Meiner Freundin hat sie so gut gefallen, dass wir noch eine zweite Maus gekauft haben.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 2015
Für diese Maus gebe ich 4 Sterne weil sie einfach perfekt ist. Sie liegt 1A in der Hand, die Reaktion des Lasers ist extrem fein und kann auf jedes einzelne Pixel geführt werden, das Scrollrad greift 1A und die Batterielaufzeit hält für Monate. Leider halten nur die Gleiter nicht länger als ein Jahr und so mußte ich mir jetzt schon zum 2.x diese Maus bestellen und nun sind auch bei der Neuen nach 14 Monaten zwei Gleiter ab. Daher ein Stern abgezogen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 24. Januar 2014
...das bietet die Logitech M525, die ich als Ersatz für die Logitech M325 für das Netbook meiner Tochter bestellt habe. Die M325 ist auch eine sehr gute Maus, allerdings scheint sie ein Haltbarkeitsproblem zu haben, jedenfalls bei den von uns genutzten Exemplaren.

Die M525 bietet von er Größe her einen sehr guten Kompromiß sowohl für Kinderhände, als auch für meine recht großen Hände. Sie ist sehr gut zu bedienen und liegt ergonomisch gut und "griffig" in der Hand. Die Verarbeitung ist sehr wertig, man hat gleich den Eindruck ein Qualitätsprodukt erworben zu haben. Top ist die Verwendbarkeit der Maus auf fast allen Oberflächen wie Hosenbeinen, Tischdecken, Sofas...

Die Qualität der Anzeige auf dem Bildschirm lässt ebenfalls keine Wünsche offen, das funktioniert ohne Verzögerung und präzise. Das Mausrad ist mir persönlich ein wenig zu leichtgängig, aber man gewöhnt sich auch daran ohne dass es dann weiter stört. Sehr gut auch der kleine Empfänger, den man bedenkenlos im Netbook lassen oder auch, sehr gut gelöst, in der Maus verstauen kann.

Wie lange die Batterien halten werden kann ich noch nicht sagen. Durch die Verwendung von 2 Batterien wird man sie lange nicht wechseln müssen. Zudem schaltet meine Tochter die Maus auch immer aus, wenn sie sie nicht benutzt. Das sollte die Lebensdauer der Batterien noch zusätzlich erhöhen. Ich empfinde das durch die Verwendung von 2 Batterien höhere Gewicht der Maus übrigens als sehr angenehm.

Nicht der wichtigste Punkt, aber das Design der Maus finden wir super, das ist ein richtiger Hingucker!

Den Preis der Maus finde ich durchaus angemessen und nicht zu teuer im Vergleich der Qualität mit alternativen Produkten.

Wir sind sehr zufrieden mit dieser Maus und hoffen, dass sie auch lange hält. Dafür gibt''s von mir 5 Sterne und eine Kaufempfehlung.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 100 REZENSENTam 13. Februar 2015
Habe diese Maus gekauft damit ich ein bisschen mehr Freiraum mit meiner Maus habe. Die ganzen kabelgesteuerten Mäuse sind zwar in einigen Dingen besser aber ich finde kabellose Mäuse praktischer. Im nachfolgenden lesen sie deshalb meine Eindrücke zu dieser Maus..

Design und Tragegefühl:
ich habe mir diese Maus gekauft, da sie erstens noch so 0815 mäßig aussieht wie die anderen und sie anscheinend auch etwas kleiner ist. Dem ist auch so. Alle die hier eine normal große Maus erwarten werden enttäuscht. Sie ist tatsächlich ein Stückchen kleiner! Zwar nicht so klein wie eine Laptopmaus aber ich sag mal so ein mittelding zwischen einer Gamermaus und einer Laptop-Maus :) hoffe das hilft. Die größe allgemein reicht für meinen Anwendungsbereich und ich finde sie fühlt sich auch gut an.
--> 5/5

Konnektivität:
Die Maus ist kabellos, Das heißt sie stecken wie auf dem Bild zu sehen die USB-Antenne in ihren Computer und können so dann kabellos die Maus steuern. Das funktioniert auch allgemein ganz gut. Habe ein Linux-Computer und kann selbst da von keinen Komplikationen berichten. Auch hatte ich nach einiger Nutzungszeit (1/2 Jahr bis jetzt) noch keine Ausfällt oder sonstigen negativen Begebenheiten.
--> 5/5 alles gut

Fazit?
Ich kann diese Maus bedenkenlos empfehlen für alle möglichen Anwendungen eigentlich, die ein normal sterblicher Computeranwender hat. An die Größe muss man sich eben gewöhnen und darauf sollte man unbedingt auch achten. Wenn sie eine größere Hand haben und kleine Mäuse nicht mögen sollte sie evtl. zu einer anderen greifen.

Hoffe ich konnte ihnen mit meiner Rezension helfen. Falls sie fragen haben melden sie sich ruhig. Ich antworte so schnell wie es geht :) Ich würde mich bei gefallen gerne über eine Bewertung freuen
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2013
Die Maus liegt super in der Hand, die Tasten funktionieren sehr gut und auch der Druckpunkt der Tasten ist toll. Die Einrichtung am Computer funktionierte ohne Probleme. Das Einzige was mir an der Maus überhaupt nicht gefällt ist das Mausrad. Es ist so derartig leichtgängig, dass das Öffnen eines neuen Tabs im Browser erst beim dritten Versuch klappt. Ansonsten befindet sich der Zeiger immer wieder an einer anderen Stelle. Jetzt könnte man sagen: Dann nutze ich eben die rechte Maustaste und öffne darüber einen neuen Tab. Jedoch möchte ich es nicht umständlich machen, wenn es auch einfach funktioniert. Dieser entscheidende Nachteil kostet der Maus auch direkt 2 Sterne. Wem dieses Manko egal ist, der erhält hier eine tolle und super in der Hand liegende Maus.
22 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2015
Die Maus ist eine einzige Katastrophe... (Ich hab mir die Maus leider als Ersatz für das Vorgängermodell besorgt, mit der ich wunderbar zufrieden war.)

Arbeitet man wie ich am PC, beispielsweise als Entwickler oder Artist, oder ist man begeisterter Zocker mit Skill, wird man mit dieser Maus überhaupt nicht glücklich.

Fangen wir mal damit an, dass sie überhaupt nicht Pixelgenau ist:
Will man z.B. In Photoshop, Flash, Fireworks, AfterEffects oder irgendeiner anderen Software die pixelgenaues Arbeiten verlangt arbeitet, merkt man schnell, dass es mit dieser Maus verdammt schwer wird, die Koordinaten richtig zu treffen, die Maus hat lauter kleine Springer - das merkt man auch dann besonders stark, wenn man versucht eine gerade Linie von links nach rechts mit dieser Maus und mit einer älteren zu ziehen. Während die älteren (mit und ohne kabel) eine schöne gerade Linie ziehen macht diese Maus eher eine art Gebirge.

Wie sich das auf Gaming mit der Maus, wie z.B. Zielen, auswirkt kann man sich wohl gut ausmalen, bester wird man damit jedenfalls nicht.
Da bin ich nur froh, dass ich generell eher mit einem Xbox Wireless Controller zocke. (Auch wenn ich zuvor Jahrelang eSports mit der Maus betrieben habe)

Nun zum nächsten fatalen Problem:
Dieses super tolle Scroll-Erlebnis für das hier so schön geworben wird, ist die reinste Verarsche...
Bei diesem Superscroll der Maus handelt es lediglich um ein Mausrad mit minimalstem Widerstand - Es ist so sensibel, dass es sogar scrollt wenn man die Maus schüttelt.
Auch das ist für das arbeiten und Zocken ein enormes Problem...
Während Anwendungen, wie Adobe Flash, durch das ungewollte Scrollen von Frame zu Frame springt, egal ob man gerade was anderes macht, hüpft man in anderen Anwendungen gar in komplett neue Bereiche oder verstellt ganz fatale Dinge. Im Browser ist es nicht viel besser und bei Formularen erst recht.

Beim zocken bedeutet das gerade bei Ego-Shootern, dass man am laufenden Band am Nachladen oder Zoomen ist, denn schon die kleinste Berührung des Mausrades reicht aus, um die Scrollfunktion auszulösen und somit auch die inGame-bedingte Tastenbelegung. (Egal wie desensibel man die Einstellungen im Logitech SetPoint vornimmt)

Die Taste des Mausrades (Maustaste 3) kann man anhand des Problems mit dem irre sensiblen Scrollrad auch getrost vergessen, am besten man deaktiviert sie gleich ganz, denn in gut 8 von 10 Fällen löst man einen Mausradscroll aus bevor oder nachdem die Mausrad-Taste gedrückt wurde.

Wer es nicht glaubt... schaut am besten einfach mal im Logitechforum vorbei und guckt sich all die verlorenen Kunden an die mit dieser Maus das gleiche Problem haben... ich habs leider zu spät gemacht....

Ausserdem dachte ich: "komm du hast das Vorgängermodell hier liegen, biste mal n ganz schlauer und baust das komplette Mausrad der Vorgängerversion aus (Maus hat ja die selbe Grösse) und baust es bei dieser wieder ein."
Aber nein, die Herrn bei Logitech haben das neue Mausrad und deren Einlass minimal verkleinert, weshalb das Alte nicht mehr passt.
Dann hab ich versuch den Scroll-Widerstand manuell zu erhöhen, doch selbst eine Gummierung und ein Anbiegen des Wiederstandes bringt nichts, da die irre winzigen Scrollstufen im Rad selbst verbaut sind und sich auch nicht austauschen lassen.
Letztendlich hab ich es immerhin so hinbekommen, dass das Mausrad nicht gleich beid er ersten Berührung bewegt wird, doch selbst das hat nicht lange gehalten, denn bereits ein paar tage später hat sich dieses billige Material einfach wieder zurück gebogen.

Für mich wird das wohl die letzte Logitech-Hardware gewesen sein, denn Logitech ist einfach nicht mehr das was es einmal war und ich verdien hier mein Geld am PC und benötige nun mal eine pixelgenaue Maus, die einen nicht alle paar Minuten derbst stresst und wie auf Droge wild rumscrollt.
(Ist nicht die einzige Hardware von dene die extreme Mängel aufweist, Beispiele sind diverse Funktastaturen oder auch die Z5500 Anlage, in der man bewusst billige Sicherungen eingebaut hat, welche man dann auch noch selbst nachkaufen muss, da Pfennigartikel und ausserdem arbeitet sie für den deutschen Markt mit falscher Spannung, was mit ein Grund für ständige Sicherungsausfälle und letztendlich den Tod der Anlage ist.)

Von der Qualität der Hardware her, könnte man meinen, dass Logitech ein kleiner Hardwareanbieter bei Shops wie Pearl, Conrad und co ist - dabei war Logitech mal was richtig feines.
11 Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 21 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)